Australia
Forest Lodge

Here you’ll find travel reports about Forest Lodge. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day44

    Wieder in Camperdown

    November 26, 2017 in Australia

    Am Donnerstag Abend waren Lotti, Ed und ich in DEM Club in Sydney. Über mein Hostel gab es freien Eintritt und einen Drink vor 10. Das "Ivy" ist wie gesagt DER Szeneclub in Sydney und gehört einem der reichsten Männer Australiens (Mama und Papa ihr wisst wer gemeint ist). Das musste man natürlich mal auschecken. Zudem waren noch einige aus meinem Hostel da. Es war wie ein Labyrinth, man erreicht nur mit Fahrstuhl den nächsten Floor, oben auf der Dachterrasse gibt es einen Pool, dann gibt es einen Floor, der aussieht wie eine riesige Umkleidekabine, mit Schließfächern drum herum. Und viel Glas, weiße Sofas, schickimicki. War interessant aber um 12 hatten wir auch genug und sind heim. Am Freitag sind wir dann mit Pauline und Kim, die gerade bei Lotti und Ed zu Besuch sind, nach Manly an den Strand gefahren und haben einfach nur gechillt.

    Samstag war ich mit Eloise (kenne ich aus dem Hostel) auf einem Designmarkt (Etsy) und dann noch chinesisch essen. Abends hat uns Felipe (ein Freund aus der Vegan Clique) zu einem Barbeque eingeladen. Jeder sollte was mitbringen, also hab ich mal wieder Nudelsalat gemacht. Felipe wohnt in Bondi, direkt um die Ecke vom Strand, leider braucht man von uns fast ne Stunde, der leicht betrunkene Rückweg (nur Ed und ich waren dort) war also recht mühsam. Trotzdem war es ein sehr netter Abend.

    Den Sonntag habe ich dann mit Lotti wieder am Strand verbracht, diesmal am Marouba Beach, absolut empfehlenswert und überhaupt nicht touristisch. Leider hab ich keine Fotos gemacht. Sydney hat so um die 50 Strände hab ich gehört, ich hab vielleicht 15 gesehen bisher...hab also noch was vor, aber der Sommer kommt ja erst noch. :-)
    Read more

  • Day1

    Endlich in Sydney

    October 14, 2017 in Australia

    Nach einer gefühlt ewig langen Flug bin ich jetzt seit drei Tagen in Sydney. Ich bin verwundert wie schnell man sich wieder einfindet, aber kein Wunder, ich war ja vor einem halben Jahr erst hier. Ed und Lotti haben mich vom Flughafen abgeholt und obwohl ich etwas kaputt war, sind Lotti und ich direkt mit Reisetasche und Rucksack bewaffnet in einem Café frühstücken gegangen. Natürlich vegan ;)

    Ich habe dann mein kleines Zimmer in ihrer neuen Wohnung bezogen und dann sind wir zum Sonne tanken ( juhu, kein Regen wie erwartet) in einen nahegelegenen Park gegangen. Danach schlug leider die Müdigkeit zu und ich musste mich ein bisschen hinlegen. Aufstehen war dann nach 2 1/2 Stunden nur mit viel Willenskraft möglich. So hielt ich dann noch bis nach 23 Uhr Ortszeit durch und gestern war es schon viiiel besser, ich glaube dass ich langsam in den Rhythmus komme.

    Gestern waren Lotti und ich auf einem Markt und danach mit Ed mittag essen. Er arbeitet direkt in der Nähe der Oper 😀 Anschließend sind Lotti und ich in den Botanischen Garten gegangen, das war unglaublich toll, obwohl ichs ja schon kannte ♥
    Abends ging es dann noch auf ein paar Drinks in eine Bar.

    Heute (Samstag) haben wir entspannt gefrühstückt und sind dann auf einen Craft Markt gefahren mit viel handgemachtem Zeug.... Puuuuuh es ist so teuer hier 💰 Anschließend haben wir eine große Werkstatt besucht und dort eine Führung erhalten, wo man zum Beispiel seine eigenen Möbel oder Porzellan herstellen kann. Es und Lotti überlegen dort einen Kurs zu machen, ich habe zwar die englischen Namen für die ganzen Maschinen nicht verstanden, aber es war trotzdem interessant 😂

    Soweit bisher... 😊
    Read more

  • Day50

    Heimweh, Job- und Wohnungssuche

    December 2, 2017 in Australia

    Die letzte Woche ist irgendwie wie im Flug vergangenen. Am Montag hatte ich ein ziemliches Down, total Heimweh irgendwie. Ich glaube da kam meine Erkältung zusammen mit einigen anderen Sachen. Hab dann abends mit Nadia und meiner lieben Oma telefoniert und es war wieder gut. Die moderne Technik machts uns schon ziemlich einfach. Nachdem ich viel geschlafen hatte, fühlte ich mich am Dienstag Nachmittag auch endlich besser und habe mich auf WG und JobSuche begeben.
    Es wird langsam Zeit, dass ich ausziehe.
    Nach wenigen Stunden war eine Besichtigung in Newtown für Mittwoch ausgemacht, nur 15 Gehminuten von hier.
    Am Mittwoch habe ich mich dann zum Lunch mit Liv Anna getroffen. Sie arbeitet in einem Möbelgeschäft und hat jetzt auch gefragt, ob ich dort mal aushelfen kann. Nach vielem Hin und Her habe ich jetzt morgen (Sonntag) meine erste Schicht dort. Witzig, dass wir wieder zusammen arbeiten werden.

    Nachmittags habe ich mich mit Leeke auf einen Kaffee in Newtown getroffen, einer Australierin aus Sydney, die ich letztes Wochenende beim vegan Barbeque kennen gelernt habe.

    Danach habe ich die Wohnung besichtigt. In dem für Sydney typischen Terrace House leben ein Australier, eine Australierin und zwei Kater. Ich ersetze die dritte Australierin, die für ein paar Monate weg zieht. Am Abend hatte ich die Zusage. Es ist jedoch noch alles etwas unsicher, da es hier nicht sowas wie einen Vertrag gibt und ich bis jetzt auch noch nichts bezahlt habe. Seit ein paar Tagen habe ich auch nichts mehr von ihr gehört, sodass ich dem ganzen leider noch nicht ganz traue. Mal sehen

    Am Donnerstag hat sich dann auch noch spontan ein Jobinterview ergeben. Ich hatte mich vor ein paar Wochen intitiativ bei einigen touristischen Unternehmen beworben, darunter Big Bus Sydney. Ich kann dort ab übernächsten Montag im Ticketverkauf starten.
    Dafür, dass ich am Montag noch dachte, es geht nichts voran, hat sich also ziemlich viel getan.

    Dienstag und Donnerstag war ich außerdem wieder mit meinen Frenchies unterwegs. Drei verrückte Französinnen und ich. Die Mädels wollen wie ich auch erst mal in Sydney bleiben, Camille arbeitet jetzt in einer Creperie, Eloise in einem Restaurant und Julia sucht noch.

    Gestern (Freitag) war ich abends noch mit Lotti in einer Bar in Surry Hills, Ed war wieder lange mit seinen Arbeitskollegen unterwegs. Heute sind wir beiden dann in Marrickville frühstücken gegangen und haben eine Tour mit dem Big Bus gemacht, da ich Freikarten zwecks Produktschulung bekommen habe.

    Morgen arbeite ich dann in dem Möbelgeschäft.

    Und sonst?
    Von der Vorweihnachtszeit ist hier noch nicht so viel zu spüren, es gibt zwar deko, aber das Wetter passt einfach nicht, es wirkt alles etwas lächerlich.
    Read more

  • Day20

    Work work work

    November 2, 2017 in Australia

    Ich arbeite seit zwei Tagen als Spendensammler für Amnesty International. Wir hatten bis jetzt Training, waren im Amnesty International Büro in Sydney und auch schon einige Stunden auf der Straße.

    Gestern war es super beängstigend. Ich hatte so Hemmungen Leute anzusprechen, ich dachte mein Englisch ist viel zu schlecht oder ich nerve die Leute. Puuuuuh. Aber ich hab nicht aufgegeben und heute hat es sogar Spaß gemacht. Ich hab erst zwei Spender akquiriert und es ist manchmal wirklich hart. So viele Menschen sind genervt von dir und laufen weg, gucken weg... Jeder muss wohin, hat ein Meeting. Klar, ich kenne das selbst von mir selbst. Und es ist echt witzig, wenn Leute stoppen bei mir, dann niemals Frauen. Ich mache eher Fänge bei den Business Männern im Anzug 😂

    Ich hab mittlerweile ganz gut raus, wie ich trotz aller Zurückweisung positiv bleibe und es einfach weiter versuche. Ein Mädchen aus Irland aus meinem Team hat heute schon hingeschmissen und einer aus Argentinien ist kurz davor. Es ist wirklich richtig anstrengend, aber ich freue mich einfach über die neue Herausforderung und lerne super viel für mich selbst. Und da ich pro Stunde bezahlt werde ist es auch nicht so ganz so schlimm. Ewig kann ich das nicht machen aber erst mal ist es gut.

    😃
    Read more

You might also know this place by the following names:

Forest Lodge

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now