February 2019
  • Day3

    We hebben het gedaan

    February 3 in the Netherlands ⋅ ⛅ 4 °C

    Nun sind wir zum Einen etwas ärmer geworden, aber auf der anderen Seite auch ein Stück reicher.

    Aber der Reihe nach ...

    Die Nacht war unruhig. Zuerst trafen sich mitten in der Nacht diverse weibliche Personen 👭👭👭👭 unter unserem Schlafzimmerfenster und schnatterten stundenlang mit wachsender Begeisterung. Irgendwann hab ich dann doch das Fenster geschlossen, um kurze Zeit später von einem gewaltigen Knall und anschließender Alarmauslösung eines Autos aus dem Schlaf gerissen zu werden. Beim Blick aus dem Fenster sah man nichts. Die Damen hatten sich verflüchtigt, aber Männer in gelben Westen von so einer Art Bürgerwache 👮 (SAS-Team?) liefen grübelnd und kontrollierend durch die Gassen.

    Nun, wir haben nicht erfahren, was los war.

    Der Rumms hat aber zumindest die Wolken vertrieben, und so fuhren wir nach dem Frühstück bei feinstem Wetter ☀ Richtung Tholen.

    Denn dort .... *Trommelwirbel* ... haben wir uns ein Mobilheim angeschaut, in das wir uns schon per Bilder verliebt 💞 hatten. Auch bei näherer Betrachtung fanden wir es weiterhin schön, und so kam der Handel schnell zustande.

    Ein paar Dinge müssen noch geregelt werden, aber ab März/ April wird alles in trockenen Tüchern sein.

    Und dann gibt es haufenweise Footprints aus Zeeland. 😁
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Regentag

    February 2 in the Netherlands ⋅ 🌧 2 °C

    Die Sonne 🌞 hatte heute so gar keine Lust, sich durch diese dicke Wolkenschicht zu quälen.

    Am Vormittag umrundeten wir Brielle zur Hälfte. Man kann sehr schön über den alten Befestigungswall laufen und begegnet bei diesem Sauwetter auf Schritt und Tritt Holländern mit ihren Hunden 🐕🐩, die sich untereinander freudig begrüßen, aber auch uns nicht auslassen. Nur hatten wir kein Leckerchen für den besten Freund des Menschen zur Hand wie so manch anderer.

    Gegen Mittag entschlossen wir uns dann, in's nahe gelegene Rockanje zu fahren, um dort am Strand 🏖 spazieren zu gehen. Der Strand ist schön lang und breit, und auch dort tummelten sich die wetterfesten Holländer allein, mit Hund und sogar zu Pferd 🐴.

    Zur Belohnung gab es für uns nach einer Stunde Chocomel und Oma's Appelgeback mit Slagroom.

    Da der Regen ☔ stärker wurde, entschlossen wir uns zu einem kleinen Inselhopping mit dem Auto inklusive Safari mit exotischen Rindern 🐂, einem Silberreiher, einer Silbermöwe und einem Mäusebussard.

    Glück muss der „Jäger“ 📷 haben.

    Später kehrten wir noch in einer urigen Kneipe 🍻 hier in Brielle ein, dem Honky Tonk. Schöne Musik 🎸🎶 aus den 80ern, tolles Ambiente, nette Leute. Ein Besuch lohnt sich.
    Read more

  • Day1

    Große Ereignisse ...

    February 1 in the Netherlands ⋅ ☁️ 1 °C

    ... werfen ihre Schatten voraus, aber dazu erzähle ich am Sonntag mehr. Wenn man's zu früh ausplaudert, wird's nicht wahr. 😉

    Wo sind wir gelandet? In dem kleinen, typisch holländischen Örtchen Brielle. Die Stadt liegt hübsch von Wasser umgeben und hat einen kleinen Hafen ⛵, niedliche Gässchen und ein lekker Steakhaus.

    Davon, dass hier mal 19 katholische Mönche hingerichtet wurden, merkt man nichts. Ist ja auch schon knapp 500 Jahre her. 😁

    Brielle ... find ik mooi. 😍
    Read more