Netherlands
Bloemendaal aan Zee

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

42 travelers at this place

  • Day2

    Enter the Wave surfcamp

    July 26 in the Netherlands ⋅ ⛅ 18 °C

    From Saturday till Monday Nikki and I stayed at the Enter the Wave surfcamp in Bloemendaal. The weather was rainy and sunny and overall perfect. Camping de Lakens I can definitely recommend if you’re around that area.Read more

  • Day1

    Es geht los

    October 17, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 13 °C

    Endlich kann es los gehen...
    Erst zwei Tage zuvor ist Dobby bei uns eingezogen, zwar nicht so wie geplant, aber er war endlich da.
    Als wir ihn abholten, viel dem Händler nämlich auf, dass keine der eigentlich geplanten Umbauten stattgefunden hatte. Es wurde einfach vergessen. Wir bzw. unser Dobby wurde einfach vergessen.
    Ärgerlich, aber es ließ sich nunmal nicht ändern. Sie hätten ihn gerne dort behalten und uns ein Leihfahrzeug angeboten, aber das wollten wir nicht. Denn für unsere Trip nach Holland waren die geplanten Umbauten nicht so wichtig. Die Anhängerkupplung für den Fahrradträger wäre zwar nice gewesen, aber kurzerhand stopften wir unsere Räder einfach in den Kofferraum.

    Aber zurück zu unserem ersten Tag.
    Richtig entspannend war, dass wir uns vorher nicht auf eine Uhrzeit festlegten. Wir hatten Urlaub und Zeit. Aber ich glaube so gegen 8.30 Uhr saßen wir im Dobby und es ging endlich los.
    Noch einmal vor der Holländischen Grenze tanken und zack, machten wir zuerst einmal einen Halt bei Obelink. Ein Traum für jeden Camper, oder?
    Ein paar Kleinigkeiten durften natürlich auch mit.... Ein Verhüterlie für unsere Räder (denn leider war uns kein gutes Wetter vorhergesagt), eine Pfanne von Cadac, passend zu unserm Gasgrill und noch ein bisschen Kleinkram.
    Anschließend waren wir noch bei Jumbo einkaufen?
    Ich bin ja wirklich kein großer Fan von Einkaufen, aber in anderen Ländern könnte ich einfach stundenlang durch die Gänge schlendern und einfach alles in den Regalen bestaunen.
    Nachdem wir uns dann eingedeckt hatten, machten wir uns weiter Richtung Bloemendaal.

    Als wir letzendlich Haarlem hinter uns ließen, veränderte sich die Landschaft schlagartig. Überall Dünen.
    Fast schon unwirklich wie schnell sich die Landschaft veränderte....
    Den Campingplatz De Lakens fanden wir sofort. Und auch der Check in ging super schnell. Dafür fuhren wir aber erstmal an unserer Parzelle vorbei.

    Was soll ich sagen... Anfang war ich etwas enttäuscht von unserem Stellpatz. Wir hatten uns für eine etwas höherpreisige Kategorie entschieden, aber es gab Parzellen, die waren einfach deutlich schöner als unserer.
    Aber letzendlich juckte uns das nicht wirklich lange.
    Als erstes richteten wir uns erstmal grob ein. Anschließend erkundeten wir den Platz und es ging ans Meer. Thomas jedoch machte Druck, denn der junge Mann hatte hunger. Und wenn er hunger hat, muss alles noch viel schneller gehen als sonst.
    Also ging es postwendend zurück zum Bus, damit Thomas den Grill anschmeißen konnte.
    Premiere für unseren neuen Grill, aber es klappte alles ganz wunderbar und das Essen war sehr lecker. Als Vorspeise gab es Garnelen und hinterher für mich selfmade Burger und Thomas schmiss sich ein Stück Fleisch auf den Grill.

    Ich würde sagen, dass war ein Tag nach unserem Geschmack. Abends machten wir es uns noch ein wenig im Dobby gemütlich.
    Schauten ein paar Serien und Filme und zelebrierten das nichts tun.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bloemendaal aan Zee

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now