Sweden
Mölndalsån

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day45

    Lacrosse-Turnier in Lund, 24./25.09.21

    October 6, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 13 °C

    Da ich vor ein paar Monaten in Deutschland den Sport Lacrosse angefangen habe und ich nicht komplett wieder alles verlernen wollte, was ich die letzten Monate gelernt habe und auch weil der Sport eine tolle Möglichkeit ist, viele Leute kennenzulernen, bin ich dem Göteborg Lacrosse-Team beigetreten. Was sich auf jeden Fall auch der Hinsicht gelohnt hat, dass ich dieses Wochenende mit auf ein Lacrosse-Turnier in der südschwedischen Stadt Lund mitdurfte, wo wir gegen Teams aus Oslo, Kopenhagen und Stockholm angetreten sind.
    Weil ich noch nie davor in Lund war und sich die dreistündige Fahrt für einen Tag auch kaum lohnt, bin ich mit einer anderen deutschen Mitspielern (Theresa) schon am Tag vor dem Spiel nach Lund gefahren. Hier haben wir dann einen Tag Sightseeing gemacht.
    Im Vergleich zu Göteborg ist die Stadt Lund mit ihren 90.000 Einwohnern ziemlich klein - aber echt schön. Hier gibt es keine Hochhäuser und fast jedes Haus ist in einem schönen, altertümlichen Backsteinbaustil gebaut worden. Zudem gibt es viele schöne Cafés, Restaurants, eine sehr hohe Anzahl an Frisören und einen schönen Stadtpark. Um 15 Uhr wird jeden Tag auch die astronomische Uhr im Dom von Lund abgespielt, was wir uns natürlich auch anschauen mussten
    Am nächsten Tag fand das Lacrosse-Turnier statt - was sehr viel Spaß gemacht hat. Nach einem Finale gegen Stockholm wurden wir sogar zweiter. Durch die ausgelassene Stimmung, laute Musik und das Kennenlernen von vielen anderen internationalen Leuten hatte das ganze Turnier auch einen Festivalcharakter, was mir sehr gut gefallen hat.
    Read more

  • Day4

    Don’t fight it.

    May 8 in Sweden ⋅ ☀️ 13 °C

    Got to Goteborg, found a farmacy with some helpful stuff that was open on Sunday 👍🏼. And then went to the “knotted gun”. Well one of them. I believe Reuterswärd created quite a few.
    Originally it was created by the artist as a reaction to the assasination of John Lennon. Eventually it was bought by Luxemburg and gifted to the United Nations. For the UN it symbolized their commitment to no more war.

    When driving through Sweden you see a lot of blue/yellow flags flying. They have a connection to the colour combination, but a lot of these flags are not a symbol of nationalism, but of sympathy for those whom have fallen victim to one of the UN-members forgetting that commitment.
    Which is quite strange considering the forgetful member just joined a year ago.
    Read more

    Scott butler

    hope you're healing Hans! I've got the Kinesiology tape out myself! Blue skies and fair winds buddy!

    Hugmybike

    Thanks man! I have a few strips of KT tape in the bag, but still managed without. All the sore body parts are under control now with some voltaren gel. I needed some ibuprofen to silence a horrible headache. All fine now. You stay in one piece! Keep kicking!

    In case you did not know this: "Swedish death metal is a death metal music scene developed in Sweden. Many Swedish death metal bands are associated with the melodic death metal movement, thus giving Swedish death metal a different sound from other variations of death metal. Unlike American death metal groups, the first Swedish bands were rooted in hardcore punk. Gothenburg has a large melodic death metal scene while Stockholm is known for its more raw death metal scene." So make sure your music is not to raw ;) Happy biking! [Nangko]

    Hugmybike

    Haha. Thanks for the insight. I was not in the mood for clubbing, but I will check it out!

     
  • Day4

    Roadtrip - Westcoast & See Vänern

    August 26, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 13 °C

    Schon früh am Morgen wurden die von uns noch in der Nacht notdürftig gepackten Taschen in der Kofferraum von meinem Auto geworfen, anschließend wurden unsere spontan Mitreisenden Chris und Nils für unseren gemeinsamen Roadtrip eingesammelt.
    Und dann ließen wir auch schon die fünfspurigen Spuren Göteborgs hinter uns und fuhren auf den ein bis zwei spurigen Landstraßen die Westküste Schwedens gen Norden entlang. Hier hatten wir viele tolle Ausblicke über steinerne Felsbuchten, kleine Fischerdörfchen und dunkelgrüne Tannenwälder. Nachdem wir eines der Fischerdörfchen - Smôgen - mitsamt einer langen Betonbrücke, für die es bekannt ist, erkundet hatten, führte unsere Route weiter in Richtung Landesinneren.
    Dort erreichten wir schließlich den größten See Europas - Vänern. In der
    Zwischenzeit bließ allerdings ein derart starker Wind, sodass wir bei unserem ersten Stopp am Ufer kaum die Autotüren aufbekamen. Anhand der riesigen Wellen, die gegen die Steine am Ufer klatschen, hätte man meinen können, dass wir uns gerade am Meer befinden. Nach einigen misslungenen Versuchen, ein paar Fotos von dem See zu schießen, weil der Wind es unmöglich machte, die Kamera still zu halten, fuhren wir schnell weiter. Nach einem weiteren Stopp an einem kleinen Wasserfall, zu dem wir eine kleine Wanderung über eine Kuhkoppel machen mussten und an einer dieses Mal nicht ganz so windigen Bucht am See erreichten wir unser Tagesziel - eine süße Campinghütte auf einem großen Campingplatz, unweit vom See Vänern.
    Read more

  • Day32

    Göteborg IV

    July 22, 2021 in Sweden ⋅ 🌙 17 °C

    Unseren letzten Tag in Göteborg gingen wir entspannt an. Zuerst ging’s ins Universeum, ein riesiges interaktives Erlebnismuseum zu verschiedensten Themen wie Urwald, Ozean und natürlich Lukis Lieblingsthema Weltraum. Danach ging’s ins direkt daneben gelegene Weltkulturmuseum, das auch noch einiges an Auspowermöglichkeiten bereithielt. Durch den Tunnel (endlich, wollte Luki schon seit Tag 1 durchfahren) ging’s zu Alex Arbeitsplatz in der Universität Chalmers, Zitat Lukas „eher nicht so spektakulär“ 🙃. Wir trafen uns zu Hause wo sich dann Alex und Lukas abermals zum Blaubeerpflücken aufmachten, die jetzt schon ihr Schicksal als Blaubeermarmelade ereilt hat.Read more

    Gabriele Linster

    Immer was zu tun, diese Kinder! Man könnte denken, die Eltern machen Urlaub und die Kleinen arbeiten! Liebe Grüße und viel Spaß beim Zelten! Ele

    7/23/21Reply
    Wilfried Engesser

    Soviel Naturhistorische Museen gibt es bei uns nicht. Euch weiter viel FreideimUrlaub.

    7/23/21Reply
     
  • Day31

    Göteborg III

    July 21, 2021 in Sweden ⋅ 🌙 16 °C

    Auf gut Glück fuhren wir heute morgen zum Naturhistoriska Museum. Eigentlich waren keine freien Plätze mehr verfügbar, aber da einige Leute nicht erschienen konnten wir doch noch in das mit verschiedensten tierischen Exponaten vollgestopfte Museum. Toll, dass dieses und viele weitere Museen hier kostenlos sind. Lukas war auch begeistert, eins der Highlights war ein Stegosaurusskelett. Gestärkt durch ein leckeres Essen beim Inder ging’s danach an den See Delejön, wo wir uns mit Alex&Alex trafen. Zum Abschluss des Tages gab es dann noch gutes Essen und Trinken in einer Ölstugan, einer Art Braustube.Read more

    Wilfried Engesser

    Na Lukas,endlich siehst du mal ein richtiges Stegosaurusskelett.

    7/22/21Reply
    Ingeborg Wiegandt

    Wer guckt frecher ? Der saurier oder Lukas ?

    7/22/21Reply
     
  • Day28

    Strömstad -> Göteborg

    July 18, 2021 in Sweden ⋅ 🌙 16 °C

    Auf dem Weg nach Göteborg zu Alex&Alex legten wir einen Zimtschnecken- und Pfannkuchenstopp in Fjällbacka ein. Dieser schnuckelige Küstenort, dem geneigten ZDF-Zuschauer nicht unbekannt, schmiegt sich entlang eines großen Felsens und bietet mit seinem Hafen einen tollen Blick auf das mal wieder tiefblaue Meer. So gestärkt ging es weiter Richtung Göteborg, das wir nach einem weiteren kurzen Abstecher an den Marstrand, Schwedens „Segelmekka“, erreichten. Hier wohnen wir nun die nächsten Tage in einem separaten Gästezimmer, das Alex für uns buchen konnte. Nach einer ersten Fika, also Kaffee & (selbstgemachter) Zimtschnecke machten wir uns in einem nahegelegenen Waldgebiet auf Blaubeersuche. Abends gabs dann noch leckeren Veggieburger, und morgen erkunden wir wohl Göteborg.Read more

    Ingeborg Wiegandt

    Da schmecken die pfannkuchen bestimmt nochmal so gut

    7/18/21Reply
    Wilfried Engesser

    Hallo Lukas,da habt ihr aber eine ganze Menge Blaubeeren gesammelt und ein paar leckere Himbeeren sind auch dabei!

    7/19/21Reply
    Bert Wiegandt

    Hallo Kai, gab es Veggieburger für Alle oder hast Du mal wieder die Fleischlose Fahne in der Masse der Fleischesser alleine hoch gehalten? Schwamm drüber, wenn wir aus dem Urlaub zurück sind machen wir mal eine Veggie-Grill-Party und wer kommt der kommt...Euch noch viele schöne Tage und Stunden und das mit der Kinderarbeit (Beeren pflücken und Kartoffeln schneiden) nicht übertreiben....Liebe Grüße Bert

    7/19/21Reply
     
  • Day29

    Göteborg I

    July 19, 2021 in Sweden ⋅ 🌙 17 °C

    Unsere Stadterkundung führte uns heute mit Straßenbahn, Fähre und Fuß durch Göteborg. Im Slottskogen, einem riesigen Park mit Tiergehegen und Spielplätzen verbrachten wir einige Zeit. Danach liefen wir durch Haga, ein schönes historisches Viertel mit traditionellen Holzhäusern. Von Stenpiren aus nahmen wir die Fähre und fuhren noch ein wenig über den Fluss. Von da aus ging’s mit der Bahn zurück zu Alex&Alex. Im Garten aßen wir leckere selbstgemachte Pizza mit einem Blaubeernachtisch 😊. Als Absacker gabs dann noch Corona 🤭, das hier wie jedes im Supermarkt gekaufte Bier nur maximal 3,5% haben darf.Read more

    Wilfried Engesser

    Hallo Lukas,

    7/20/21Reply
    Wilfried Engesser

    Hallo Lukas,der Riesenlutscher muss aber für ein paar Tage reichen!

    7/20/21Reply
     
  • Day45

    Die Woche der Besuche, 13.09 - 19.09.21

    October 6, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 13 °C

    Diese Woche habe ich zuerst Besuch von zwei Kom­mi­li­to­ninnen aus Deutschland und dann von meiner Mama bekommen. Da ich nun schon einige Wochen hier in Göteborg bin, habe ich ihnen einige meiner bisherigen Highlights zeigen sowie auch ein paar Ausflüge unternehmen können, die ich noch unbedingt machen wollte.
    Den beiden Mädels, die zusammen mit mir in Deutschland studieren, habe ich zunächst eine Stadtführung gegeben, am nächsten Tag sind wir zusammen auf die Insel Styrsö gefahren, wo wir eine kleine Wanderung gemacht haben. Dies ist die Nachbarinsel von der Insel Donsö, auf der ich schon kayaken war. Wie auch auf Donsö dürfen hier keine Autos fahren (nur ab und zu fährt mal ein kleiner Golfwagen vorbei, der hier wohl als präferiertes Transportmittel genutzt wird), was die Insel mit ihrer felsigen Küste und ansonsten dichten Wald zu einem sehr idyllischen Ort macht.
    Die andere Hälfte der Woche hatte ich Besuch von meiner Mama. Neben den Must-Dos - eine Riesenzimtschnecke in der gemütlichen Hagagasse essen, Bummeln durch die weitläufigen, autofreien Nebenstraßen, Stadttour mit dem Rad durch sämtliche Stadtparks (wo es sogar Robben, Pinguine und Elche gibt), zu diversen Aussichtspunkten und zum Hafen - waren wir Bowlen, haben sehr viel thailändisch gegessen und haben als absolutes Highlight einen Ausflug auf eine weitere Insel - Öckerö - gemacht, wo wir eine Kayaktour auf dem Meer zwischen den vielen Inseln des südlichen Archipels etwas nördlich von Göteborg gemacht haben. Dank meiner miserablen Kartelesekünste wurde die Tour noch viel ausgedehnter als geplant, am Ende schafften wir es allerdings trotzdem, an einem kleinen Hafen anzulegen, wo wir eine warme Zimtschnecke genießen konnten.
    Insgesamt eine sehr ausflugsreiche und echt schöne Woche!
    Read more

  • Day62

    Bouldern auf Insel Höno

    October 23, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 9 °C

    Insel Hönö ist eine der vielen nördlichen Schäreninseln vor der Westküste Göteborgs. Mit ihren vielen Felsen und Klippen ist die Insel nicht nur zum Wandern toll, sondern definitiv auch zum Bouldern. Mit einer Gruppe von etwa 10 Leuten, die ich über eine Klettergruppe auf Facebook kennengelernt habe, haben wir genau das gemacht - mein erstes Mal Outdoor-Bouldering.
    Die Insel erreicht man über eine Fähre, anschließend gelangt man zu Fuß zu dem etwa zwei Kilometer entfernten Naturreservat mit vielen größeren Felsblöcken direkt am Meer.
    Wir hatten ziemlich viel Glück mit dem Wetter, die Sonne schien den ganzen Tag (von wegen Schweden ist kalt und dunkel!) und von den Felsen aus hatte man einen super Ausblick über das Meer.
    Obwohl Outdoor-Bouldering ziemlich anders ist als Bouldern in der Halle konnte ich dank den anderen, teilweise sehr erfahrenen Kletterern trotzdem einige Routen meistern. Um nicht auf den harten Boden zu fallen, haben wir auf dem Boden sogenannte Crashpads ausgelegt und zusätzlich standen immer mehrere Leute um die Felsblöcke herum, an denen gerade geklettert wurde. So vergingen vier Stunden bouldern wie im Flug. Definitiv eine Outdoor-Aktivität, die ich gerne nochmals machen würde!
    Read more

  • Jul27

    Göteborg / Alingsas

    July 27, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 22 °C

    Wieder das Fahrrad genommen um nach Göteborg zu radeln. Die Stadt ist eine riesige Baustelle. Hat uns eigentlich nicht ganz so gut gefallen. Naja, vielleicht waren wir nur an den falschen Stellen.
    Mit dem Wohni sind wir weiter nach Alingsas. Wir haben einen Stellplatz wieder am See neben einem Camp einer kirchlichen Musikschule gefunden.
    Empfangen wurden wir super nett mit klassischer Musik.
    Am nächsten Morgen geht es weiter in die Kaffeestadt Alingsas.
    Die Kirchenmusik hat nun auch wirklich gereicht.
    Read more

    Christa Honsel

    Toller Regenmantel

    7/30/21Reply
    Christa Honsel

    Von Leni :))

    7/30/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Mölndalsån, Molndalsan