Germany
Garmisch-Partenkirchen

Here you’ll find travel reports about Garmisch-Partenkirchen. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

39 travelers at this place:

  • Day10

    T. t. r. t. s. - Part 2

    July 3 in Germany

    Von der Reintalangerhütte zur Knorrhütte:

    Aufbruch kurz vor 9.00 Uhr bei tollem Wetter. Die zweite Etappe zum Zugspitzgipfel führt zur Knorrhütte ( 2051 Meter ) - der 4,5 Kilometer lange Weg ist sehr anstrengend, da knapp 700 Höhenmeter zu bewältigen sind. Für den Aufstieg werden durchschnittlich 2,5 Stunden veranschlagt - mal schauen, wieviel Zeit ich wieder darüber liege! Zu Beginn läuft sich die Strecke noch verhältnismäßig entspannt, aber schon wenige hundert Meter nach dem Start geht es nur noch in eine Richtung - steil nach oben! An manchen Abschnitten so steil, daß ein sicheres Vorankommen nur auf allen Vieren möglich ist! Die Abstände zwischen den Verschnaufpausen werden immer kürzer - gegen Ende alle paar Minuten! Dann endlich, nach etwas über drei Stunden, ist die Knorrhütte zu sehen. Ein imposanter Anblick, wie sie da inmitten des Wettersteingebirges ( hört sich an wie aus "Herr der Ringe" ) steht - ich bin begeistert! Auch von der Hütte selbst - im Vergleich zur gestrigen Berghütte eine Steigerung um zweihundert Prozent! Übrigens habe ich den Entschluß gefasst, mich zur letzten Nacht nicht zu äußern und diese aus meinem Gedächtnis zu streichen - sie hat einfach niemals stattgefunden! Jetzt bin ich richtig froh hier zu sein, da gerade draußen ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel tobt! Das Wetter in den Bergen schlägt ja sehr schnell um, aber wenn man es nicht selbst erlebt, ist es fast nicht zu glauben wie schnell! Bei Erreichen der Hütte war noch gutes Wetter mit toller Fernsicht. Innerhalb einer halben Stunde ist daraus ein richtiges Chaos mit dichtem Nebel und vielleicht zwanzig Meter Sicht geworden. Bei meiner Ankunft machte sich gerade eine Gruppe auf den dreistündigen ( oder eher vierstündigen ) Weg zum Zugspitzgipfel. Kurz kam der Gedanke auf, auch noch weiter zu laufen - jetzt bin ich froh, die richtige Entscheidung getroffen zu haben! Übrigens....., in meinem Bettenlager liege ich ( noch ) ganz alleine im unteren Teil eines gemütlichen Etagenbetts - draußen regnet es, es ist 14.30 Uhr....., eine gute Zeit um etwas Schlaf nachzuholen!Read more

  • Day10

    The "Knorr-Hut"

    July 3 in Germany

    Im Jahre 1855 als kleine, notdürftige Schutzhütte gebaut, ist die Knorrhütte heutzutage ein idealer und durchaus auch komfortabler Stützpunkt mit 112 Schlafplätzen für den Zugspitzaufstieg. Im Herzen des Wettersteingebirges, direkt am Abbruch des Zugspitzplatts gelegen, erfolgte in vergangenen Zeiten die Versorgung mit Maultieren. Diese Arbeit übernimmt heute der Hubschrauber, der die entlegene Hütte während der Öffnungszeiten von Ende Mai bis Anfang Oktober, einmal monatlich anfliegt - eine sehr kostspielige Dienstleistung, die sich verständlicherweise im Preisgefüge der Unterkunft wiederspiegelt. Seit der Saison 2017 ist die Vereinshütte des DAV an das junge Paar Gernot Knaur und Romana Knabl verpachtet. Die Berghütte wird strukturiert geführt, hat für den enormen logistischen Aufwand ein gutes Preis / Leistungsverhältnis, gemütliche Räumlichkeiten und neue, saubere Sanitäranlagen. Eine eigene Quelle bietet hervorragendes Trinkwasser das zusätzlich vor der Weiterverwendung noch UV gefiltert wird. Die vollbiologische Kläranlage entsorgt nach höchstem Standards die Abwässer. Der so entstehende Klärschlamm wird zusammen mit dem vorsortierten Müll mit dem Hubschrauber zur Entsorgung ins Tal geflogen, was selbstredend zusätzliche, enorme Kosten verursacht. Seit 1860 ist die Knorrhütte ( www.knorrhuette.de ) im Besitz des Deutschen Alpenvereins und wurde in der Vergangenheit immer wieder durch große Geldspenden der Familie Knorr erweitert und restauriert, was ihr die Namensgebung einbrachte.Read more

  • Day1

    Skifahren in GAP

    March 15 in Germany

    Einfach mal einen Tag frei nehmen und unter der Woche zum Skifahren gehen und das ohne Stau und Wartezeit. Heute haben wir uns mal wieder spontan die Freiheit genommen.
    Aber nicht nur wir waren begeistert sondern auch andere wie ihr auf dem Video sehen könnt.

  • Day48

    ... oder zu viel Köche verderben den Brei.

    Wir wollten in die Höllentalklamm, beim Wollen blieb es leider auch. Aufgrund der Massenpilgerung zu unserem Ziel wäre es wenig sinnvoll gewesen. Also den Steilen Aufstieg in na stunde gemeistert (kann stolz sein, denn andere, untrainiertere, haben wohl 1,5h gebraucht) und oben angekommen wurde was gegessen. Mein Puls lag übrigens mit Spitze bei 170... runter war erstaunlich entspannter.Read more

  • Day79

    Garmisch-Partenkirchen

    August 23, 2017 in Germany

    After leaving Baden-Baden early, we made our way to Roppenhiem - to the Style Outlets (having been told in Baden-Baden that this was a lace for some good heavily discounted shopping). Roppenheim is in France, but was barely a 20 minute drive away. As we approached the centre, we saw a number of police cars and several police and army personnel on the roadway, but as best we could tell this was 'normal' (for France) - even if a tad disconcerting to us. After a bag search before shopping (also a little unusual, for us) we looked around for a bit, bought a few things and then drove on our way to Garmische-Partenkirchen. The route was mainly along the autobahn, so it was not particularly interesting except for about the last hour when we finally saw the alps; soaring mountains (often with bare rock peaks) - spectacular. !! My attempts to book hotels along the way proved difficult - places were found but booked out before we could book, prices were high (because the area is quite accessible to Munich and its still holiday season here). I finally booked Hotel Eidelweiss (which is a traditional style house built in the 1940s). On the final parts of our route we dipped down not Austria - yes, that's right, o ur little trip covered Germany, France, Germany, Austria and Germany...Read more

  • Day82

    Garmisch-Partenkirchen

    August 26, 2017 in Germany

    Today we visited the Partnach Gorge (Die Parrnachklamm), about a 20 minute walk from the the Great Olympic Hill (the site of the ski jump originally built for the 1936 Olympics). This is one of the oldest tourist sights in the area, dating back to its opening as a natural monument in 1912. Original access to the gorge before this was made to facilitate the floating of felled timber from one side of the gorge to the other (where it could be used for building). After a picnic lunch by the river, we returned through the gorge...stopping for the obligatory beer at a beer garden on the way back to the ski jump (which had an amazing display of restored very very old BMWs).Read more

  • Day81

    Garmisch-Partenkirchen

    August 25, 2017 in Germany

    We caught a cable car to the top of of Alpspitze (2,628m), getting a brief view of Zugspitze (2,962m) on the way up. There is an overhanging viewing platform at the top, extending out over the very big drop below...a restaurant with surprisingly reasonably priced meals (although given the cost of getting up on the cable car, maybe that is the least that might be done!)...and a huge variety of walking tracks leading off in several directions. After taking lots of photographs to record our 'achievement', we ate ofcourse...and then sensibly hiked downhill (of course). After about an hour and a bit of walling we reached the other main cable car (with smaller cars)...and caught that down.Read more

You might also know this place by the following names:

Garmisch-Partenkirchen, Markt

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now