Vietnam
Thôn Trường Tây

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day13

    Islands and Snorkeling Part 3

    October 16, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

    Next on the agenda was a relax at a beach. Sounds good doesn't it? The beach was small, the swimming area was smaller still (hemmed in by boats and floats) and there were many other boat loads of people, mostly Chinese. There were a huge number of deckchairs lined up, under cover behind the beach. There was also a restaurant full of people. But only a handful of people in the water.

    Nevertheless most of us had a swim. The water temperature was just right.

    For those who wanted there was a 'shower' available - a bucket of water with a scoop which you took to a change room to throw over yourself! It cost 10,000 Dong (about 75 cents).

    After that we sailed on further and stopped for lunch out on the island that Vinpearl was on at Con Se Tre Tourist Village. Several dishes were brought out - oysters, calamari, eggplant, salad, fish soup etc. Then it was back to port and rest time.
    Read more

  • Day8

    finally cable car to island

    March 20, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

    after breakfast we had the crazy idea to stroll to the cable car - I really enjoyed the walk although it was like 33 degree and sweated, it was again a different type of street. After an hour we finally decided to go by Taxi and found out it was still 2km ride :)

    the island- a mixture of Disney and beach resort was a wonderful experience

    swim in the ocean
    sunbath
    water music
    some carusell
    nice 4D cinema
    and the most impressive thing- riding the cable car

    After sunset and hanging around the island we came back an did have our dinner next to the hotel

    first time I saw a stitched picture vernisage. very impressed

    bed early as next day city and beach tour
    Read more

  • Day85

    Nha Trang - Vietnams schönster Strand

    December 20, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

    Xin Chao zusammen🙏,

    dieses Mal aus Nha Trang.
    Wie üblich sind wir mit dem Nachtbus angereist. Die Fahrt war tatsächlich komfortabel. Wir sind allerdings in der Dunkelheit um 4 Uhr morgens angekommen. War lustig 😂 Leider war die Google Markierung für das Hotel nicht korrekt. Das hat dazu geführt, dass wir 45 Min durch die Gassen geirrt sind um das Hotel zu finden.

    Dank eines freundlichen Einheimischen der uns den Weg wies, sind wir dann tatsächlich um 4.45 Uhr im Hotel angekommen. 💪

    Dann hat es Dank Google Übersetzer nur weitere 30 Min gedauert bis wir geklärt haben, dass wir ein Zimmer zum frühen Check in möchten🤣 Geduld war hier gefragt, also eher meine Tugend. Während Simone grummelnderweise in der Lobby saß, klärte meine Wenigkeit die Modalitäten, mit Händen und Füßen und Google. Wo ein Wille, da ein Weg! 💪

    Im Zimmer, dass großtechnisch eher in den Bereich Schuhkarton einzuordnen ist, übermannte uns der wohlverdiente Schlaf. 😴

    Den Rest des Tages verbrachten wir am Strand dessen Optik doch sehr an Miami erinnert. Mit dem Unterschied, dass statt Amis und Kubaner, stinkende Durianfrüchte und unzählige Russen die Straßen säumten. Das erklärte zumindest warum wir, speziell mir stets mit "spasiva" gedankt wurde. Moni wirkt ja eher italienisch, während mein Name ja auch noch russische Wurzeln hat. Was wir an der Stelle nicht weiter vertiefen, der ein oder andere weiß wieso und wird um Schweigen gebeten😇

    Jetzt sind Russen ja leider politisch dazu angehalten Homosexualität blöd zu finden, was uns nun mal völlig egal ist, schließlich reisen wir nicht durch Russland. Der Ein oder Andere bewegte sich heute aber doch am Rande eines Kulturschocks, als wir am Strand Hand in Hand spazieren gingen🤯 Was die Vietnamesen nicht juckt, wirkt auf Russen schon verstörend. Was aber zum Glück teilweise auf Gegenseitigkeit beruht😉 Wir zwei Regenbogenkinder mischten auf jeden Fall die City und den beach auf und g(G)enossen (!Ha, kleiner Wortwitz!🤣) Vietnams schönsten Strand 🌈👭

    Am zweiten Tag ging es auf einen Schnorcheltrip auf die Insel Hon Mun, die Vietnams schönstes Tauch- und Schnorchelrevier darstellt. Die Regenbogenkinder haben wieder super Wetterchen erwischt und direkt einen netten deutschsprachigen Menschen an Bord kennengelernt.

    Nach dem wir ca eine Stunde mit dem Boot rausgefahren sind, hielten wir vor der Insel. Das Wasser war azurblau, die Sonne stand hoch am Himmel und die Fische haben quasi auf uns gewartet. 🐠 Leute, es war der Wahnsinn. Wir haben eine unglaubliche Artenvielfalt bei relativ guter Sicht bewundern durfen. Von bunten Papageienfischen, über Seeigel, Seesterne und sogar dem schwarzen Nemo, den es nur hier gibt war alles dabei😍
    Insgesamt haben wir drei Spots angefahren, wobei der letzte leider nicht so schön war, weil doch einige Korallen bereits zerstört waren😰

    Ansonsten war es ein unfassbar cooler Trip und der Besuch in Nha Trang hat sich auf jeden Fall gelohnt😎

    Für uns gehts gerade zu unseren letzten Station in Vietnam, nämlich nach Ho-Chi-Minh-City (HCMC).

    Da unsere Erfahrung von Hanoi ja leider nicht die beste war, werden wir versuchen die Stadt zu meiden und uns eine Aktivität außerhalb der City suchen. Seid gespannt! Wir sind es auch 🤣
    Read more

You might also know this place by the following names:

Thôn Trường Tây, Thon Truong Tay