Satellite
  • Day39

    St. Helens - Freycinet NP - Tasman NP

    March 11, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

    Tag 37

    Der Tag beginnt mit einzelnen Sonnenstrahlen und so entschliessen wir uns die Bay of Fire ein bisschen genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir laufen den Strand rauf und runter, besteigen die grossen, runden, herumliegenden Granitfelsen und knipsen unsere Fotos. Ein paar tolle Aufnahmen gelingen tatsächlich, so fahren wir gegen Mittag weiter Richtung Freycinet NP. Wir finden noch knapp einen Platz zum nächtigen, kochen uns mal wieder ein einfaches Abendmahl und verkriechen uns in der weissen Blechkiste.

    Tag 38

    Das Highlight des Freycinetparks ist die Wineglassbay und die schwierige Wanderung auf zum Mt Amos. 250m darunter liegt der Aussichtspunkt für jedermann. Natürlich wollen wir den Amos besteigen! Leider spuckt uns Petrus mal wieder in die Suppe und lässt es den ganzen Morgen mehr oder weniger regnen, was einen Aufstieg nicht durchführbar macht. Wir begnügen uns mit dem Standart Ausblick und geniessen die im trübmilchigen Morgennebel liegende Wineglassbay mit Zig anderen Wandervögeln. Da heute auch noch Sonntag und am Montag Feiertag ist, scheint ganz Tasmanien die kleine Wineglassbay heute sehen zu wollen. Irgendwann laufen wir zurück zum Auto und verlassen die Touristenhochburg.

    Tag 39

    Heute scheint die Sonne und zwar den ganzen Tag! Wir begeben uns auf eine Perle von einer Wanderung, 4h hin und zurück ans Kap Hauy. Der mit vielen Stufen, aber sehr anwenderfreundliche Wanderweg führt der Küste entlang durch dichte Wälder, wobei es stetig aufwärts geht. Vom höchsten Punkt können wir das Kap und das Ziel bereits erkennen, dafür geht es nochmals zweimal tief runter und wieder hoch. Die Oberschenkel lassen Grüssen. Der weite Ausblick auf die felsige Küste sieht fantastisch aus und wir geniessen unser Snack. Nach einem Drohnenshot mit zwei Deutschen geht es den selben Weg zurück. Die angegebene 4h Laufzeit wird mit 2h 35min unterboten. Wir sind glücklich hat das Wetter mal wieder mitgespielt und fahren müde zum Campground und geniessen unsere verdiente warme Dusche.
    Read more