Currently traveling

Fernweh

May 2018 - October 2019
Currently traveling
  • Day42

    Pushkar

    June 13, 2018 in India ⋅ 🌙 32 °C

    Pushkar ist wieder eine Pilgerstädte für Hindus, aber da es hier extrem heiß ist, aktuell nicht ganz so überfüllt wie Rishikesh (oder es macht mir weniger aus 🤔). Es gibt den einzigen aktiven Tempel für Lord Brahma und einmal im Jahr eine riesen Kamelmesse, ansonsten aber sicher kein Ort, an dem ich lange bleiben muss. Den Tempel find ich ehrlich gesagt auch nicht so beeindruckend, aber ist halt Teil der Tour 🤷‍♀️Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day41

    Udaipur

    June 12, 2018 in India ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach einer neuerlichen echt frühen Busfahrt kommen wir in Udaipur an, dem Venedig des Ostens.
    Es ist relativ touristisch, sieht man sofort an den Schildern vor den Restaurants, es gibt tatsächlich auch vegane Sachen.
    Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten gibts auch genug.
    Man konnte sich unter anderem auch von einem Priester aus der Hand lesen lassen, war für mich natürlich keine Frage...nächstes Jahr wird dann geheiratet 🤣🤣🤣

    Wir machen auch noch einen kleinen Kochkurs bzw. war es mehr zu schauen, wie man indisch kocht und dann essen, geschmeckt hat’s auf jeden Fall richtig gut 😊.
    Read more

  • Day39

    Jodpur - "Blue City"

    June 10, 2018 in India ⋅ ⛅ 32 °C

    Jodhpur gefällt mir irgendwie, ich kann gar nicht genau sagen warum. Leider haben wir hier viel zu wenig Zeit, wir kommen erst Mittags and und fahren schon am nächsten Morgen um 05.45 Uhr weiter. Für Langschläfer ist die Tour wirklich nichts...ich wach inzwischen immer schon vor meinem Wecker auf 🤦‍♀️

    In Jodhpur kommt es mir bisher echt am heißesten vor und der Tag ist ganz schön vollgestopft, aber lieber so als nur langweilig rum sitzen...
    Read more

  • Day37

    Jaisalmer - "Golden City

    June 8, 2018 in India ⋅ 🌙 35 °C

    Und schon der nächste Stopp...
    Mit dem Zug geht es von Bikaner weiter nach Jaisalmer, die Goldene...ich glaub auf den Bildern kann man ganz gut sehen warum.

    Neben all dem Sightseeing ist für mich allerdings ganz etwas anderes das beste an Jaisalmer...einer unserer Tuktukfahrer lässt mich tatsächlich fahren, nicht in irgendeiner Seitenstraße, sondern wenn dann richtig, mit Kreisverkehr und allem was dazu gehört (auch wenn er die Bremse bedient, was definitiv keine schlecht Idee bei den vielen Schlaglöchern und eigenartigen Verkehrsregeln ist - gibt es hier überhaupt welche?!?)Read more

  • Day35

    Bikaner

    June 6, 2018 in India ⋅ 🌙 35 °C

    Auch wenn ich langsam besser darin werde, in den Zügen hier zu schlafen, bin ich am nächsten Morgen dann doch echt müde als wir in Bikaner ankommen. Unsere Zimmer sind leider noch nicht fertig, am Vortag hatten sie den größten Sandsturm in den letzten 5 Jahren. Dementsprechend sieht es auch aus, in den 2 Zimmern, die sie uns zum duschen schon zur Verfügung stellen, ist einfach alles nur voll mit rotem Sand, man kann nicht mal irgendwo etwas ablegen 🤦‍♀️

    Auf dem Programm steht ein Kamelausflug und Zelten in der Wüste, da es aber so heiß ist, werden wir wohl einfach unter freiem Himmel schlafen.
    Wie ich es mir davor schon fast gedacht habe, Kamelreiten ist echt einfach nur langweilig und wir verbringen 2 Stunden auf den Dinger in der allergrößten Hitze!!! Man kann nichts machen, das Kamel läuft seine eigene Geschwindigkeit und man wird etwa hin und her geschaukelt, mich wundert, dass da keiner bei eingeschlafen ist 🤷‍♀️

    Am nächsten Tag gehts zum Glück mit Jeeps wieder zurück ins Hotel. Den Rattentempel lasse ich an dem Tag gerne aus - es gibt schönere Vorstellungen als von 20.000 Ratten umgeben zu sein. Keine Ahnung, wie Leute da sogar heiraten?!?!?
    Read more

  • Day33

    Amritsar oder auch Adventure Day....

    June 4, 2018 in India ⋅ 🌙 35 °C

    Dieser Tag wird zu einem unvergesslichen Erlebnis und lässt mich 2-3 mal wünschen, einfach nach Hause zu fliegen 🙈

    Ob man die Geschichte überhaupt aufgeschrieben kann, weiß ich nicht, aber ich werd’s versuchen, natürlich aber wie immer der Reihe nach.

    Mein Bus von Dharamsala soll um 06.30 abfahren. Das Taxi sammelt mich relativ pünktlich um kurz nach halb 6 ein und ich komm um kurz vor 6 am Busbahnhof an. Nach kurzem rum fragen, stellt sich raus, der Bus fährt irgendwo draußen ab und nicht direkt im Busbahnhof, der ist nur für staatliche Busse.
    Ich werde von den Leuten echt im Kreis geschickt, bis mir 2 verschieden Leute sagen, er fährt direkt gegenüber vom Busbahnhof ab. Nachdem ich kurze Zeit später auch einen Bus Leute ein und aussteigen sehen lasse, denke ich, das wird schon stimmen. Die Zeit vergeht und um 07.00 ist mein Bus immer noch nicht da, aber das könnt in Indien ja normal sein 🤷‍♀️
    Ein Taxifahrer spricht mich schließlich an und erklärt mir, der Bus fährt ganz wo anders ab und er ist sich ziemlich sicher, dass ich ihn verpass habe, zur Sicherheit soll ich die Nummer auf dem Ticket anrufen, leider geht bei keiner der fünf Nummern einer dran, also ruf ich im Hostel an. Er meint nur, er ruft mich gleich zurück. In der Zwischenzeit versucht der Taxifahrer mir irgendeine Lösung vorzuschlagen, aber ich bin etwas Misstrauisch und versuche ihn abzuwimmeln und zu erklären, dass ich erst mit meinem Hostel sprechen muss. 15 Minuten später rufe ich wieder im Hostel an. Ich habe den Bus verpasst und sie wollen sich eine Lösung einfallen lassen, der nächste direkte Bus fährt allerdings erst wieder am nächsten morgen und mein Flug von Amritsar geht noch am gleichen Abend 😳
    Da der Taxifahrer immer noch darauf besteht, mir helfen zu wollen, lasse ich ihn mit dem Hostel sprechen (ich bin mir ja auch nicht sicher, ob ich ihn richtig verstehe).

    Es stellt sich heraus, er will mir wirklich helfen und macht mit dem Hostel aus, mich mit einem Taxi in den nächsten Ort zu fahren, wo es regelmäßig lokale Busse nach Amritsar gibt. Das Taxi kostet 200 Rupies (so 2.50€) und der Bus dann noch mal 150 RS. Er gibt dem Taxifahrer das Geld und drückt mir 150 Rupies in die Hand. Er holt sich das Geld dann vom Hostel, denn sie sind irgendwie zumindest etwas daran Schuld, dass ich meinen Bus verpasst hab, sie hatten das Ticket und das Taxi organisiert...
    Der neue Taxifahrer spricht kein Wort Englisch.
    Zum Glück habe ich im Hostel einen netten Inder kennen gelernt, der mit mir über what’s app auf meiner Taxi fährt plötzlich als Übersetzer her halten muss. Wir sind schon im richtigen Ort, aber noch nicht an der Bushaltestelle, da verstehe ich die Handgesten von meinem Taxifahrer so als ob ich aussteigen soll und in ein Tuktuk steigen soll. Meine Info war aber, dass er mich zur richtigen Bushaltestelle bringt!!!
    Ohne Adi hätte ich es wahrscheinlich deutlich schwerer gehabt, er spricht für mich mit dem Taxifahrer und dem Tuktukfahrer und macht aus, dass mich dieser zum Busbahnhof bringt und nicht von meiner Seite weicht, bis ich im richtigen Bus sitze. Er spricht wenigstens auch ein bisschen Englisch.
    Im Bus ist es heiß und eng. Außerdem bekomme ich ein paar sehr neugierige Blicke zugeworfen, den Bus nehmen wahrscheinlich nicht ganz so oft Touristen, 🙈
    Irgendwann komm ich dann auch in Amritsar an, um den goldenen Tempel zu sehen. Ich renne gefühlt fast durch, um auch ja genug Zeit zu haben, um an den Flughafen zu kommen. Am Ende bin ich sogar fast 2 Stunden vor Abflug am Flughafen 🤦‍♀️
    Dass ich am Ende des Tages im Taxi auf dem Weg zum Flughafen so übermüdet und plötzlich so paranoid war und mir überlegt hab, der Fahrer könnte mich unter Drogen gesetzt haben (mit einem Chai Tee, den er mir ausgegeben hat) und entführen wollen, erzähl ich besser nicht 🤣
    Read more

  • Day33

    Delhi again...

    June 4, 2018 in India ⋅ 🌙 34 °C

    Bis ich im Hotel bin, ist es kurz vor 22.00 Uhr und ich bin einfach nur noch müde. Der Guide begrüßt mich kurz und sagt, er wird mir alles weiter im Laufe der Reise erklären, da ich das Welcome Meeting um 18.00 Uhr verpasst hätte. In meinem Zimmer soll noch eine weiter Person sein, die aber noch nicht da sei. Auch am nächsten Morgen ist sie noch nicht da, aber unseren Guide interessiert das nicht so sonderlich. Er meint nur, er wird irgendwann mit der Zentrale telefonieren...er und die Tour sind mir in dem Moment schon unsympathisch 🙄
    (Am Abend erzählt er uns dann, sie habe kurzfristig storniert...aber es hätte ja auch sonst was passiert sein können).
    Auf dem Programm für Delhi steht den ganzen Tag Sightseeing bevor es um 23.30 dann mit dem Nachtzug weiter geht.
    Read more

  • Day30

    Dharamshala

    June 1, 2018 in India ⋅ ⛅ 19 °C

    Von Rishikesh geht es mit dem Nachtbus nach Dharamshala, das Tibet von Indien, das zu Hause des Dalai Lama.

    Angeblich soll es ein direkter Bus ohne Klimaanlage sein, aber wie immer in Indien ist es dann doch etwas anders. Wir werden nach fast 1 Stunde warten an der Bushaltestelle (bei über 40 Grad) in einen Jeep gezwängt und über irgendwelche Dörfer/Seitenstraßen in die nächste Stadt gefahren. Angeblich war irgendeine Straße gesperrt und es gab zu viel Verkehr. Damit man mich zu schnell fahren kann, gibt es in Indien gefühlt alle 50 bis 100 Meter Speed Bumps, kleine Hügel/Rillen in der Straße, über die man möglichst langsam fahren sollte (sonst würds in Indien wahrscheinlich deutlich mir Unfälle geben). Alle paar Meter schüttelt es einen im Bus also ordentlich durch...viel schlafen kann ich also nicht 🙄

    Ich weiß nicht, ob es am Schlafmangel liegt oder sonst was, ich fühl mich auf jeden Fall zum ersten Mal auf meiner Reise etwas krank, so als hätte mich mal eben ein LKW überrollt, aber immerhin noch kein Delhi Belly. Nachdem mein Bett aber echt bequem ist, fällt es mir auch nicht ganz so schwer eine Tag mal nichts zu machen und einfach zu schlafen.

    Neben den etwas angenehmeren Temperaturen ist wohl der Hauptgrund nach Dharamshala zu fahren, ist wohl der Dalai Lama. Hier her sind die meisten Tibeter nach der Verbannung aus Tibet geflohen.
    Es ist der erste Ort an dem es nur so von Touristen wimmelt (zumindest für die Größe des Ortes). Einer sieht nach dem größeren Aussteiger aus als der andere 🙄
    Read more

  • Day26

    Rishikesh Part II

    May 28, 2018 in India ⋅ 🌙 25 °C

    Hab ich schon erwähnt wie laut es in Rishikesh ist. Genau so habe ich mir Indien vorgestellt, die Gassen sind eng, viele Menschen, Roller und Autos, dazu ist es heiß. An jedem Eck bzw. in jedem zweiten Haus kann man Yoga machen.
    Mich überfordert Rishikesh fast ein bisschen.
    Ich freue mich tatsächlich immer wieder ins Hostel zu kommen, um einfach ein paar Minuten Ruhe zu haben. Auch wenn der Strom regelmäßig ausfällt und man plötzlich im Dunkeln sitzt, Fenster hat das Hostel Zimmer nämlich auch nicht.
    Aber gleichzeitig gibt es in Rishikesh so viel zu sehen und ich könnte Stunden damit verbringen, die Leute in all ihren Farben zu beobachten!!!
    Read more

  • Day26

    Rishikesh Part I

    May 28, 2018 in India ⋅ 🌙 25 °C

    Was kann man zu Rishikesh nur sagen?
    Es ist die Yoga Hauptstadt Indiens (oder sogar der Welt? 🤔)
    Gleichzeitig ist zur Zeit laut, dreckig und jede Menge Inder. Das liegt daran, dass Rishikesh selbst eine Art heiliger Ort ist und auf einer Pligerstrecke liegt und gerade Schulferien sind. Dafür ist es aber auch richtig bunt und unglaublich interessant.Read more