Norway
Gjesval

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
40 travelers at this place
  • Day28

    Kurz vor Oslo

    September 21, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 9 °C

    Heute sind wir nur 1,5 Stunden weiter Richtung Oslo gefahren. Morgen geht’s dann in die Stadt.
    Henni hat heute noch was für die Uni gemacht und Pierre hat in der Zwischenzeit essen gekocht und ein paar kleine Sachen repariert.
    Das Wetter hat sich zum Glück gehalten und es hat nicht mehr geregnet.
    In der Nähe von unserem heutigen Schlafplatz sind heute Abend ein paar Paragleiter gestartet, das war cool mit anzusehen.
    Read more

    Hallo ihr Lieben 😀, Oslo ist auf jeden Fall eine Reise Wert 😉🍀👍. Schaut mal auf dem Holmenkollen vorbei. Imposante Anlage / Bauwerk natürlich aus Stahlträgern und eine tolle Aussicht über die Stadt 😉🍀👍☀️☀️😘 [Papa]

    9/22/21Reply
    Daniela Dittrich

    Hallo, Happy Birthday Pierre und gratuliere Onkel von zwei ganz bezaubernden Zwillingen. Wir sind schockverliebt

    9/22/21Reply
    Henriette Neugebauer

    Danke für die tolle Nachricht! Herzlichen Glückwunsch 🥰

    9/22/21Reply
     
  • Day37

    Flåm - Sundvollen

    October 1, 2019 in Norway ⋅ ☀️ 11 °C

    Das ist unser letzter Blogeintrag aus Norwegen 🇳🇴. Morgen reisen wir über die Grenze nach Göteborg. Die Fahrt heute von Flåm war ein wunderbares Naturerlebnis. Zuerst fuhren wir durch den längsten Strassentunnel Europas. Alle 6 Kilometer hat es eine Galerie in blaues Licht getaucht. In Borgund haben wir die 2. älteste Stabskirche besucht und hatten eine tolle private Führung für uns. Anschliessend fuhren wir über einen Pass mit einer tollen farbigen Gebirgslandschaft Richtung Oslo.Read more

    Monika Portmann-Gut

    Norwegen überrascht und entzückt mit mystischen märchenhaften Landschaften und Naturschönheiten ! Es gluschtet mich!

    10/2/19Reply
    Hans-Peter Kälin

    Ja das würde euch sicher sehr gefallen 😉👍

    10/2/19Reply
     
  • Day21

    Der Urlaub neigt sich dem Ende entgegen

    August 12, 2021 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute ist unsere letzte Etappe in Norwegen, bevor wir wieder auf die Fähre nach Deutschland müssen. Da es unseren alten Campingplatz nicht mehr gibt, fahren wir wieder zu „Odin Camping AS“ in der Nähe von Gomnes.

    Zunächst einsam und durch Wildnis die Fv25, bis wir bei Elverum wieder die Zivilisation erreichen. Weiter ein Stück die Rv3 und dann wieder die E6 bis Dal gen Süden. Jetzt noch ein wenig E16 und wieder Wechsel auf Landstraßen.

    Gegen 15:00 Uhr erreichen wir den Zeltplatz, der deutlich voller erscheint und, wie schon im letzten Jahr beschrieben, überwiegend von Dauercampern belegt wird. Eigentlich gar nicht so unser Ding, aber die Nähe zur Fähre ist auch nicht schlecht. Preislich dürfen wir den Aktionspreis für ein Zelt (340 NOK) nutzen (im Umfeld von Oslo sind durchaus für einen Stellplatz um die 600 NOK zu legen, das sind etwa 60 EUR).

    Bisher kostete uns eine Übernachtung um 240 bis 350 NOK, am Torghatten waren es 400 NOK. Zumeist mussten wir für warmes Wasser und Dusche nichts zusätzlich zahlen (sonst duschen 3 Minuten 5 NOK / 6 Minuten 10 NOK). Strom im Mittel 50 NOK (ist aber im Übernachtungspreis eingerechnet).

    Vier mal Fisch und Chips, 2 Cola, 2 Bier - 1020 NOK in der Campingkneipe… im Restaurant ist schnell das doppelte bis dreifache oder noch mehr fällig!

    6 Bier um 160 NOK, 3 Liter Wein um 400 NOK, 4 Steaks zwischen 80 und 100 NOK, 1,5 Kilo Kartoffeln 40 bis 60 NOK.

    Norwegen ist ein reiches Land, die Verdienste hier liegen deutlich über denen in Deutschland. Das macht sich schon bemerkbar, aber viele Grundzutaten haben wir von zu Hause mitgebracht, so dass sich die Nebenausgaben in Grenzen halten.

    Heute Abend wird ein letztes Mal die Campingküche bemüht, auf Johannas Wunsch „Gurkenpansch mit Buffelchen (Kjøttkaker)“!
    Ach ja, der Wetterbericht: 22 Grad Luft, eine leichte Brise und Sonnenschein bei einzelnen Wolken - also wieder Essen im Freien!

    Ich trau‘s mir gar nicht noch mal zu schreiben… noch ein Spielchen mit nem Weinchen und dann ab ins Bettchen.
    Read more

  • Day21

    Der letzte größere Ritt vor Oslo

    August 6, 2020 in Norway ⋅ ⛅ 23 °C

    Die Sonne fängt an zu zwinkern, die Nacht ohne Regen. Entspannt gehen wir gegen 11:00 Uhr auf die E6, passieren gegen 12:20 Uhr Lillehammer
    und fahren dann ein Stück entlang des Westufers von Norwegens größtem Binnensee (Mjøsa) auf der E4. Auf diesem See fährt übrigens der älteste, noch betriebener Raddampfer der Welt!
    In Lunner wechseln wir auf die E16 in Richtung Hønefoss und von dort aus ist es nur noch ein Katzensprung zu unserem Campingplatz „Rørvik Camping“. Aber welch Schreck... der Platz ist geschlossen!!!

    Also bei der nächsten Gelegenheit wenden und auf dem Parkplatz vorm SPAR, in dem wir in den letzten zwei unsere Einkäufe tätigten, die „NorCamp-App“ bemühen.
    Letztlich am selben See finden wir bei Gomnes einen Komplex aus zwei großen Campingplätzen: „Odin Camping AS“ und „Onsakervika Camping“.
    Für unsere Verhältnisse die Rückkehr in die Zivilisation. Offensichtlich ein äußerst preiswertes „Naherholungsgebiet“ für den Großraum Oslo, weil mit massenhaft Dauercampern und u.a. im Hintergrund lauter Diskomusik aus einem der garten- und vorbauumhüllten Domizile. Und das Areal scheint noch kräftig im Bau befindlich, jedenfalls stehen reichlich Baumaschinen herum, einige Stellflächen wirken wie erst dieses Jahr angelegt und sind noch nicht benutzbar.
    Aber gut, wir wollen morgen noch einmal Oslo besuchen. Und dort empfängt uns ohnehin der Großstadttrubel 😉.
    Na und letztlich in wenigen Tagen auch wieder der ganz normale Wahnsinn im täglichen Allerlei. Möge uns Odin‘s Welt einiges an Kraft und Gelassenheit mitgeben!
    Read more

    Ingolf Morgenstern

    Sieht doch gut aus!

    8/6/20Reply
     
  • Day60

    Jetzt auch mal zu Fuss

    July 7, 2017 in Norway ⋅ ⛅ 18 °C

    Lange Zeit waren wir der Meinung, dass es sich nicht lohnt unsere Tourenbikes zu stossen. Ganz egal wie steil es würde, dank der grossen Übersetzung trampt man das hohe Gewicht lieber als dass man es stosst. Wir sind nun anderer Meinung.

    Für die erste Etappe nach Oslo wählten wir Nebenstrassen um dem Verkehr auszuweichen. Der Grossteil davon war eine Naturstrasse. Die Oberflächenbeschaffenheit war überraschend gut. Allerdings war es ziemlich hügelig mit extremen Steigungen. Als wir dann nicht einmal mehr 3.5 Stundenkilometer fahren konnten, blieb uns nur noch das Stossen. Allerdings ging dann auch das kaum mehr.

    Als Belohnung gab es dann aber einen super Ausblick und eine tolle Abfahrt. Übrigens kam uns auch ein Mountainbiker stossend entgegen, was uns dann hingegen freute.
    Read more

    ah dae zuerisee :-) Anna

    7/19/17Reply

    Schöni Föteli, alles gueti wiiterhin...Fam. Casali

    7/27/17Reply
     
  • Day19

    Der Urlaub geht zu Ende

    July 30, 2019 in Norway ⋅ 🌧 10 °C

    Noch einmal „Rørvik Camping“ als Ziel... etwa 150 km Fahrstrecke.

    In den frühen Morgenstunden hat es angefangen zu regnen und es regnet auch die gesamte Fahrt. Abgekühlt hat es sich schlagartig auf 10 Grad.
    Die Kirche von Reinli verschieben wir auf den nächsten Norwegen-Besuch.
    Abends scheint der Regen aufzuhören, es sind auch wieder 14 Grad - Norwegen lässt uns diese Mal wohl nur weinend scheiden.
    Morgen geht’s auf die Fähre und dann übermorgen erst noch mal an den Großen Zechliner See... Johanna hat am 2. August Geburtstag und am Wochenende mein Patenkind Schuleinführung.
    Read more

    Marco Skuppin

    Sehr schön zum Lesen ge- und beschrieben. Dann gute Fahrt

    8/1/19Reply
     
  • Day18

    Rørvic Camping bei Sundvollen

    August 7, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute sollte der letzte Campingplatz angesteuert werden.
    Die kühlen Temperaturen der letzten Tage und der Regen, der ernsthaftere Unternehmungen in den Bergen, vor Allem mit den pubertierenden Kindern unmöglich macht, schickten uns auf die Reise in die Nähe von Oslo.

    Das absolute Highlight war die Fahrt am nördlichen Rand der Hardangervidda. Immer wieder suchten wir eine Parkbucht um Fotos zu schießen. Eine traumhafte Region, die Lust auf eine Wiederkehr und vor Allem auf Erkundung macht.

    Zur Auswahl für die weitere Route standen das Hallingdal und das Numedal. Aus Zeigründen, und uns auch für die Zukunft Optionen zu lassen, blieb das kulurträchtigere Numedal diesmal Außen vor.

    Nach der Ankunft auf dem Zeltplatz die üblichen Aufbaurituale, kurzes Beschnüffeln der Umgebung und dann ein kurzer Einkauf.
    Zum Abendbrot Tomatenrüherei mit Kartoffeln und Rinder-Bouletten.

    Und wie könnte es anders sein... Dauerregen. Laut WetterOnline morgen weiter und erst wieder am Donnerstag Sonne. Na zumindest haben wir draußen jetzt etwa 23 Grad.
    Read more

  • Day20

    Rørvic Camping (baden und angeln)

    August 9, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

    18 Grad, blauer Himmel, Frühstück im Freien. Der letzte volle Tag in Norwegen lässt sich gut an.

    Bis 22 Grad kletterte die Temperatur, baden im See war möglich. Angeln 🎣 wieder ohne ein Ergebnis, auch die Boote waren alle ausgeliehen.
    Also lesen, chillen, abhängen. Doro drehte zwischendurch eine Runde in der näheren Umgebung.

    Nach dem Abendessen (Sauerbraten aus der Wohnwagenküche) haben wir sicherheitshalber das Vorzelt abgebaut, da für die Nacht wieder heftiger Regen angesagt ist. Mal sehen, wie sich die Überfahrt morgen nach Kiel anlässt.
    Read more

  • Day4

    Das Boot muss ins Wasser!

    June 11, 2016 in Norway ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir holen erstmal unsere Motorräder und lassen den gestrigen Abend revue passieren. Schnell packt uns dann der Tatendrang. Wir beschliessen mit Öystein und Tomm das neue Boot von Öystein ins Wasser zu lassen. Fahren also zum Tyrifjorden und holen das alte Bott heraus. Danach wird das neue 135-PS Boot zu Wasser gelassen. Den gesamten Nachmittag verbringen wir auf dem Boot und umrunden den gesamten Steinsfjorden.Zu dem machen wir einen StopRead more

  • Day5

    Die Harleys wollen bewegt werden.

    June 12, 2016 in Norway ⋅ ☀️ 17 °C

    Am nächsten Mittag schleppen wir uns aus den Federn um noch einmal durch die Gegend zu fahren. Einfach etwas sehen. Das Wetter ist immer noch Spitze und so nutzen wir erneut die tolle Funktion meines TomTom´s. Das erste Ziel ist die sogenannte "Konigs - Aussicht". Danach holen wir uns noch bei Tomm ein Frühstück ab.Read more

You might also know this place by the following names:

Gjesval