Corona geschuldet geht es nicht nach Italien.. Geplant ist Slowenien und dann schau mer mal :-)
  • Day9

    Wieder zu Hause

    October 14, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 6 °C

    Die Rückreise war bis auf die letzten Kilometer durch München völlig entspannt. Wir kamen gut los in Slowenien, die Fahrt auf der Slowenischen Autobahn und dann auf der Tauernautobahn in Österreich mit den 3 großen Tunneln (Karawanken, Katschberg und Felbertauern) verlief auch ohne jedes Problem. Es war auch fast kein Verkehr unterwegs, so kamen wir prima voran.
    Bei Villach machten wir Mittagspause am Parkplatz beim Hofer, Monti freute sich über den Ausgang und Peter über günstigen Diesel, der während der Pause noch von 1,004 auf 0,994€ sank..
    Kurz vor München dirigierte uns das Navi dann plötzlich durch die Stadt, die A99 war komplett dicht, aber auch am Mittleren Ring gab es prompt einen kleinen Unfall, so stand auch hier der Verkehr kurzzeitig. Insgesamt gings aber dann doch recht schnell, sodass wir nach etwas mehr als 8 Stunden die 600 Km entspannt zurückgelegt haben.

    PS. Alle Bilder der Reise sind hier: https://photos.app.goo.gl/sCRRCeKmybF1ZP6d7
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day8

    Nach Korte und Piran

    October 13, 2020 in Slovenia ⋅ ☀️ 13 °C

    Heute ist unser letzter Urlaubstag in Slowenien. Leider. War schon richtig schön hier! Uns so gings zum Abschluss nochmals rauf in die hügelige Landschaft oberhalb der Salinen und von Portoroz.

    Dank der guten Radlkarte und auch Komoot fanden wir eine sehr schöne Tour, fast schön die schönste Route, die wir in diesem Urlaub gefahren sind. Viele tolle Blicke in alle Richtungen, natürlich immer wieder aufs tiefblaue Mittelmeer waren schon sehr beeindruckend.

    Kurz vor Piran fanden wir ein kleines, gemütliches Lokal mit Blick auf die Italienischen Alpen im Hintergrund hinter dem Meer. Danach radelten wir weiter hinunter nach Piran, wir besorgten noch ein paar Mitbringsel und Moni bekam ihr längst verdientes Schokoladeneis am Hafen.

    Die Rückfahrt war schnell geschafft, natürlich nicht, bevor Moni noch ihre lang immer wieder angeschaute Tasche bekam.. Den Nachmittag ließen wir in der Sonne vor unserem WoMo ausklingen, es war ein wunderbarer, letzter Sommertag in diesem Jahr!

    https://www.komoot.de/tour/271967229
    Read more

  • Day7

    Zurück zum Campingplatz

    October 12, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 15 °C

    Dann gings wieder zurück an unseren Campingplatz. Zunächst liefen wir an der Nordseite der Halbinsel bis nach Fiesa und dann den kleinen und steilen Pfad hoch zum Croce Bianca. Von da gings wieder runter nach Portoroz und nach kurzem Einkauf im Mercato zurück nach Lucija.

    https://www.komoot.de/tour/271677678
    Read more

  • Day7

    Piran

    October 12, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 15 °C

    In Piran liefen wir erst mal durch die engen Gassen, aber bald machte sich Hunger bemerkbar und wir suchten uns ein kleines Lokal in der Nähe des Hafens. Es gab heute Fisch, einmal große Scampi und zum anderen eine Dorade, dazu wie immer der gute Hauswein.

    Nach dem Essen spazierten wir noch hoch zur Kirche, die malerisch über dem Dorf gebaut ist und den Blick auf der einen Seite nach Kroatien und auf der anderen Seite bis zu den Italienischen, jetzt schon gut schneebedeckten Alpen freigibt.
    Read more

  • Day7

    Wanderung nach Piran

    October 12, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 15 °C

    Das Unwetter ist vorbei. Schon scheint wieder die Sonne, auch wenn es noch recht kalt ist. Aber ja, wir haben schließlich bereits Mitte Oktober. Moni hatte den guten Einfall, bei dem Wind sollten wir auf die Räder verzichten und eine kleine Wanderung unternehmen. Also machten wir uns bald auf und liefen an der Küste entlang bis ins malerische Piran.Read more

  • Day6

    Unwetter

    October 11, 2020 in Slovenia ⋅ 🌧 13 °C

    So gegen 3 Uhr in der Nacht ging das angekündigte Unwetter los. Jetzt ist 12 Uhr Mittags und das Gewitter hört nicht auf, dazu regnet und regnet es was der Himmel hergibt. Was sind wir froh über unser gemütliches Wohnmobil! Die Truma bollert vor sich hin, so ist der Blick auf den fast schwarzen Himmel über dem grünen Meer fast schon sehenswert..Read more

  • Day5

    Radln durch die Hügel Sloweniens

    October 10, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 18 °C

    Vor dem für morgen erwarteten Unwetter wollten wir natürlich nochmals eine kleine Radtour unternehmen. Diesmal wollten wir in die Hügel hinter unserem Campingplatz hinauf. So gings zunächst ein Stück auf dem uns jetzt bereits gut bekannten D8 Radweg bis zu den Salinen, wo wir nach links die Hügel hinauf abbogen. Es ging gleich steil hinauf, vor Korte wurde dann aus dem kleinen Sträßchen ein grob geschotterter Feldweg, der aber auch dank E-Bike gut zu fahren war.

    In Korte hatten wir die Höhe weitgehend geschafft und nun ging es mit schönen Ausblicken mehr oder weniger eben weiter. In Sared fanden wir eine kleine Pizzeria. Die war ganz nach meinem Geschmack, denn es gab entweder Pizza oder Pizza :-) Dazu gabs leckeren lokalen Weißwein, alles schmeckte bestens.

    Kaum 10 Meter aus dem Lokal heraus war ein Schild, den wir als Weinverkauf interpretierten. Der Weinbauer kam auch gleich ums Eck und holte schnell seinen Sohn, der perfekt Englisch sprach. Er ließ uns dann auch gleich seinen "Alten" (vom letzten Jahr) und "Neuen" (von diesem Jahr) Wein probieren. Da uns beide Weine schmeckten, wanderten jeweils 3 Liter davon in unseren geräumigen Packtaschen, die wir glücklicherweise immer dabei haben..

    Dann gings weiter, jetzt nur noch bergab, vorbei oberhalb von Izola und dann hinunter nach Strunjan. Hier treffen sich anscheinend alle Slowenen am Sonntagnachmittag. So radelten wir weiter, zurück durch den Radwegtunnel nach Portoroz und an unseren Campingplatz. Ein vielleicht letztes Bad im nach wie vor warmen Meer rundete den gelungenen Tag ab.

    https://www.komoot.de/tour/270698834
    Read more

  • Day4

    Rückfahrt über Izola

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ⛅ 18 °C

    Dann ging es wieder zurück entlang der Küste bis nach Izola, ein weiterer hübscher Küstenort am D8. Direkt am Hafen gönnten wir uns einen Kaffee und Spritz, beides zusammen für 3€...

    Dann schauten wir uns noch kurz den kleinen Ort an, kauften am Gemüse- und Obststand fürs Abendessen ein, und radelten wieder ganz entspannt zurück zum Campingplatz, der sich jetzt fürs Wochenende schon sehr gut gefüllt hat!

    https://www.komoot.de/tour/270304124
    Read more

  • Day4

    Koper

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ☁️ 19 °C

    Angekommen in Koper bummelten wir eine Zeitlang durch die doch nette Altstadt mit seinen kleinen Geschäften und Lokalen. Der große Platz vor der Kirche ist sehenswert und für Technik begeisterte Menschen lohnt auch der Blick auf das Treiben am großen Industriehafen.

    Am Rand der Altstadt fanden wir ein kleines Lokal, wo wir uns lokale Spezialitäten - Cevapcici und Nudeln mit Meeresfrüchte schmecken ließen, bevor es wieder zurück auf den D8 ging.
    Read more

  • Day4

    Radln nach Koper

    October 9, 2020 in Slovenia ⋅ ☁️ 18 °C

    Und wieder ein wunderbarer Spätsommertag in Slowenien! Auch heute gings wieder auf den uns jetzt schon gut bekannten D8 Radweg. Es handelt sich ja um die alte Bahntrasse der "Parenzana" - die um die Jahrhundertwende um 1900 fertiggestellte Bahnlinie zwischen Triest im Norden und Porec im Süden Istriens. Einen kurzen Bericht über den tollen Radweg gibts hier: https://unbekanntes-slowenien.de/ein-schoener-radweg-an-der-slowenischen-kueste/

    Also radelten wir los, wieder hinauf zum Tunnel zwischen Portoroz und Strunjan, dann Richtung Osten, vorbei an Izola und schließlich direkt an der Küste entlang bis nach Koper. Schon echt super, was die Slowenen hier auf die Beine gestellt haben, die Küstenstraße wurde einfach für jeglichen Autoverkehr gesperrt und so radelt man jetzt völlig entspannt bis mitten hinein nach Koper.
    Read more