Joined September 2018 Message
  • Day231

    Salamanca

    September 26 in Spain ⋅ ☁️ 18 °C

    Ein Ausflug raus aus Madrid bevor der neue Lockdown folgt. 3 Stunden mit dem Zug durch die wunderschöne Landschaft Spaniens, vorbei an tausend schönen Orten, die ich gerne eines Tages mit dem Fahrrad abfahren möchte.

    Salamanca ist eine der ältesten Universitätsstädte Europas und mit knapp 40.000 Studenten, was fast 1/3 des Zentrums ausmacht, eigentlich eine ordentliche Studentenstadt.

    Zu Zeiten von Corona werden aber auch hier die Bordsteine zeitig hoch geklappt. Aber trotz allem war es toll einfach mal einen Teil von Spanien zu sehen, der nicht fußläufig erreichbar ist. Herrlich gutes Essen, tolles Wetter und eine schöne- wesentlich ruhigere - Stadt.

    Nun fliege ich nächstes Wochenende erstmal nach Deutschland und verweile einen ganzen Monat dort. Ich freu mich, auch wenn ich mich ein wenig davor fürchte was in den nächsten Tagen und Wochen mit meiner Zweitheimat passieren wird.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day218

    Alemania otra vez

    September 13 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Naja wenn das vor ein paar Wochen so gut geklappt hat, darf ich zur Hochzeit meines besten Freundes natürlich nicht fehlen: aus dem verrückten Trio wird das perfekte Quartett und Jana gehört jetzt offiziell zum Kreis, auch wenn Hendrik jetzt offiziell ein Behrens ist.
    Meinen Flug hatte ich bereits im Februar gebucht als die beiden mir von dem schönsten Tag in Ihrem Leben erzählt haben...Donnerstag bis Sonntag um bloß nichts zu verpassen. Dank Covid und den deutschen Regularien, die sich ab nächster Woche nochmal ändern sollen, ist ein Wochenendtrip leider nicht mehr möglich. Aber jede Sekunde, der Test, der Aufwand, einfach alles hat sich gelohnt um bei dieser besonderen Hochzeit im kleinsten Kreise dabei sein zu dürfen. Der Tag war offensichtlich vor Monaten anders und wesentlich größer geplant, umso glücklicher bin ich, dass ich trotzdem dabei sein durfte.

    Auf die besten Freunde der Welt und der Beginn einer wunderschönen Zukunft. ❤
    Read more

  • Day179

    Adios Alemania - ¡Hasta Pronto!

    August 5 in Germany ⋅ 🌙 25 °C

    Wie oft ich mir auch einrede, dass ich mich nicht beschweren will: mein 2020 passt mir nicht! Es ist das härteste und zugleich aufregendste Jahr mit so viel Ungewissheit für alle! Alles war anders geplant, meine Vorstellung war anders und auch wenn ich die Erzählungen meiner ersten 2 Wochen hier lese, wird mein Herz schwer.

    Nichts desto trotz möchte ich die Zeit hier und die Freunde, die ich gefunden habe, nicht missen.

    Nach 6 Monaten durfte ich nun das erste Mal wieder nach Deutschland Freunde und Familie wiedersehen...ein seltsames Gefühl. Im Februar habe ich Deutschland verlassen mit den Worten "bis in 3 Wochen", letztendlich war ich jetzt länger weg als während meines Sabbaticals 2018.

    Aber natürlich war es aufregend und schön, wenn es sich letztendlich auch nicht angefühlt hat wie ein halbes Jahr. Außer bei den Kids merke ich nicht, dass ich so lange nicht zuhause war.

    Nun komme ich aber wirklich in ein paar Wochen schon wieder....versprochen!!!
    Read more

  • Day175

    Vilanova i la Getrú & Barcelona

    August 1 in Spain ⋅ ☀️ 31 °C

    Ach Vilanova...seit 16 Jahren schenkst Du mir Erholung und Urlaub! Somit mussten wir natürlich auch auf dieser Küstentour hier halten und es war es mal wieder wert...

    Auch Diana war ganz verzaubert von unserem Urlaubsort, dem Strand, gutem Essen und unseren so herzlichen Hosts!

    Das Haus in dem wir gewohnt haben, ist seit 16 Jahren mein Traumhaus: ein schönes freistehendes Häuschen genau nach meinem architektonischem Geschmack: Baujahr 1945 mit Veranda, Pool, Balkon, Türmchen und direkt am Meer! Die neuen Eigentümer haben es in ein noch schöneres Haus verwandelt und somit das Betse rausgeholt. PERFEKT und einfach zum wohlfühlen.

    Einen Tag haben wir uns morgens auf den Weg nach Barcelona gemacht, da Diana diese tolle Stadt noch nie gesehen hat. SO habe ich Barcelona in den mindestens 10 Besuchen allerdings auch noch nicht gesehen: selbstverständlich alle Menschen mit Masken, leere Straßen, Sagrada Familia und Park Güell geschlossen und keine Musik und Straßenkünstler. Die Welt steht Kopf!

    Es war eine wunderschöne Zeit und wir haben das beste raus gemacht und uns mal wieder sehr gut verstanden! Leider wurde Barcelona am Donnerstag vor Abreise noch zum Risikogebiet erklärt, sodass wir uns in Deutschland wohl testen lassen müssen. Aber das waren die 4 Tage am Strand mit perfektem Wetter allemal wert. Hasta pronto Vilanova I la Geltru!
    Read more

  • Day171

    Valencia

    July 28 in Spain ⋅ ☀️ 29 °C

    Oh du wunderschönes Valencia!!

    Nach einem kurzen Stop in Fuente de Alamó bei Marco, Katja, Mara und Greta mit einem leckeren Abendessen, haben wir uns nach ein paar Stündchen am Pool auf den Weg nach Valencia gemacht.

    Die erste und einzige Nacht im Hotel: alles wirkt sehr isoliert und distanziert, auch wenn es wirklich ein schönes und sehr gut gelegenes Hotel war.

    Aber die Stadt kann natürlich auch in Zeiten von Corona nur glänzen. Die Architektur Valencias ist einzigartig schön und man verliebt sich auf anhieb in den Flair.

    Natürlich mussten wir hier abends eine ordentliche Paella essen, denn hier hat sie schließlich ihren Ursprung.
    Read more

  • Day169

    Cabo de Gata

    July 26 in Spain ⋅ ☀️ 27 °C

    Auf dem Weg zum Besuch bei Katja und Marco haben wir noch im Nationalpark Cabo de Gata einen Boxenstopp eingelegt: Traumhaft weißer Sandstrand, viel grün, aber auch kleine Buchten mit türkisblauem Wasser, zu denen man klettern muss und sogar Flamingos kann man hier sehen. Definitv sollte man hier mehr als 2 Stündchen einplanen, was wohl bedeutet, dass ich wiederkommen muss.Read more

  • Day168

    Málaga

    July 25 in Spain ⋅ ☀️ 28 °C

    Malagaaaaaaa...Reisen in Coronazeiten ist echt seltsam - und wahrscheinlich auch egoistisch! Durch das Land reisen und im Zweifel den Virus verbreiten, ist wahrscheinlich das Letzte, was man tun sollte in Zeiten einer Pandemie, aber man merkt in jeder Straße und in jeder Stadt wie dringend Spanien die Touristen und eine auflebende Wirtschaft braucht. Viele geschlossene Läden und viel zu leere Restaurants, die nicht aelten familiengeführt sind.

    Dementsprechend verhalten wir uns bestmöglich: ständig Maske tragen, Abstand halten und oft Hände waschen. Nicht alles ist geöffnet und man merkt, dass das Land traumatisiert ist und in einem Dilemma zwischen Wirtschaft und erneutem Lockdown steckt.

    Malaga ist nichts desto trotz eine wunderschöne Stadt! 600.000 Einwohner und damit ein wenig kleiner als Düsseldorf, alles lässt sich zu Fuß machen und überall ist Platz für ein Bierchen :) unsere Unterkunft ist nagelneu und sogar mit Dachpool ausgestattet. Als unsere erste Citytour aufgrund mangelnder Anmeldungen abgesagt wurde, wollten wir uns stattdessen die Burg anschauen. Schlau gewählt während der Mittagshitze auf den Berg zu wandern 🤣 oben angekommen mussten wir natürlich erstmal eine ausgedehnte Vino-Siesta einlegen.

    Übers Wochenende haben wir dann noch Besuch aus Madrid bekommen: Theo und Panos sind mit dem Motorrad gekommen und haben endlich Diana kennen gelernt. Diese Stadt hat mich definitiv nicht zum letzten Mal gesehen. Me gusta mucho...
    Read more

  • Day168

    Nerja

    July 25 in Spain ⋅ ☀️ 29 °C

    Was für ein wunderschönes Fleckchen Spanien: schöne kleine Buchten und weiße Sandstrände zwischen herrlichen Felsküsten. Perfekt gelegen zwischen Malaga und Granada haben wir uns hier einen Tag die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

    Nerja ist allerdings ebenfalls traumatisiert durch den Lockdown und so wird am Strand jedem Besucher ein Platz zugewiesen - anstehen am Strand, sowas gab es wohl noch nie und wird hoffentlich nicht zur Normalität.

    Jedenfalls bin ich ganz verliebt in den kleinen Ort und möchte Euch alle dran teilhaben lassen 🤩
    Read more

  • Day165

    Cadiz, Tarifa & Gibraltar

    July 22 in Spain ⋅ ☀️ 25 °C

    Endlich Urlaub...Montag Morgen haben Diana und ich uns nach langer Planung und sooo langer Vermissung endlich auf den Weg unseres kleinen Roadtrips gemacht. Nach unserer 4 Wochen Reise letztes Jahr, fühlt sich 2 Wochen schon fast stressig an, denn wir wollen natürlich so viel wie möglich sehen.

    Als ersten Stop ging es nach Cadiz. Eine kleine Halbinsel nahe der portugiesischen Grenze mit kristallklarem Wasser und einem super schönen, breiten Strand an der gesamten Küste. Mit dem ersten Airbnb hatten wir gleich Glück und sind in einer süßen Wohnung direkt im Zentrum untergekommen. Am Morgen wurden wir vom Fischgeruch des angrenzenden Marktes geweckt 🤣

    Nach einem großartigen Strandtag, einer ausgedehnten Siesta und einem tollen Abendessen mit Vino sind wir am Mittwoch an der Küste entlang erst nach Tarifa und anschließend nach Gibraltar gefahren.

    Tarifa wird mich sicherlich nochmal wieder sehen. Hier trennt ein kleiner Steg die 2 Meere Spaniens von einander und ist gleichzeitig der Ort, der am nächsten an Afrika ist. Aufgrund des wolkenfreien Himmels konnten wir den anderen Kontinent tatsächlich sehen. Ein sehr schönes kleines Surfer-Dorf mit kleinen Gassen und netten Strandrestaurants.

    Der Weg nach Gibraltar erschwerte sich in sofern, dass uns beiden leider bis dato nicht klar war, dass Gibraltar tatsächlich ein eigenes Land war und wir es somit im Navigationssystem unter Spanien natürlich nicht finden konnten. Verrückt, dass ein so kleines Land, unmittelbar angrenzend an Spanien und getrennt durch eine Flugzeuglandebahn eine andere Sprache spricht und eine andere Währung hat und es trotzdem so nah ist.

    Weiter geht es jetzt nach Malaga, wo wir mindestens 3 Tage bleiben wollen. Ich habe hohe Erwartungen an die Stadt, da ich schon mehrfach gehört habe, dass sie wunderschön sein muss.
    Read more

  • Day162

    Algarve (Portugal)

    July 19 in Portugal ⋅ ☀️ 28 °C

    Eeeeeeeeeeendlich geht es wieder los! Nach fast 5 Monaten habe ich am Mittwoch Nacht das erste mal wieder deutsche Freunde ohne Display dazwischen getroffen, gedrückt und voll gequasselt - schlechte Verbindung zählt ab jetzt nicht mehr ;)

    Am Mittwoch nach Feierabend habe ich mich in die sonst so gewohnten Metro in den Norden Madrids gesetzt und bin zum Flughafen gefahren! Wirklich verrückt, aber vernünftig was Madrid hier veranstaltet: ohne Boardingpass kommt niemand in den Flughafen und auch ALLE Geschäfte und Gastronomiebetriebe bleiben vorerst geschlossen. Der Zweck des Fliegen steht im Vodergrund: Menschen von A nach B bringen, Entertainment, Shoppeb und Bewirtung sucht man vorerst vergeblich. Das ist aber vollkommen okay und nach dem Trauma, das Spanien durchlebt hat, auch der einzige richtige Weg raus aus der Krise mit gegebenen Möglichkeiten!

    Geflogen bin ich dann in wenigen Tagen gleich 4 Mal, da es keinen Direktflug zwischen Madrid und Faro gab. Meine liebe Freundin, Anna, und ihr Ehemann Benny haben hier in Ihrer Ferienwohnung auf mich gewartet. Ehrlich gesagt, haben Anna und ich seit 15 Jahren geplant mal zusammen hier her zukommen, das es ausgerechnet jetzt nach dieser persönlichen Abstinenz und meinem Wohnortwechsel klappt, war umso schöner.

    Jedes Mal verliebe ich mich wieder in dieses wunderschöne Land, was auch mal mein Zuhause bzw.das meiner Eltern war. Es war großartig, alle Turbulenten und das Warten wert. Ein paar Tage am Meer, (selbstgesuchte) Meeresfrüchte und liebe Menschen und mein Energielevel ist endlich wieder auf 200....und das brauche ich auch: der Urlaub steht vor der Tür.

    Heute kommt gleich der nächste Herzensmensch: Diana landet heute Nacht in Madrid und morgen geht's an die Küste nach Cadiz und unser Roadtrip beginnt in einer sehr turbulenten Zeit für Spanien.

    Ich habe jetzt schon Mitleid mit Diana: 2 Wochen statt normalerweise 6 Wochen, 5 Monate wenig persönlichen Kontakt und viiiiiiiiel Energie....
    Read more

Never miss updates of Steffi Kehrmann with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android