United States
Montalvo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day40

    Sacramento 🎸

    May 7 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

    Found yet another LFC supporters group 😂 Met the loveliest couple Inna & Ray who ended up secretly paying our bill! And gave us a lift to the punk festival! Loved them 💛 Festival was amazing! Craft beer, tonnes of great bands, and so much dancing that we can hardly move now 😂 Loved our very brief visit to Sacramento!Read more

    Marianne Chambers

    They sound lovely xxx

    5/10/22Reply
     
  • Day110

    Ventura

    January 9, 2019 in the United States ⋅ 🌙 12 °C

    Heute sind wir weiter Richtung Süden gefahren und machen unseren letzten halt vor Los Angeles.
    Bei strömenden Regen haben wir einen kurzen Halt an einem Strand gemacht und dort einem niedlichen Seeotter beim schwimmen zugeguckt. Danach sind wir durch Solvang, die dänische Hauptstadt Amerikas, gefahren. Die Stadt war ziemlich schön, aber an manchen Stellen bräuchten die Amerikaner noch ein bisschen Nachhilfe darin, was jetzt genau Dänisch ist und was eher typisch für ein anderes europäisches Land 😉
    Das letzte Stück führte uns wieder direkt an der Küste längs, zwischendurch von einem wunderschönen Sonnenuntergang begleitet.
    Read more

    Daniel Hoefer

    Schön wie sie die Schwarzwaldregion in Dänemark dargestellt haben. 😅

    1/10/19Reply
    Ulla Wendt

    Wußte gar nicht das DK im Schwarzwald liegt😉

    1/10/19Reply
    Frank Remmers

    Nee, Hendrick

    1/10/19Reply
    3 more comments
     
  • Day35

    Oxnard

    May 2, 2017 in the United States ⋅ 🌙 19 °C

    Vorweg: Wir finden es super witzig, wie unterschiedlich die Hotels kontinentales Frühstück definieren. Manche geben sich echt Mühe, bieten sogar selbstgemachtes Bananenbrot und Obst an, andere stellen einen Pott Kaffee, trockene gekaufte Muffins und Müsli hin.

    Heute morgen war es mal wieder letzteres, aber der Hunger treibt es schon rein.
    "Gestärkt" ging es dann los nach Santa Barbara. Die Fahrt dauerte nicht einmal 2 Stunden und schon genossen wir auch heute wieder die strahlende Sonne. Nach einem kleinen Spaziergang am Strand und auf der Seebrücke, haben wir uns noch in den Sand gelegt und uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Da wir unseren Parkplatz nach 90 min wieder räumen mussten, fuhren wir dann weiter Richtung Oxnard, besser gesagt fuhren wir einen Ort weiter, wo wir nochmal ein Outlet besuchten.
    Dies ist wohl das größte Outletdorf, welches wir auf der Reise gesehen haben, danach haben wir auch beschlossen, dass Shoppen gehen theoretisch auch eine Sportart ist, sofern man es nicht wie die Amis macht, die von Laden zu Laden mit dem Auto fahren. Nach ein paar Einkäufen fuhren wir zurück in unser Motel und legten uns wieder an den Pool. Leider war nach nicht mal 2 Stunden die Sonne hinter einem Baum verschwunden. Da der Sonnenuntergang nicht mehr weit entfernt war, sind wir noch zum Strand gefahren. Kurzer Zwischenstop bei TacoBell, wo wir das Essen mitnahmen, um am Strand alles zu verzehren.
    Und dann war es soweit, endlich sah ich die Sonne im Meer untergehen und war glücklich wie ein kleines Kind. :D
    Auf dem Rückweg hielten wir noch beim internationalen Pancakehaus an und verschlungen unseren leckeren Nachtisch.
    Morgen folgt dann in der Nähe von Malibu ein Strandtag. Unser Ziel ist dann aber Santa Monica (L.A.)
    Wir kommen dem Ende näher und haben "nur" noch drei Nächte in L.A., die Vorfreude auf Deutschland ist allerdings auch schon sehr groß.

    Achtung: Bericht von gestern ist nun auch da.
    Read more

    Schöne Bilder, auch wir freuen uns, wenn Ihr wieder daheim seid. Gruß aus Müggelheim

    5/3/17Reply
     
  • Day15

    Dolphins Day

    May 30, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Es ist vermutlich der einzige Tag, an dem wir uns einen Wecker stellen müssen. Wir wollen in den Channel Island Nationalpark auf die Insel Santa Cruz. Lustigerweise ist die Langschläferin zwei Minuten vor dem Wecker um 7.00 Uhr wach. Fix anziehen, frühstücken, Brote schmieren und noch den Rucksack packen und acht nach acht ab zum Hafen. Die Island Packers haben als einzige Schiffsgesellschaft die Lizenz um Touris zur Insel zu befördern. Das Boot ist heute "fully booked" und auf Anraten von Donna suchen wir uns zunächst innen ein Plätzchen mit guter Sicht nach draußen. Leider ist dies nicht von Dauer. Bei der Schunkelei wird Alina schlecht und wir verziehen uns auf hintere Außendeck. Bald darauf kommt schon die Tüte zum Einsatz, leider geht trotzdem einiges daneben 😱 Da können selbst die großen Delfinschulen kaum für Aufheiterung sorgen, die direkt am Schiff vorbei schwimmen.
    Kurz vor der Ankunft auf der Insel will sie am liebsten sofort zurück. Nach gutem Zureden machen wir uns auf den ersten Trail, suchen eine ruhige, sonnige Stelle und trocknen erstmal Hose und Unterhose 😉
    Mittlerweile ist die Stimmung wieder gut, schließlich wolle man nun auch den Fuchs sehen. Hier gibt es einen ganz speziellen Island Fox, ne Schlangenart und Echsen sowie verschiedene Vögel und Pflanzen. Und irgendwann sehen wir ihn auch das erste Mal oben an den Klippen, nicht viel größer als ne Katze und nicht ahnend, dass wir noch mehr Exemplaren begegnen. Denn unten beim Campingplatz suchen Sie nach Essensresten 🙄
    Die Aussichten, die Ruhe und die Natur sind jedenfalls herrlich! Wir beobachten Kormorane, bunt schillernde Echsen, große Nester von Erdwespen und den Fuchs. Die Schlange bleibt uns erspart.
    Insgesamt sind wir 8,5 km dort unterwegs, den Berg hoch und runter. Und auch wenn ich den Rucksack trage, habe ich Respekt, dass Alina da so mitzieht und oft sogar schon mal "vorreitet".
    Bei der Rückfahrt sagt man uns, dass wir wohl an der falschen Stelle ausgestiegen sind, aber das muss man ner doofen Touristin ja auch sagen, dass die Insel mehr als eine Anlegestelle hat! Hatte mich keiner drauf hingewiesen... Sie nehmen uns trotzdem mit. Diesmal bleiben wir gleich hinten, die Fahrt ist aber auch so deutlich ruhiger. Wieder begegnen wir vielen Delfinen, allein dafür hätte es sich schon gelohnt! Wow!!! Um halb sechs sind wir wieder an Land, nun sind nur noch essen, duschen, vorlesen und schlafen angesagt, ach nein, ein kleiner Ausritt mit Dancer muss natürlich vor dem Duschen auch sein 😂
    Read more

  • Day10

    Golf n' stuff

    April 11, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    As we were driving to LA, we could still not get in contact with Ester néni, who we were supposed to stay with, so as a fun birthday event, and also to kill some time, we pulled over when we saw the sign for minigolf, and some enormous building that promised elaborate golfing fun. In the end it wasn't sooo crazy, but it was still pretty fun. Of course Seamus completely beat me in the game, but I managed to not get too upset about sucking at golf, and even had some cool successful shots. The real fun actually came when we went inside, and played with the arcade machines. It is pretty cool to be an adult, and have the power to waste as much money in it, as you want! Although I think we only got 7 dollars worth of tokens between us, so it wasn't even too crazy spending. A the way it works, is you use tokens to play with all kinds of games, and depending on how you do, you get tickets that the machine spits out. At the end you can buy different little silly prizes with your tickets. We played 3 types of ball throwing games:ski ball (I was the best at this, I managed to get it into the highest 10000 point hole), basketball, and American football. Surprisingly we won most of our tickets with American football out of these. Our most successful game out of all was kungfu panda, where you had to hit 1 out of 6 drums, based on where a dumpling was coming so that the panda could kungfu it away. Seamus had an amazing run on this, after which the machine spent about a minute spitting out 250 tickets. It was amazing, we felt like we won the lottery. I played dance dance revolution for the first time, which I was pretty bad at even at the easy setting, and then Seamus decided to set it extra hard for my second run, on which I scored an impressive 0%,even though I was basically just running in place trying to hit anything by luck. In the end we got to feed all our tickets to a counting machine, which was also really fun to do with the longer tickets, and then we got to choose some silly stuff from the store. We were actually mostly excited about the cheapest items, we got some funny instant tattoos, a sticky spiderman, and a zombie that grows 6 times in size when addax to water.Read more

  • Day14

    Surfers Paradise

    May 29, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Schon wieder geht es weiter, heute bedauere ich es fast, denn Santa Barbara hat es uns angetan. Beim super Frühstück mit Obstsalat, Mozzarella Tomate und Quiche sowie einem Eis für Alina (Schokoeis zum Frühstück, Rock'n'Roll im Fahrstuhl...) treffen wir ein Paar aus Stuttgart, die heute zurück fliegen und einen Professor der Uni Heidelberg, der in diesen Tagen Vorträge zur Entwicklung der portugiesischen Sprache an der hiesigen Uni hält - cooler Dienstausflug! Ein Paar aus Los Angeles ist auch noch dabei und schwärmt vom Essen im Beachhouse am Hendrys Beach... Sicher besser als unser Reisgericht aus der Tüte 😀
    Da wir nur gute 50 km vor uns haben, checken wir aus, lassen das Auto stehen und fahren mit dem Shuttle gen Meer. Von dort bummeln wir zum wirklich großen Yachhafen, schlendern und essen ein Hotdog im Fotokiosk - von jedem Gast macht die ältere Dame ein Foto, die ganzen Wände innen wie außen sind damit zugekleistert. Dann fahren wir irgendwann mittags zurück und machen uns auf den Weg. Durch Summerland und Carpinteria, da halten wir auf Empfehlung von John (dem Hotelier in SB) bei Robietaille's Fine Candies um Süßkram zu kaufen. An der Santa Claus Lane fahren wir auch vorbei und finden, dass sich der Weihnachtsmann da ein nettes Plätzchen für den Jahresurlaub gesucht hat 🤩
    Dazwischen endlos lange Strände, an denen sich oben in der Parkreihe die Wohnmobile häuslich eingerichtet haben und am Mobil alle Seiten ausgefahren und das Vorzelt aufgebaut haben, um nun in Strandstühlen davor zu sitzen und den Wellen und ihren Reitern zuzuschauen. Die Region rund um Ventura ist schließlich für top Surfstrände bekannt! 🌊
    Pünktlich um drei sind wir bei unserer Unterkunft in Ventura, dem Garden Cottage von Donna & Fred. Es ist wirklich süß, geschmackvoll eingerichtet, hell und Alina reitet sofort mit Dancer durch den Garten. Sprich fühlt sich sofort pudelwohl.
    Nach einer guten Stunde Eingewöhnung wollen wir schon mal die Lage checken. Wir fahren zum lang gestreckten Hafenbereich und dort zum Infozentrum des Channel Islands Nationalpark. Dafür haben wir morgen schon die Überfahrt nach Santa Cruz gebucht, um vielleicht dem Island Fox zu begegnen. So kann ich Alina schon mal bisschen neugierig auf den Ausflug machen 😉
    Danach meldet sich der Magen und ihrer hat Hunger auf, ja, genau, auf Burger... Oh weh, wie soll ich jemals zu normaler Ernährung zurückkehren 😂
    Nun ja, sie haut sich jedenfalls nen Burger rein und ich nehme mit einem Salat vorlieb. Dann fürs Dessert zu "unserem" Yogurtland, da mixt man sich im Becher ganz nach Lust und Laune verschiedene frozen yoghurts mit Toppings zusammen, voll lecker! Satt gehen wir dann noch Proviant für den Inselausflug einkaufen, denn da gibt es nix. Möhren, Äpfel, Bananen - genau, morgen wird gesund gelebt 🤣 Dann aber bald husch ins Körbchen, denn morgen müssen wir um 08.15 Uhr schon da sein! 9.00 Uhr ist Abfahrt des Boots. Da müssen wir uns ausnahmsweise mal den Wecker stellen. Denn heute z. B. habe ich Alina um 8.53 Uhr geweckt, damit wir rechtzeitig bis 10.00 noch Frühstück bekamen. Ich bin gespannt 😁
    Read more

    Das nenne ich Cali living!!☀️🤙🏄🏼‍♀️🌴😜 Es freut mich so dass ihr das alles so herrlich genießen könnt!! Und zum Glück noch schöne zwei Wochen vor euch habt!! Liebste Grüße aus dem nicht warm werden wollenden Norden! Ilka 🤗😘❤️

    5/30/19Reply
     
  • Day13

    ... in Ventura

    April 16, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

    Wunderschöner Sonnenuntergang zu erleben =) toller Strand ... ich war sehr gerne an diesem Ort und musste deshalb auch ein zweites mal wieder kommen während meiner Reise.

  • Day134

    Channel islands

    December 15, 2015 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

    I wanted to check out this cool park. I watched the introduction video there and it seemed so cool. Then I found out that it costs $60 to go to an island and decided it was for another trip. They did sell me on coming back and diving at the islands at a later date. I left there and went to Nate's house, my new host. I met Dory as well. They were so super nice to me while I was a bit sick.Read more

  • Day4

    Nächste Station: Ventura

    April 20, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Sind gerade im Viking Motel in Ventura angekommen.
    Neu renovierte Zimmer mit Küche und allem was dazugehört -> 50" Flatscreen ;)
    Und dazu noch einen guten Snack.

You might also know this place by the following names:

Montalvo

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now