Satellite
  • Day5

    No. 700

    January 11 in Egypt ⋅ ☀️ 22 °C

    Sonne satt, 22 Grad und ruhige See, der perfekte Rahmen für Tauchgang Nr. 700 - für mich, ist heute ein ganz besonderer Tag 🎉🎉🎉!

    700 mal unter Wasser, genauso viele Geschichten, einzigartige Begegnungen, unzählige kleine & große Abenteuer und wieder einmal die Erkenntnis, daß ich sehr oft ganz genau das bunte, spannende Leben führen darf, welches ich mir als Kind immer gewünscht habe.

    Die allermeisten Tauchgänge waren einfach nur wunderschön, so manche haben mich gefordert, ein paar hätte ich mir definitiv sparen können und ja, einige wenige waren auch gefährlich - aber Grenzerfahrungen, bleiben in 24 Jahren unter Wasser natürlich nicht aus.

    Das Meer, ist ein rauer und vor allem gewalttätiger Lebensraum, ist weder Spielplatz noch Streichelzoo und doch gleichzeitig so friedlich, voller Harmonie und von einer Schönheit, die den Atem raubt.

    Seine Bewohner sind mir stets freundlich begegnet. Nur ein einziges Mal wurde ich beim Tauchen attackiert - von einem kleinen Hecht in einem Baggersee bei mir um's Eck, der freche Kacker!

    Was bleibt sind tolle Erinnungen & Geschichten und selbige, sind natürlich immer auch ein Stück weit das Spiegelbild des eigenen Lebens.

    An dieser Stelle, vielen Dank an meinen Schutzengel, der sicherlich so manches Mal, ernsthaft meine Zurechnungsfähigkeit infrage gestellt hat - garantiert auch heute, aber trotzdem immer da war, wenn ich ihn dringend brauchte.

    Herzlichen Dank auch an alle, die mich seit 1998 bei meinen Tauchgängen begleitet haben - die meisten nur für einen einzigen UW-Ausflug, sehr wenige über viele Jahre hinweg.

    Und vielleicht, wollen ja auch einmal Enkelkinder die besonders spannenden Pressluft Geschichten hören - selbst erlebt und nicht erdacht!

    Von den tanzenden Mantas im Golf von Thailand, der Riesenmuräne die mir direkt in die Augen schaute, dem kontaktfreudigen Oktopus den ich Olli getauft habe, von Elvis dem 50jährigen Zackenbarsch der Streicheleinheiten liebt, den großen atlantischen Stachelrochen die Raumschiff gleich durch's Wasser gleiten, den "schlafenden" Leopardenhaien vor Koh Phi Phi, von faszinierenden Begegnungen mit Meeresschildkröten und Delfinen, von Tauchgängen durch Höhlen und Schiffwracks, den beiden Seekühen aus dem Roten Meer, der giftigen Seeschlange die mich zum umarmen gern hatte, einem 2 Meter Barrakuda der pfeilschnell auf mich zukam und nicht mehr von meiner Seite wollte, von mutigen Clownfischen, grazielen Seepferdchen und aufdringlichen Rotfeuerfischen oder ganz aktuell, von dem riesigen Schwarm kleiner Barrakudas in der El Quadim Bucht, der mich auch heute fast schon hypnotisch umkreiste.

    Unzählige Geschichten gäbe es noch zu erzählen ..... to be continued - auf die nächsten 100 Tauchgänge, İnşallah 🧿🧿🧿!

    Und, wie war nun Tauchgang 700? Wunderbar entspannt am Südriff, daß Andree und ich für uns alleine hatten.

    Zum Jubiläum, "gratulierte" mir ein patrollierender Barakkuda. 150 cm reinste Energie und mit einem "Lächeln" ausgestattet, das wahrhaftig einschüchtert - Adrenalin pur!

    Nach 70 Minuten, nahm mich dann final noch einmal der riesige Schwarm Baby-Barrakudas in seiner Mitte auf - was für ein toller Abschluß für mein Jubiläum.
    Read more

    Jan auf Reisen

    siehst angegriffen wurdest in der Heimat - da ist es am gefährlichsten. 700, eine Wahnsinnszahl, auf die nächsten 300 😊👍🏼

    1/11/22Reply
    D.O.T

    Adrenalin pur im Büchenauer See 😅😅😅!

    1/11/22Reply
    Ev on Tour

    ࿙G࿚࿙L࿚࿙Ü࿚࿙C࿚࿙K࿚࿙W࿚࿙U࿚࿙N࿚࿙S࿚࿙C࿚࿙H࿚ zu dem 700 Erlebnis unter Wasser.

    1/11/22Reply
    D.O.T

    Vielen Dank, freue mich 😀😀😀!

    1/11/22Reply
    14 more comments