Satellite
  • Day20

    Colmar - Hannoversch Münden

    June 13, 2019 in Germany ⋅ 🌫 21 °C

    Donnerstag, 13.06.2019 - Tag 20
    Colmar (Frankreich) - Hannoversch Münden (Deutschland)

    Heute früh kauften wir beim mobilen Bäcker ein, der um 8.30 Uhr unseren Stellplatz befuhr und seine Waren anbot. Wir frühstückten ganz gemütlich draußen auf der Wiese vor dem Wohnmobil bevor wir uns reisefertig machten.

    Wir gaben einfach Hannover als Ziel ein und wollten so weit fahren, wie uns danach war. Bei bestem Wetter und gut gelaunt fuhren wir also noch eine Weile durch Frankreich, bis es auf den Autobahnen Deutschlands weiter ging. Wir fuhren sogar ein Stück auf der hessischen Teststrecke für das Projekt e-Highway, wo über der rechten Spur Oberleitungen installiert wurden, die es entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen erlauben, mit Strom auf der Autobahn zu fahren. Eine spannende Sache.

    Aufgrund freier Autobahnen kam es, dass wir hervorragend voran kamen und um 19 Uhr unseren Stellplatz in Hannoversch Münden erreichten. Hier haben wir vor einigen Jahren auf der Rückfahrt von einer Urlaubsreise schon einmal gestanden. Wir kochten mit den letzten Lebensmittelvorräten unser Abendessen, wuschen das Geschirr ab und gingen noch ein wenig in Hannoversch Münden spazieren. Am letzten Abend durfte dann auch ein Eis nicht fehlen. 😊

    Nach unserer Runde saßen wir noch eine Weile im Wohnmobil und ließen mit Hilfe der Tagesberichte die letzten Tage Revue passieren.
    Montenegro haben wir nicht erreicht aber es war gut, dass wir angebrochen und die Route geändert haben. Wir haben dabei bereits bekannte Orte noch einmal aufgesucht und jede Menge neuer Orte entdeckt. Es war eine gelungene Mischung zwischen Erholungs- und Aktivurlaub auch wenn wir aufgrund der Versuche, dem Regen auszuweichen, viele Kilometer auf der Autobahn zurück gelegt haben. Insgesamt verlief unsere Reiseroute durch Deutschland, Österreich, Slowenien, Kroatien, Italien und Frankreich. Sie war sehr abwechslungsreich und hat mir gut gefallen. Morgen geht es nun nach drei Wochen wieder zurück nach Hause. Jetzt heißt es noch ein letztes Mal "gute Nacht" aus dem Womo und bis morgen!
    Read more