Brazil
Itaim Bibi

Here you’ll find travel reports about Itaim Bibi. Discover travel destinations in Brazil of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

9 travelers at this place:

  • Day1

    Quick update

    March 22 in Brazil

    Mc current trip through Brazil starts off in São Paulo, where I'm visiting my friend Felipe. We were studying our master's degree together, but he already got back to work in his home country.
    As the picture shows, the weather didn't look very promising in the morning, but despite rain and thunderstorm forecasts, it turned out to be mostly sunny.

  • Day12

    Park Ibirapuera

    June 25, 2017 in Brazil

    On sundays the main avenue Paulista is closed down from all the traffic. So it is great for pedestrians to just stroll around and enjoy all the musical and dance performances taking place on the street. Thats exactly what we did with Saša and her friend from Germany that she met during her exchange semester here. Later we went to a park called Ibirapuera. It is the biggest green space in central Sao Paulo. We bought a fresh coconut water, that can be found at every corner there and just laid down on the grass and had a good time watching a sun going down over a lake.Read more

  • Day5

    Sao Paulo - Michi's sweet home

    September 18, 2016 in Brazil

    Oi! Endlich angekommen in Sao Paulo. Durch Michi und Timur gebührend empfangen worden und mit dem Auto durch die Favelas ab in die Wohnung, erstmal frisch machen. Nach 40 Stunden Transit etwas frisch Gewaschenes anziehen, das neue Marry Kay Make-Up aufgetragen und go!

  • Day55

    São Paulo

    May 27, 2017 in Brazil

    Passiamo il nostro ultimo weekend di viaggio da Bruna. Io e Bruna abbiamo vissuto insieme a Sydney e ci conosciamo da diversi anni. Bruna oggi vive a San Paolo e condivide la casa con il ragazzo Du, la cugina Marília e il partner Joan, 5 cani e 3 gatti. San Paolo è una città di 12 milioni di abitanti. Per raggiungere il centro bisogna armarsi di tanta pazienza. Noi non ne abbiamo è quindi decidiamo di dedicarci a dormire, mangiare, bere e stare in compagnia, più che visitare la città. Le giornate iniziano verso mezzogiorno e sono senza grandi pretese. Tra chiacchiere, Caipirinhas, Feijoadas e Churrascos il tempo vola e arriva il momento di partire per l'ultima tappa del nostro viaggio: le cascate di Iguazú.Read more

  • Day132

    Sao Paulo Itaim Bibi

    March 18 in Brazil

    Am Sonntag brachte uns Suely nach Itaim Bibi zum Restaurante Salvattore. Es hatte für einmal wenig Verkehr, und wir verbrachten die Stunde, die wir zu früh waren bei einem Apero beim Portugiesen an der nächsten Hausecke.
    Als wir dann zum Restaurante Salvattore kamen und nach dem reservierten Tisch fragten, sagte der Kellner, sie hätten nur eine Reservation für sieben Leute - eigentlich wollten wir nur Amanda und Delboni treffen und vereinbarten, dass wir sie mal zum Essen einladen wollten.
    Amanda traf auch schon ein, und wir waren gerade dreimal geschockt. Sie hatte unsere gemeinsame Bekannte aus Joao Pessoa, Lucia, mit dabei, und als wir nach ihrem Mann, Rogerio fragten, mussten wir vernehmen, dass er vor 3 Monaten verstorben war. Um die Stimmung etwas aufzuheitern, nahm Amanda ein befreundetes Ärzte-Ehepaar, Jacques und Monika, mit. Der zweite Schock war Delboni, den wir kaum noch kannten, da er ca. 30 Kilo abgenommen hatte. Er hatte vor einem Monat eine Krebs OP und alles schien gut gegangen zu sein. Abgenommen hatte er wegen seinen konstanten Rückenschmerzen. Sonst war er und selbstverständlich auch Amanda sehr mitteilsam und geistig auf höchstem Niveau wie eh und je. Lucia war in Sao Paulo, um die ganze Administration des verstorbenen Mannes zu erledigen. Wir verbrachten trotz allem einen wunderbaren Nachmittag und assen sehr gut - jeder was anderes - alles perfekt zubereitet, und tranken nur eine Flasche Rotwein. Delboni, der grosse Weinkenner, der einzige wirkliche Weinkenner in Brasilien, der einen Riesen Weinkeller zuhause hat - mit seltenen Tropfen, z.T. noch mit Lebenslauf und Buchführung, wo er den Wein gekauft hatte, trinkt seit ca. 2 Jahren keinen Wein mehr! Das war der dritte Schock. Er trank Coca light! Bei der Rechnungsbegleichung kam es beinahe zu einem Streit, denn Delboni wollte auf keinen Fall, dass Hercs die Rechnung übernimmt, trotz so vereinbart! Ihr Chauffeur, Fernando, holte sie um 16 Uhr ab, und da sie Lucia nach Hause bringen wollten, hatten wir kein Platz mehr im Auto. Wir mussten beinahe 1/2 Stunde auf ein Taxi warten. Dieser fuhr uns dann durch die Korridore zurück nach Morumbi zu Suely. Das ist der Vorteil bei Taxis. Die dürfen, wie die Busse, separate Korridore benützen, das bei Uber nicht erlaubt ist. Meistens zahlt man am Schluss gleich viel, denn der Uber, der durch den normalen Verkehr fahren muss, hat meistens länger.
    Mit Suely gingen wir einen Wein und ein paar Häppchen zum Abendbrot einkaufen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Itaim Bibi

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now