Satellite
  • Day10

    T. t. r. t. s. - Part 2

    July 3, 2018 in Germany ⋅ 🌧 13 °C

    Von der Reintalangerhütte zur Knorrhütte:

    Aufbruch kurz vor 9.00 Uhr bei tollem Wetter. Die zweite Etappe zum Zugspitzgipfel führt zur Knorrhütte ( 2051 Meter ) - der 4,5 Kilometer lange Weg ist sehr anstrengend, da knapp 700 Höhenmeter zu bewältigen sind. Für den Aufstieg werden durchschnittlich 2,5 Stunden veranschlagt - mal schauen, wieviel Zeit ich wieder darüber liege! Zu Beginn läuft sich die Strecke noch verhältnismäßig entspannt, aber schon wenige hundert Meter nach dem Start geht es nur noch in eine Richtung - steil nach oben! An manchen Abschnitten so steil, daß ein sicheres Vorankommen nur auf allen Vieren möglich ist! Die Abstände zwischen den Verschnaufpausen werden immer kürzer - gegen Ende alle paar Minuten! Dann endlich, nach etwas über drei Stunden, ist die Knorrhütte zu sehen. Ein imposanter Anblick, wie sie da inmitten des Wettersteingebirges ( hört sich an wie aus "Herr der Ringe" ) steht - ich bin begeistert! Auch von der Hütte selbst - im Vergleich zur gestrigen Berghütte eine Steigerung um zweihundert Prozent! Übrigens habe ich den Entschluß gefasst, mich zur letzten Nacht nicht zu äußern und diese aus meinem Gedächtnis zu streichen - sie hat einfach niemals stattgefunden! Jetzt bin ich richtig froh hier zu sein, da gerade draußen ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel tobt! Das Wetter in den Bergen schlägt ja sehr schnell um, aber wenn man es nicht selbst erlebt, ist es fast nicht zu glauben wie schnell! Bei Erreichen der Hütte war noch gutes Wetter mit toller Fernsicht. Innerhalb einer halben Stunde ist daraus ein richtiges Chaos mit dichtem Nebel und vielleicht zwanzig Meter Sicht geworden. Bei meiner Ankunft machte sich gerade eine Gruppe auf den dreistündigen ( oder eher vierstündigen ) Weg zum Zugspitzgipfel. Kurz kam der Gedanke auf, auch noch weiter zu laufen - jetzt bin ich froh, die richtige Entscheidung getroffen zu haben! Übrigens....., in meinem Bettenlager liege ich ( noch ) ganz alleine im unteren Teil eines gemütlichen Etagenbetts - draußen regnet es, es ist 14.30 Uhr....., eine gute Zeit um etwas Schlaf nachzuholen!Read more