Tanzania
Kati

Here you’ll find travel reports about Kati. Discover travel destinations in Tanzania of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day359

    Zanzibar

    March 24 in Tanzania

    Still in Tanzania, we then travelled to the island Zanzibar for some sun, sea and relaxation. We spent one day at the beach and we were invited to a sunset cruise in the evening. We thought this would be a very sofisticated event so were a bit shocked when we turned up to find an old wooden boat with around seven locals playing the drums and getting drunk. By the end of the trip we were all joining in with the African singing, dancing and jumping into the sea ( I think the strong drinks they were serving us helped!). Next we visited the main town - Stone Town. This was an old slave market - people would be taken from various countries in Africa and brought to Zanzibar to be shipped on to other countries to work as slaves. We visited the museum and also the chamber the slaves were kept in. There was up to 75 people kept in a tiny room ( see picture) which was so warm - many would die, and if they lasted a few days they were worth more money to sell as it meant they were strong.Read more

  • Day13

    Außer für den Sklavenhandel war und ist Zanzibar auch immer noch bekannt als Gewürzinsel. Und auch ohne Reiseführer findet man sehr schnell heraus, dass eine Spicetour ein Must-Do auf dieser Insel ist, schon weil einem jeder zweite auf der Straße anbietet, eine private Tour zu machen, natürlich zu einem unschlagbaren Preis...
    Wir haben uns dann für die halbwegs seriöse Touristinformation entschieden und auch eine sehr tolle Tour bekommen. Wir wurden durch einen Garten/ Wald geführt, in dem so ziemlich jedes Gewürz und diverse exotische Früchte wachsen. Von Mango, Ananas, jede Art von Zitrusfrucht über Kaffee und Kakao bis hin zu Nelken, Kardamom, Pfeffer, Zimt und Ingwer... ein Traum. Und wir waren ziemlich gut darin, am Geruch bzw. Aussehen zu erkennen, was was ist. Das brachte uns den Titel der Spice Girls ein.
    Nach einer Kokosnuss-Kletter-Vorführung und entsprechender Verkostung, Shopping und einem kleinen Mittagessen ging's dann weiter zu den Höhlen. Dieses große Höhlensystem liegt nahe am Meer und wurde durch Zufall entdeckt, als eine Kuh in den "Hinterausgang" fiel. Dadurch eignete sich dieser Ort natürlich super, um Sklaven gefangen zu halten, zu verstecken und ungesehen zum Meer und auf ein Schiff zu bringen. Heute leben die Fledermäuse dort.
    Nach so viel Input waren wir erstmal platt und mussten mal einen kleinen Mittagsschlaf am Strand einlegen. Am Nachmittag gab's nen Wolkenbruch und wir haben bisschen nasse Füße bekommen, aber nur bis wir wieder in unserem Hostel waren. Später sind wir noch mal ein bisschen durch Stone Town gelaufen und haben im alten Fort eine Kunstgalerie/ Malschule gefunden und sehr inspirierende Künstler getroffen.
    Read more

  • Day97

    Pingwe

    August 5, 2016 in Tanzania

    Nach drei Nächten wechselten wir das Paradies und fuhren zur Abwechslung in eine andere Lodge weiter südlich. Gekonnt handelten wir das Taxi für die eineinhalb Stunden Fahrt herunter und waren trotzdem überzeugt, (gerne) zuviel gezahlt zu haben, ausgebeutet wurde die Ostküste durch Kolonialmächte lange genug. Unser Bungalow war nun nicht mehr direkt am Strand, dafür etwas erhöht am Hang gebaut und mit herrlicher Sicht. Nur die Fernbedienung zum Verstellen der verschiedenen Blautöne des dunkelblau bis türkisfarbenen Meers fehlte uns noch zum perfekten Urlaub. Nach der Erfindung des Handys wäre längst wieder einmal etwas Neues fällig, nicht?
    Anstatt mit einem lärmenden Motorboot arme Delfine zu beobachten, segelten wir lieber mit einer ursprünglichen Dhow (kleines, heimisches Segelschiff) der Küste entlang.
    Read more

  • Day14

    Michamwi

    February 14 in Tanzania

    Mai napunk szinte tökéletes volt. Reggeli után kimentünk a partra. Tudtuk, hogy apály lesz és ilyenkor nagyon látványos a táj és nagyon sokáig be lehet sétálni a vízben. A távolság most is megviccelt bennünket, amihez hozzájárult a hôség is. A látvány igazán földön túli volt a nagyon sekély vízzel és fehér homokkal.
    Egy kis szieszta után ismét felkerekedtünk és felmentünk pár faluval feljebb, az egyetlen helyre, ahol a keleti parton naplementét lehet látni. Mostani sofôrünk nagyon vidám fiatal srác volt, akinek még kis tv is volt az autójában, hogy láthassa a video klippeket. Büszkén mutogatta szerelme fotóját, akit el akar venni és igazán jól szórakoztatott minket zenei válogatásával.
    Michamvi egy öbölben talàlható, ahol a víz is nyugodtabb. Már olvastam Kae beachrôl korábban, állitólag ott van az egyik legjobb bár a szigeten.
    Így is van. Olyan progresszív zene szólt, amit Ozora is megirigyelt volna.
    Naplementére érzékelhetôen sokan odajöttek. Végül tüzek is gyúltak, az ég pedig izgalmas színekben pompázott.
    Békés és szép volt minden...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kati

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now