North Atlantic Ocean

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

616 travelers at this place

  • Day46

    Mitten auf dem Atlantischen Ozean

    January 18, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 15 °C

    Ich wollte ein Lebenszeichen von mir geben. Mir geht es gut und ich werde immer wieder mit Lebensmitteln von Crewmitglieder glücklich gemacht 😆

    Habe gerade Mittagspause und liege bei 25. Grad in der Sonne auf dem offenen Deck 🥰Read more

  • Day17

    Zwischenstand...

    December 10, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 25 °C

    Moin Moin vom Atlantik!

    Ich sitze mal wieder in meiner Nachtwache an Deck und denke gerade über unsere Platzierung nach, da wir doch ziemlich durchgereicht werden.

    Das liegt nicht daran, das wir im chill Modus fahren sondern eher an technischen Voraussetzungen fehlt, die wir nicht wett machen können.

    Ich behaupte mal, wir segeln mit die höchsten Geschwindigkeiten in der Gruppe, warum dann trotzdem nur 11ter?

    Das Rennen ist ein Vorwindrennen, d.h., der Wind kommt eigentlich immer von “hinten”. Das kann unsere Pogo relativ gut, sie mag es nur nicht, wenn der Wind direkt von hinten kommt (180 grad). Wir mögen Max 160 grad!

    D.h. Wir fahren dann einen Winkel von 160 grad, sind dabei aber so schnell, das wir diesen Umweg gut in Kauf nehmen können!

    Unser Problem ist, wir haben zwei vorsegel, eines kann bis zu 160 grad und etwas mehr, fliegt uns aber bei mehr als 20kn Wind um die Ohren (kaputt).

    Das andere mag gern auch mehr Wind, allerdings nicht so tief, 150 grad gehen noch aber nicht so richtig schnell.

    Es fehlt uns genau das Segel dazwischen, tief gehend und ab 20kn Wind aufwärts nutzbar, da hier seit einer Woche nur Wind mit mehr als 20 kn ist!

    Das mag unsere Pogo gern!

    Was heißt das konkret?

    Die Maus (WDR) würde es so Beschreiben:

    Eine Regatta von HAMBURG nach Berlin, der Wind kommt genau von hinten,

    Alle segeln los auf der A24, direkt nach Berlin, nur die Aminata, die fährt nach Hannover um dann über Braunschweig nach Berlin. Sie segelt zwar schneller aber nicht schnell genug,

    Mit dem richtigen Segel wurden wir uber Lüneburgfahren und hätten eine Chance!! Sieht man an der anderen Pogo, der Tilt, die fährt rasend schnell im Feld!

    Man sah es auch in den ersten Tagen mit Platz 5, da war es noch nicht ganz so entscheidend!

    Also nix chillen, leider fehlt ein passendes Segel für diese Regatta.

    So, das war die graue Theorie!

    Heute wieder ein super Tag, Wieder viele Delfine direkt am Boot , immer wieder wunderschön, mittlerweile heiß am Tag im Boot und draußen knallt die Sonne erbarmungslos aber Jan hat eine Waffe dafür! Bild folgt!

    Auf meiner Postkarte würde stehen:

    Liebe Oma,

    Das Wetter ist schön, das Essen schmeckt uns geht es gut!

    Viele Grüße

    Dein Olli

    In diesem Sinne!

    Olli und Crew
    Read more

  • Day6

    Que d'eau, que d'eau

    January 10, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 15 °C

    Hier soir, énorme surprise: les Beatles, c'était les vrais!!! Pas tout à fait mais ils étaient excellents et ont mis le feu au théatre.Fallait voir les déambulateur valser autour le la salle, c'était mieux qu'à Liverpool. Bon, bien sûr, j'exagère "un peu" pour le côté Liverpool ...et aussi sur les déambulateurs,mais quand même, tout ces sexagénaires et septuagénaires retrouvaient, moi le premier, l'ambiance de leur 15/20 ans. Sans rire c'était top. Aujourd'hui, liaison vers Madère: quelques kilomètres sur le pont sports et pour le reste on verra. En tout cas, il faut pas venir célibataire sur ce bateau, car question canons, hommes et femmes, c'est pas le Club Med.Read more

  • Day11

    Devant nous le Brésil

    January 15, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 24 °C

    L'opéra d'hier au soir, du top de chez top! Il y avait un peu moins de monde que pour les Beatles, mazis ceux qui étaient là, quand même en nombre, ont fait une ovation aux 4 chanteurs. Mozart, Rossini, Verdi, comme dirait l'autre, c'était le haut du panier. Performance exceptionnelle. Puis, un pot au piano bar. Ce n'est pas ce qui manque, des bar musicaux il y en a partout. Orchestre danse tradi, duo guitare jazz-latino... Ce matin, activités sportive et bulle au soleil au pont 16. Il faut dire que depuis ce matin, c'est l'été et que les T-shirts et les maillots sont de sortie. On approche de l'équateur, c'est pour après_demain avec une fête en perspective. On est en mer, rien de bien spécial. Elle est toujours bleue et calme. Pour Annie, c'est François Deguelt!Read more

  • Day6

    Frieren fürs Erlebnis

    September 17, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 6 °C

    Heute haben wir das motorisierte Gefährt mal gegen andere Fortbewegungsmittel eingetauscht.

    Früh am Morgen ging es für uns mit einem kleinen Kutter aufs offene Meer. Wir hatten wirklich perfekte Bedingungen, die See war ruhig und es schien die Sonne. Dem Whale-watching stand also nichts im Wege. Nach ca. einer Stunde Fahrt konnten wir bereits den ersten Wal erspähen. Leider haben wir die Info über die Gattung nicht richtig gehört, nach Recherche müssten es aber Buckelwale gewesen sein. Sie sind immer kurz zum Atmen an die Wasseroberfläche gekommen bevor sie wieder für 5-10 Minuten abgetaucht sind um zu fressen. Zum Tauchgang haben sie sich immer mit dem Emporstrecken der Schwanzflosse verabschiedet.
    Andere Meerestiere haben wir heute leider nicht gesehen, haben aber die Info bekommen, dass auch weiße Delfine zu den regelmäßigen Besuchern zählen. Wenn man Glück hat, könnte man an diesem Spot sogar Blauwale und Orca sichten.

    Am Nachmittag sind wir dann zu unserer nächsten Tour aufgebrochen.
    Ein Teil unserer Gruppe wollte sich hier in Island einen Traum erfüllen und mit einem waschechten Isländer ausreiten. Mit einem Pferd, versteht sich hoffentlich. ;-)
    Da waren natürlich alle dabei!

    Also waren wir heute noch ca. 2:30 Std. mit diesen wirklich außergewöhnlichen Tieren unterwegs. Die Einheimischen achten wirklich sehr auf "Ihre" Pferde und das haben wir bereits vor der Anreise zu spüren bekommen. Es ist nicht erlaubt eigene Klamotten, die mit anderen Pferden in Kontakt kamen, mitzubringen, denn diese könnten Bakterien enthalten, die für die Isländer gefährlich sind. Außerdem ist es nicht erlaubt exportierte Pferde oder in anderen Ländern gezüchtete Isländer nach Island zu bringen, deswegen gibt es hier auch keine anderen Rassen. Es gibt ein paar weitere wirklich interessante Fakten über diese Pferdegattung, die Aufzählung würde hier allerdings den Rahmen sprengen.

    Unseren letzten Abend in Húsavík werden wir im "Geosea" verbringen. Künstlich angelegt, aber natürlich aufgeheizt, befinden sich drei Pools an der Küstenklippe Húsavík's, die bis spät am Abend geöffnet haben. Wir wollen uns gerne den Sonnenuntergang, bei ca. 40° im Pool anschauen und dabei ein wenig entspannen. Vielleicht haben wir Glück und sehen am später noch Nordlichter - das wäre dann wirklich ein gelungener Tag!

    Ob das geklappt hat hört ihr dann also morgen!
    Read more

  • Day83

    Auf zur Karibikfigur

    October 27, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 21 °C

    Ach was bin ich froh, dass es die Dessertparty nur einmal pro Reise gibt. Ich kann einfach nicht widerstehen. Und wer mich gut kennt weiß, dass es bei mir niemals bei nur einem Dessertteller bleibt. Die ganzen kleinen Leckerbissen müssen schließlich alle probiert werden. 😬Read more

  • Day6

    29.11

    November 29, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 22 °C

    Moin von Der Aminata!!

    Wir kämpfen weiter mit ziemlich wechselhaften Bedingungen! Gar kein, wenig oder auch immer noch nicht genug Wind und der meistens aus der falschen Richtung!! Dazu Wetterberichte, die behaupten wir hätten den optimalen Wind......

    Eigentlich haben wir schönstes segeln bei leichten Winden, ein unglaublich lange und tolle Atlantikdünung ohne eigentliche Wellen! D.h., wir segeln ganze lange Wellen hoch und wieder runter ohne gefühlt zu schaukeln!!

    Diese Dünung ist wirklich unglaublich schön wie sich diese langen Wellenberge erheben und senken!!! Dazu kommen dann die Vögel die es hier immer noch zahlreich gibt!!! Heute auch der erste fliegende Fisch!

    Gestern Morgen hatten wir wieder Delfine am Boot! Überalll waren Sie und sprangen übermütig aus dem Wasser heraus!! Auch nachts haben wir sie oft am Boot und man hört sie schnaufen!!

    Die Nächte sind wunderschön, Sterne und Sternschnuppen satt!

    Essen an Bord ist ein Traum, Jan zaubert gerade wieder ein Menü während Uwe mit dem wechselhaften Wind kämpft!

    Ich chille!!!;)

    Matsi, was für ein Fisch war es, den wir gefangen haben?

    Heute komplett allein, kein Boot zu sehen!

    Stimmung an Bord ist super, mittlerweile auch sehr gut im Rhytmus bzgl. Wachplan! Jeder bekommt mehr oder wenig genug Schlaf! Es wird hier zu jeder Tageszeit mal geschlafen.

    Also, ich werde jetzt mal schauen was Uwe treibt an Deck!! Ob er versucht einen weiteren Fisch zu angeln? Der Autopilot läuft wieder!

    Grüße

    Olli und der Rest der Crew
    Read more

  • Day85

    Lasset den Partymarathon beginnen

    October 29, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ 🌙 24 °C

    Damit die nächsten 5 Seetage keine Langeweile aufkommt, wurden jeden Abend diverse Partys angekündigt und man hatte die Qual der Wahl welche Veranstaltung doch nun zu besuchen ist. Tagsüber gab es natürlich auch die ein oder andere Aufgabe wie bspw. Bühnenpräsentationen vorbereiten und halten aber im Großen und Ganzen sollten wir geschont werden um noch mal Kraft zu tanken bevor es in die Karibik geht. Dort heißt es dann non stop Übersetzen, denn teilweise werden wir auch mehrere Ausflüge an einem Tag begleiten. Aber hey, so bekommt man wenigstens richtig viel zu sehen. 🙂

    Mein Favorit unter den Veranstaltungen sind die Poolpartys mit Häppchen bis zum Umfallen gewesen. Man achte bitte auch auf das schwankende Wasser im Pool!
    Read more

  • Day90

    Unser Zeitvertreib

    November 3, 2019, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 27 °C

    Zur Abwechslung wurden wir auch kreativ und haben die Pinsel im Atelier geschwungen. Da soll mal einer sagen, wir beschäftigen uns nicht intensiv mit der Karibik. 😉
    Neben weiteren Partys gab es jedoch auch eine Menge kulturelle Veranstaltungen im Theater. Langeweile ist hier definitiv ein Fremdwort.Read more

  • Day8

    Etape de transition

    January 12, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 18 °C

    Après le traditionnel apérot dans l'un des très nombreux bars du bord et le dîner au pont 6, aux "Quatre Vents", le spectacle du grand théatre était consacré à un ventriloque de renommée mondiale qu'on nous a dit: Las Végas, Sydney, Dubail, ... il était passé partout. Il a sans doute fait les auditions... Non pas qu'il soit mauvais, mais le niveau n'est pas terrible même si on a quand même passé un bon moment. Aujourd'hui, matinée sportive: quelques kilomètres de marche autour du pont 14, puis ping-pong. Le tout suivi d'un excellent jacusi. Pour la première fois, comme c'est dimanche, on a tenté le déjeuner au restaurant du pont 5, l'Edéra. On aurait pas dû. Très décevant par rapport à celui du dessus et même par rapport au self du 13ème. Tant pis pour eux, on ira plus! Nous venons de doubler les Canaries par l'ouest et maintenant c'est tout droit jusqu'au Cap Vert.Read more

You might also know this place by the following names:

North Atlantic Ocean, Océan Atlantique Nord

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now