Canada
Gonzales Hill

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      Beacon Hill Park, Dallas Road & Downtown

      April 18 in Canada ⋅ ☁️ 9 °C

      Nach einem entspannten Vormittag haben Sarah und ich uns mittags auf den Weg zum Beacon Hill Park gemacht, wo viele Pfaue und Eichhörnchen unterwegs sind. Von dort aus war es dann auch nicht mehr weit zum Ozean. Bei stürmischen und regnerischem Wetter, gab es auch ordentliche Wellen. Am Wasser und der Dallas Road entlang ging es dann nach James Bay und zum Breakwater Lighthouse. Anschließend sind wir zur Downtown und den Binnenhafen spaziert, wo auch das Regierungsgebäude steht. Im Binnenhafen starten viele Wasserflugzeuge zu Rundflügen und die Fähre nach Seattle. In einem Buchladen hab ich mir dann noch den Lonely Planet Reiseführer für British Columbia und die Rockies geholt. Danach ging es dann wieder zur Wohnung, aufwärmen, Essen machen und entspannen. 🫖
      P.S. Das RTW Horn klingt hier viel cooler…🚑🚨
      Read more

      Traveler

      😍

      4/19/22Reply
      Traveler

      Süßer kleiner Leuchtturm 😍

      4/19/22Reply
      Traveler

      Das gefällt mir 😊

      4/20/22Reply
      4 more comments
       
    • Day17

      James Bay und Board Game Café

      April 30 in Canada ⋅ 🌧 9 °C

      Da Sarah heute arbeiten war, hatte ich sturmfrei und habe das erste mal versucht Pancakes zu machen, was auch mehr oder weniger gut geklappt hat. Nachmittags bin ich dann mit dem Bus nach James Bay gefahren, wo ich mich im „James Bay Coffee&Books“ mit einer Workawayerin aus Frankreich getroffen habe. Sie hat vorher in Frankreich als Ärztin gearbeitet und ihren Jib gekündigt um zu reisen, kommt mir irgendwie bekannt vor…🤔😄 Wir haben uns über unsere bisherigen Erfahrungen und weiteren Pläne ausgetauscht und über Kanada allgemein. Danach waren sind wir noch durch Janes Bay bis zur Fishermen‘s Wharf gelaufen, dort wo die Hausboote liegen. Mit dem Bus ging es dann wieder zu Sarah, wo ich mit dem Packen angefangen habe. Denn morgen geht es mit einer Mitfahrgelegenheit nach Nanaimo.
      Abends hat uns die Mutter von Madeline (der neuen Mitbewohnerin) zum Essen eingeladen, deshalb waren wir abends am „Odgens Point“ am Außenhafen, wo auch Kreuzfahrtschiffe anlegen. Anschließend sind wir vier (Sarah, Alice, Madeline und ich) ins Board Game Café in Downtown, wo wir den restlichen Abend verbracht haben. Zuerst haben wir ein Rätsel-Strategie-Spiel und danach Jenga gespielt. Danach ging es mit dem Bus dann nach Hause. Ein schöner Abschlussabend in Victoria!
      Read more

      Traveler

      Sieht ein bisschen aus wie in Schweden mit den bunten Holz🏠

      5/1/22Reply
      Traveler

      Schöner Bericht & schöne Bilder😍

      5/1/22Reply
      Traveler

      Das sieht toll aus! So herrlich farbenfroh 😃

      5/1/22Reply
      5 more comments
       
    • Day11

      Craigdarroch Castle, Gov House, Südküste

      April 24 in Canada ⋅ ⛅ 12 °C

      Das Wetter war heute wieder überwiegend sonnig, aber wie in den letzten Tagen brauchte man aufgrund einer frischen Briese immer noch eine Jacke. Als erstes ging es heute mit dem Bus zum Craigdarroch Castle im Rockland Viertel aus dem 19. Jahrhundert. Danach ging es dann zu Fuß weiter zum Government House, wo der Gouverneur manchmal Gäste empfängt. Der umliegende Garten steht jedoch der Öffentlichen zur Verfügung. Im oberen Teil ist er eher im englischen Stil angelegt, Richtung Süden kann man noch die ursprüngliche Landschaft erkunden. Von dort hat man einen super Ausblick, bei dem klaren Wetter konnte man bis zur USA rübergucken. Auch ein paar Rehe waren unterwegs.
      Zwischendurch bin ich dann immer wieder durch die Wohngegend gelaufen. Überall stehen blühende Bäume und laufen Eichhörnchen herum. Außerdem gibt es hier fast überall die Nachbarschaftswachen, auf die auch mit Schildern hingewiesen wird.
      Ich bin dann immer weiter Richtung Süden bis zum Wasser gelaufen. Direkt an der Küste liegt ein Friedhof, eigentlich ein ziemlich schönes Plätzchen zum Ruhen.
      Nach einer kurzen Pause am Strand ging es dann die Küste entlang bis zum Beacon Hill Park und weiter nach Downtown, wo ich mir etwas zu Essen geholt habe: Butterchicken bei „Noodle Box“ und als Nachtisch bei „Tim Hortons“ (auch „Timmy’s“ genannt) einen Donut und Milchshake. Damit dann zu Sarah und dort meine Serien gucken, die ich zu Hause noch gedownloadet hatte. Hier kann ich sie jetzt leider nicht weitergucken, weil sie teilweise in Kanada nicht verfügbar sind…
      Read more

      Traveler

      Herrlich

      4/25/22Reply
      Traveler

      Ohja, der hat alles richtig gemacht😄

      4/25/22Reply
      Traveler

      Wow - da blühen ja schon ein paar Bauernrosen 😍

      4/25/22Reply
      Traveler

      Ja, ich musste auch sofort an unseren Garten denken. 😊

      4/25/22Reply
       
    • Day6

      Supermarkt, Esquimalt und Downtown

      April 19 in Canada ⋅ ⛅ 8 °C

      Heute Mittag war ich das erste Mal in Kanada im Supermarkt einkaufen😅 Also die Lebensmittelpreise hier sind extrem hoch, es kostet alles circa doppelt so viel wie in Deutschland, da jammern wir zu Hause echt auf hohem Niveau, wenn es jetzt um ein paar Cent teurer wird. Ansonsten gibt es hier einiges in super großen Verpackungsgrößen, z.B. 10kg Mehl und 4l Milch. Und einiges gibt es hier auch garnicht (oder ich war zu blöd es zu finden🙈), dafür dann wieder andere Dinge. Und scheinbar machen die hier Erdnussbutter auf wirklich alles…

      Später bin ich dann mit dem Bus wieder zur Downtown gefahren und kurz durch die Chinatown (besteht nur aus einer Straße) und von da aus auf die Halbinsel Esquimalt gelaufen, wo man die ganze Zeit am Wasser entlangspazieren kann. Zwischendurch kann man immer wieder auf die Felsen am Ufer klettern. Ich war heute genau auf der gegenüberliegenden Seite vom Binnenhafen zu gestern. Danach ging es mit dem Bus wieder zurück zur Downtown und dort noch etwas am Ufer entlang und durch die Shoppingstraßen (Shoppen fällt für mich allerdings aus, da ja nichts mehr in den Rucksack passt😅). Abends dann wieder kochen und entspannen.

      So langsam kann ich mich hier in der Stadt einigermaßen orientieren, durch das rechteckige Straßenraster ist das manchmal etwas schwierig… Insgesamt sind Natur und Stadt hier aber deutlich mehr verbunden als bei uns. Selbst bei gut ausgebauten Fußwegen kann man nebenan auch immer über die Felsen klettern und die Natur ist hier ursprünglicher und nicht so vom Menschen verändert.
      Read more

      Traveler

      Echt jetzt? Erdbussbutter auf alles? 🤔

      4/20/22Reply
      Traveler

      Fast alles😂

      4/20/22Reply
      Traveler

      Liebe Grüße aus demSchützenhaus von Philip Johannes Christian Udo und Jacky ✌🏻

      4/20/22Reply
      Traveler

      Liebe Grüße zurück👋🏼😄

      4/20/22Reply
       
    • Day12

      Chillen und Billiard

      April 25 in Canada ⋅ ⛅ 7 °C

      Die meiste Zeit des Tages habe ich heute einfach mal nichts gemacht. Nachdem Sarah nachmittags von ihrer letzten Prüfung nach Hause gekommen ist, haben wir noch ihr Regal aufgebaut und dann gegessen.
      Abends sind wir dann mit dem Bus in die Downtown, wo wir Ian getroffen haben und zusammen Billiard spielen waren. Anschließend haben wir noch einen kleinen Spaziergang durch Downtown gemacht und uns das nachts beleuchtete Parliamentbuilding angeguckt. Danach sind wir dann mit dem Bus zurück zu Sarah.
      Read more

    • Day15

      Mal nix machen

      April 28 in Canada ⋅ ⛅ 9 °C

      Heute stand mal nichts auf dem Programm. Habe ausgeschlafen, mit den Mädels gequatscht, Wäsche gewaschen, gelesen und war das erste mal im Drugstore (Mix aus Apotheke und Drogerie), um Sonnencreme zu kaufen. Bin auch das erste mal in Kanada im Auto mitgefahren, als wir abends Essen geholt haben. Dann gab es einen entspannten Filmabend und nun zu Bett.Read more

      Traveler

      Lecker😊

      4/29/22Reply
      Traveler

      Oh ja, mega lecker!!😋

      4/29/22Reply
      Traveler

      Trotz Verpackung - sieht sehr lecker aus 🤤

      4/30/22Reply
       
    • Day11

      Whale Watching in Victoria

      August 22 in Canada ⋅ 🌙 16 °C

      Unseren 2. Tag in Victoria starteten wir gemütlich mit einem Abstecher in die nächstgelegene Mall, um danach mit dem Auto runter zum Hafen zu fahren.

      Denn heute stand Whale Watching auf dem Programm. Wie im Reiseführer empfohlen, also rein in die langen Hosen und Hoodies (bei 25° & Sonne = juhu ...) und ab runter zum Anleger, der sich direkt neben dem Wasserflughafen befindet.

      Nach einer kurzen und sehr freundlichen Begrüßung von unserem Tourguide (der ebenfalls den klangvollen Namen Matthias trägt und in den Wintermonaten Kurse im kitesurfen in Mexiko gibt) schlüpften wir in die für uns bereitgestellten life jacket-thermo-overalls, namen zusammen mit den 10 anderen Tourgästen auf den Sitzbänken des Zodiac Schnellboots (2x 450PS) Platz und schon ging die 3 stündige Tour los.
      Erst langsam aus dem Hafen von Victoria an den dort vor Anker liegenden Kreuzfahrtschiffen vorbei und dann mit Vollgas hinaus auf die Salish Sea.

      Die Boote aller Anbieter sind gut miteinander vernetzt. Gibt es irgendwo Anzeichen oder sogar Sichtungen von Walen, wird die Information sofort an alle anderen weitergegeben.

      Schon nach bereits 10 Minuten auf See bekamen wir die erste Meldung, dass transient orcas (orcas auf der Durchreise) gesichtet wurden und das ganz in unserer Nähe direkt an der Küste von Victoria.
      Also nichts wie hin und siehe da, eine kleine Gruppe Orcas inkl. einem 5 - 6 monate altem Neugeborenen schwammen langsam an der Küste vorbei, tauchten regelmäßig auf und ab, ließen sich beobachten und (sogut es bei Wellengang und 300 m Entfernung geht) auch fotografieren.

      Nachdem wir die Orcas eine Weile begleitet hatten, ging es weiter zum nächsten gemeldeten Spot, wo wir dann zwei Humpback-/ Buckelwale sehen konnten.
      Da die Flosse des Buckelwals einzigartig wie ein Fingerabdruck ist, konnte unser Guide über die Zentrale die Namen der Wale zuordnen.
      Wir haben demnach heute Frankenstein und Scratchy gesehen :)

      Zum Abschluss der Tour ging es dann noch zu einer vorgelagerten kleinen Felseninsel Race Rocks, auf der ein Leuchtturm steht und die zahlreiche und vor allem sehr laute Seelöwen beherbergt.

      Von dem Lärm der Seelöwen als auch von unserem Boot vollkommen unbeeindruckt zeigte sich ein Seeotter, der im Seetang eingerollt (damit die Wellen ihn nicht wegtreiben) damit beschäftigt war, sein Fell zu pflegen und sich zu putzen.
      Und ja, in echt sieht er noch süßer aus als auf dem Foto! ;)

      Nach der Tour und den vielen unvergesslichen Eindrücken ließen wir den Abend bei einem Spaziergang durch Downtown und leckeren Tapas beim Spanier um die Ecke ausklingen.
      Read more

      Traveler

      Orkas und Otter! Wie geil ist das denn. Hatten leider nicht so viel Glück damals. Im Flying Otter Grill waren wir auf jeden Fall essen xD

      8/23/22Reply

      Wie schön,danke fürs "mitnehmen"🙂

      8/23/22Reply
      Traveler

      Danke, dass ich euch folgen darf. :-) Eure Berichte sind so toll...da fühlt man sich, als wäre man selbst dabei.

      8/23/22Reply
      Traveler

      Prima, mit so einer wale watching tour ist man sehr gut beraten. 👍

      8/23/22Reply
       
    • Day7

      Royal BC Museum und Downtown

      April 20 in Canada ⋅ ☁️ 7 °C

      Nach einem entspannten Frühstück habe ich mich auf den Weg zum Royal British Columbia Museum gemacht. Dort habe ich zwei Studentinnen kennengelernt, mit denen ich den Nachmittag verbracht habe. In der Ausstellung ging es um die Natur in British Columbia, vor allem wie sie sich gewandelt hat in den Millionen von Jahren. Vor allem die Geologie und Tierwelt wurde ausführlich vorgestellt. Die Ausstellung über die Geschichte der Menschheit wird aktuell umgebaut und war daher nicht zu besichtigen. Außerdem gab es einen Museumsshop, wo es viele Produkte von den First Nations gab (den Ureinwohnern Kanadas, denen teilweise auch das Land gehört). Danach waren wir wieder in dem Buchladen, wo ich am liebsten ganz viele Bücher gekauft hätte 😅 Wir haben uns dann verabschiedet und ich habe noch einen kurzen Abstecher zum Beacon Hill Park gemacht, wo ich diesmal bei der “Moss Lady” war. Zum Abschluss habe ich mir einen BeaverTail geholt, ein süßer Teigfladen mit verschiedenen Toppings, hammer lecker! 😋Read more

      Traveler

      Was ist das? 🫣

      4/21/22Reply
      Traveler

      Ein BeaverTail mit Schoko

      4/21/22Reply
       
    • Day16

      Viktoria die Hauptstadt von B.C.

      August 2 in Canada ⋅ ⛅ 14 °C

      Der Tag begann außergewöhnlich früh, nämlich um 01:00 Uhr. Was war passiert?😱 Wir wurden aus dem Schlaf gerissen, weil jemand um unseren Camper schlich. Es war zwar kein 🐻, aber als jemand mit der Lampe in den Camper leuchtete, blieb uns fast das Herz stehen. Ri fasste Mut und öffnete die Tür. Ein Ranger belehrte sie, dass das Übernachten auf dem Parkplatz nicht erwünscht ist. Er hatte offensichtlich Mitleid mit uns und ließ uns weiter schlafen, wenn wir keine Party 🎉 machen. Das war ja einfach für uns. 😜

      Trotz der kurzen Nacht sind wir um 07:00 Uhr in den See gesprungen, um für unsere Whale watching Tour fit zu sein. Um 10:00 Uhr startete das Motorboot 🚤 und fuhr mit hoher Geschwindigkeit Richtung Pazifik. Wir fuhren 1,5h bei eisigem Wind und glaubten schon nicht mehr daran, noch Wale 🐋 zu sehen. Dann näherten wir uns einer kleinen Insel mit gedrosselter Geschwindigkeit und entdeckten viele Seehunde, einen Seeelefanten und schließlich auch noch Wale. Die Freude war sehr groß.

      Etwas durchgefroren schlenderten wir noch durch die Straßen von Victoria. Als wir in den „The Butchart Gardens“ fahren wollten, entdeckten wir einen Strafzettel am Camper. Da der Camper 9 m lang ist, hätten wir zwei Tickets kaufen müssen. Gut erzogen, liefen wir zur City Hall, um die Strafe zu bezahlen. Die Kanadier waren an diesem Tag das zweite Mal sehr nett zu uns, weil uns nach einer kurzen Belehrung die Strafe (40 Can. Dollar) erlassen wurde.

      Zum botanischen Garten schaut euch einfach nur die Fotos an. 🪷 🌹
      Read more

    • Day12

      Victoria

      September 10, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 14 °C

      After a well deserved sleep in we head down for a late breakfast. So peaceful & the view across the water is perfect.

      We cab it up to China town and then wander down Government street. We head towards a shop named Camoflage, Lachlan’s in his element. We’re in there for a while before he decides to purchase new compass.
      We continue down the street and stumble across the very appropriately named “Rogers’ Chocolates” the store is amazing with all its original cabinets oh and chocolate of course.
      Notice the local enforcement agency, first one we’ve seen.

      There’s beautiful flower boxes & hanging baskets all down the street, the gardens are lush and beautiful.
      We make it to the Legislature Building (but stop for sneaky ice- cream first) where Mum hands over a letter of introduction from her local council Mayor and asks them for a reply. They were very accommodating.

      Back to the hotel to change & We’re off to Butchart Gardens & farewell dinner. This part of the tour is over tomorrow we’re on our cruise through Alaska.
      Read more

      Traveler

      Had High Tea at the Empress when I was there!

      9/10/19Reply
      Traveler

      Hello in sunny Victoria Canada from sunny Victoria Australia. Sounds relaxing wandering the town with its lovely gardens full of colour. Rogers Chocolates looks pretty fancy! Hey Lachlan your ice cream looks good…..and the flavour?? You will adore Butchart Gardens its enormity, colour and grandeur. It’s amazing, my favourite garden was the “hanging garden” Make sure you check out the tea rooms. Wow can’t believe your Canadian tour has come to a farewell dinner so quickly, you have all done so much. Enjoy dinner and prepare for the next chapter of this adventure. ~~~ALASKA~~~ On a cruise through the inside passage!

      9/10/19Reply
      Traveler

      Wonderful wander around town, just enjoying being there. What a marvellous look to the chocolate shop. Hope they had samples! Enjoy the gardens and your farewell dinner. Then .... "Go North to Alaska!"

      9/11/19Reply
      3 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Gonzales Hill

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android