South Africa
Westcliffe

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day170

      Roadtrip durch den Norden von Südafrika

      January 6 in South Africa ⋅ 🌧 16 °C

      E-Mail Posteingang: Flugbuchungsbestätigung München nach Johannesburg am 05.01.2023.

      Wir sind bereits seit 5,5 Monaten unterwegs ohne Zwischenstopp in der Heimat. Für uns kann der Flug also nicht sein.

      Passagiernamen: Manuela und Karl Nakladal

      Endlich ist es soweit. Die Eltern von Max kommen uns besuchen. Ein großes Highlight für die Beiden uns nach so langer Zeit in Südafrika, unserem zweiten Zuhause, zu besuchen. Und auch für uns ein wirklich schöner Meilenstein nach einem halben Jahr Reisen um die Welt, einen Teil der Familie wiederzusehen.

      10 Tage Südafrika Roadtrip standen uns gemeinsam bevor. Einmal die schönsten Erlebnisse und Plätze von damals erkunden und zeigen, wieso wir Südafrika so lieben - das war unser Plan.

      Wir starteten mit einem kleinen Kulturschock und erkundeten zwei Tage Johannesburg - Apartheidsmuseum, Food Markets, die größte Mall Afrikas, unsere ehemalige Lieblingsbar Livingroom und lecker Essen im Kream.

      Weiter ging es zu einem ganz besonderen Erlebnis. Auf dem Weg in Richtung Krüger Nationalpark stoppten wir bei einer Löwenfarm. Wir kannten diese bereits von 2016 und wussten, dass Collins Horseback Safari jeden Cent wert ist. Collin züchtet Löwen, mit dem Ziel den Löwenbestand in Südafrika zu stärken. Wir knuddelten Erdmännchen, streichelten Wildkatzen, gingen spazieren mit Teenager Löwen, beobachteten die ausgewachsenen Löwen beim Fressen uuuuuund kuschelten mit Baby Löwen. Einfach ein tolles Erlebnis. DANKE an Collin für die klasse Tour und die spürbare Leidenschaft, mit der er die Farm betreibt.

      Am nächsten Tag ging es in aller Früh in den Krüger Nationalpark. Bereits gegen 5 Uhr waren wir am Eingang - um 5:30 Uhr öffnete das Tor - deutsche Überpünktlichkeit muss auch in Südafrika sein. :D
      Wir fuhren bis Nachmittags durch den Park und sahen schon einiges an Tieren. Zum Abschluss des Tages machten wir eine Walking Safari. Leise marschierten wir mit zwei Guides in einer Reihe über Stock und Stein. Unweit sahen wir eine riesige Büffelherde, Zebras, Antilopen, super viele Käfer, Schmetterlinge und Vögel. Beim Überqueren von Löwenspuren wurde es einem auch ein bisschen flau im Magen.

      Den nächsten Tag starteten wir um 4 Uhr mit einer Morgen-Safari im Game Vehicle. Alle waren noch etwas müde und verschlafen. Als wir jedoch passend zum Sonnenaufgang 4 Löwen direkt neben dem Auto beobachten konnten, waren wir alle wach!
      Den Rest vom Tag fuhren wir wieder mit dem eigenen Auto in Richtung Südausgang - wollten wir. Bis auf einen Leoparden und Nashörner hatten wir so ziemlich jedes Tier gesehen. Es war erst mittags und wir waren motiviert diese beiden Spezien auch noch sichten zu können. Also entschieden wir uns für eine (offizielle) Waldstraße, um im ruhigen Hinterland fündig zu werden. Nach kurzer Zeit lag ein vertrocknetes Flußbeet vor uns, mit einigen Pfützen auf der Fahrspur.
      3, 2, 1 und schon steckte unser linkes Vorderrad im Sand fest. Vor fahren, zurück fahren, 4x4 aus- und wieder anstellen, nichts brachte etwas. Wir sanken immer tiefer in den nassen Sand - der staubtrocken aussah.
      Nach langem Hin und Her entschieden wir uns, dass zwei Personen aussteigen und das Auto schieben, eine Person die wilden Tiere, die sich womöglich im nächsten Busch versteckten beobachtete und eine Person natürlich das Auto bediente - erfolglos das Leben aufs Spiel gesetzt. Nach einer Stunde Wartezeit im Auto (mit zum Glück ausreichend Wasser, Snacks und vollem Tank) kam ein weiteres Auto vorbei und versprach uns umzudrehen und Hilfe zu holen. Nach weiteren 30 Minuten kamen super nette SüdafrikanerInnen, die uns leider vergeblich mit ihren Skills versuchten zu helfen. Ein weiteres Mal Glück gehabt, dass kein Löwe Lust auf vier Deutsche hatte.
      Nach etwa zwei Stunden kamen die gelben Engel oder in diesem Fall die freundlichen  Parkranger und zogen uns mit einem Lachen auf den Lippen raus - passiert aktuell anscheinend mehrfach täglich.
      Leider haben wir weder Leoparden noch Nashörner gesehen, aber hey, wer kann sagen, dass er im Krüger stecken geblieben ist. Achja und zwei Geparden gab es dann doch noch zum Abschluss.

      Die nächsten beiden Nächte verbrachten wir bei Andreas, den wir in Peru kennengelernt haben. Er und seine Eltern empfingen uns sehr herzlich mit wirklich leckerem Braai. Danke Andreas, Alexander und Linda für die wirklich tolle Gastfreundschaft.
      Den Tag verbrachten wir am Blyde River Canyon, der so grün war, das wir kaum unseren Augen trauten. Und nach wie vor einer unsrer absoluten Lieblingsplätze in ganz Südafrika.

      Eine letzte Station stand uns zu viert noch bevor. Wir fuhren 8 Stunden an die Küste südlich von Mosambique vorbei an der Grenze zu Swasiland nach St. Lucia. Wir verbrachten zwei sonnenreiche Tage am Strand bei warmem aber doch erfrischendem Meer in einem Nationalpark. Und wer hätte es gedacht, wir haben sogar noch ein Nashorn gesehen. Das eigentlich verrückte an St. Lucia ist jedoch, dass man nicht nur bei einer Sonnenuntergangstour etliche Nilpferde beobachten kann, sondern dass diese nachts auch durch die Straßen im Städtle laufen. Wir trauten unseren Augen kaum, aber ja, da rechts auf dem Grünstreifen wackelte ein dickes, fettes Nielpferd und ließ sich das Gras schmecken.

      Ein wirklich gelungener Abschluss der 10 Tage. Wir konnten den Eltern von Max erfolgreich zeigen, wieso wir Südafrika so sehr lieben. Und wir selbst freuten uns jeden einzelnen Platz wieder zu sehen und in Erinnerungen zu schwelgen.

      Highlight der Tage: wiedersehen  mit Manuela und Karl

      🔜 Botswana
      Read more

    • Day71

      Auf dem Weg zum Krügerpark

      October 8, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 18 °C

      🇵🇱
      Po prostu chcesz zrobić szybki postój, i potem umyć ręce. A przed oknem są nosorożce, bawoły i inne zwierzęta 😃🤩😆 i martwy nietoperz😳

      🇩🇪
      Da will man nur kurz einen Boxestopp machen und sich dann die Hände waschen UND da stehen vor dem Fenster Nashörner, Büffel und andere Tier 😃🤩😆und eine tote Fledermaus😳Read more

      Traveler

      Hoffentlich kein neuer Corona-Klon 🙈

      10/12/21Reply
      Traveler

      Ist das etwa "Nasi" ganz rechts?? 😃🙈🤪

      10/12/21Reply
      Traveler

      Ja, ganz viele

      10/12/21Reply
      10 more comments
       
    • Day254

      Johannesburg - Teil 1

      October 8, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 21 °C

      Heute waren wir den ganzen Tag mit dem Hop on - Hop off - Bus in Johannesburg unterwegs und haben uns einen Eindruck von der größten Stadt Südafrikas verschafft. Durch den deutschsprachigen Audioguide haben wir jede Menge Informationen zur Stadtentwicklung, den wichtigen Gebäuden und bedeutenden Persönlichkeiten erhalten.
      Johannesburg ist wirklich sehr weitläufig und ziemlich geschäftig und der Verkehr ist teilweise wirklich extrem aber mich hat die Stadt beeindruckt.
      Read more

      Traveler

      Habt ihr Geld gewonnen?

      10/8/19Reply
      Traveler

      Wir haben nur geguckt 😊

      10/8/19Reply
       
    • Day254

      Johannesburg - Teil 2

      October 8, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 20 °C

      Besonders interessant war heute die Tour durch Soweto (South-Western-Townships).
      Es ist natürlich traurig zu sehen, dass heutzutage noch so viele Menschen in solchen Verhältnissen leben müssen aber Soweto besteht nicht nur aus Blech-Hütten.
      Soweto ist ein Zusammenschluß vieler einzelner Townships, die im Laufe der Zeit eine interessante Entwicklung erlebt haben. In einige Vierteln leben mittlerweile sehr gut situierte Menschen.
      Auch Nelson Mandela und Desmond Tuto haben in Soweto gewohnt.
      Dieser Teil von Johannesburg ist auf alle Fälle einen Besuch wert.
      Read more

    • Day144

      Joburg

      May 1, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 13 °C

      Es isch richtigs Herbstwätter worde an dr Küste, so hän mr beschlosse wieder bitz in Norde in wärmeri Gebiet z’reise.
      In Joburg (Johannesburg) hän mr e Stop gmacht und d’Stadt agluegt.

      1886 isch d’Stadt gründet worde nachdäm me Gold gfunde het.
      Me het afo d’Arbeiter asiedle bi de Goldmine, so isch die Stadt immer witer gwachse.
      Hüt isch es die gröschti Stadt in Südafrika. Und die gröschti Stadt wältwit wo nit amene Gwässer ligt. Denn friehner, also vor erscht 130 Johr isch do e Savanne gsi mit viele Tier.
      S’ökonimische Rückgrad isch au hüt no noch wie vor s’Gold.
      Joburg liegt uff 1700m.ü.M. und het ca. 4 Mio. Ihwohner.
      S’berühemte Township Soweto ( Southwest Township) wo dr Nelson Mandela gläbt het isch entstande zu Beginn vo dr Apartheit wo me die schwarzi Bevölkerig uss dr Stadt deportiert het.
      Dört läbe ca. 2 Mio Mensche und es isch s’gröschte Township in Südafrika.
      Read more

      Traveler

      Het’s keini Touris meh im Momänt?

      5/7/21Reply
      Traveler

      immerhin fahrt de bus no😄 s het bi uns scho nid viel touris gha🧐

      5/8/21Reply
      Traveler

      Nei dr Bus isch leer gsi und internationali Touris hets so guet wie keini. Ab und zue mol Iheimischi wo in de Ferie im Land ume reise.

      5/8/21Reply
       
    • Day69

      Hello Johannesburg

      October 6, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 21 °C

      🇩🇪
      Südafrika wir kommen!
      Moni und Julian zwischen Linksverkehr, super gesicherten Häusern, schuluniformierten Kindern, mega Haarfrisuren und großartigem Essen. Es ist wie im Film🤩
      🇵🇱
      RPA nadchodzimy!
      Moni i Julian między: ruchem lewostronnym, super bezpieczne domy, dzieci w szkolnych mundurkach, mega fryzury i świetne jedzenie.
      To jak w filmie🤩
      Read more

      Traveler

      sieht cool aus 😀

      10/9/21Reply
      Traveler

      danke 🤩 waren nur kurz dort

      10/9/21Reply
      Traveler

      Fährt ihr auch nach Bethlehem? Ist das diese berühmte Bethlehem?

      10/9/21Reply
      3 more comments
       
    • Day7

      Johannesburg

      January 2, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 19 °C

      Seit unserer Ankunft in Johannesburg vor 5 Tagen ist tatsächlich gar nicht so viel passiert.
      Nach unserem unerwarteten Direktflug, da der Flug über Istanbul komplett überbucht war, hat uns der Simon in der Früh in Johannesburg vom Flughafen abgeholt. Wir haben dann unser tolles Gästezimmer bei Vanessa und Simon bezogen und die darauffolgenden Tage waren eigentlich alle vom kleinen Zwerg Nandi bestimmt, die jetzt 1,5 Jahre alt ist.
      Unser Wetter hier war durchwachsen, allerdings habe wir es bei einer kleinen Wanderung beide geschafft Sonnenbrand zu bekommen… und an Silvester war sogar ein Pooltag drinnen. Ausserdem gab es ein klassisch südafrikanisches Braii, mit sehr lecker Fleisch und Chakalaka.
      Heute machen wir uns mit dem Mietwagen auf den Weg in Richtung Krugerpark, bevor wir am Sonntag noch einmal kurz bei Vanessa und Simon sind.
      Read more

      Traveler

      lustig. die Farbschattierungen am Hals

      1/3/20Reply
      The Road Goes Ever On

      Das trägt man hier so

      1/4/20Reply
       
    • Day253

      Port Elizabeth

      October 7, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 22 °C

      Die letzten beiden Tage haben wir in Port Elizabeth verbracht. Allerdings haben wir gestern nichts unternommen, da ich leider mit "Magen-Darm" flach lag.
      Port Elizabeth ist aber keine wirklich große Stadt, so dass wir heute trotzdem alles Wesentliche gesehen haben bei einer privaten Stadtrundfahrt.
      Unser Tourguide hat uns erst einige Plätze in der Stadt gezeigt, bevor wir durch ein Township gefahren sind. Anschließend hat er uns noch durch die Altstadt geführt und wir haben uns das älteste Hotel Südafrikas angeschaut. Zum Abschluss ging es zur Strandpromenade.
      Port Elizabeth ist eine nette Stadt aber ich hatte ehrlich gesagt etwas mehr erwartet und dort hat man sich auch nicht so entspannt gefühlt wie in Kapstadt.
      Am Abend sind wir von Port Elizabeth noch nach Johannesburg geflogen und werden uns die Stadt morgen anschauen.
      Read more

    • Day24

      Joburg (Johannesburg)

      August 31, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 18 °C

      Laatste dag van onze vakantie. We hebben vandaag de Hop on Hop off bus genomen om toch een indruk van Joburg te krijgen. Ook hier zijn de verschillen groot, de ene straat straalt rijkdom uit, terwijl je om de hoek weer echt armoede tegenkomt. In de wijk Bloemfontein even uitgestapt, daar kwamen we in een trendy Food hal, waar je eten uit verschillende landen kon kiezen. Het was daar erg druk dus kozen we uiteindelijk voor een Turks eettentje. Nog even in het zonnetje bij ons hotel. Daar koken ze speciaal eerder voor ons zodat we met een volle maag naar het vliegveld gaan. Vanavond om 23.00 uur gaan we de lucht in!
      We hebben hier in Zuid Afrika 5000 km afgelegd met de auto!
      Read more

      Traveler

      Goede reis naar huis, na deze super mooie reis, maar ehhhhh..... 500 km, is dat niet een beetje weinig? 🤪

      9/1/19Reply
      Traveler

      Foutje, haha! 😁

      9/1/19Reply
       
    • Day14

      Johannesburg / Südafrika

      March 29, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 16 °C

      Johannesburg - hier kommen Erinnerungen hoch. Zum ersten Mal waren wir dort 1993. Unsere erste große Reise.
      Wir hatten damals eine Rundreise durch Zimbabwe gebucht. Heinz konnte leider nicht mit. Überbleibsel aus der Apartheid waren überall noch zu sehen, z.B. Getrennte Toiletten.
      An dem ersten Abend hatten wir unsere erste Flasche Wein unseres Lebens zusammen. Nederburg Special Late Harvest - wir haben immer noch eine Flasche zu Hause.
      Auf dem Rückweg hatten wir noch einen Tag in Johannesburg. Alle Warnungen ignorierend sind wir mit dem Bus in die Innenstadt gefahren. Sehr seltsame Eindrücke - an jeder Ecke eine eine Gruppe Schwarzer Jugendlicher. Zum Ende - in einer Nebenstraße sind wir dann auch überfallen worden. Mit Brotmessern wollten sie unsere Taschen - wir denen eine Tasche über den Kopf und gerannt ... nicht passiert.
      Wir waren dann noch oft dort, auch zum Arbeiten. Südafrika wist einfach ein tolles Land.
      Read more

      Traveler

      Fast so leere Straßen wie mit Corona.

      4/14/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Westcliffe

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android