Satellite
  • Day421

    Einen Regenbogen zum Abschied

    December 22, 2018 in Costa Rica ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir hatten uns für heute einen Transfer von Monteverde nach Puerto Carrillo auf der Halbinsel Nicoya gebucht. Die 145 km wären mit den öffentlichen Bussen sonst nicht an einem Tag schaffbar gewesen.🚍🚌
    ....und so nahmen wir bei Kälte, Sturm und Regen😖🌧🌬 Abschied von Monteverde🤗👋.... und bekamen auf unserer Fahrt die Holperstrasse den Berg runter einen fantastischen Regenbogen zu sehen.🌈🌈 Wie schön.😊
    Unterwegs sahen wir immer wieder abgebrochene Bäume, die dem Sturm in der Nacht nicht standgehalten haben.🌳🌲
    So langsam aber sicher näherten wir uns wärmeren Regionen und hatten wieder eine klare Sicht....., bis runter zum Pazifik und zur Nicoya Halbinsel.👀
    Auf unserem Pausenstopp fanden wir wieder schöne blau/gelbe und rotbunte Aras in den Bäumen. Obwohl wir schon so viele Fotos haben, zückten wir wieder den Fotoapparat.📸📷
    Einmal mussten wir noch umsteigen und nach vier Stunden erreichten wir unser Ziel, bei sommerlichen 32 Grad.☀️🌡☀️
    Da man nachts nicht mehr die Lavaströme am Vulkan Arenal🗻🌋⛰ sehen kann, hatten wir uns gegen einen Besuch La Fortunas entschieden und waren damit schon einen Tag früher als geplant in Puerto Carillo.
    Unser ab morgen gebuchtes Hotel hatte für heute Nacht kein Zimmer mehr frei und so checkten wir im La Jungla ein.
    https://la-jungla-family-hotel.negocio.site/
    Hier lernten wir Micha kennen, einen Deutschen, der vor gut drei Jahren nach Costa Rica ausgewandert ist. Micha ist Physiotherapeut und arbeitet hier als Selbständiger. Da ich immer noch ziemliche Bewegungseinschränkungen und Schmerzen in meinem linken Arm als Folge vom Unfall habe, nutzte ich gleich die Chance mich die nächsten Tage für 65 USD/Stunde von Micha therapieren zu lassen.
    Ich hoffe sehr, dass mein Arm mit der Physiotherapie wieder besser wird.✊
    Read more