North Atlantic Ocean

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day12

      Noch immer „irgendwo“ im Nirgendwo

      September 22, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 22 °C

      Good (?) Morning! Nach einer Nacht auf der Yoga Matte - keine Angst, nicht stundenlang Übungen gemacht - in meiner fauler Willi RELAX Stellung mit stundenlanger Bauchatmung, hab ich noch kurz den Mond, 2 Sternschnuppen und nach der Yogamatten Entspannungsübung zum Abschluss noch den Sunrise verfolgt… PS: Ich hatte wirklich RiesenGLÜCK, denn gestern beim Sunset waren da 2 springende, spielende DELPHINE direkt neben dem Schiff zu sehen!!! 🍀Read more

    • Day92

      Über Huelva nach Gran Canaria

      October 16, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 22 °C

      Einen wunderschönen Sonnenaufgang über Albufeira. Meine Nachbarn sind auch um 7 Aufgestanden um sich zu verabschieden. Cool Danke... und nun auf die Ferry nach Huelva und dann über Lanzarote nach Hause.Read more

      Traveler

      🤣🤭

      10/16/21Reply
      Traveler

      Wie lange dauert die Überfahrt?

      10/16/21Reply
      Traveler

      Die Überfahrten dauert 14 🍺 lang... Also 32 Stunden

      10/16/21Reply
       
    • Day116

      Wie in einer Doku

      October 17, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 21 °C

      Manchmal ist man einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. So ging es uns am 17. Oktober am südwestlichsten Ende von Europa. Beziehungsweise noch ein ganzes Stück davor. Unterwegs mit portugiesischen Meeresbiologen machten wir eine Delphin Watching Tour ab Sagres. Im Voraus sagten die Guides bereits, dass sie in den letzten Tagen immer Delphine gesichtet haben und Oktober eine gute Zeit dafür sei, aber es nicht garantiert ist.
      Da wir ja bereits von Land welche gesehen hatten, waren wir recht zuversichtlich. Auf einem kleinen Speed Boot fahren wir mit 8 anderen Leuten ziemlich lange raus aufs offene Meer. Zum Glück ist kaum Wind und auch wenig Wellen, sodass auch Reni die Tour genießen kann.
      Unterwegs sehen wir viele Basstölpel, die sich wie weiße Pfeile ins Wasser stürzen. Sie sollen auch ein Anhaltspunkt für Delphine sein, weil sie quasi gemeinsam Fische jagen. Nach ca. 20-30 Minuten ist es dann soweit: die ersten Delphine tauchen auf. Wir sind begeistert. Da sie neugierig sind und gern in den Bugwellen des Bootes surfen, kommen sie immer näher. Nach kurzer Zeit ist eine weitere Gruppe in der Nähe und dann noch eine, bis wir schließlich mitten in einer riesigen Delphinschule sind. Selbst der Kapitän war beeindruckt und meinte, es wären mehrere Hundert. Sie sammeln sich wohl um von hier gemeinsam in die Kanaren zum Überwintern zu schwimmen. Normalerweise sind die Gruppen kleiner. Wir können unser Glück kaum fassen und wissen gar nicht, wo wir zuerst hinsehen sollen. Auch noch ganz junge Delphine sind dabei. Sie machen sich besonders viel Spaß daraus, komplett aus dem Wasser zu springen, um sich dann mit einem seitlichen Klatscher fallen zu lassen.
      Leider müssen wir dann bald wieder umkehren, weil der Weg zur Küste noch recht weit ist. Schweren Herzens trennen wir uns von diesen außergewöhnlichen Tieren. Aber es bleibt eine Erinnerung, die einmalig ist.
      Read more

      Traveler

      Das ist ja unglaublich beeindruckend 😊 Unser Taucherherz schlägt da natürlich ganz hoch!!!

      10/24/21Reply
      Traveler

      Wahnsinn 😳 tolle Zeitlupenaufnahmen 👏

      10/24/21Reply
      Traveler

      Absolut unglaubliche Aufnahmen, toll, daß ihr das erleben konntet.

      10/24/21Reply
      3 more comments
       
    • Day51

      Auf der Fähre von Arricefe nach Cadiz

      October 31, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 22 °C

      Nach 7 Wochen im Carthago Wohnmobil ist eine kleine Kajüte mit Mini Bad schon fast doppelt so riesig… Die hohen Wellen 🌊 🌊 🌊 haben mich heute ziemlich „gefordert“ 😰😰😰 und die Erholung / Gewöhnungseffekt trat erst am spätesten Nachmittag ein!!! 🤪🤪🤪Read more

      Traveler

      Hattest aber ein schönes Zimmer 😀😀👍

      11/1/21Reply
      Traveler

      super Suite 🤣😜

      11/1/21Reply
       
    • Day18

      Seetag nach Madeira

      November 14, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 20 °C

      Der erste Seetag-Sonntag der Kanaren.
      Ab jetzt werden wir bis Neujahr jeden Sonntag und Dienstag einen Seetag haben, da wir jede Woche die gleiche Reise fahren und somit jeden Montag auf Madeira anlegen werden.

      Da wir momentan gut besetzt sind, sind die Seetage relativ entspannt und wir können uns in Ruhe auf dem Crew-Sonnendeck auf den neuen Hafen, bzw. das neue Fahrtgebiet vorbereiten. ☀️
      Read more

      Hallo Selina! Verfolgen deine tolle Reise mit diesen schönen Bildern schon mit. Wünschen dir weiterhin einen guten Verlauf und tolle Erlebnisse und nicht so anstregende Arbeit. Liebe Grüße von Annelies und Sepp [Wagner Annelies]

      11/16/21Reply
      Traveler

      Jetzt kannst du dich auf dem Schiff für den nächsten Landgang fit machen, hoffentlich bei ruhiger See!

      11/16/21Reply
       
    • Day2

      Maximal 8 Knoten Wind am Tag 1

      November 20, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 20 °C

      Diese, die erste Nacht auf der Flip Flop, war super ruhig, kaum Welle viel zuwenig Wind und wenn dann in die falsche Richtung. Teilweise lenkte uns der Wind in Richtung Marokko um wie jetzt, mit der Strömung am afrikanischen Kontinent entlang in Richtung der kapverdischen Inseln segeln zu können.
      Wir müssen noch weit in den Süden segeln damit wir die Westströmung und den Pasatwind erwischen. Heute Nacht hatten wir eine 2 Stunden Schicht und jeweils eine Stunde vor und eine Stunde danach Bereitschaft... also alles total easy...
      Read more

    • Day4

      Richtung Süden - Kap Verden Tag 3

      November 22, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ☀️ 22 °C

      Immer noch die selbe Richtung - Kap Verden -
      Ohne besonder Vorkommnisse! Würden die Seemänner dem Kapitän wohl berichten nach solch einer Nachtschicht mit einem wunderschönen Sonnenuntergang.
      Wir tümpeln vor uns hin, das wenige an Wind von gestern hat sich unfreundlichen Weise jetzt auch noch verabschiedet
      Vor uns liegt ein glatter Ocean wie man es sonst lediglich von einem Bergsee bzw. Baggersee kennen könnte
      Das wichtige daran ist, erklärte uns die Vernunft, dass Beste daraus zu machen. Wir haben die Ruhe, dass dahin tümpeln genutzt und über 300 Liter Süßwasser gemacht, gefolgt von Sport auf dem Sonnendeck anschließend heftiges Sonnenbaden und Freiluftduschen am Heck. Nachts wird es Vermutlich so weiter gehen mit dieser spannungs aufbauenden Ruhe.
      Jetzt auf alle Fälle macht René originales Käsefondue aus dem Land der besten Käse.
      Read more

    • Day5

      Guten morgen Tag 4

      November 23, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ☁️ 21 °C

      Immer noch mit sehr wenig Wind und einer langen ca 2 Meter hohen und 80 bis 100 Meter langen Düngung aus dem westlichen Tiefdruckgebiet welches alle schön umsegeln wollen genauso wie wir.
      Wir sind von dem Flautenkail in den Flautenkorridor um dann in das Flautefeld zu gelangen.
      René hat heute nicht nur Rösti, sondern betonter weiße zürcher Rösti gezaubert. Echt lecker.
      Read more

    • Day6

      Wind und Welle bei Tag 5

      November 24, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 23 °C

      Gott im Himmel und allen zuständigen Heiligen sei Dank wir haben Wind in den Segeln, Druck auf dem Ruder, wir haben Spass an Deck und sind 147 NM in 24 Stunde gesegelt. Halleluja!
      Geradezu unvorstellbar nach den letzten 2 Tagen. Hauptsächlich mit dem Parasailor flogen wir regelrecht in Richtung der kapverdischen Inseln. Nur wenige Stunden später bei einer Windstärke von über 20 Knoten mussten wir wegen "zuviel" Wind den Parasailor bergen (Seglerausdruck für einholen).
      Noch eine kulinarische Randbemerkung, Jan Paul hat leckeres Brot gebacken. Super leckeres Brot (vermutlich das beste Brot für den Blutdruck) denn es fehlte Salz.
      Read more

    • Day7

      Fisch vs. Uns am Tag 6

      November 25, 2021, North Atlantic Ocean ⋅ ⛅ 23 °C

      Ein Tag wie wir Ihn schon mehrfach erleben durften oder ehrlicher gesagt mussten. Sehr ruhig, ein schöner Sonnenaufgang nichts in Sicht was nur irgendwie Spass hervorrufen würde. Bis irgendwann alle durch einen heftigen Schlag an einem der Rümpfe aufschreckten. Was ist geschehen? Was haben wir überfahren? Was hat uns gerammt? Es klang wie etwas sehr sehr grosses und warum haben wir das nicht gesehen? Alle der 4 Besatzungsmitglieder der Flip Flop Segelkatamaran hatten die selbe Frage in den Augen stehen. Was ist da passiert und was ist dabei zerstört worden, können wir weiter segeln? Läuft irgendwo jetzt Wasser rein? 400 Nm von Land entfernt ist das sehr ernst zu nehmen.
      Nur einen Augenaufschlag später riss etwas heftigst an der Angelschnur.
      Alle sprangen auf ich schnappte mir die Angel da ich am nahestehen daran war. Und jetzt erkannten wir was geschehen war.
      Ein Gegenstand von ca 180cm länge und 50cm Durchmesser schwamm auf dem Meer, daß haben wir vermutlich angefahren. Es hätte genausogut ein Baumstamm wie auch ein Paket von FedEx sein könne, es ist schon zuweist weg um es genauer definieren zu können.
      Natürlicherweise kahm der Verdacht auf, daß sich die Angelschnur an dem nicht identifizierbaren Objekt verfangen hat.
      Als wie aus dem nichts kommend und weniger als 50 Meter entfernt ein riesiger Fisch panisch immer wieder aus dem Wasser sprang, war uns erleichternd klar, daß wir nicht das Ding sondern diesen pracht Kerl von Fisch an der Angel haben.

      Nach einer drei viertel Stunde Kampf und in einer unglaublicher Teamarbeit hatten wir die 143 cm lange und 18 Kg schwer Goldmakrele an Board.

      Eine weitere halbe Stunde später war Sie filetiert und bereit für den Grill.

      Es ist Chefsache, den Fisch für seine Besatzung zu grillen und Atemberaubend wie gut ein Fisch sein kann.

      Kulinarische Randbemerkung:
      René 's zweiter Versuch als Brot Bäcker war ein totaler Erfolg.
      Read more

      Traveler

      Wow, was für ein Fisch 🙆‍♀️👍

      12/14/21Reply
      Aline Kunja

      Wow ....

      12/15/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    North Atlantic Ocean, Océan Atlantique Nord

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android