Netherlands
De Hoef

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
90 travelers at this place
  • Day3

    Jessi's crowned today

    June 26, 2018 in the Netherlands ⋅ ⛅ 11 °C

    Ein grünes Zelt und Geburtstag? Stimmt, diese Kombination weckt Erinnerungen.

    Letztes Jahr, wachte Jessi zu ihrem 28. Geburtstag auf dem Campingplatz von Hamdi und Meliat im türkischen Üzümlü auf.

    Heute, genau ein Jahr später - dasselbe Zelt, aber diesmal auf einem Zeltplatz im holländischen Egmond aan Zee. Sieht fast so aus, als beginne sich da ein ganz spezieller Rhythmus zu entwickeln 😁😁😁!

    Wie 2017 auch, gratulieren wieder blauer Himmel und strahlender Sonnenschein! Selbstverständlich, hat ein Geburtstagskind das "Krönle" des Tages auf - mal schauen, was da heute auf mich zukommt.

    Gegen 9.30 Uhr, starten wir mit gemieteten Holland-Fahrräder ins nahe Alkmaar - das weit über die Landesgrenze hinaus bekannte historische Zentrum soll prachtvoll sein.

    Und, so ist es! Alkmaar ist wunderbar, liebens- und lebenswert! Durch die bunten Gassen der Altstadt rund um den berühmten Käsemarkt zu bummeln, ist ein Härtetest für jeden Smartphone-Akku - tolle Fotomotive reihen sich dicht aneinander!

    Eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Cafés direkt an den Grachten - Alkmaar lädt zum Verweilen ein! Was genauso schnell auffällt, ist das lässige "Dolce Vita" - ein Jeder scheint entspannt und gut gelaunt.

    Das im historischen Stadtkern keine Fahrzeuge erlaubt sind, tut gut - wie um ein Klischee unserer Landesnachbarn vollends zu bedienen, ist das Fahrrad das Hauptfortbewegungsmittel.

    Die dadurch entstehende Ruhe, überträgt sich 1zu1 auf die Menschen und vermittelt beschauliches Kleinstadt-Flair, in der 110.000 Einwohner zählenden Stadt.

    Natürlich, gehört zu einem Geburtstag auch eine Torte - an Jessi's Ehrentag ist es "nur" ein Törtchen, aber was für eins!

    In unmittelbarer Nähe zum Käsemarkt, fast direkt am historischen Wiege-Gebäude De Waag, kommt man nicht an der Patisserie Dobla Store ( www.doblastore.nl ) vorbei - Kunst am Kuchen!

    Die Auswahl fällt nicht leicht, aber es ist eigentlich völlig egal worauf die Entscheidung fällt - beim Member of "Coupe du Monde de la Patisserie" wählt man immer richtig!

    Happy Birthday mein Schatz👑🥳😘!
    Read more

    D.O.T

    Happy Birthday ins Nachbarzelt😂😂😂💐🌼💮🏵️🌸😘😘😘😘😘The Doser hat heut s'Krönle auf👑👑👑👑👑👑👑👑👑👑👑👑👑👑👑

    6/26/18Reply
    D. and D.

    😘😘😘😘😘

    6/26/18Reply
    Susanne Stoof

    Hab Dich lieb Süße...Happy Burzeltag 😍😗😍😗😘😍

    6/26/18Reply
    7 more comments
     
  • Day3

    Alkmaar

    April 1, 2018 in the Netherlands ⋅ ⛅ 5 °C

    Der Nähe gelegene Ort Alkmaar ist dann unser nächstes Ziel. Hier parkieren wir im Ortskern und laufen ein wenig sie Gassen auf und ab. Ein wirklich schönes Örtchen, nur leider ist der Wind beißend und kalt, so dass wir uns nach einer knappen Stunde wieder ins Auto retten.Read more

  • Day3

    "Soepp is your hipest friend.....

    June 26, 2018 in the Netherlands ⋅ ☁️ 17 °C

    .....and your dearest grandmother at the same time"!

    Genau so, stellt sich das "Konzept", bestehend aus Restaurant, Café und Vintage-Shop auf seiner Internetseite ( www.soepp.nl ) selbst vor.

    In einer hübschen Seitengasse an einer der Hauptgrachten gelegen, verleitet die ungewöhnliche Bestuhlung a' la Schrebergarten vor dem Restaurant, beim Vorbeigehen augenblicklich zum Schmunzeln.

    Der Innenraum präsentiert sich völlig übertrieben im Vintage-Design - bunt, schrill und seeehr gemütlich!

    Dieses Konzept macht Spaß - hier lässt es sich prima viel Zeit verbringen, oder wie Jessi meinte: "Ein wunderbarer, sicherlich schon nach wenigen Besuchen vertrauter Ort, zum Sitzen und miteinander reden".

    Wie ich finde auch einer, der durch die Menschen, ihre vertraute Art unter einander und einer charmanten Inneneinrichtung, sehr positiv an längst vergangene Zeiten erinnert!
    Read more

  • Day3

    Käse...Gemüse...Blumen

    May 2, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 12 °C

    Jeder verbindet Holland mit Käse, Gemüse und Blumen und das mit Recht...ob im Supermarkt oder im kleinen Lädle: die Auswahl ist riesig und besonders ansprechend. Übernachtet wird die nächsten 2Tage im College-Hotel in Alkmaar....Read more

    D.O.T

    Den Laden kenn ich 😊😊😊!

    5/2/19Reply
    Susanne Stoof

    Das war mir klar🤣😘

    5/2/19Reply
    D. and D.

    Ich auuuuu

    5/3/19Reply
     
  • Day1

    Verjaardagscadeau

    December 13, 2018 in the Netherlands ⋅ ⛅ 1 °C

    Ganz unverhofft in meinen Geburtstag gestartet, kommt das Frauchen und sagt pack deine Sachen wir düsen nach Holland.
    Wohin bleibt geheim.
    Kurz mal alle Termine gecancelt und ins Auto gehüpft.
    4 Stunden später und nördlich von Amsterdam, direkt an der Nordsee angekommen sind wir bei diesen Graden die einzigen im ganzen Apartment Hotel.
    Schnell mal den Kamin angehauen und etwas gekocht.
    Geiles Geschenk!
    Und jetzt noch die letzten Geburtstagsstunden auskosten ✌🏿
    Read more

  • Day19

    Saturday

    September 23, 2017 in the Netherlands ⋅ ☀️ 17 °C

    23rd September
    Our 45th wedding anniversary today, we have a lovely Belgian breakfast before heading to our final destination of the trip, Amsterdam. It is very misty again as we set off but by 11am the sun is shining and around 12noon we arrive at the Dutch border. We are on the A9 and directly under the flight path into Schipol Airport, planes are flying in every couple of minutes. We arrive at our hotel in Alkmaar which is north of Amsterdam and we have to park in a car park a few minutes away. The friendly young women in charge at the hotel speak very good English and we have a cup of coffee with them before going to our room.
    Tonight is a shopping event in Alkmaar and we set out to see what's happening. There are lots of people walking around and even more cycling around. Tall people on large bikes, hundreds of bicycles parked all over the city, it seems strange to see people dressed up to go out and riding a bicycle. There are so many cafes and restaurants to choose from, many with outside heaters as although it's a lovely evening it is getting cooler all the time. The shops are open until 11pm tonight and the streets are lit up with fairy lights, there are musicians and singers everywhere. A great atmosphere and a fabulous place.
    Read more

  • Day21

    Monday

    September 25, 2017 in the Netherlands ⋅ ⛅ 15 °C

    25th September
    It is quite cool this morning and after a good breakfast we pack up for the last time. We visit the Cheese Museum in Alkmaar which is really interesting and informative and we are given a couple of pieces of cheese to eat while we watch a film about the history of cheese-making in the Netherlands. We set off for the ferry in good time and make a detour to the coast, we have lunch and a walk in a place called Katwijk. Arriving at the ferry around 5pm, we are soon on board and in our cabin, we have a drink in the sunset lounge and then go into dinner around 7pm before it gets too busy. It has been a fantastic three weeks, we have stayed in so many different places it's hard to remember them all and we have travelled through eight different countries. Looking forward to getting back home tomorrow, we are due into Hull early so we should be back home in Scawby by 8.30amRead more

  • Day7

    Alkmaar

    August 4, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 23 °C

    Quelle magnifique ville, Alkmaar !
    Plein de canaux, plein de ponts, plein de maison typiques... On ne s'en lasse jamais.
    Autre plaisir dont je ne me lasse jamais : constater le nombre de vélo garés partout, partout, même tout autour de l'église. Je m'en veux de ne pas l'avoir pris en photo...Read more

  • Day3

    Wanderung nach Bergen aan Zee

    May 6, 2019 in the Netherlands ⋅ ⛅ 12 °C

    Punkt sieben Uhr. Eltern und Kind gönnten sich noch eine Stunde um zusammen zu kuscheln und dann aufzustehen. Nach dem Frühstück ging es, ausgestattet mit Matschhose, zum Strand. Herrlich anzusehen, wie sich die Tochter bereits rausgemacht hat und was sie mit 13 Monaten schon alles kann und entdeckt.

    Den Vormittag verbrachten wir also am Strand mit Sandbuddeln, Spielhäuschen erobern und uns den frischen Wind um die Nase wehen zu lassen.

    Während Mutter und Baby-Tochter am Mittag ins Bett gingen, machte ich mich auf dem Weg nach Bergen aan Zee. Angespornt von der App Health, die mich dezent und frei übersetzt darauf hinwies, dass ich irgendwie zu dick werde und meine Aufenthalte im Strandpavillon genau dazu beitrugen. Da ich mir Letzteres im Urlaub aber nicht nehmen lassen wollte, verlagerte ich meine heutigen Aufenthalt in die Strandbar Blooming (www.weareblooming.com) im Nachbarstädtchen Bergen.

    Rund 12,8 Kilometer quer durch die Dünenlandschaft und am Meer zurück nach Egmond hatten mich geschafft. Gerade der Hinweg über die sandigen Pfade war anstrengend, und keines der mir begegneten Wildpferde hielt es es für nötig mich auf seinem Rücken mitzunehmen. Heerlijk Paardenflees.

    Nur zwei Minuten nach der Bestellung einer tollen „bataatsoep“ und einem zugegebenermaßen schlecht schmeckenden Gulpener Bier, fing es wie aus Eimern an zu regnen und hageln. Da passte die halbstündige Pause ja. Rund 18.000 Schritte später traf ich um viertel vor vier wieder in der Ferienwohnung ein.

    Anky widmete sich gerade ihrem eigentlich nicht benötigten Schönheitsschlaf und Oma Ute spielte mit Josefine. Kurz vor unserem Aufbruch zum chinesischen Restaurant rieb sich unsere Tochter die Augen, ein mehr als deutliches Zeichen, dass sie müde war und der Abend von einzelnen Quengel-Attacken gespickt war.

    Aber da Mama, Oma und ich uns mit Geh-Übungen durch das Restaurant abwechselten, konnte das Genöle im Zaum gehalten werden. Dennoch war unserer Tochter die Erleichterung anzusehen, als Oma sie einpackte und sie wusste, dass sie nur noch einem Windelwechsel und Zähneputzen vor ihrem dringend benötigten Schlaf entfernt war.

    Wir und Opa wechselten hingegen zum „Het Wapen van Egmond“, um noch zwei Absacker zu trinken und den Tisch für den morgigen Tag zu bestellen.
    Read more

  • Day1

    AZ Alkmaar - ADO Den Haag

    August 19, 2017 in the Netherlands ⋅ ⛅ 17 °C

    Ohne Probleme und mehr als rechtzeitig erreichte man Alkmaar. Das sollte also das Ersatzmatch für Ajax sein. Nicht ganz so reizend, aber was soll's!
    Das Stadion sah man schon von der Autobahn und sah, ehrlich gesagt, von außen echt fett aus! Zunächst ging es zum Parkplatz, kurzer Plausch mit den Ordnern und ab Richtung Stadion.
    Dort mussten wir dann erstmal unsere Karten abholen. Dies klappte aber problemlos! Echt geil, wie hilfsbereit manche Vereine sind, so konnten wir die Tickets im Voraus kaufen und vor Ort abholen und das alles über E-Mail!
    Da wir noch Zeit hatten und das Stadion noch nicht geöffnet war, suchten wir uns noch fix was zum Essen, bevor es rein ging!
    Nach einem sehr leckeren Döner, konnte man dann ohne Anstehen und Kontrollen ins Stadion!
    Eigentlich ganz cool gemacht, man konnte direkt bis zum Rasen usw und vom Innenraum dann auf die Tribünen! Unter den Tribünen gab es dann sone Art Kneipen, die quasi als Essens- und Trinkenstand dienten, sehr geil!
    Ansonsten war das Stadion von innen nicht spektakulär.
    Fantechnisch waren ein paar Leute aus Den Haag mitgereist, die optisch durch ein paar große Schwenker auffielen. Stimmungstechnisch kam ab und zu mal was von ihnen, aber nicht wirklich laut und lange.
    Aber noch enttäuschender war die Heimseite! Waren vielleicht (wenn überhaupt!!) 100 Peoples die versucht haben ein wenig Stimmung zu machen. Das ging mal gehörig in die Hose!
    Zum Einlaufen gab es eine kleine Choreo (wenn man das so nennen kann?!). Es wurden rote und weiße Fahnen verteilt. Im Großen und Ganzen gab es kein wirklich einheitliches und schönes Bild ab!
    Echt schwach!

    Naja was will man auch erwarten wenn man sich das Spiel so anschaut.
    Junge die Wedder war das kacke!
    Wenn der Spieler von Den Haag nicht in der 30. Minute mit Gelb-Rot vom Platz fliegt, geht das Spiel wahrscheinlich 0:0 aus. Ob diese Karte berechtigt war, kann man sich streiten aber naja!
    Den Elfmeter verwandelte AZ mit sehr viel Glück!
    Bis dato waren die Gäste stärker und überlegen, wurden aber auch nicht ganz gefährlich!
    Was dann passierte, war eine absolute Frechheit.
    AZ spielte echt schlecht, Pässe die Kreisliganiveau hatten und eine Chancenauswertung...
    Naja es wurden einige 100%ige Chancen vergeben, die allerdings auch eher durch Zufall entstanden sind.
    Dennoch fiel noch das 2:0 zum Endstand!
    Das war fußballerisch trotzdem absolut NICHTS!

    Schnell weg da, was auch sehr gut klappte!
    Read more

You might also know this place by the following names:

De Hoef