Norway
Fredrikstad

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Fredrikstad

Show all

26 travelers at this place

  • Day9

    Super Service

    May 8, 2019 in Norway ⋅ ☀️ 8 °C

    Heute neue Duschmarken geholt und gefragt ob Post für uns da ist... Unsere Rabatt Karte für die Fähren ist angekommen. Wir haben noch bis Samstag gebucht, dann geht es weiter ins Landesinnere. Heute ist Wäschetag und tolles Wetter.Read more

  • Day32

    Oslo Teil 2 und Frederikstadt

    July 18, 2019 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute ist Museumstag. Micha geht ins Fram-Museum, ins Kon-Tiki-Museum und dann will er noch ins Wikinger-Museum und Milou und ich ins Folke-Museum. Das zeigt die verschiedenen Häuser in unterschiedlichen Regionen Norwegens in verschiedenen Epochen. Außerdem wird über die Lebensweise berichtet. Es gibt auch eine Stabkirche, die sehr schön ausschaut und original von einem Ort in das Museum gebracht wurde und schon über 900 Jahre alt ist. Überhaupt sind fast alle Gebäude, so wie sie an einem Ort standen, Stück für Stück in das Museum gebracht und dort wieder aufgebaut wurden. Das Freilicht-Museum ist ziemlich groß, allerdings, wie im Reiseführer steht, dass man einen halben Tag einplanen sollte, ist nicht notwendig. Es sei denn, man bleibt vor jedem Gebäude eine halbe Stunde stehen;)
    Interessant fand ich, dass die Norweger in einigen Regionen weit in die 70er Jahre hinein wirklich arm lebten und in sehr sehr einfachen Holzhütten.
    Micha war währenddessen drei Stunden in den beiden erst genannten Museen. Das Fram-Museum befasst sich mit den diversen Polarexpeditionen und zeigt als Hauptexponat die Fram, das stärkste, eisgängige Holzschiff, das je gebaut wurde und gleichzeitig das Schiff, das Roald Amudsen zu seinen Nord-Süd-Pol-Expeditionen brachte. Ebenso ist die Gøya ausgestellt, mit der die Nord-West-Passage zum ersten Mal durchquert wurde. Das Museum zeigt außerdem viele Fotos, Ausrüstungsgegenstände und andere Exponate von verschiedenen Expeditionen. Es erzählt viel zu den Menschen und der Härte der Bedingungen und der teils tragischen Schicksale in den arktischen Gegebenheiten. Micha ist völlig aus dem Häuschen und erzählt mir am Nachmittag zwei Stunden darüber und ist der Meinung, in dem Museum hätte man problemlos einen ganzen Tag verbringen können. Anschließend ist er in das Kon-Tiki-Museum gegangen, was direkt gegenüber liegt. Dort werden die Aktivitäten von Thor Heyerdahl gezeigt, so z.B.seine Fahrt von Peru aus über den Pazifik nach Polynesien und das ganze in einem Balsaholz-Floß, das den Namen Kon-Tiki trug und welches dort auch im Original zu sehen ist. Mit der Fahrt wollte er beweisen, dass eine Besiedlung Polynesiens von Südamerika aus möglich war. Später fuhr er mit einem Schilfboot mit dem Namen Ra II von Marokko aus nach Südamerika, um zu beweisen, dass bereits frühe Kulturen aus Afrika und Südamerika Kontakt miteinander hatten. Beide Fahrten waren erfolgreich und zuvor von Wissenschaftlern vehement als Unsinn abgetan wurden. Auch die Ra II ist im Original ausgestellt.
    Da sich Micha wieder mal völlig mit der ihm zur Verfügung gestandene Museumszeit verschätzt hatte, fehlte ihm nun noch das Wikinger-Museum. So sind wir beide zusammen dort noch hinein gegangen. Aber auch dieses Museum war wirklich auch sehr interessant, denn es zeigt drei Original(!)Schiffe aus der Wikingerzeit. Die und die Fundstücke aus dieser Zeit waren wirklich sehenswert. Also alle Museen haben uns rundherum sehr gut gefallen. Am Nachmittag verabschieden wir uns von Oslo und fahren weiter nach Frederikstadt. Das ist nur eine drei Viertel Stunde entfernt und eigentlich planen wir, die Stadt morgen zu besichtigen, allerdings soll es dann regnen, so dass wir gleich bei der Ankunft einen Stadtrundgang machen. Die Stadt ist nach meinem Geschmack die schönste Stadt, die wir in Norwegen gesehen haben. Ich bin völlig begeistert, denn sie ist seit 300 Jahren fast unverändert. Sie ist von einem Burggraben umgeben, hat eine Festungsmauer mit Kanonen, die jetzt als Parkanlage dient und besteht aus wunderschönen Holz- aber auch Steinhäusern. So richtig sieht es nicht mehr wie Norwegen aus. An den Häusern sind große Rosenstöcke, es gibt süße kleine Innenhöfen, in denen es Restaurants und Cafés gibt und alles ist mit Blumen dekoriert. Über dem Burggraben führen immer wieder kleine Holzbrücken und die andere Stadtseite liegt an einem kleinen Fjord, in dem viele schöne Holzboote liegen. Außerdem gibt es eine kostenlose Fähre, die einem zum anderen Ufer bringt. Dort parken wir auch, kochen uns etwas und haben ein leckeres Abendessen mit Blick auf die schöne Altstadt. Gegen halb 11 entscheiden wir uns dann aber für einen Nachtstellplatz etwas außerhalb der Stadt an einer Eis-Sporthalle, die unmittelbar an einem Wald angrenzt, denn der Standort am Hafen ist zwar hübsch, doch wahrscheinlich für uns Sensibelchen zu laut (Bootverkehr und kreischende Möwen!!) Zum Frühstück wollen wir dann wieder dorthin zurück fahren. Und das war dann heute auch der letzte Tag in Norwegen.
    Read more

  • Day30

    Gamlebyen (Frederikstad)

    July 28, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 27 °C

    [Carolin]
    Heute morgen ging es weiter nach Fredrikstad. Dort hatten wir den Campingplatz schon vorgebucht. Bei den meisten anderen Plätzen geht das nicht. Meist nehmen sie keine Reservierung an. Der Platz liegt zu Fuß 10 Minuten von Gamlebyen, der Altstadt von Fredrikstad, entfernt. Dahin haben wir auch gleich noch einen Spaziergang gemacht. Da war heute ein kleiner Mittelaltermarkt, wo Mami sich ein schönes Tuch gekauft hat. Wir haben uns danach mal wieder ein Softeis gegönnt und uns damit an den Fluss gesetzt. Auf dem Rückweg sind wir an alten Kanonen vorbei gekommen, welche jetzt noch als Dekoration und Erinnerung auf einem alten Wall stehen.
    Zurück auf dem Campingplatz hat Papi sich ein bisschen im Auto und Körbi und Mama ein bisschen draußen ausgeruht. Auf dem Programm standen dann noch Wasser holen, bisschen aufräumen und Körperpflege. Plötzlich hat es gewittert, so dass wir es uns im Wohnmobil gemütlich gemacht haben und den Tag so ausklingen lassen.
    Read more

  • Day31

    Frederikstad

    July 29, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 26 °C

    [Sebo]
    Da wir gestern nichts zum Einkaufen gefunden haben, haben wir heute mit nem spärlichen Frühstück gestartet: aufgeweichter Taccosalat und alte Schokobrötchen. Aber Carolins Caro-Kaffee war frisch wie immer 😉
    Wir sind dann relativ früh in die Stadt aufgebrochen. Um Zehn hatte das Wohnmobil schon 30° und es war mies schwül.. draussen sitzen war wg dem Standplatz auch nicht so passend, der ist erst ab mittags einigermaßen schattig mit Markise! Aber am Wasser angekommen wars ganz OK! Wir sind dann mit ner kleinen Fähre ins Stadtzentrum gefahren (Fähren sind hier frei!). Das klappt super und sie fahren alle zwanzig Minuten! Man erkennt auch direkt wieder, wer einheimisch oder nur als Tourist unterwegs ist! Hab ich ja schon in Oslo was dazu geschrieben..

    Das Stadtzentrum ist nett und angenehm entspannt. Wir haben dann einige Geschäfte erkundet und besonders Carolin war in Shoppinglaune! Zum Glück hatten wir unseren eigenen Einkaufswagen dabei. 🤷
    Nach dem Shoppen wollten wir uns eigtl mit nem Salat in nen Park hinter dem Einkaufszentrum setzen, aber auf Google Maps haben wir leider übersehen, dass es ein Friedhof ist. Wir haben uns dann entschieden, wieder zurück zum Campingplatz zu fahren/laufen und dort zu essen: also Markise raus, Körbi auf den Boden und wir auf die Stühle. Ich bin dann nach dem Essen ne Runde schlafen und blöderweise vom Regen wieder aufgewacht. Auch gestern hatte es schon so nen kurzen, aber heftigen Schauer gegeben. Gestern hatten wir die Markise drinnen und ich und Körbi waren nass, heute war halt die Markise nass. Hofftl wird sie bis nachher wieder so trocken, dass ich sie einziehen kann.. die nächsten Tage soll es regelmäßig nass werden, da wird es eher schlecht mit rausfahren und trocknen lassen.

    Körbi durfte dann noch ne Runde im Waschbecken baden! Inzwischen, und wahrscheinlich auch wg dem Wetter, findet ers richtig gut und plantscht richtig. Er hat es nach so nem Tag aber auch wirklich nötig (OK, wir auch), gerade nach dem im Wagen sitzen ist er immer fies bappig 🙈
    Read more

  • Day32

    Rumhängen, Einkaufen & Planen

    July 30, 2019 in Norway ⋅ 🌧 13 °C

    [Carolin]
    Heute war mal wieder ein Ausruhtag. Soweit Körbi uns gelassen hat, haben wir ausgeschlafen 😉 und dann gemütlich gefrühstückt. Das Wetter war schlecht gemeldet, also haben wir es uns im Wohnmobil bequem gemacht. Mittags war es soweit trocken, also haben wir dann die Zeit genutzt, um einen Spaziergang zu unserem Lieblings-Supermarkt zu machen, um für ein kleines Mittagessen und Køttbullar zum Abendessen einzukaufen. Außerdem haben wir uns auf dem Weg mal einen norwegischen Baumarkt angeguckt; ziemlich wenig Auswahl 🤔 Vielleicht auch nicht vergleichbar, mit dem was wir so zuhause kennen. Eher ein 1-Euro-Baumarkt gewesen.
    Zurück auf dem Platz haben wir uns noch um das Wasser und Abwasser gekümmert und die restliche Reiseroute besprochen. Schon bisschen komisch, dass wir nächste Woche schon wieder daheim sein müssen...

    Campingplatz-Fazit (Frederikstad Motel&Camping):
    Alles in allem gut; WLAN läuft (aber langsam); Sanitäranlagen geräumig und OK (bei den Damen nicht so sauber); Stellplätze sehr groß und durch Hecken abgeteilt; Zentrum, Supermarkt und Gamlebyen gut zu Fuß zu erreichen. Zum Campingplatz gehört ein Golfplatz und eine Minigolfanlage, sowie ein Tennisplatz.
    Read more

  • Day11

    Angeln macht Spaß

    May 10, 2019 in Norway ⋅ 🌧 11 °C

    Was waren die ersten Worte meiner Frau heute Morgen : Toll, es regnet nicht, wir können angeln gehen. Als wir am Meer waren hat es trotzdem angefangen zu regnen.... Aber endlich hat Mal einer angebissen, auch wenn er nicht an Land wollte. Wenn wir richtig gesehen haben hat die ganze Zeit ein Seehund im Meer vor uns gespielt.Read more

You might also know this place by the following names:

Fredrikstad, فريدريكستاد, Горад Фрэдрыкстад, Фредрикста, ফ্রেডিকস্টেড, Фредрикстад, Φρέντρικσταντ, فردریکستاد, Ֆրեդրիկստադ, フレドリクスタ, 프레드릭스타, Fredrikstadas, Kommun Fredrikstad, Fredrikstad kommune, Фредерикстад, Fredrikstads kommun, Fredrikstad/Sarpsborg, Фредрікстад, 腓特烈斯塔