Tanzania
Pwani Mchangani

Here you’ll find travel reports about Pwani Mchangani. Discover travel destinations in Tanzania of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day12

    And relax....

    August 8, 2017 in Tanzania

    Yesterdays trip to Zanzibar was definitely an introduction to African travel. Our so called direct flight to Zanzibar with 12 passengers and one pilot stopped twice before we got to Zanzibar. First at tanga and then in a field to drop off some passengers who got in a 4x4. The final passenger had to sit up front next to the pilot and we were directly behind them. The pilots classic words of "don't touch anything" will remain with me for a while. Still it was interesting and when Oliver needed the washroom in tanga we exited through the door of the cockpit.
    When we got to Zanzibar it was much more populated than the rest of the places we have been. We were relieved to see the sign with our name on in the mass of humanity outside the airport and had an hour drive to our resort. The Neptune resort is all inclusive which makes things easy and appears to be full of Russians and germans. It is lovely to rest by the beach for a day without bouncing around in a truck.
    Zanzibar is famous for spices like cardamom and cloves so tomorrow we are doing a spice tour. However today is just ..... relax.
    Read more

  • Day13

    What i didn't know about spices

    August 9, 2017 in Tanzania

    Apparently I didn't know very much about many common spices and really enjoyed the tour of the local spice farm this morning. I didn't know both vanilla and pepper plants are vines, that the mace around a nutmeg is a beautiful bright red colour, and that there are two types of cardamom- one that grows along the forest floor and one that grows upwards.
    Whilst we wandered around with our guide his apprentice made us beautiful weaved hats, necklaces and bracelets from coconut leaves.
    We were worried TSA would not be happy about us bringing back spices so we declined however we did buy a couple of bars of turmeric and vanilla soap.
    Read more

  • Day13

    More from the spice farm

    August 9, 2017 in Tanzania

    A few photos of our lovely coconut leaved hats etc and a video of one of the guides climbing a huge coconut tree. Very impressive !!
    We left the spice farm around 11am and then went onto a quick tour of stone town. The old part of Zanzibar town which was small streets and lovely old buildings with beautiful carved wooden doors. Decided if we ever came back we would love to stay there instead of our all inclusive resort which is nice but not really Zanzibar.Read more

  • Day7

    Matchday & Gammeltag

    October 6 in Tanzania

    Ausruhen und warten auf das 2.Liga Spiel des 1.FCM gg. Dynschiss Dummsdorf. Am Ende ein 2:2, wobei FCM bis zur 90. Minute 1:2 zurücklag, Dynschiss in der 91.Minute einen Elfer verschoss und FCM im Gegenzug das 2:2 schoss! Ein gefühlter Sieg!!!

  • Day6

    Neptune Pwani Beach

    October 18 in Tanzania

    Was will man mehr? Wir sind nun im Hotel auf Sansibar angekommen. Und es ist echt ein Traum. Der Strand ist richtig weiss und das Meer echt schön. Leider ist es gerade etwas bewölkt und windig, es ist aber trozdem angenehm warm. Nun gehen wir als erstes an die Bar und trinken etwas :)

  • Day16

    time to say goodbye

    October 28 in Tanzania

    Nun sind unsere Ferien auch schon wieder vorbei. In 3 Stunden werden wir abgeholt im Hotel und dann geht es in Richtung Flughafen. Erst fliegen wir nach Dar es salaam & dann weiter nach Zürich mit einem halt in Amsterdam. Somit werden wir Morgen Mittag zurück in der Schweiz sein.

  • Day8

    Wattwanderung

    June 7, 2017 in Tanzania

    Heute ging es los zur Wattwanderung. Eigentlich wollte wir nur einen Spaziergang machen, aber dann sprach uns dieser Fischer an, eigentlich nur per Zeichensprache weil er kein Englisch konnte ob er uns seine Welt zeigen durfte. Nach einigen Minuten kam sein 14jähriger Sohn hinzu und die Verständigung in Englisch war dann einfacher. Auf dem Weg zum Riff zeigten sie uns alle Tiere die dort leben. 2 Stunden waren wir unterwegs und sie wären mit uns noch weiter gelaufen, aber uns reichten der Eindrücke. Wir waren davon überwältigt. Solch eine Wattwandung ist wirklich empfehlenswert. Wegen den Seeigeln aber auf jeden Fall Badeschuhe tragen. Flip-Flops sind nicht geeignet.
    Der Preis: Geht man mit den Massai oder den örtlichen Anbietern die am Strand rumlaufen, dann bekommt man eine festen Betrag genannt. Aus Gesprächen mit anderen Gästen erfuhr ich, dass sie bei weitem nicht eine solch ausführliche Tour hatten. Unsere beiden Führer nannten keinen Preis. Der Junge sagte nur, die anderen Gäste geben uns immer etwas ;)
    Read more

  • Day1

    Neptun Pwani Beach Resort

    May 31, 2017 in Tanzania

    Einmal quer über die Insel und wir haben unser Ziel erreicht. Die Fahrt war schon beeindruckend. Bilder von Land und Leute folgen in einem späteren Reisebericht. Jetzt geht es ums Hotel.
    Der Empfang war herzlich. Gleich mit einem Erfrischungsgetränk zur Hand kümmerte man sich um unser Gepäck und brachte uns zur Rezeption. Die Formalitäten erfolgten rasch und mit Zimmerschlüssel ausgestattet ging es per Golfcaddy zur Nummer 242. Etwas den Berg rauf, oberhalb der Rezeption. Dass wir nicht in erster Reihe sind war bei der Buchung schon klar. Wenn man wie wir die billigste Zinmerkategorie bucht darf man nicht alles erwarten 😀
    Die Häuser mit meist 6 Zimmern sind im landestypischen Stil erbaut und verfügen neben einem ausreichend großen Zimmer über ein großes Bad und einen Balkon. Der Blick ist Richtung Meer, aber je nach Lage, Bebauung und Vegetation sieht man dies mehr oder weniger. Wir sehen es nicht.
    Die Betten sind mit Moskitonetz versehen. Der Stauraum in den Schränken ist ausreichend für 2 Wochen Gepäck. Klimaanlage funktioniert gut. Wie nicht anders erwartet versorgt uns der Fernseher nicht mit deutschen Programmen. Die Minibar ist mit alkoholfreien Getränken bestückt und bei All Inklusive inkludiert. Dies hat man auch nicht in jedem Hotel. Ach ja und den Safe gibt es auch.
    Ungewöhnlich für uns Deutsche ist das doch recht offene Bad. Von 2 Seiten kann man dieses durch Lamellen-Schiebetüren betreten. In einigen Internetbewertungen wurde dies schon bemängelt. Also wir finden es jetzt nicht so dramatisch. Fazit, uns gefällt das Zimmer.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pwani Mchangani

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now