Satellite
  • Day12

    Ankunft in Dresden

    September 27, 2018 in Germany ⋅ 20 °C

    Nach eine kurzen Nacht ging es zurück zum Flughafen in Peking. Reichlich vier Stunden vor dem Abflug war ich dort. Was auch gut war. Denn so problemlos, wie man es mir sagte, ging mein Gepäck nämlich nicht weiter. Ich durfte mich erstmal darum kümmern, dass ich es wieder in Empfang nehmen konnte. Ein Eierlauf ohne Ende und die Zeit zum Abflug wurde immer kürzer. Es brauchte sehr lang, bis man mir meine Koffer übergeben konnte und ich schließlich einchecken konnte.
    Klasse! Auch Übergepäck durfte ich nochmal zahlen! (Was ich ja eigentlich schon in Xiamen gezahlt hatte.) An und für sich, war das kein Problem. Weil es letzlich die Firma bezahlt.
    Dennoch sorgte ich dafür, dass Air China dafür blechen sollte. Denn ich empfand es als ungrecht, dass sie ungeschoren aus der Sache kommen sollten. Also ging ich noch zu dem Schalter von Air China und legte denen die Rechnung von Lufthansa hin. Sodass sie mir den Betrag (gut 400 €) zurück überweisen sollten.

    Naja, letztlich schaffte ich es noch pünktlich zum Abfluggate. Mit Lufthansa flog ich über Frankfurt nach Dresden. Gegen halb/um sieben dürfte ich endlich wieder daheim gewesen sein.

    Anmerkung: Im Nachgang hatte ich bei der Abrechnung, noch eine Weile mit der Rücküberweisung von Air China bzw. Lufthansa zu kämpfen. Es dauerte bis man mir das Geld erstattete. Alleine wäre ich da wohl auch auf den Kosten sitzen geblieben. Nur mit Hilfe des Reisebüros welches für die Firma die Flüge bucht und auf ständiges Drängen und Anmahnen hat es mehrere Monate später geklappt, dass ich das Geld zurück bekam, was ich in dem Moment vorgestreckt hatte.
    Read more