Australia
Victory Heights

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

6 travelers at this place

  • Day45

    Haus, Fahrrad, Arbeit & die 30er

    May 19, 2019 in Australia ⋅ 🌙 1 °C

    Some good news: We do not sleep in a tent anymore and moved into a cabin with bathroom, kitchen & huge terrace. It is almost freezing at night here in Kalgoorlie so it is much more comfortable than sleeping under two blankets and sleeping bags in our tent.

    Last week we celebrated my 30th birthday and the 300k km birthday of Balu with a chocolate cake and a great steak in a restaurant for dinner. It was the first time since we are in Australia we have had dinner in a restaurant, it is just too expensive to do it every day.

    Some more good news from last week: I found work in the mining industry! Now I am crushing and milling rocks coming from the gold mines for 10 hours a day. It is hard and very boring work, but it is also payed very well so I won't complain. Janine is still looking for a job but hopefully she will find one as well soon.

    For the next three months we will probably stay here in Kalgoorlie now to save up some money for new adventures in Australia!

    Es gibt ein paar gute Neuigkeiten: Wir müssen nicht mehr im Zelt schlafen sondern wohnen jetzt in einem kleinen Häuschen auf dem Campingplatz. Wir haben jetzt unser eigenes Bad, eine Küche und eine riesige Terasse. Da hier so langsam der Winter auch so richtig ankommt und die Temperaturen nachts auch kaum über dem Gefrierpunkt liegen ist so eine Hütte viel wert. Den ersten Outback Regen haben wir nun auch erlebt und wissen jetzt, dass man ihn nicht unterschätzen sollte. Straßen verwandeln sich in Flüsse oder Seen, denn Gullys oder gar Abflusskänale gibt es hier nicht...

    Dieses Wochenende haben wir haben wir dann auch gleich einen doppelten dreißigsten gefeiert. Am Freitag mit Schokotorte (von Janine heimlich gemacht) und leckerem Steak im Restaurant haben wir meinen 30. gefeiert und heute haben wir noch mit Balu die 300.000km geknackt.

    Eine weitere gute Nachricht ist, dass ich seit einer Woche wieder zur arbeitenden Bevölkerung gehöre. In einer Fabrik ganz in der Nähe zermahle ich Steine aus den Goldminen. Es ist ein wirklich langweiliger aber auch sehr anstrengender Job, aber er wird dafür sehr gut bezahlt und er zählt als Arbeit für eine Visumsverlängerung um ein weiteres Jahr (bis April 2021). Witzig ist, dass hier jeder Arbeitstag mit einer Alkoholkontrolle beginnt... :D Janine sucht noch weiter nach einem Job aber wir sind guter Dinge, dass wir auch hier bald einen Erfolg vermelden können.

    Fakt ist aber jetzt, dass wir wohl für die nächsten drei Monate hier bleiben werden bevor wir wieder so richtig mit dem Reisen beginnen. Erstmal heißt es: Kassen füllen und die Pflichtarbeit (88 Tage) für unsere Visaverlängerung erledigen. Die Footprints werden dementsprechend jetzt wohl erstmal deutlich seltener!
    Read more

  • Day160

    Zurück in den Reisemodus!

    September 11, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    After four months of work it is time to have fun again! On Friday is our last night shift before we leave Kalgoorlie :) But the four months we spent here was worth it. We were able to apply for our second year visa and we have saved up enough money to travel around Australia. But now we are looking forward to exploring Australia.

    From Kalgoorlie we will take the Great Central Road, known as the longest shortcut of Australia to go from Western Australia to Queensland. Huge parts of the road are unsealed with no towns for days. It will be a good adventure to start with! By the way: From here to the coast of Queensland it is a distance of around 3600km (comparable with a trip from Cologne to the Nordkapp plus an extra 500km).

    Nach vier Monaten Arbeit ist es endlich wieder Zeit weiter zu reisen! Von Freitag auf Samstag arbeiten wir zum letzten Mal und am Sonntag geht es dann wieder so richtig los. Auch wenn die Arbeit nicht wirklich spannend war hat sich die Zeit hier in Kalgoorlie für uns gelohnt. Die Reisekasse ist wieder ziemlich gut gefüllt und wir können nun auch offiziell unsere Visaverlängerung beantragen. :)

    Von hier nehmen wir die "längste Abkürzung Australiens" nach Queensland: Die Great Central Road. Eine Straße auf der wir das Outback so richtig kennen lernen werden. Bis nach Queensland haben wir eine Strecke durch zwei Zeitzonen und mit einer Länge von ca. 3600km vor uns (vergleichbar mit der Strecke von Köln bis ans Nordkapp plus 500km). Davon wird vor allem der erste Teil spannend, denn kurz nach Kalgoorlie werden wir die Zivilisation verlassen und über 1000km ungeteerte Outback Straße vor uns haben. Lediglich drei Roadhouses (Raststätten) werden wir bis zum Uluru ansteuern können, ansonsten heißt es Natur pur!

    Jetzt stehen aber erstmal noch 3 Nächte voll Arbeit an!
    Read more

  • Day62

    18. Travelläum

    June 5, 2019 in Australia ⋅ 🌙 13 °C

    The first time we missed our Travelläum! :( Now it is time for our review of the last month, but to be honest we haven't done very much. We worked a lot (6 days a week with 10hrs daily) and stayed in Kalgoorlie most of the time. Till end of August/beginning of September this won't change, but we already have so many plans for the time after that!

    Zum ersten Mal auf Reisen haben wir doch tatsächlich unser Travelläum verpasst, aber um ehrlich zu sein so viel haben wir im letzten Monat auch nicht gemacht. Mittlerweile haben wir eine 6-Tage Woche mit je 10h Arbeit (Samstags nur 8h :)) sodass sogar Wochenendausflüge wohl eher selten werden. Zumal der Winter hier nun auch so richtig angekommen ist. Es ist kalt, nass und windig. Es hat etwas von einem Kölner Winter. Aber wir schmieden schon Pläne für die Zeit nach der Arbeit. Dennoch ein kurzer Rückblick auf die Zeit in Kalgoorlie und unseren Ausflug nach Esperance.
    Read more

  • Day31

    17. Travelläum

    May 5, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    Travelläum-Time! We are now in Kalgoorlie, somewhere in nowhere and waiting for a job. Nevertheless it is time for a short review of the last month.

    Es ist schon wieder Travelläum! Es ist bereits das 17.! Mittlerweile sind wir irgendwo im nirgendwo in Kalgoorlie im Outback von Australien. Hier warten wir zurzeit auf unseren ersten Job, aber dennoch ist es Zeit für einen Blick zurück auf den letzten Monat.Read more

  • Day9

    Kalgoolie

    May 16, 2017 in Australia ⋅ ☁️ 13 °C

    Day 2
    Visited the Town Hall which has pictures, displays and stories of Kalgoolie's early days. Also has a theatre with pressed metal ceilings and red velvet seats typical of the day.
    Went on a tour of the Big Pit , the huge opencut gold mine. It is owned by KCGM , a joint USA & Canadian venture.The super pit produces 22,000kg per year/60kgs a day ,of gold and works 24hours a day 365 days of the year. Some of the machinery used comes at great expense for example the haul trucks, trucks that look like Tonka toy trucks, 40 on site cost 4.4 million each . A face shovel , photo attached , 4 on site cost 18.5 million each ,and two wheel fixers on site cost 2.6 million each.
    We later took a look at St Mary's Catholic Church and Angela was very impressed to know that this Church was built using locally sourced stone. It was later discovered that this stone was laced with gold. The Church is under the protection of national trust listing and therefore protects it from demolition in order to retrieve the gold from its walls. It is said the early streets of Kalgoolie were paved in gold -in fact this is true as the initial rock used to build the streets of Kalgoolie also contained gold , unlike the St Mary's Church these streets didn't survive, as when this gold in the streets was discovered they were ripped up the gold removed and the roads rebuilt.

    As evening approached we drove a short distance to the look out on Mount Charlotte and watched the sunset over Kalgoolie .
    Read more

You might also know this place by the following names:

Victory Heights

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now