Seychelles
Takamaka

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 18

      Last but not least...

      July 20 on the Seychelles ⋅ 🌬 26 °C

      ....stand ja noch Sightseeing in Victoria auf dem Programm. Wir fuhren relativ zeitig los, d.h. der Wecker musste wieder herhalten....was sich immer mehr als furchtbar herauskristallisierte...der Bus brauchte heute ewig, (1,5 h) da sehr viele Seychellois das gleiche Ziel wie wir hatten und an jeder Haltestelle stiegen mehr und mehr ein. Erstaunlich ist, wenn der Bus hält und jemand aus der Mitte des Busses raus will, der Gang aber zugestellt ist, dass es trotzdem immer alle schaffen an der richtigen Station auszusteigen. In Victoria ist Samstags großer Markt im und um den Sir Selwyn Selwyn- Clarke Market. Diesen Markt mussten wir nach dem Abstecher im Tattoostudio zuerst besuchen. Herrlich...frischer Fisch, hier stank es bei weitem nicht so wie in Stonetown..., frisches Obst, Gemüse, Kräuter, Gewürze, Klamotten und zwischendurch gab es eine kulturelle Einlage von einer Tanzschule....so eine Lebensfreude überall.
      Schnell noch etwas shoppen, denn wider Erwartens schlossen die meisten Läden um 13.00 Uhr. Dann den Big Ben von Victoria...

      Der Uhrturm wurde 1902 in Auftrag gegeben und in London gebaut. Er wurde 1903 in neun Teilen auf die Seychellen verschifft (7 kamen im Februar an und 2 im März, nachdem sie irrtümlicherweise zuerst nach Mauritius geliefert worden waren). Am 1. April 1903 wurde der Uhrturm offiziell enthüllt.

      Heute, 121 Jahre später, steht er noch immer in seiner ganzen Pracht und ist für alle zugänglich, die durch die Hauptstadt fahren. 
      Dann fiel uns ein, dass wir noch gar nix weiter getrunken haben....also Zwischenstopp im Restaurant....Renate Kaffee und Coconut Tarte, ich 2 Kugel Eis und Eiskaffee. Andere Länder, andere Sitten...der Eiskaffee war wirklich nur kalter Kaffee mit Eiswürfeln...aber er hat erfrischt.
      Nächstes Ziel: Arul Mihu Navasakthi Vinayagar Temple. Dieser Hindutempel wurde erst 1992 errichtet. 2% der Bevölkerung auf den Seychellen sind Hindus. Leider konnten wir nicht rein, da von 12-17 Uhr geschlossen war.
      Die Heimfahrt schafften wir in einer dreiviertel Stunde....🙈 Unser letzter Coconut Shake bei Koko Zerm ....Essen hatten wir für heute Abend im Hotel bestellt. Sehr schmackhaft, gegrillter Fisch, leckere Sahnesoße und ein Gemisch aus Kartoffeln, Kürbis, Möhren und grünen Bohnen. Morgen 16.15 Uhr holt uns unser Shuttle ab zum Flughafen....
      Read more

    • Day 16

      Wenn du denkst du denkst....

      July 18 on the Seychelles ⋅ 🌬 26 °C

      ....dann denkst du nur du denkst..
      .so ging es uns heute dreimal...In der Annahme, dass wir noch einen Bustag auf unserer Karte frei haben, wollten wir mit dem Bus nach Victoria fahren und uns eine neue Karte kaufen. 1. Fehler: die Karten waren abgelaufen, der nette Busfahrer nahm uns trotzdem mit und wir gaben ihm 25 SR. Auf dem Busbahnhof in Victoria kauften wir uns neue Karten und entschieden uns nach Norden zu fahren. Da gab es schöne Strände...2. Fehler: ausgerechnet hier hat mein Handy nicht unseren Standort angezeigt und als es wieder einsatzbereit war, waren wir schon wieder Richtung Hauptstadt unterwegs. Also Plan B....Umsteigen und Richtung Takamaka Beach. Busfahren ist kurzweilig, das habe ich ja schonmal erzählt, unterwegs waren viele Stände an der Straße mit Obst, Gemüse und Fisch....sehr ursprünglich. Der Bus ist manchmal so voll, dass manche stehen mussten. Vor Körperkontakt darf man sich nicht scheuen...Ich fühle mich hier sehr wohl...Beim, weiblichen Klientel gibt es drei Stadien: ganz junge Mädchen, so bis 16, 17 Jahre, super schlank, dann kommen die jungen Frauen im heiratsfähigen Alter....wohlgerundet und sehr selbstbewußt und schließlich die älteren Damen....schön rund....🤣
      Der Strand gehörte wieder nur uns..., allerdings zogen später Wolken auf und wir entschieden uns auf den Sonnenuntergang zu verzichten und lieber eher zurück zu fahren und zu unserem Lieblings Take away zu gehen. 3. Fehler: Es war zu....gestern erzählte Helga, dass die Mutti von der Betreiberin im Krankenhaus liegt...hoffentlich ist alles in Ordnung....
      Tja, was nun....da blieb nur Abendessen im Hilton übrig. Warum auch nicht? Siegesbewusst haben wir uns zum Restaurant durchgeschlagen und dann lecker 😋 getrunken und gegessen. Auch nicht schlecht...
      Read more

    • Day 17

      Stop and go...

      July 19 on the Seychelles ⋅ 🌬 26 °C

      ....waren heute die eindrucksvollsten Erlebnisse, neben herrlichen, zum Teil sehr wilden Stränden.
      Um 6.00 Uhr klingelte der Wecker, wir wollten einen phänomenalen Sonnenaufgang beobachten. Unsere eindeutige Meinung: Wären wir doch lieber liegen geblieben, die Sonne belohnte unser zeitiges Aufstehen nicht....naja, 6.45 Uhr lagen wir dann eben wieder im Bett.
      Heute wollten wir die Westküste kennenlernen, mit dem Busfahren kennen wir uns ja aus, dachten wir, aber wir saßen wiedermal im falschen Bus und so landeten wir am Petite Police Beach....wilde, raue Schönheit, aber nix zum Genießen, .... aber der Bus war fort. Die Seychellois sind hier aber so hilfsbereit und im Nu saßen wir im Auto einer Erzieherin, die uns bis zur nächsten Zivilisation mitnahm, ab dort wieder Busfahren....es wird zur Zeit sehr viel gebaut an und auf den Straßen, Gehwege und Straßenerneuerung. Nun sind die Straßen sowieso nicht sehr breit, mit Ach und Krach passen zwei Busse aneinander vorbei und jetzt also noch einseitige Sperrung. Ampel gibt es nicht, aber sehr wichtige Arbeiter mit einem Verkehrsschild in der Hand. Eine Seite rot STOP und die andere grün GO. Es funktioniert und wenn man dem Busfahrer vertraut, kommt man da auch heil raus...🤣 Am Baie Lazare ließen wir uns nieder....schöner Strand, keine Menschen, nur wir und Hunde. Einen hätten wir gerne mitgenommen....im Wasser waren wir auch, aber auch hier wieder so starke Wellen....
      Die Heimfahrt war wieder etwas abenteuerlich, da wir nicht so richtig wußten, wo wir ankommen. Aber letztendlich landeten wir bei Koko Zerm und es gab wieder so ein richtig leckeres Essen. Für Renate Garlic Prawns und ich hatte einen sehr guten Räucherfischsalat. Und natürlich....COCONUT SHAKE ...
      Read more

    • Day 15

      Coconut women....

      July 17 on the Seychelles ⋅ 🌬 26 °C

      ....Harry Belafonte wußte wovon er singt. Heute haben wir auf dem Weg zur Anse Marie Louise nochmal eine Cocofarm besucht. Wir wussten Dank Google maps, wo sie sich ungefähr befinden muss, aber es gab nirgendwo ein Hinweisschild. Ein riesengroßer Berg Kokosnussschalen zeigte uns den Weg und tatsächlich saßen zwei Arbeiter in der prallen Sonne und befreiten die Kokosnüsse von ihren äußeren Schalen. Wir sollen weitergehen, der Chef sitzt hinten.....haben wir gemacht und wir wurden von einem sehr netten, charmanten Franzosen begrüßt, der Toulouse den Rücken gekehrt hat und jetzt auf Mahe wohnt. Er erzählte und zeigte uns einiges und wir konnten verschiedene Öle beschnuppern und in die Gefriertruhen schauen. Herrlich! Sehr appetitlich abgepackte und eingefrorene Kokosmilch, Kokoscreme und Kokoswasser. Sehr sauber alles. Letztendlich kauften wir Öl für Körper und zum Kochen und zwei Flaschen Kokoswasser. Letzteres sah zwar nicht so schön aus, wie das "original verpackte" Kokoswasser, schmeckte aber wesentlich besser. Und da es eiskalt war, als wir es am Strand tranken, war es eine unglaublich tolle Erfahrung, einziger Wermutstropfen war die Plastikflasche... Von der Kokosnuss wird übrigens alles verwertet, die Fasern werden als Coir zu Matten und Seilen verarbeitet, die Schale wird u.a. als Brennmaterial für BBQ verwendet.
      Der Anse Marie Louise war wieder ein Fotostrand, wir waren die einzigen hier. Top!
      Aber auch hier war mit Baden und Schwimmen eher nicht viel los.
      Abendbrot gab es heute nochmal bei Koko Zerm. Wir gönnten uns einen Coconut Shake...hm👌👌👌 übelst lecker! Renate entschied sich heute für Garnelen in Knoblauchsoße, ich habe Schweinebauch nach kreolischer Art gegessen. Absolute Spitze.
      Dann machten wir noch Bekanntschaft mit Helga, einer österreichischen Aussteigerin, die seit 3 Jahren hier lebt. War nett, aber manchmal hatten wir das Gefühl "Wahrheit oder Lüge" zu spielen. Jetzt Absacker auf der Terrasse....in so einer Flasche Rotwein ist aber auch wirklich nicht viel drinnen....
      Read more

    • Day 14

      Alle guten Dinge sind drei....

      July 16 on the Seychelles ⋅ ⛅ 25 °C

      ....na mal sehen, ob das stimmt. Es ist natürlich auch schwer, die ersten zehn Tage noch zu toppen...
      Um 10 Uhr mussten wir das Zimmer räumen, konnten unsere Koffer aber an der Rezeption stehen lassen und da hier sowieso keiner was klaut, hatten wir auch keine Bedenken. Wir beide sind nochmal ins Dorf geschlendert, haben im Kindergarten ein paar Stifte und Bonbons dagelassen und haben Gewürze gekauft....einfach herrlich!
      Die Überfahrt nach Mahe war cool, es schaukelte und der Wind pfiff uns um die Ohren aber wir sind wohlbehalten und ohne unser Inneres nach außen zu kehren angekommen. Mit Luisa und Paul hatten wir eine kurzweilige Zeit auf der Fähre. Der Transfer zum Hotel klappte reibungslos. Der Indische Ozean ist nur durch eine Straße von uns getrennt, der Geräuschpegel des Meeres ist gigantisch. Wir waren im Koko Zerm....was soll ich sagen: LECKER!!! Walther haben wir dann zum Glück auch gefunden und unser Schlummertrank/ Abend war gesichert
      Read more

    • Day 21

      Tag 21 - Ciao Ciao Seychellen

      April 21 on the Seychelles ⋅ ☁️ 30 °C

      Ciao Ciao Seychellen 🌴
      Wir geniessten den letzten Tag nochmals am Anse Royale.
      Roman und Ueli haben eine riesen Muschel im Meer gefunden, welche wir nach ein paar Fotos wieder zurück ins Wasser warfen.
      Alle von uns sind traurig das wunderbare Paradies zu verlassen.
      ...und vorallem, dass unsere Reise somit zu Ende geht 🥲
      Aber wir freuen uns alle auf EUCH 🤩
      Read more

    • Day 12

      Baie Lazare

      October 25, 2023 on the Seychelles ⋅ ☁️ 29 °C

      Heute war einigermaßen Schnorchelmöglichkeiten. Die Wellen hätten weniger sein können. Der beste Strand zum Schnorcheln war bisher immer noch Port Launay.
      Hat heute immer mal wieder geregnet, aber es stört nicht, weil es ja warm ist.Read more

    • Day 11

      Anse Takamaka

      April 26, 2023 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

      So, after saying we would only use public transport, today we hired a car 🚗!! Anto from the apartments organised it for us. We've only got it for a couple of days. We just realised it would be too difficult to get into the interior of the island and around the entire coast on the buses 🚌. It could be done, but it wouldn't be much fun!

      The car was delivered to us at 9.30am. After completing the paperwork, we were free to go.

      We headed south, through Anse Royale, and as far as the road would take us before it crossed the island and headed up the other side. We were hoping to find a small turn off to Anse Intendance, allegedly the most beautiful beach on the island 🏝. We never did find it, but we found some other stunning beaches, starting with this one - Anse Takamaka.
      Read more

    • Day 1

      1. STOP - MAHÉ

      September 22, 2022 on the Seychelles ⋅ ⛅ 28 °C

      Unser Abenteuer „Inselhopping“ begann mit dem Flug mit Qatar Airways von Frankfurt nach Doha und anschließend weiter nach Mahé. Hier auf Mahé verbrachten wir unsere ersten 4 Tage der Reise.
      Mit dem Mietwagen haben wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft gemacht. Das fahren hier ist erst einmal etwas ungewohnt, da hier Linksverkehr herrscht.
      Unsere Unterkunft war die Villa Chez Batista in Takamaka.
      Die Lage ist einfach traumhaft und direkt an einem wunderschönen Strand an dem jeden Abend die Sonne untergeht.
      Wir würden hier auf alle Fälle einen Mietwagen empfehlen, da sich Takamaka schon etwas außerhalb befindet.
      An unserem ersten Tag besuchten wir Victoria, die Hauptstadt der Seychellen, die tatsächlich auch die kleinste Hauptstadt der Welt ist.
      Anschließend die Strände Anse Royale und Beau Vallon.
      An unserem zweiten Tag haben wir uns auf den Weg zum Wandern zum Trois Freres Nature Trail gemacht.
      Die Aussicht ist wirklich atemberaubend.
      Anschließend haben wir unseren Tag am Takamaka Beach ausklingen lassen.
      Am Abend haben wir dann unsere Koffer gepackt da es nun weiter mit der Fähre nach La Digue geht.

      Empfehlungen:

      Flüge: über Skyscanner buchen, hier werden die besten Preise rausgesucht.
      Mietwagen über Doffay Car Rental buchen, der Service, der Preis und die Autos sind super.
      Restaurants, Take Aways:
      Koko Zerm, 3 Roses Take Away, La Gaulette Restaurant.
      Die Take Aways sind vom Preis deutlich günstiger als normale Restaurants und oft umso leckerer!
      Read more

    • Day 8

      Petite Police Beach

      December 28, 2023 on the Seychelles ⋅ ⛅ 29 °C

      Ein paar Meter weiter Richtung Süden gibt es einen kleinen Aussichtspunkt und dann geht es über einen Sandweg direkt zum Petite Police Beach. Der Strand ist wegen der Korallen nicht besonders zum Baden geeignet aber auch hier gab es wieder recht frische Schildkrötenspuren.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Takamaka

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android