Argentina
Purmamarca

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 73–75

      Pousada "Casa Barbarita Cruz"

      March 23 in Argentina ⋅ ☀️ 21 °C

      Obwohl wir nur 2 Nächte in dieser Pousada in Purmamarca übernachtet haben, verdient sie einen eigenen kleinen "Footprint". Weshalb? Wir haben uns bei Susana & Eduardo (Gastgeber) so wohl gefühlt, mit der argentinischen Gastfamilie (Buenos Aires) so wild diskutiert...gute Menschen ♥️Read more

    • Day 73

      Odyssee nach Purmamarca II

      March 23 in Argentina ⋅ ☀️ 21 °C

      Nachdem wir die Grenze nach Argentinien überschritten hatten, mussten wir erstmal Louis suchen, der war nämlich verschwunden. Verrückt, ich lauf im Grenzgebiet mit dem Koffer durch die Gegend und suche unseren 2. Fahrer. Louis meinte noch, er wartet im Auto 🚗 auf uns - aber wo?
      Nach einer Weile hab ich ihn dann doch gefunden. Er hat seine Frau mitgebracht. So fahren wir zu viert Richtung Purmamarca.
      Es sind sehr nette Menschen, die immer wieder versuchen, uns auf Spanisch etwas zu erklären. Wir machen an einer Tankstelle zum Mittagessen eine kleine Rast. Hier die nächste Überraschung, die eigentlich so langsam gar keine mehr ist . Während ich bezahle (mit Wise), spricht uns ein junger Man aus Paraguay auf Deutsch an. Er ist mit seinem Vater und Bruder hier unterwegs in Argentinien. Alle drei haben die deutsche Sprache am Goethe Institut in Paraguay gelernt und präsentieren uns stolz ihre Sprachkenntnisse - unglaublich (aber schon wieder wahr ♥️ ).
      Der junge Mann war im Austausch für 3 Monate in Freiburg, um die deutsche Sprache besser zu lernen.
      Gut gestärkt geht's dann weiter zur "Salinas Grande", die immerhin 212 km² groß ist und auf einer Höhe von 3.450 m liegt. Sie ist bekannt als eine riesige weiße Wüste.
      Überall Salz wohin man sieht . Wir wollen kurz Fotos machen und müssen dafür 1.500 ARS Eintritt bezahlen. Dollar wollte er zuviel, also haben wir 14 BRL bezahlt. Hier machen wir dann einige typische (lt. Harry) Quatsch Fotos, was hier üblich ist.
      Im Auto gibt mir Alexandra dann noch ein Fladenbrot mit Käse und Mais, eine typische Delikatesse aus dem Norden Argentinienens.
      Nur 1km später müssen wir dann die Umleitung (Brücke futsch) befahren, die uns 50km über meist unbefestigte Straßen führt - mit einem Kleinwagen, ohne Allrad!! Dieser Abschnitt unserer Reise ist das Gegenteil von lustig. Es war heiss, staubig und furchtbar ruppig - GRENZWERTIG. Dies dauert 1h 30min. 🤕🤢😵‍💫
      Wieder auf der offiziellen Straße angekommen, dauert die restliche Fahrt über einen Pass mit 4.170 m Höhe, bis wir endlich in Purmamarca angekommen sind nochmals 1 h. Zum Abschluss mussten wir feststellen, dass unser Hotel im einer Einbahnstraße liegt und wir unsere Koffer mehrere hundert Meter über Kopfsteinpflaster transportieren müssen. Endlich angekommen, haben wir erstenmal ein Bier bestellt. Ganz ehrlich wir sind nach über 10h Fahrt komplett kaputt.
      Dusche -> Bett -> schlafen 😴 😴 😴
      Read more

    • Day 52

      Purmamarca (cerro de los 7 colores)

      March 29 in Argentina ⋅ ⛅ 18 °C

      Wir fahren eine knappe Stunde Bus nach Purmamarca, südlich von Tilcara, um uns das Dorf und den Berg der 7 Farben 🏳️‍🌈 anzuschauen.
      Zu Bild 5: die Falklandinseln (südöstlich vom Festland) sind britisches Kolonialterritorium, werden auf dieser Landkarte der Schule zu Argentinien gezählt. In Argentinien sieht man vielerorts offizielle Schilder und Graffiti mit dem Aufdruck/Schriftzug "Las Malvinas (=Falklandinseln) son Argentinas."Read more

    • Day 61

      Lama hike

      March 15, 2020 in Argentina ⋅ 🌧 14 °C

      Now I know for sure that Llamas are super cute! They look just like camels and they always have a very smug face. My Llama was called Miski, which means sweet in Quechua, and he really was sweet! He tried to make friends with the dogs but they kept running away and then Miski got sad.

      The organisation was trying to bring back the use of Llamas for transportation, and they carried out lunch all the way up the hill and we had some ham cheese and grapes while we watched the llamas rolling around and the dogs chasing rabbits! We each got to lead our own llama and my dad’s llama kept sneezing on him and making funny noises! My llama kept resting his head on my shoulder and putting his face in my face and my mum just took the photos!

      After that my mum and dad went for a walk around the town and saw loads of pretty mountains as you can see in the photos! (I didn’t go because I was super tired after our llama walk!)
      Read more

    • Day 50

      Stop et rencontre avec un Gaucho

      April 18, 2022 in Argentina ⋅ ⛅ 13 °C

      Aujourd'hui nous voulons atteindre Purmamarca (un petit village plus au nord) en évitant l'autoroute pour prendre la route 9, bien plus belle mais moins fréquentée. 9️⃣

      On sort de Salta en bus puis on fait du stop. Rapidement un pick-up s'arrête et nous découvrons un gaucho, sorte de cowboy d'Argentine. Il nous apprend de nombreuses choses sur leur histoire et sur leurs coutumes d'aujourd'hui. Ce sont des gardiens de vaches à cheval, descendant des colons espagnols. 🐄 Ils se sont battues contre l'armée Espagnole lors de la guerre d'indépendance. Il nous a montré des photos de leurs rassemblements, où ils sont vêtus des habits traditionnels. 🐎🤠

      Dans un élan de gentillesse, Aristides nous dépose à la sortie de San Salvador de Jujuy au bord de l'autoroute menant à Purmamarca. 🛣️ Malheureusement ce lieu n'est pas du tout propice au stop... Ça sent un peu le roussi, aucune voiture ne s'arrête mais nous ne trouvons pas non plus de bus sur maps... C'est finalement en se renseignant auprès de locaux que nous trouvons un bus qui nous amène à Yala à la sortie de la ville ! De là le stop fonctionne beaucoup mieux, ni une ni deux nous montons dans une voiture jusqu'à Purmamarca.

      Nous arrivons juste à temps pour manger une tortilla rellena pour le goûter et faire une balade dans la montagne aux 7 couleurs avant que le soleil ne se couche !
      Read more

    • Day 291

      Purmamarca - entspannte Atmosphäre...

      March 12 in Argentina ⋅ ⛅ 25 °C

      Wir besuchen diesen Ort auf der Durchreise.

      Es gibt einen schönen, sehr touristischen kleinen Marktplatz, wo sich das Leben des Ortes abzuspielen scheint.

      Reichlich Verkaufsstände
      für Bekleidung👒🎽 und Souvenirs🦙 reihen sich aneinander. Zudem gibt es gefüllte Teigtaschen vom Grill🌮
      Wir gönnen uns diesen leckeren Snack, und verweilen einige Minuten auf dem Platz. Es gibt musikalische Untermalung🎶 durch einen
      Puppenspieler am Keyboard!😃
      Read more

    • Day 30

      Purmamarca

      May 2, 2023 in Argentina ⋅ ⛅ 18 °C

      Finally made it to western union for cash, and took a bus for a few hours to the capital Jujuy, then another bus north to the village of Purmamarca. Super cool landscape here with multicoloured mountains and bright red cliffs. It’s just a tiny tourist village, busy with mostly Argentine tourists. Dropped my stuff and straight away did a mini hike around the mountain near the, with the setting sun illuminating the awesome rock formations. A nice little spot.

      Not much to do in the evening and I can’t seem to find any good social hostels. This one was okay but kinda empty. It’s shoulder season or the start of off season I guess so that’s part of it. I did. chat with an interesting woman who grew up on a sailboat around the world, lives in Uruguay now, and sails with her brother to Antarctica sometimes. Her brother also sailed the Northwest passage in a mini catamaran. Crazy!
      There was a political rally thing next door so they played loud music and had a crazy drum band until like midnight 😂
      Read more

    • Day 18

      Purmamarca

      October 12, 2023 in Argentina ⋅ ☁️ 24 °C

      Mit einem Kleinbus geht es in die Provinz Jujuy. Auf grüne Wiesen folgen trockene Ebenen mit natürlichen Kakteenfleder und unterschiedliche Felsformationen. Im indianisch geprägten Purmamarca angekommen, zeigt sich uns ein Bild von farbigen Bergformationen. In dieser Region sieht man die Leute oftmals mit dicken Backen. Sie kauen Kokablätter, welche gegen die Höhenkrankeit helfen sollen. Natürlich haben wir uns dies nicht entgehen lassen.Read more

    • Day 269

      Roadtrip 4: Viel 🚙, nur 4 Meter Straße

      June 1, 2023 in Argentina ⋅ ☀️ 22 °C

      Ich bin allgemein schnell im Sachen zusammenpacken und bei meinem derzeitigem Plastiktüten-Style noch mehr.😁 Der Rest der Gruppe braucht bis zu einer Stunde, uff.😅

      Früh gings raus, denn es standen 6 h Autofahrt (Stopps nicht miteinbezogen) an.😄 Der Süden von Salta überraschte weiter. Allgemein hat man vom Norden mehr rote Felsen und karge Landschaft im Kopf, aber diese sahen wir heute und die letzten Tage auch hier.🤓 Und gleichzeitig ist's teilweise gleichzeitig so grün, durch den durchlaufenden Fluss. Gestern schienen wir noch in den USA gewesen zu sein und heute sah es fast wie in Asien aus, wenn der Fluss ein Meer gewesen wäre. 😯Viele große Felsen und diese grün wildbewachsen. 🥰 Leider haben wir genau von dieser Szene kein Foto geschossen.

      Wir fuhren gen Bewölkung, aber die Straßen waren endlich mal wieder geteert und ich konnte fetzen.🚙 Machte mega Spaß und später gings größtenteils an vielen gelben Blumen vorbei. ☺
      Die Brasilianerin fuhr dann und wir kamen plötzlich auf eine sehr kurvige Straße, die wie durch den Urwald ging und mega schmal war. 😰 Teilweise zeigten Schilder, dass sie nur 4 Meter Breite beträgt. War mega schwer den Gegenverkehr einzusehen, aber Marina meisterte alles super. War so froh bei dem Part nicht am Steuer gewesen zu sein. 😆

      Unser Ziel Purmamaca gefiel mir weniger. Sehr touristisch und komisch zwischen den Bergen gelegen. Aber hier ist gleich ein berühmter kleiner Berg mit 7 Farben, welchen wir morgen besichtigen werden.💪
      Read more

    • Day 75

      Salta Boucle Nord: Pumamarca

      May 4, 2023 in Argentina ⋅ ☁️ 14 °C

      Avant de commencer, on doit vous avouer quelque chose avec Vic. Le courant passait bien au début avec les deux filles mais on commence à ne plus pouvoir les saquer. Entre l'une qui est embarrassée d'elle même à chaque fois qu'elle parle et l'autre qui passe son temps à enfoncer des portes ouvertes dans les discussions, on en peut plus 😅. C'est un peu triste à dire mais malgré notre humour dévastateur, il n'y a rien à faire on est pas dans le même délire. Ce qui rend les trajets un peu gênant avec la musique à fond et Vic et moi à l'avant (je précise qu'elles ne veulent pas prendre le volant ni aller à l'avant). Bon après la région, la route et les paysages rendent le problème insignifiant mais bon l'ambiance n'a plus rien à voir avec celle de notre ancienne équipe de Chiloé. Fin de l'aparté.

      En route vers la ville de Pumamarca, la prochaine étape de la boucle nord où se trouve .... (Roulement de tambours).. La montagne au 7 couleurs. À ne pas confondre avec celle de la veille attention !

      L'engouement autour de la montagne est un peu bizarre. Les paysages autour sont incroyables et la montagne en elle même pas tant. Les formations rocheuses autour ressemblent à des bulles rouges prêtes à exploser ou encore aux murailles d'une forteresse médiévale, on en prend encore une fois plein les yeux et le coin me fait penser à Tatouine (Star Wars). On visite le village, son marché et les alentours à pied jusqu'à tomber sur un magasin où ils vendent des feuilles de coca. Bon on saute sur l'occasion, cette feuille utilisée dans la fabrication de la cocaïne et du Coca Cola possède énormément de bienfaits (nutritionnels, physiques) notamment pour résister à l'altitude et au mal des montagnes. Or, notre prochaine étape du jour dans les Salinas Grandes (désert de sel) monte jusqu'à 3400m. Donc pas le choix il faut essayer: 2-3 mastications et la poignée de feuilles se met sur le côté de la joue.

      Flo
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Purmamarca

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android