Rouven Klein

Joined December 2016

Your travels in a book

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up

  • Sind:
    Traurig - Glücklich - Müde - Dreckig - Hungrig

    Wollen:
    Essen - Wärme - Bett - Essen

    Brauchen dringend:
    Dusche - Couch - Lieferservice - Waschmaschine

  • Explore, what other travelers do in:
  • Den letzten Abend haben wir mit einem (erfreulich guten) Mojito auf der Rooftop Bar eines Hotels eingeleitet. Das Ambiente dieser Bar war zwar alles andere als einladend aber die Aussicht, wenn auch durch ein Gitter, war sehr schön.
    Am Abend haben wir einen Tisch im besten Restaurant der Stadt reserviert (entspricht einem mittelguten Restaurant bei uns) und dort den ersten Tag des Jahres sowie den letzten Tag des Urlaubs mit Hummer und noch besseren Mojitos ausklingen lassen. Das Restaurant hatte ein super Ambiente, mit entspannter Guitarrenmusik und Gesang und inmitten eines bewachsenen grünen Innenhofs. Ein gelungener Abend :-)Read more

  • Nach der Silvesternacht sind wir heute weiter nach Santa Clara, von wo aus wir morgen den Heimflug antreten.
    Die Suche nach einem Taxi gestaltete sich schwierig da der 1. Januar auch hier ein Feiertag ist und daher viel weniger Taxis unterwegs sind.
    Letztlich saßen wir zu fünft in einem uralten Lada - zu dritt auf der Rückbank! Nach knapp 2 Stunden hben wir es geschafft und haben uns direkt auf den Weg zum Che Monument mit Museum und Mausoleum begeben. Wirklich faszinierend, wie dieser Mensch von den Kubanern verehrt wird. An jeder Straßenecke, an Häuserwänden und auf Flaggen- überall ist Che Guevara zu sehen.
    Anschließen sind wir mit der Pferdekutsche noch zu einem schönen Aussichtspunkt, bei dem wir über Santa Clara und das Umland blicken konnten.
    Read more

  • Den 31.12. haben wir am Strand von Ancon verbracht, dem schönsten Strand der kubanischen Südküste. Unser Taxifahrer konnte ausnahmsweise mal sehr gut Englisch und hat uns erklärt, dass die nächsten 3 Tage Feiertage in Kuba sind. Er hat uns pünktlich weine vereinbart 17.00 wieder am Strand abgeholt.
    Am Abend war die ganze Innenstadt von Trinidad voll mit Menschen. Unser ins Auge gefasstes Restaurant hatte geschlossen also sind wir letztlich in ein Rooftop Restaurant gegangen und haben dort gegessen.
    Auch wenn Silvester in Kuba etwas unspektakulären zuging (3 Silvesterknaller und Mojito anstatt Sekt) hatten wir einen super Abend :)
    Als wir zurück zu unserer Casa kamen, mussten wir leider erkennen, dass in diesem Haus scheinbar die ganze Nachbarschaft feiert und wir unmöglich schlafen konnten... wir haben letztlich gefragt, ob sie die Musik etwas leider machen können und haben damit wohl die Party gecrasht. Mit anderen Worten: wir haben uns unbeliebt gemacht aber konnten wenigstens schlafen :P
    Read more

  • Mit einem Paar aus München haben wir uns heute auf eine Wanderung zu einem weiteren Wasserfall gemacht. Dabei mussten wir durch das Gehege eines böse knurrenden Bullen laufen und haben damit das Eintrittshäuschen unbemerkt umgangen. Nach einer 2 Stunden Wanderung haben wir uns eine Erfrischung unter dem Wasserfall verdient - ein Sprung von einer 3 Meter Klippe was inklusive ;-)

  • Unser nächster Halt sollte Trinidad sein. Gesagt, getan. Bustickes hatten wir bereits also konnte nichts mehr schief gehen. Dachten wir ;)
    Im Bus eingestiegen stellten wir fest, dass 2 Personen keinen Sitzplatz hatten. Einer davon war Rouven.
    Der Busfahrer hat nur gegrinst und mit den Schultern gezuckt. Letztlich saß er im Gang ganz vorne auf den Stufen und hat als Entschuldigung eine Banane bekommen ;)Read more

  • Nach einem Tag in Cienfuegos, an dem wir recht schnell alles Sehenswerte dieser Stadt gesehen haben und der Dreck und Hektik uns allmählich auf die Nerven ging, wollten wir wieder raus in die Natur. Darum hat uns der Sohn unseres Gastgebers mit seinem uralten Lada in den Nationalpark gefahren und wir konnten 2 Stunden wandern und in kristallklarem Wasser eines Wasserfalles baden. Eine willkommene Erfrischung :)Read more

  • Wie bitte?! Wir trauen unseren Augen kaum, als unser Taxifahrer uns vor dieser Casa absetzt. Da wir nie wissen, wie die Häuser aussehen, die Tito für uns in Varadero klar gemacht hat, ist es jedes Mal eine Überraschung. Diesmal eine durchaus Positive.

    Das Haus grenzt zu beiden Seiten ans Wasser, von der Terrasse aus hat man einen direkten Zugang ins Meer. Es liegt quasi am untersten Zipfel dieser kleinen Halbinsel von Cienfuegos.

    Wir bekamen 2 Zimmer gezeigt und durften wählen. Wir entschieden uns (natürlich) für das Penthouse Zimmer mit privater Dachterrasse mit Blick auf das Meer und die Bucht. Es hätte nicht besser sein können.

    Sauber, geräumig, fast ein bisschen luxuriös, diese Casa. Hier sitzen wir nun also auf einer eisernen Hollywood Schaukel und trinken unser erstes wohlverdientes Bier nach der 8-Stunden Busfahrt. Das werden Hammer Tage hier, da sind wir sicher :-)

    PS: unser Taxi war diesmal keine Kutsche sondern ein Dreirad. Der Fahrer war sehr freundlich und in der Sekunde, in der wir ankamen, platzte sein rechter Reifen und war komplett platt. Was tat er? Er lachte und war happy, dass er uns noch vorher zur Casa gebracht hatte - das beschreibt die Leichtigkeit, mit der viele Cubaner durchs Leben gehen, wohl ganz gut ;)
    Read more

  • Wir haben uns heute, an Heiligabend, ein Weihnachtsgeschenk gemacht: wir haben uns richtig gute (und daher auch teurere) Mojitos gegönnt. Wortlaut Rouven: "geil, das schmeckt wirklich mal wie ein Cocktail!"

    Frohe Weihnachten! :-)

  • 🎶🎶wenn ins wogende Gras stille Dämmerung zieht, singt der Cowboy sein einsames Lieeeeed 🎶🎵🎶

    Zumindest ähnlich klingt der Text. Für Interessierte in jeder Mundorgel zu finden ;)

    Privater Austritt in das Valle Viñales mit den schon leicht angeschlagenen Pferden: Mojito, Tequilla und Ron.