Satellite
  • Day11

    1 Day Ko Phi Phi

    February 12, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Pünktlich ging es vom Fähranleger los in Richtung Phi Phi Island. Die 1,5 - stündige Überfahrt mit einer abenteuerlichen Fähre lief ohne Probleme. Auf Ko Phi Phi angekommen begrüßten uns wunderbare 35°C und strahlender Sonnenschein. Bei der Hitze wollten wir nur schnell unser Gepäck loswerden und dann möglichst viel von unserem einzigen Tag auf der Insel haben.
    Als wir durch die Gassen des kleinen Dörfchens streiften, merkte man direkt dass die Insel sehr dem heutigen Mallorca oder Ibiza ähnelt. Für uns zu dem Zeitpunkt ein echter Tapetenwechsel.
    Unser Hotel lag natürlich ziemlich am anderen Ende und selbstverständlich auf einem Berg. Es sollte aber noch besser kommen.
    Endlich am Hotel angekommen waren wir wirklich froh, dass wir direkt einchecken konnten. Normalerweise erst ab 1400 Uhr.
    Das Zimmer war sehr einfach gehalten. Die Matratze so hart, dass man jede einzelne Feder spüren könnte und leider gab es auch nicht immer fließend Wasser :-D Wir packten also erstmal aus und versuchten dann nochmal zumindest ein paar Tropfen Wasser aus der Dusche zu ergattern... Der Druck war zwar nicht berauschend, aber immerhin. Wo auch immer das Wasser her kam...es tat gut :-P Nach dieser kleinen aber feinen Abkühlung ging es weiter an den Hauptstrand in der Nähe vom Pier. Dort bestätigte sich leider unser erster Eindruck, denn die Touristen lagen dort schön nebeneinander aufgereiht. Wir konnten noch ein nettes Plätzchen ergattern und gingen auch direkt ins Wasser.
    Der gute Tourist nutzt natürlich Google um sich zurechtzufinden. Nach nur wenigen Tastaturanschlägen war ein vermeintlich ruhigerer und schönerer Strand gefunden. Zu Fuß ging es also los in Richtung "Long Beach". Dort war es tatsächlich auch weniger Überlaufen. Zwar nicht unbedingt schöner, aber eben wie gesagt weniger überfüllt. Nach ausgiebigem Sonnenbad verkürzten wir dank Ebbe unseren Heimweg und liefen direkt am Strand zurück. Den Abend ausklingen lassen haben wir im "Garlic 1992 Restaurant". Zwar nur Gartentische und Gartenstühle, dafür aber sehr leckeres Essen <3
    Read more