2018.10 Gardasee

Ein letzter Ausflug in den Süden für dieses Jahr. Wir wollen nach Italien, an den schönen Gardasee. Falls es klappt mit dem Platz nach Möglichkeit nach Bardolino.
  • Day1

    Bald geht's los..

    October 19 in Germany

    Moni muss noch arbeiten, aber bald wollen wir los. WoMo wird gerade beladen. Wenn alles klappt, fahren wir heute noch über die Berge bis nach Südtirol. Über den Fernpass und Reschenpass solls gehen und dann übernachten irgendwo vor Meran..

    Km Stand: 57.914

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day1

    Übernachtung in Laas

    October 19 in Italy

    Alles hat bisher prima geklappt. Um kurz nach 4 kamen wir zu Hause los. Noch schnell zum WoMo Händler Toilettenpapier besorgen, und wir waren on the Road. Strecke wie geplant nach Füssen dann Fernpass und Reschenpass und wie vom Navi berechnet um halb 9 in Laas am Parkplatz angekommen.

    Leckere Pizzen in der Sportplatz Gaststätte St. Canisius, noch zwei Kniffel und dann Gute Nacht.

  • Day2

    Camping Serenella

    October 20 in Italy

    Bei herrlichem Herbstwetter gings schon bald in der Früh weiter. Durchs Vinschgau hinunter, an Meran und Bozen vorbei, dann die Autostrada bis Affi und die letzten Kilometer bis Bardolino. Schon um halb 12 waren wir da und konnten uns einen schönen Platz - sogar mit etwas Seeblick sichern.
    Achja so ein Hundefreier Platz hat in diesem Fall - nachdem unsere Lucy nicht dabei ist - auch was für die Monti 😊Read more

  • Day3

    Spaziergang nach Bardolino

    October 21 in Italy

    Ein ganz gemütlicher Sonntag heute! Wir beschlossen nur ein wenig zu laufen. Bardolino war das nahe Ziel. Die Stadt war dann ziemlich überlaufen, kein Wunder, gerade war eine Internationale Lauf Veranstaltung zu Ende gegangen, dementsprechend waren viele Leute in der Stadt. Aber ganz so schlimm wars dann auch nicht. Ein wenig bummeln war drin, zusätzlich war ein kleiner Flohmarkt in der Stadt, Moni fand eine hübsche Tischdecke, konnten wir ja gut gebrauchen. Einen Spritz gabs auch noch, dann gings zurück an den CP.

    Nachmittags Baden im See und dann ein feines Abendessen. War ein schöner Tag!
    Read more

  • Day4

    Radtour nach Affi

    October 22 in Italy

    Es war immer noch wunderbares Wetter. Also beschlossen wir, wieder nach Cavaione-Veronese zu radeln. Hier gibt es ja eine richtig nette Kneipe. Leider war die aber geschlossen, jetzt Ende Oktober ist es gar nicht so einfach, eine offene Gaststätte zu finden, noch dazu am Montag. So gings also weiter nach Affi in den riesen Supermarkt, Moni wollte unbedingt etwas Wolle zum Stricken für ihren Pulli kaufen. Aber auch hier hatten wir Pech, es gab nichts. Nur in Peschiera hieß es, also dann müssen wir morgen halt in diese Richtung..

    Dann gings also zurück und in Cavaione fanden wir ein nettes Cafe zum Mittagessen. Bald gings wieder zurück nach Bardolino, wo wir im Olivenladen einiges zum mit nach Hause nehmen fanden. Am CP gabs Kaffee und mitgebrachte Dolci (für Peter), danach waren wir noch beide schwimmen im immer noch wunderbar warmen Gardasee. Ein herrlicher Sonnenuntergang begleitete unser Kochen fürs Abendessen. Es gab selbst gemachte Bratkartoffeln (beim Bauern gekauft), Salat und Hamburger. Einwandfrei :-)
    Read more

  • Day5

    Radtour nach Peschiera

    October 23 in Italy

    Moni braucht Wolle zum Stricken, und einen Handarbeitsladen gibt es wohl nur inPeschiera. Also radelten wir wieder mal auf uns nun wohlbekannten Wegen über Lazise, Pacengo, am Gardaland vorbei nach Peschiera. den Laden fanden wir dann auch, leider war er aber geschlossen. So gings also zurück.

    In Pacengo fanden wir am See eine kleine Kneipe mit Seeblick. Sah super aus, war aber leider ein riesen Fehler.. Ein mehr als unfreundlicher Kellner kam zu uns. Moni bestellte den völlig überteuerten Mare Salat. Was kam waren ein paar Salatblätter, eine Tomate und eine halbe Dose Thunfisch. Auf Nachfrage wo der in der Karte angepriesene Käse und die Oliven wären, gabs ein wenig Mozzarella, die Oliven wären leider aus. Auf Anfrage, was das jetzt noch kosten soll, kam die Antwort "sie haben zu Essen bestellt, jetzt essen sie dann gefälligst, was wir ihnen servieren". So eine Unverschämtheit haben wir noch nie erlebt. Also, wer das liest, meidet die Bar am Hafen von Pacengo!!

    Wir radelten dann rauf in "unsere" Bar in Pacengo an der Hauptstrasse. Eine andere Welt! Total nette und freundliche Bedienung, gutes Essen und Getränke, so sind wir es gewohnt und so sollte es auch überall sein. Den Metzger in Pacengo gibt es leider nicht mehr, ist wohl in Rente gegangen. Schade! So gabs halt am Abend Spaghetti mit Pesto, auch ein schönes Abendessen!
    Read more

  • Day6

    Spaziergang nach Garda

    October 24 in Italy

    Also heute war richtig faulenzen angesagt! Nach dem Frühstück liefen wir ganz gemütlich ins nahe Garda. Ein wenig Sightseeing und Shopping! Nach einem Glas Vino della Casa gings zurück an unseren Platz. Brotzeit, danach bei 26! Grad war Baden im immer noch warmen Gardasee angesagt.

    Abends waren wir dann im 20 Meter entfernten Kiosk direkt am See beim Abendessen. Ein Traum Sonnenuntergang begleitete den Abend. Schön wars!Read more

  • Day7

    Für den Abschlusstag hatten wir eine kleine Radtour nach Cavaion-Veronese geplant. Diesmal wollten wir von Garda aus um den "La Rocca" radeln. Der Weg nach Garda am See ist wunderschön und auch die ersten Meter nach Garda waren ganz moderat. Doch dann zweigte die Route ab, hoch Richtung Rocca. Ein toller Radweg, aber bald mit zuerst 15 und dann über 22% Steigung. Also mussten wir zweimal schieben, ging ja gerade noch.

    Oben angekommen sahen wir ein Schild "Ristorante". Mussten wir uns natürlich anschauen. Das "La Dacia" entpuppte sich dann als Gourmet Restaurant mit fantastischer Aussicht über das Hinterland des Monte Baldo. Wir assen leckere Trüffelspaghetti und Limone Seebarsch Spaghetti, und tranken dazu den sehr leckeren Vino della Casa, ein weisser Zerbetto - vom nahen Weingut Giradelli. Ein richtig klasse Lokal, das wir sicher wieder mal besuchen werden.

    Den Weg nach Cavaion sparten wir uns dann. Wir fuhren lieber erst mal ins Weingut. Leider war der komplette Jahrgang an Bianco und Rose bereits ausverkauft. Aber auch der Rote schmeckte uns hervorragend, den uns der Besitzer kosten ließ. Da wanderten natürlich ein paar Flaschen in die glücklicherweise dabeigehabten Radltaschen..

    Hier die Auffahrt zum Restaurant "La Dacia": https://www.komoot.de/tour/50516913
    Und hier die Abfahrt: https://www.komoot.de/tour/50521055
    Read more

  • Day8

    Besuch in Erdmannhausen

    October 26 in Germany

    Das Wetter schlägt um. Nachdem wir jetzt den ganzen Urlaub nur herrlichstes Wetter hatten, wachten wir heute bei nebligen 15 Grad auf. Es war einfach ein grandioser Urlaub mit grandiosem Timing. Schon um 9 Uhr kamen wir in Bardolino los, nachdem wir noch ein paar Vorräte beim riesigen Eurospar eingekauft hatten. Die Fahrt über die Autobahn bis Bozen und dann den Reschenpass hoch verlief völlig ohne Probleme. Oben am Reschensee machten wir Mittagspause mit Blick auf den See. In Österreich war heute Nationalfeiertag, so waren keine LKWs unterwegs und es war generell so gut wie kein Verkehr. So kamen wir gut voran, auch dann in Deutschland.

    Letzten Dienstag kam unser zweites Enkelkind auf die Welt, so ging die Fahrt erst Mal nach Erdmannhausen, das neue Mitglied unserer inzwischen ganz schön großen Familie zu begrüßen. Morgen gehts dann wieder heimwärts.
    Read more

  • Day9

    Wieder daheim

    October 27 in Germany

    Nach gemütlichem Frühstück bei Tanja und Chris machten wir uns wieder auf den Heimweg. Es war kalt und windig geworden, die Straßen waren auch recht rutschig durch den Regen, aber es ging alles gut und wir kamen wohlbehalten wieder zu Hause an.

    Und so sah es dann am nächsten Morgen aus... Vom Sommer direkt in den Winter.. 🙈

    Hier sind noch alle Bilder vom Gardasee Urlaub:https://photos.app.goo.gl/nZQFshDwPpP8Boic8

    Km-Stand: 59.220
    Read more