August - September 2020
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    Zurück in den Heimathafen "Eldenburg "

    September 12, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 12 °C

    Die Sonne scheint als wir aus den Kojen krabbeln. Der Wetterbericht sagt Sonne für den ganzen Tag voraus, doch ab Mittag Wind von 4 bfd in Böen bis bfd7. Percy hat uns von Röbel bis zur Eldenburg gefahren. In Eldenburg hat Er in der Tankstelle ⛽ angelegt und nach dem tanken an dem zugewiesen Liegeplatz. Wir haben die Übergabe von Booten beobachtet und schon unser Gepäck vorbereitet. Nachdem Percy und Benny das Leergut abgegeben haben und das Auto schon vollgetankt, wurde das erste Gepäck eingeladen. Steffi hat ein leckeres Abendessen gezaubert und wir haben den letzten Abend genossen.Read more

  • Day14

    Röbel

    September 11, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Unser letzter Hafen bevor wir zurück zu unserem Heimathafen fahren ist Röbel. Heute wollte Benny uns durch die Müritz bis nach Röbel fahren. Das ausfahren aus dem Hafen Rechlin hat perfekt geklappt. Auf der Müritz sind einige Hindernisse die Benny souverän umfahren hat. Die Einfahrt nach Röbel ist auch nicht ohne. Doch alles einschließlich dem anlegen hat Benny super gemacht (Profis). In Röbel haben wir einen Spaziergang duch den Ort gemacht und einen Geochach gesucht (ohne Erfolg) . Nach einem leckeren Cappuccino mit Apfelstrudel und Vanilleeis sind wir zurück zum Boot. Irgendwann (bald) hat uns der Hunger wieder in die Stadt getrieben. Da der gewählte Griche keinen Platz hat mussten wir zum Italiener. Die Lammkottlet waren sehr gut. Zurück auf dem Boot haben wir noch das anlegen von anderen Booten beobachtet und natürlich alles besser gewusst hihihi. Nun geht es bald in die Kojen. Heute war wieder ein sehr schöner Tag!!!Read more

  • Day13

    Wir fahren nach Rechlin

    September 10, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute sind wir endlich wieder auf großer Fahrt, Walter hat das Ruder übernommen. An den Untiefen im Plauer See vorbei ging es durch Kanäle, Peterdorfer See, Fleesensee, Kölplinsee an unserem Heimathafen vorbei in die Müritz. Die Müritz haben wir durchquert und sind bis Rechlin gefahren. Rechlin hat einen der größten Häfen Deutschlands. Walter ist super gefahren und hat das Boot voll im Griff. Im Hafen sind wir gleich in die Piraten Bar und nach Bier und Caipirinha zum Abendessen. Alles war sehr lecker 😋. Nun noch etwas entspannen auf dem Boot und das wars!!!Read more

  • Day12

    Rundbus Plau

    September 9, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Windwarnung hat uns gezwungen heute im Hafen zu bleiben. Da wir ja eigentlich mit dem Boot nach Plau wollten und das nicht möglich war sind wir halt mit den Rundbus nach Plau gefahren. Das Wetter war garnicht schlecht und wir konnten Plau in aller Ruhe erkunden. Zwei mal sind wir eingekehrt und haben etwas getrunken und einmal hat sich Heike und Percy einen Döner gegönnt. Mit dem Rundbus ist wir dann die volle Runde um den See gefahren und sind so gegen 17:55 Uhr wieder an unserem Hafen angekommen. Steffi hat ein tolles Vesper mit Thunfischsalat gerichtet. Nun sind wir alle ziemlich platt.Read more

  • Day11

    Ausflug in den Bärenwald

    September 8, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Den Plan für heute hatten wir schon gestern gefasst. Wir haben uns Fahrräder gemietet und sind in den Bärenwald geradelt. Die Fahrräder waren die totale Katastrophe, entweder haben die Bremsen oder die Schaltung nicht funktioniert. Wir hatten trotzdem unseren Spaß und sind gut am Bärenwald angekommen. Im Bärenwald hatten wir einen schönen Spaziergang und konnten einige Bären fotografieren. Am besten fanden wir (ich habe keines gegessen) allerdings die leckeren Fischbrötchen hihihi. Der Rückweg war etwas besser weil wir die Fahrräder durchgetauscht haben und so besser zurecht kamen. Am Boot 🚤 haben wir erfahren, dass wir morgen und vielleicht auch übermorgen nicht auslaufen dürfen, weil die Windstärke bei 4bfd liegt und etwas darüber. Heute gibt es Schinkenudeln auf dem Boot. Die Stimmung ist bei uns super, wir machen das beste draus.Read more

  • Day10

    Sandbank-Plau am See-VillaVita

    September 7, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute sind wir ziemlich spät los da wir nur von Malchow nach Plau am See fahren wollten. Schon nach kurzer Fahrt waren wir im Peterdorfersee dort war die Betonung sehr undurchsichtig und schwierig, kurz gesagt habe ich den falschen Weg gewählt. Als wir merkten dass es zu flach wird konnten wir uns selbst nicht mehr frei fahren. Ein anderes Boot hat den selben Fehler gemacht und ist schon vor uns stecken geblieben. Wir haben Hilfe angefordert und wurden dann von einem Boot von der Sandbank geschleppt. Am nächsten Hafen mussten wir die Bergung bezahlen und sind nach Plau am See weiter gefahren. Dort haben wir keinen Liegeplatz gefunden und haben uns dann entschlossen zur Villa Vita zu fahren. Auf dem Weg sind zwei Untiefen mit Kardinalszeichen auf der Seekarte eingezeichnet. Dort angekommen waren wir uns nicht einig wie wir diese umfahren müssen. Nach viel hin und her habe wir festgestellt, dass die Karte auf unserem Törnplaner wieder nicht mit der Seekarte auf dem Boot übereinstimmt. Als wir den Fehler analysiert haben sind wir zum Liegeplatz gefahren und haben in der Villa Vita lecker zu Abend gegessen. Nach soviel Adrenalin entspannen wir jetzt auf dem Boot (bei einem Glas Roßwein).Read more

  • Day9

    MALCHOW

    September 6, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Heute sind wir etwas früher aus den Federn, da Kiki und Louis sich so gegen 08:00 Uhr auf den Heimweg machen wollten. Wir haben noch einen Kaffee zusammen getrunken und dann mussten wir uns verabschieden. Wir haben noch beobachtet wie die meisten Boot aus dem Wasser geholt wurden um die Schrauben zu kontrollieren oder auszutauschen (Kaution weg). Wir sind irgendwann auf gebrochen und in Richtung Malchow gefahren. Es ging durch den Reeckkanal, Kölpinsee, Göhrener Kanal in den Fleesensee. Dort mussten wir warten bis die berühmte Drehbrücke von Malchow geöffnet wurde. Gleich nach der Brücke kommt der Stadthafen bei dem wir uns angemeldet hatten. Nach dem Walter das Boot in dem engen Hafen gewendet und und perfekt in die Parklücke geschlenzt hat sind wir auf Geochache Tour gegangen. Benny und Percy haben derweil mal den Hafen leer gefischt. Nach zwei heftigen Regenschauer waren wir am Boot zurück und haben schnell die Heizung eingeschaltet. Nachdem Abendessen im Al Porto (italienischen) haben wir noch die Wiederholung des F1 Rennens angeschaut.Read more