September - October 2016
  • Day23

    Bangkok 2.0

    October 22, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Da sind wir wieder. In der Stadt wo die ganze Reise begonnen hat und wo sie heute auch leider wieder enden wird.

    Wir haben uns für unsere letzten 2 Nächte schon im Voraus ein Hotel gebucht und wollten zum Abschluss etwas wirklich schönes haben. Wir haben im Lebua at state tower Hotel eingecheckt. Manche kennen vielleicht die berühmte rooftop-bar aus dem Film hangover 2. Es ist ein traumhaftes 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Hotel und auch hier wurden wir wieder upgegradet. Auf eine Suite im 55. Stock die annähernd so groß wie unsere Wohnung ist. Mit 2 Badezimmern, eigener Küche, Gästebereich, Wohnzimmer, 2 Balkonen etc.. es geht uns also gut hier 😉 das Frühstücksbüffet ist der Hammer 😍😍

    Da wir leider noch immer nicht ganz fit sind haben wir jetzt nicht mehr die großen Touren unternommen. Dazu kommt auch noch, dass ganz Bangkok in schwarz gehüllt ist und viele Dinge, wie der Königspalast (haben wir uns natürlich fürs Ende aufgehoben 😖😖😩😩), geschlossen sind. Aber wir haben wieder die Khao San besucht, den liegenden Buddha im Wat Pho angeschaut, waren in paar Malls und haben uns gestern noch eine Muay Thai Show und 2 Kämpfe angeschaut. Es war ein sehr gemütlicher Abschluss hier in Bangkok :)

    Jetzt liegen wir gerade auf unserer Couch in unserem Wohnzimmer in unserem Hotelzimmer und warten drauf auszuchecken. Einen Tag haben wir noch in dieser tollen Stadt, mal schauen wie wir ihn verbringen.

    Wir freuen uns wieder auf euch und melden uns wieder aus Wien wenn wir hoffentlich gut angekommen sind 😁
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day20

    Ghost town

    October 19, 2016 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

    Nachdem wir 7 wunderbare Tage auf Koh Phi Phi Don verbracht haben, hieß es für uns am Sonntag weiterziehen nach Koh Lanta. Die Insel liegt mit der Fähre nur 1h entfernt und da diese Insel viel größer ist und es auch Autos und Straßen gibt (auf Phi Phi gibt es sowas nämlich nicht) waren wir der Zivilisation wieder ein Stückchen näher. Dachten wir zumindest. Nachdem wir im bisher schönsten Hotel eingecheckt hatten (wurden auf den Premium Bungalow upgegradet) kamen wir ziemlich schnell drauf, was auf dieser Insel Off-Season bedeutet. Im Vergleich zu Phi Phi hat hier alles zu. Die Hauptstraße ist stockdunkel und es haben nur vereinzelt Geschäfte offen.

    Wir haben es trotzdem geschafft ein sehr gutes, billiges und authentisches Essen zu bekommen. Gut genährt wollten wir nur noch schnell ein Tuk Tuk heranwinken als der Regen kam. Und das für mehr als 24h. Den nächsten Tag verbrachten wir mit Süßigkeiten und netflix im Bett. Einzige Abwechslung war eine süße kleine Katze, die uns sehr liebgewonnen hat und unsere Veranda nicht mehr verlassen wollte ☺️ Nur am Abend gingen wir noch schnell was essen wo ich (Wolfi) mir die erste Lebensmittelvergiftung geholt hab. Somit war für mich am 2. Tag hier auch nur Bett angesagt.

    Heute geht's nach Krabi von wo wir morgen wieder zu unserem Ausgangspunkt Bangkok fliegen werden. Ich hoffe, ab jetzt ist das Glück wieder auf unserer Seite 😁
    Read more

  • Day13

    Maya Bay sleep aboard

    October 12, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 5 °C

    Ein Tag, auf den wir uns schon die ganze Zeit gefreut haben ist nun endlich gekommen. Wir beschlossen noch um 3 Tage auf Phi Phi Don zu verlangern und um 14:45 bestiegen wir das Boot der Maya Bay sleep aboard tour. Mit 20 anderen etwas komischeren Leuten fuhren wir in Richtung Phi Phi Le, einer Insel die etwa 30 Bootsminuten entfernt von der Hauptinsel liegt. Zuerst wurde vor der Insel geschnorchelt und so mancher Papageifisch und unzählige andere Meeresbewohner bewundert. Kurz vor Sonnenuntergang ging es dann auf die Insel und auf den berühmten Maya Bay Beach, den schon Leonardo DiCaprio so sehnsüchtig gesucht hat. Und er wusste warum, wir wussten es bei de ankunft auch. Der Grund warum wir so spät kamen war der, dass um die Uhrzeit alle anderen Touren weg müssen und unsere ist die einzige die so spät drauf darf. Also standen wir da allein auf dem Strand und waren nur hin und weg. Nach Barbecue, einem sagenhaften Sternenhimmel und Meeresrauschen in der Dunkelheit ging es gegen 21:00 wieder aufs Boot. Schnorchelzeugs an und wieder ins Meer um das leuchtende Plankton ein bisschen zu ärgern :) leider konnte man das nicht fotografieren :(

    Danach waren wir wirklich hundemüde. Schlafsack auf Oberdeck getragen und vor uns stand eine eher schlaflose und kühle Nacht :) aber die Eindrücke des Abends waren das definitiv wert.

    Ja und als wir wieder Zuhause im Hotel waren, traf uns die Schreckensnachricht direkt ins Gesicht. König Bhumibol ist gestorben. Auf einmal entwickelte sich die Partyinsel, wo überall Musik, Unterhaltung und Feierlaune am Tagesprogramm steht zu einer totenstillen Insel wo keiner weiß was zu tun ist. Laut Einheimischen wird jetzt mal mindestens 100 Tage lang getrauert. Wir halten euch auf dem laufenden 😉 Grüße von einer sehr traurigen und ruhigen, aber noch immer der schönsten Insel der Welt
    Read more

  • Day11

    Von Affen, Schnorcheln, Meer und Sonne

    October 10, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Um auch wie richtige Touristen auszusehen haben wir uns auf der Fähre mal so einen richtig ordentlichen Sonnenbrand eingefangen, obwohl es bewölkt und sogar geregnet hat. Memo an uns selbst: einschmieren, die Sonne ist dann doch etwas stärker hier 😕

    Davon aber nicht abgeschreckt haben wir unser Zimmer mit sea-view bezogen und auch gleich Bekanntschaft mit unseren Nachbarn, den Affen gemacht. Süße kleine Dinge aber zweites Memo an uns selbst: Chips auch nicht nur eine Sekunde aus den Augen lassen. Schwupps und weg waren unsere Pringles 😡

    Aber auch das hat unseren Spaß an dieser traumhaften Insel nicht getrübt und haben uns an diesem Abend gleich mal mit unseren neuen Freunden Ronny aus Weimar und Juliano aus Brasilien, beide wohnhaft in London, getroffen und haben sehr gut gegessen, uns die tägliche Feuershow am Strand angeschaut und nach unzähligen buckets ging der Tag dann auch zu Ende.

    Ein bisschen müde und mit etwas Kopfweh haben wir uns am nächsten Tag zum Strand aufgemacht und hatten den ersten Tag wo wir nur entspannten und einmal nichts gemacht haben.

    Am Tag darauf stand Schnorcheln am Programm. Ab aufs Boot und die unzähligen inselchen und Schnorchelspots in der Umgebung abgeklappert. Es ist genau wie man es sich vorstellt, glasklares türkises Wasser, weiße Strände mit Kokospalmen drauf und die Sonne die in einem durch scheint 😁

    Im nächsten Footprint gibt's dann den Bericht über unsere Übernachtung am Boot in der Maya Bay (dort wo der Film The Beach mit Leonardo DiCaprio gedreht wurde 😍)
    Read more

  • Day9

    Phuket und die Fähre ins Paradies

    October 8, 2016 in Thailand ⋅ 🌬 31 °C

    Wir geben zu, es ist etwas still um uns geworden aber das lag daran, dass wir entweder zu sehr entspannt haben oder irgendwo unterwegs waren, wo es kein wifi gab 😁 deswegen gibt's jetzt paar footprints auf einmal.

    Wir sind von Chiang Mai in den Süden, genauer gesagt nach Phuket geflogen, um dort eine Nacht zu verbringen um dann gleich mit der Fähre nach Phi Phi Don zu fahren. Phuket selber hat uns eher abgeschreckt als dass wir es genießen konnten. Eine sehr schmutzige Stadt die wenig zu bieten hat. Trotzdem haben wir es geschafft mitten in ein chinesisches fest zu geraten, dass die 10 tägige vegetarische Zeit abschließt. Kann man mit Ostern vergleichen. So sind wir beide als einzige nicht-Asiaten inmitten weiß gekleideter Chinesen gestanden und wussten nicht wie uns geschah. Es gab aber tolles vegetarisches Essen und eine sehr beeindruckende Zeremonie mit Trommeln, Räucherstäbchen und allem was dazu gehört 😊 gut gesättigt sind wir zurück zu unserem Hostel, wo wir leider kaum schlafen konnten, weil es einfach viel zu laut in der Stadt war.

    Gott sei dank mussten wir wie gesagt nur diese Nacht überstehen und bestiegen am frühen Morgen die Fähre auf die offiziell schönste Insel der Welt, Koh Phi Phi 😍
    Auf der Überfahrt haben wir auch unsere ersten richtigen Reisebuddies getroffen, dazu aber im nächsten Beitrag 😉
    Read more

  • Day8

    Elefanten!!!!!!

    October 7, 2016 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    In diesem Footprint dreht es sich, der Titel lässt es schon leise erahnen, um 🐘🐘🐘🐘🐘🐘🐘 Elefanten 😄

    Wir wurden also von den Leuten des Jungle elephant sanctuary abgeholt und fuhren knappe 1,5h raus aus Chiang Mai in den Dschungel. Dort erwarteten uns schon die Elefanten, die von der Organisation vom Zirkus, Reitfarmen etc.. gekauft werden und nicht ausgewildert aber artgerecht und ohne Zwang gehalten werden. Wir durften sie füttern, streicheln, umarmen, was immer wir wollten. Die waren wirklich extrem zutraulich und extrem lieb. Man merkte auch, dass sie sich wirklich wohl fühlten und das machen konnten wonach Ihnen gerade war. Danach gings zum Schlammbad und später in den Fluss. Der Tag war wirklich einer der besten in unserem Leben. Sowas macht man nicht alle Tage. Ich könnt noch ewig weiter schwärmen aber ich lasse lieber die Bilder für sich sprechen 😊 wir melden uns wieder von Koh Phi Phi, wo wir dann endlich 2 Wochen lang Meer genießen werden 🌊😊Read more

  • Day8

    Food 1

    October 7, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Natürlich gibt es hier auch großartiges essen 😍 hier der erste Teil:

    1. Pad Thai - Nationalgericht der Thais und schon vor der Reise unser Favorit 😊

    2. Roasted Squid 🐙 mit Grünzeug und höllisch scharfer Sauce. War das schlimmste bis jetzt

    3. Frittierte Heuschrecken, Seidenwürmer, Bambuswürmer, und Heimchen. Extrem lecker

    4. Dumplings bzw Gyoza mit Rindfleisch und daneben Nudelrollen mit Gemüse.

    5. Roasted Octopus mit gelbem Curry glaub ich

    6. unser Lieblingsdessert: Kokosnuss mit Kokosfleisch, Kokoseis und etwas Schokosauce drüber.

    Und da es schon wieder Abend ist und wir hungrig sind, suchen wir weitere Motive. Mahlzeit 🍴
    Read more

  • Day6

    Dschungeltour & Busfahrt nach Chiang Mai

    October 5, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Da wir gerade beim Frühstück sitzen und darauf warten von den Leuten der elephant sanctuary abgeholt zu werden, dachte ich mir ich schreib mal einpaar Zeilen 😊

    Vorgestern hatten wir einen tollen Tag mit unserer Dschungeltour. Mit Chai (und Yai dem Schlangensuchhund) hatten wir nachdem wir eine Stunde den Mae Kok flussaufwärts gefahren sind, einen wirklich netten und lieben Guide, der uns durch den extrem zugewachsenen Bambuswald geführt hat. Wir waren im 2. größten Wasserfall Chiang Rais schwimmen, haben einen Mangobaum gepflanzt, haben die Dörfer von noch dort lebenden Bergstämmen besucht (wo sich dann auch noch der beim Karen-Stamm lebende Alex, der beste Hundefreund von Yai uns angeschlossen hat) und nach ca 3h Wanderung sind wir noch schnell in die hotsprings gehüpft um unsere Beine etwas zu entspannen 😊 es war wirklich schön etwas aus der Stadt zu kommen und nur in der Natur zu sein. Auch wenn sich die Moskitos sehr über uns gefreut haben 😕

    Gestern war recht unspektakulär, wir haben uns vormittags in den Bus gesetzt und sind die knappen 3,5h nach Chiang Mai gefahren. Dort angekommen haben wir uns ein Pad Thai, ein Curry und unsere erste Fußmassage gegönnt und sind dann noch etwas durch die sehr belebten Straßen gelaufen 😁

    So, jetzt geht's dann gleich zu den Elefanten 🐘 ☺️ keep you updated!
    Read more

  • Day5

    Chiang Rai & Golden Triangle

    October 4, 2016 in Thailand ⋅ 🌙 25 °C

    Nachdem wir nach 2 Tagen Bangkok wieder unsere Rucksäcke gepackt haben sind wir nach einer Stunde Flug sicher in Chiang Rai angekommen. Das ist eine der nördlichsten Städte Thailands. Dort haben wir uns bei Grandma Kaew eingemietet, einer unglaublich süßen alten Thai-Omi. Chiang Rai ist im Gegensatz zu Bangkok ein sehr verschlafenes Nest. Es hat einen netten Night-Market und 2 Tempel, das wars dann aber auch schon (eh wohltuend nach Bangkok 😂). Deswegen haben wir uns heute auf ne Tour aufgemacht Richtung weißen Tempel, zur Monkey-cave, zu den burmesischen longneck-Frauen, einer Teeplantage und zum Abschluss zum goldenen Dreieck, wo die 3 Länder Myanmar, Laos und Thailand nur durch den Maekong river und den Ruak river getrennt werden.

    Auf der Tour haben wir vegane Israelis kennengelernt, Spanier die sozial eher unkompetent waren und einen Holländer (der seit 7 Jahren als Tennis-Manager in Bangkok lebt) der uns sehr gute Tipps für unsere weitere Reise gegeben hat. Ist lustig wie Thais auf einen 1.85 großen weißen Glattkopf reagieren der sie plötzlich auf Thai anspricht.

    Die Tour hat uns unglaublich gut gefallen, dieses Land ist einfach nur wunderschön. Morgen geht's auf eine Trekking-Tour durch den Dschungel, danach verlassen wir Chiang Rai auch schon mit dem Bus Richtung Chiang Mai, von wo wir uns dann auch wieder mit Elefantenbildern melden werden 🐘 😁
    Read more

  • Day3

    Ankunft und die ersten 2 Tage in Bangkok

    October 2, 2016 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Sooo, jetzt haben wir es endlich geschafft und hinzusetzen und basteln bei nem kühlen Drink und dem Blick auf die Skyline an unseren ersten Footprint :)

    Wir hatten 2 sehr angenehme und echt kurzweilige Flüge ohne Komplikationen und sind gegen 12:30 ortszeit angekommen. Am Flughafen wurden wir dann trotz all guter Vorsätze das erste mal über den Tisch gezogen und haben uns vom Taxi eine 'Special flatrate' nach Downtown andrehen lassen - diese war wohl etwa das dreifache vom Normalpreis. Trotzdem umgerechnet nur 30€, also nicht so schmerzhaft und der sonst sehr witzige Taxifahrer konnte so mit uns seinen Tagesumsatt einstreifen 😉
    Nach dem Einchecken haben wir gleich das erste Tuk-Tuk geschnappt (der Verkehr hier ist der Hammer -?aus 2 Spuren macht man mal eben 4 und es wird gehupt und notgebremst wo es nur geht!) und sind Richtung der berühmten Khao San Road gefahren wo wir auch gleich sehr hungrig unser erstes Pad Thai gegessen haben 😍 nach einem kurzen Spaziergang wars dann leider doch eher spät, also ab ins Hotel auf einen cocktail am rooftop pool und dann ab ins Bett.

    Heute haben wir neben einigen kleineren Dingen eine bootstour am Fluss gemacht, haben uns den unfassbar riesigen Chatuchak weekend market angeschaut, haben bekannte und auch teilweise unbekannte Dinge gegessen (es war aber alles extrem köstlich) um danach als es dunkel wurde den patpong market anzuschauen und unsere hoffentlich letzte Ping Pong Show zu sehen.. keine weiteren Ausführungen.

    Morgen gehts "leider" wieder weg von Bangkok, wir fliegen in den Norden Richtung Chiang Rai, dort beginnt dann mit den Teeplantagen, der dschungeltour, den Elefanten 🐘 der abenteuerlichere Teil des Trips. So, wir hauen uns jetzt in die Federn und lassen bald wieder von uns lesen 😁
    Read more