Sri Lanka
Magulmaha Vihare

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day10

      Yala National Park

      May 20 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      Um 4:30 steigten wir heute morgen startklar in den Jeep ein, mit dem die Safari heute stattfinden sollte. Nach gut 45min Fahrt kamen wir dann am Eingang des Nationalparks an und mussten dann noch bis 6 Uhr warten, bis die Tore öffneten. Punkt 6 Uhr morgens-bei Sonnenaufgang-ging’s dann also endlich los🛻 Wir sahen bereits nach einigen Minuten Affen, Pfauen, Mongues und viele tolle bunte Vögel wie Papageien, Pelikane und Tukane🦜🦚
      Es dauerte nicht mal eine Stunde, da wurde unser Guide ganz aufgeregt und zeigte auf einen Felshaufen. 3 Leoparden sonnten sich dort auf den Felsen!! Da es im ganzen Park nur noch circa 20 Leoparden leben, war das wirklich ein Glücksfall!!🐆 Und schon bald darauf sahen wir dann auch schon unseren ersten Elefanten!🐘
      Auch Affen, Krokodile, Warane, Rehe, Wildschweine, Wasserbüffel und noch zweit weitere Elefanten konnten wir im Laufe des Tages beobachten! Gegen Ende beobachteten wir nochmal 2 Wasserbüffel an einem kleinen See und dann hatten wir nochmal riesiges Glück: eine Elefantenmama mit ihren zwei Kindern tauchte auf!! Eines davon war noch so klein, es hatte manchmal Schwierigkeiten auf den Beinen stehen zu bleiben. Der Guide meinte es sei erst 2 Wochen alt. Wir durften die letzte halbe Stunde dabei zusehen wie sie sich im Wasser abkühlten und sich dann in einer Schlammpfütze wühlten und sich mit Schlamm bespritzten um von der Sonne geschützt zu sein☀️
      Gegen 12 waren wir dann wieder im Hostel und verbrachten den Rest des Tages damit Schlaf nachzuholen und die Stadt nochmals zu erkunden.
      Read more

    • Day15

      Tissamaharama (Yala National Park)

      August 31, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      Onze overnachtingslocatie ligt even buiten de stad en aan de randen van het natuurreservaat Yala. Aangekomen blijken we de enige gasten, wat gezien de kalmte van deze plek niet erg is. We krijgen een gratis upgrade en verblijven in een luxe tent (met eigen sanitair) dat staat op een houten constructie. Midden in de natuur dus!

      Het bleek dat we nog net op tijd waren voor dit park, een dag later zou deze worden gesloten voor de duur van twee maanden. Achterin de safari-jeep hebben we veel verschillende beesten gezien: pauwen, herten, tukans, olifanten, zwijnen, waterbuffels... het werd spannend toen de gidsen een luipaard in het vizier kregen. Deze zat 20m verderop in de bosjes verstopt. Erik kon hem niet vinden, Marleen dacht dat ze hem wel heeft gezien en onze gids wist hem op de foto te zetten. Conclusie: die beesten zijn erg goed beschut.

      Misschien wel leuker was het om te zien hoe alle andere Jeeps zich rond die plek verzamelden en hoe alle inzittenden aan het zoeken waren. Iedereen was gespannen en zodra het luipaard zich verplaatste, verplaatste de stoet zich met hem mee.

      S’avonds een lekker dinertje van de bbq gehad en vroeg onze tent opgezocht met heeeel veel dierengeluiden (voornamelijk vogels, wel honderden).

      Vandaag gaan we naar één van onze laatste bestemmingen, Mirissa
      Read more

      Traveler

      Zo leuk. wat jullie mee maken. Lijkt me ook zo byzonder om vanuit de tent al die dierengeluiden te horen. Stel je voor als jullie een paar dagen later waren . Idd echt mazzel

      9/1/19Reply
      Traveler

      Aaaa liefffff

      9/1/19Reply
       
    • Day11

      Ein spezielles Geburtstagsgeschenk

      February 2, 2020 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 30 °C

      04.00 Uhr Morgens...., und noch so müde 😵😵😵nach nur knapp zwei Stunden Schlaf,....die Mönche haben die Nacht Ausdauer bewiesen...🙄😏
      Pünktlich wurden wir mit dem Safari-Jeep abgeholt und dann ging es zum Yala Nationalpark in rasender Geschwindigkeit durch die Nacht. Mit uns an Bord waren neben unserem Fahrer, drei Mädels aus Australien, Schweden und Frankreich, die gerade am Traveln waren und zuvor einige Zeit jeweils allein durch Indien gereist sind. Hut ab. 😯
      Angekommen am Nationalpark warteten wir mit anderen Jeeps darauf, dass die Schranken zum Park aufgehen.
      Pünktlich 06.00 Uhr begann dann unsere Safari im Yala Nationalpark, in dem gerade so langsam das Erwachen begann, die ersten Hirsche und Wasserbüffel zu den Wasserlöchern trotteten, ein Pfau hoch oben auf einem Baum erwachte und die Sonne so langsam hochkam....Morgenstimmung.🌅
      Als wir gerade mal kurze Zeit unterwegs waren, entdeckte Marc eine Leopardenspur im Sand und kurze Zeit später sahen wir unseren ersten Leoparden im Baum🐆,...Anspannung pur😯... Leider war er zum Fotografieren zu stark durch die Blätter verdeckt. Mit einem Mal sprang er mit einem langen Satz vom Baum und verschwand im Dickicht. Was für ein großes wunderschönes Tier. Vor Überraschung und lauter Aufregung war ich völlig bewegungslos und hatte vollkommen vergessen Bilder zu machen.
      Na das war ja schon mal ein guter Einstieg.😊😊😊
      .....und wir sollten auf dieser Tour noch mehr Glück haben.🍀🍀🍀 Wir bekamen noch drei weitere Leoparden 🐆🐆🐆 zu Gesicht, immer in unmittelbarer Nähe und einer überquerte sogar vor unserem Wagen den Weg. Das war einfach nur unbeschreiblich schön.😍😍😍
      Nach einem kleinen Frühstück am Strand, ging die Tour weiter. Neben jeder Menge Wasserbüffel, verschiedener Vogelarten, kreuzten auch wieder Elefanten unseren Weg,....mit Jungtieren.🐘🐘🐘 Diese schönen Tiere zu beobachten, wie sie sich beim Fressen gar nicht von uns Menschen stören ließen und so ihrer Wege zogen, war einfach wieder mal ein grandioses Erlebnis. Als wir am Ende unserer Safari auch noch Elefanten beim Spielen im Wasser entdeckten, war der Tag nicht mehr zu toppen und ich hatte mein ganz spezielles Geburtstagsgeschenk.🎁🐆🐘😍 Mein Wunsch, Leoparden in freier Wildbahn zu sehen, ging in Erfüllung.🐆😍😊😊😊
      Read more

      DiePaubers

      Wow 😮

      2/6/20Reply
      Traveler

      Super👌❤️

      2/6/20Reply
      Traveler

      Happy birthday

      2/7/20Reply
      489days Reise um die Welt

      Danke.😊

      2/8/20Reply
       
    • Day11

      Safari in Yala National Park

      November 21, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 23 °C

      Wenn, dann richtig!

      Heute morgen sind wir zu unserer dritten und letzten Safari aufgebrochen.

      Yala Nationalpark - das ausgesprochene Highlight unter den Nationalparks. Bedeutet aber auch, dass der Andrang enorm ist.
      Unser Wecker klingelt um 4.00 Uhr. Der Tag startet um 4.30 Uhr mit einem Wettrennen unseres Jeeps mit allen anderen Jeeps zum Eingang, um das erste Ticket zu ergattern. 6. Platz, yeah! Dafür, das wir die weiteste Anreise hatten, hat unser Fahrer einiges rausgeholt.

      Mit den Tieren hatten wir leider nicht so viel Glück. Keinen Leoparden, keinen Bären gesehen. Bedeutet aber auch, dass wir nicht durch einen Zoo, sondern tatsächlich durch ein Naturschutz-Gebiet unterwegs waren, in dem die Tiere sich zurückziehen können, wenn sie das möchten. Und das ist wichtiger als 3 schöne Urlaubsfotos.
      Read more

    • Day11

      So viele Tiere im Yala NP

      February 2, 2020 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 30 °C

      Hätte Marc nicht so geistesgegenwärtig so tolle Fotos geschossen😍😘, hätte es von den Leoparden nur zwei einigermaßen gute Fotos gegeben.

      Traveler

      👌👍

      2/6/20Reply
      Gertraud M

      ... in Position fürs Geburtstagsständchen? 🤩😊🔆😁

      2/6/20Reply
      Traveler

      Wow...

      2/7/20Reply
       
    • Day16

      Yala National Park

      December 7, 2016 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

      HELLO! Het geluid van de wekker om vijf uur in de morgend. Ook wakker worden met de geluiden van de jungle het blijft super! We trekken naar de meest toeristische kant van het park. Maar omdat we zooooo vroeg zijn werpt het snel zijn vruchten af. Op 20-30 meter zit hij dan, het luipaard als fotomodel. Eindelijk een droom die uit komt! (Na 3 weken zuid Afrika, 1 week Botswana en 2 weken namibie werd het wel eens tijd.) Even later arriveren er nog jeeps en vlucht hij de bosjes in. We hadden dus echt weer geluk! Yala ligt pal naast de oceaan, een fijne afwisseling. Voor de rest weinig spectaculairs te zien tot we terug rijden naar onze tent. Een olifant komt op de weg net voor ons naar ons toe gelopen, zo dicht dat we hem zelfs konden aanraken. (Dat is het voordeel van het slapen in de groene zone) Smiddags verkennen we nog even het dorp maar amper iets te beleven. Na de lunch trekken we er samen met Marc weer op uit voor onze derde safari. Het kost ons allemaal wel wat geld maar het lijkt een microbe , luipaardspotten. Marc neemt ons mee naar het deel van gisteren, hier komen dus amper toeristen want we zijn de enige jeep in heel het domein! Veel avontuurlijker dan wat de rest van de toeristen hier doen. Helaas we rijden tot laat, al na zonsondergang rond maar deze keer geen luipaard. Wel worden we nog net getrakteerd op een kudde olifanten voor we het park verlaten.(zelfs Marc had ze hier nog niet gezien!) Ook op de grote baan richting huis komen we een olifantje tegen welke bijna met zen slurf in de jeep beland. Douchen, lekker eten (Stijn maakt zen eigen hopper) en we call it again a memorable day!Read more

      Maestro geniet van de laatste dagen. Uwe bucketlist is wel serieus aan het verkleinen dus hou nog wat over 😌! See U soon. Groetjes van de Heuckies!

      12/8/16Reply
      Karen Van Roey

      Weer een mooie foto , zo zuiver en ook krachtig in zijn puurheid !

      12/8/16Reply
      Karen Van Roey

      Knap !

      12/8/16Reply
      2 more comments
       
    • Day4

      Yala National Park

      February 3, 1994 in Sri Lanka ⋅ 24 °C

      Bereits um 5 Uhr früh geht es los, unsere Jeep-Safari beginnt. Der Ruhuna National Park, auch Yala National Park genannt, liegt im Südosten der Insel und bietet eine gute Gelegenheit, wilde Tiere zu beobachten. Uns begegnen u.a. Flamingos, Störche, Büffel, der grüne Bienenfresser, Rotwild, Elefanten und graue Languren. Aber wir können auch die wunderschöne Vegetation betrachten. Schmutzig vom roten Staub machen wir uns auf den Rückweg zum Hotel. Allerdings beginnt unser Jeep zu streiken und hat einen Reifenplatzer. Auf abenteuerliche Weise wird das Reserverad montiert, jedoch nur mit 3 Schrauben befestigt. Und weiter geht es. Aber wir müssen öfters stehenbleiben, um die Schrauben nachzuziehen. So kommen wir mit großer Verspätung wieder im Hotel an.Read more

    • Day10

      Yala National Park

      July 17, 2018 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

      Heute ist Safari Tag. Von 5:30 bis 12:30 ist die Safari geplant.

      Wir haben hier diese Tiere gesehen:
      - Sumpfkrokodile
      - Wildschweine
      - Bengalenwaran
      - Wasserbüffel
      - Abdruck einer Bärentatze
      - Axis-Hirsche
      - Kormoran
      - Ibis
      - Pfauen
      - Buntstorch
      - anderer Storch
      - Pelikan
      - Haubenadler
      - Gelbhaubenspecht
      - Löffler
      - Eisvogel (Braunliest)
      - Bienenfresser (Smaragdspint)
      - Elefanten
      - Mungos
      - Weißbart Languren
      - Ceylon Hutaffe
      Read more

    • Day10

      Safari im Yala Nationalpark

      February 24, 2020 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 25 °C

      Um 4.30 Uhr hat uns unser Fahrer Janaka für die Safari im Hotel abgeholt. Wir waren zum Glück die ersten, so konnten wir uns ganz vorne im Jeep die Plätze sichern. Schnell noch die weiteren Leute abgeholt und ab ging es zum Nationalpark. Da reihten sich bereits die ersten Jeeps vor dem Eingang. Durch gute Connections standen wir aber an fünfter Stelle. Janaka hat uns erzählt, dass am Morgen über 100 Jeeps diesen Park besuchen werden. Daher war es wichtig einer der Ersten zu sein.

      Unsere Erwartungen waren sehr niedrig. Hauptsächlich wollten wir einen Elefanten sehen. Von der Wahrscheinlichkeit her kommt es am seltensten vor einen Bären, dann einen Leoparden und als drittes einen Elefanten zu entdecken.

      Wir warteten eine 3/4 Stunde bis wir endlich in den Park durften. Die ersten 30 Minuten wurde auf der Suche nach einem Leoparden ordentlich geheizt. Ständig klingelte das Handy oder Janaka war am telefonieren, um Tipps von anderen Fahrern zu bekommen.

      Jedes mal, wenn Janaka zu rasen anfing, wussten wir es wurde grad wieder etwas gespottet. Beim ersten Mal war es ein Leopard. Allerdings hatte der sich so gut auf dem Baum versteckt, dass nur die Pfote und der Schwanz zu erkennen waren. Trotzdem standen wir da mit 20 anderen Jeeps und haben auf den Baum gestarrt. Mit 30 Leoparden hat Sri Lanka einer der höchsten Leopardendichten der Welt.

      Für uns ging es zum Glück schnell weiter. Auf den Nebenstrecken haben wir dann einen Elefanten gesehen. Das war echt ein Highlight. Und es war wohl ein seltenes Exemplar, da der Bulle noch seine Stoßzähne hatte.

      Die Streckenwaren teilweise so unterspült, dass es echt abenteuerlich war durch den Park zu fahren. Es hat so geruckelt, dass es schwer viel die Augen nach Tieren offen zu halten. Trotzdem konnten wir viele Vögel, Wasserbüffel, Mongos, Wildschweine, Warane und Rehe auf unserer Tour beobachten.

      Plötzlich klingelte das Handy wieder. Es wurde ein Lippenbär gesichtet. Wir kamen noch rechtzeitig, allerdings war der Bär so weit weg, dass wir ihn nur von hinten sehen konnten. Daher zogen wir weiter um erstmal zu frühstücken.

      Mitten im Frühstück lief plötzlich eine Lippenbärenfamilie hinter unserem Jeep entlang. Die kleinen Bären sahen richtig süß und flauschig aus. Auf unserer Weiterfahrt hat Hendrik, das Adlerauge, einen weiteren Bären beim Putzen entdeckt. Es folgten noch ein Schakal, eine Python, Krokodile und weitere Elefanten.

      Kurz vor 12 war unsere Tour zu Ende und wir waren mit unserer Ausbeute zufrieden.

      Zurück im Hotel gab es erstmal Mittag und ein Sonnenbad. Und dann ging es weiter für uns nach Tangalle. Wir haben uns ein Uber mit zwei Österreichern geteilt, die in die gleiche Richtung wollten.

      In der neuen Unterkunft eingecheckt, ging es für uns direkt zum fussläufig erreichbaren Strand.

      Kaputt vom Tag und mit vielen tollen Eindrücken gehen wir nun zu Bett.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Magulmaha Vihare

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android