Sweden
Västra Götaland

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Västra Götaland
Show all
Travelers at this place
    • Day 2

      Peugeot kaputt?

      June 23 in Sweden ⋅ ☁️ 15 °C

      Nein, wir haben nur endlich beim dritten Mal der Ostseeumrundung einen Fiat Polski gefunden. Dieser hatte sogar die richtige Ausstattung, eine Anhängerkupplung, um die Aufgabe "Towed by a Fiat Polski" zu erfüllen. Noch dazu kommt, dass er sogar ein polnisches Kennzeichen hat und das irgendwo in Süd Schweden.Read more

    • Day 3

      Auf der Suche nach Surströming

      June 23 in Sweden ⋅ ☁️ 17 °C

      Die wunderbare Aufgabe, mit einer geöffneten Büchse Surströming durch Norwegen zu fahren fällt vermutlich aus. Dieser köstliche wohlriechende Fisch sollte in Schweden besorgt werden, was aber nicht gelang. Er ist schlicht weg ausverkauft und in Bestensee bei uns im Keller steht noch eine Büchse für den besonderen Anlass und ich komme von hier aus nicht ran.Read more

    • Day 6

      Ich habe fertig !

      June 26 in Sweden ⋅ ☀️ 20 °C

      Nach gut 60 km ist der Trip für mich hier zu Ende. Ich bin zur letzten Rast in einer alten Militärbasis eingekehrt. Yeah endlich wieder eine Dusche !
      Hier wurden bis 1995 Unteroffiziere der Schwedischen Artillerie ausgebildet. Heute ist es ein kleiner Campingplatz mit See und in den Baracken kann man sich ein Bett oder Zimmer mieten, was ich auch direkt gemacht habe. Katharina ist schon auf den hierher und trifft wahrscheinlich morgen früh hier ein. Ach ja, neben an gibt es ein kleines Café, wo ich mir erstmal ( nach dem duschen ) ein Eis und eine kalte Cola geholt habeRead more

    • Day 37

      Mariestad

      June 27 in Sweden ⋅ ☀️ 27 °C

      wir sind in einem Städtchen und geniessen es auch da. Allerdings haben wir heute weniger Kilometer gemacht wie geplant, jetzt müssen wir morgen etwas Gas geben, damit wir unsere Fähre nicht verpassen.
      Wir geniessen hier nun die Sonnenstrahlen am Vänernsee, dem grössten See in Europa (mehr wie 10x grössere Fläche wie der Bodensee, die mittlere Tiefe beträgt aber nur 27m, Bodensee 90m) und werden um 22:18 Uhr den Sonnenuntergang erleben, eine Stunde später wie zu Hause.
      Read more

    • Day 34

      NUR NACH HAUSE GEHEN WIR NICHT?!

      June 27 in Sweden ⋅ ☁️ 27 °C

      Ob wir nach Hause kommen stand kurzzeitig auf der Kippe, aber von vorne…
      Als letzten Anhaltspunkt haben wir Oslo auf unsere Liste gesetzt. Und man muss sagen, uns beiden Hübschen hat es echt gut gefallen. Von moderner Architektur über alte Gemälde bis hin zu großzügigen Fahrradstraßen hatte die norwegische Hauptstadt Einiges zu bieten. Frei nach dem Motto „Never change a winning system“ haben wir uns auch dieses Mal wieder an den Stadtrand gestellt und sind mit E-Rollern ins Zentrum gedüst. Nach einer ausdrücklichen Empfehlung, die fast schon befehlsartig wirkte (Doris wir hätten es auch so gemacht ;) ) haben wir unsere schlacksigen Beine ins Edward-Munch-Museum bewegt. Selbst dem Kunstbanausen Mika hat es ganz gut gefallen. Nach einer kurzen Pause auf dem Dach des Osloer Opernhauses, wurden wir an einer Strandbar abgewiesen, weil Hajo noch nicht 20 ist. Den Sonnenuntergang konnten wir trotzdem bei einem kühlen Getränk genießen. Nach einem morgendlichen Stadtbummel ging es für uns wieder auf die Piste, ein bisschen was hatten wir ja noch vor uns. Die Fahrt verlief soweit ruhig, bis es hinter der Grenze ans Tanken ging, denn plötzlich gab unsere fahrende Lebensversicherung keinen Mucks mehr von sich. Nach kurzer Panik und einem fehlgeschlagenen Überbrückungsversuch wurde von der ADAC+ Mitgliedschaft gebrauch gemacht (danke Nico an der Stelle). Nach kurzer Zeit tauchte unser gelber Engel mit dem Cowboyhut auf. Nach kurzem Rumgefummel im Motorraum wurde das defekte Kabel ausfindig gemacht, also schnell zum Schrauber seines Vertrauens. Ein paar Verständigungsprobleme später, hat unser neuer Schrauberfreund die Karre wieder hingedängelt. Auf einem idyllischen Campingplatz haben wir uns dann von den Anstrengungen und Wendungen des Tages erholt. Am Tag danach wurden fleißig Kilometer geschrubbt und reichlich Musik gehört. Der letzte Schlafplatz auf unserer Reise war dafür aber ein besonders Schöner. Der letzte Tag auf Achse begann mit einer Fährfahrt ins Heimatland, die wir fast verpasst hätten. Nach zwei Stunden auf der endlich wieder unbegrenzten Autobahn sind wir wieder zu Hause angekommen. Insgesamt waren wir jetzt fünf Wochen unterwegs und haben viele tolle Dinge gemeinsam erlebt. Uns hat es immer wieder Spaß gemacht unsere neu gewonnenen Erlebnisse mit euch zu teilen. Vielen Dank, dass ihr so fleißig gelesen und kommentiert habt, auf ein neues Abenteuer! Küsschen, Mika und Hajo 😘Read more

    • Day 6

      Ein verrückter Tag

      July 3 in Sweden ⋅ 🌬 17 °C

      Um 6 Uhr klingelte der Wecker. Aber warum eigentlich? Einfache Antwort: weil er nicht deaktiviert wurde 🤨, aber ich konnte auch gar nicht meckern, es war meiner. So gab es ein zeitiges Frühstück und eine frühe Abfahrt zur Insel Marstrand. Das Wetter war windig, aber sonnig und die Stimmung voller Vorfreude. Auf der Insel gab es leider nur Womo Stellplätze für 24h und 25 € ohne jegliche Leistung rundherum und keine normalen Parkmöglichkeiten. Wir entschieden uns dagegen , kommen wir doch auf dem Küstenweg noch an zahlreichen Schären- Inseln vorbei. Also wollten wir das Womo starten, aber das drehte hörbar hoch und der Motor jaulte laut auf- mehrmals. Das war am Vortag auch schon einmal passiert. Es nützte nix, die gelben Engel mussten helfen. Es ging wirklich sehr reibungslos und 1,5 h später hingen wir am Abschleppwagen eines freudlichen Spaniers - der Kapitän mit vorn, ich hinten allein im Womo. Wir landeten in der Peugeot - Werkstatt Alltibil in Kungälv und dort wurde uns schnell und überaus freundlich geholfen. Dem Womo fehlte: NIX. Es gab keinen Grund für das Hochtouren des Motors alles war in Ordnung. Letztendlich wird morgen aber trotzdem ein Teil ausgewechselt, um sicher zu gehen, dass es den Urlaub über nicht wieder auftritt. Alles Gaga. Gegen 15.30 Uhr ging es dann auf die Insel Tjörn vor der aus wir morgen Vormittag zügig wieder in der Werkstatt sein können. Der Stellplatz Mölnebo liegt direkt am Wasser, sehr gepflegt mit Abfallentsorgung und Sitzgelegenheiten für 150 SEK. Es gab Camper - Abendbrot vom Gaskocher mit Blick auf die Schären und die wilden Himbeeren, die gleich am Rand wachsen, sind direkt im Kefir gelandet.Read more

    • Day 9

      Insel - Hopping nach Fjällbacka

      July 6 in Sweden ⋅ 🌧 13 °C

      Start: 11 Uhr, Wetter: wolkig, aber trocken. Kurze Zeit später begann es zu regnen, 6h ohne Unterbrechung. Wir fuhren während dessen entlang der Schärenküste Richtung Norden. An malerischen kleinen Dörfern vorbei, 3 Mal auch mit Fähren, die zwischen den Inseln kostenlos verkehren. Gerne hätten wir uns einige Empfehlungen aus dem Reiseführer angeschaut, aber es schüttete ununterbrochen. Auch entstanden kaum Bilder und wenn, dann geben sie die Faszination dieser Landschaft nur unzureichend wieder. Gegen 18 Uhr kamen wir dann in dem kleinen Fischerort Fjällbacka (ca. 800 Einwohner) an. Populär wurde dieser Ort durch 3 Frauen: Ingrid Bergman - sie verbrachte zahlreiche Sommer auf einer der Inseln vor Fjällbacka und wurde mit einer Büste und einem nach ihr benannten Platz gewürdigt; Astrid Lindgren - ihr Roman Ronja Räubertochter wurde 1984 z. T. hier in der Kungsklyfta, einer Klamm mit eingeklemmt großen Stein gedreht und Camilla Läckberg - einer schwedischen Autorin, deren Kriminalroman alle in Fjällbacka und Umgebung handeln. Wir sind durch die kleinen Straßen geschlendert und haben über die Tafeln an einzelnen wunderschönen Häusern viel über deren Geschichten erfahren. Die zahlreichen Restaurants waren trotz schlechten Wetters gut besucht und es waren viele Leute unterwegs. Wir haben etwas außerhalb des Zentrums einen Übernachtungsplatz gefunden und sind in internationaler Gesellschaft, sogar das Erzgebirge ist vertreten 😅. Zum Abendessen gab es heute Salat mit Caesardressing und den angerösteten Resten von Köttbullar und Brot 😋 schnell, lecker und nicht viel Abwasch.Read more

    • Day 159

      Ankunft in 🇸🇪 - Insel Tjörn

      July 10 in Sweden ⋅ ☁️ 20 °C

      Meine Idee, an der Ostküste Jütlands weiter nach Odense, Kopenhagen und über Malmö nach Göteborg zu fahren, haben wir spontan geändert und sind heute Morgen in 3 1/2 h direkt von Fredrikshavn 🇩🇰 nach Göteborg 🇸🇪 mit der Fähre "übergesetzt". Macht streckentechnisch mehr Sinn und es war zum Glück gar kein Problem, so kurzfristig zu buchen.
      Auf Großstadt hatten wir weniger Lust, so haben wir von Göteborg nur den Hafen gesehen und sind gleich weitergefahren Richtung Norden in die idyllische Schärenlandschaft Bohuslän mit über 8.000 Inseln. Wir sind auf der Insel Tjörn - ein Volltreffer 😃! Hier gibt es einen wunderschönen Parkplatz im beschaulichen Hafenstädtchen Skärhamn mit Blick auf die beeindruckende Schärenwelt.
      In Dänemark haben wir uns spontan verliebt und genauso geht es uns gerade mit Schweden. Der erste Eindruck könnte nicht besser sein. Es ist soooo schön - wir stehen hier mit wenigen Wohnmobilisten frei vor einer Traumkulisse, man klettert über die Felsen, hat eine herrliche Sicht, der Ort selbst ist so, wie man sich Schweden vorstellt und hat die freundlichste Kirche, die wir je gesehen haben... 🙂 Wir lieben es auch, Boote und Segelschiffe anzuschauen. So ein Hafen hat eine ganz besondere Atmosphäre.
      Eigentlich war der Stop nur für eine Nacht geplant, aber es gefällt uns so gut, dass wir mindestens eine 2. dranhängen und morgen den Tag für die Erkundung der Insel nutzen wollen.
      Read more

    • Day 10

      Ab nach Hause

      August 28, 2019 in Sweden ⋅ 🌧 18 °C

      Nach einer entspannten Nacht im Shelter, haben wir uns bei Gewitter und Regen wieder auf den Weg gemacht.
      Nach etwa 8km mussten wir den Weg leider verlassen und begaben uns zum nächsten Bahnhof.

      Von dort aus, ging es zunächst nach Göteborg, um von dort aus die endgültige Reise gen Heimat, bzw. zu meinem Auto anzutreten.

      Nun sitzen wir bereits in der Bahn nach Lindome und sind demnach auch bald beim Auto.
      Read more

    • Day 24

      Beach Gaddesanna

      June 24, 2020 in Sweden ⋅ ☀️ 22 °C

      Nachdem ich am Hunde und Pferdestrand aufgewacht war bin ich dort sehr schön laufen gegangen, vor meinem Frühstück. Danach Richtung Vargön, dem Vänern entlang. Dort an einem Beach gehalten. Ne Runde schwimmen, war echt toll, gar nicht so kalt. Nachmittags dann zu einem Burger laden gefahren, MAX, in Trollhättan, mit dem Fahrrad, insgesamt habe ich die Distanz in der Sonne unterschätzt, war drei Stunden für einen mäßigen Burger unterwegs. Zurück am Mobil wieder ins Wasser, Abkühlen, schwimmen. Fertig, ein schöner Tag.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Västra Götalands län, Vaestra Goetalands laen, Västra Götaland, مقاطعة فسترا يوتالاند, Лен Вестра-Гёталанд, Вестра Йоталанд, Kotar Västra Götaland, Provincia de Västra Götaland, Västra Götalandi lään, Västra Götalandeko konderria, استان وسترا یوتالاند, Länsi-Götanmaan lääni, Condado de Västra Götaland, וסטרה ייטלנד, वेस्त्रा योतालान्द लैन, Županija Västra Götaland, Västra Götaland megye, Daerah Västra Götaland, Contea di Västra Götaland, ヴェストラ・イェータランド県, 베스트라예탈란드 주, Konteth Västra Götaland, Provincia Gothiae Occidentalis, Vestra Jotalandas, Vesterjētlandes lēne, Вестра Јеталанд, Västra Götaland koān, Lehn Westgötland, Вестрæ-Гёталанд, Вестра-Гёталанд, Västra Götaland Coonty, Oarje-Götalándda leatna, Västra Götaland ili, Вестра-Йоталанд, واسترا یوتالاند کاؤنٹی, Götaläniän Vesüdik, 西约塔兰省

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android