Canada
Peggys Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day7

      Peggy's Cove

      July 12, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 19 °C

      Ohne Auto ist man in Nova Scotia wirklich etwas aufgeschmissen, da öffentliche Verkehrsmittel nicht so gut ausgebaut sind wie in Deutschland. Den (Touri) Spot "Peggy's Cove" hatten wir gedanklich also frühstens in einer Woche "eingeplant", da keine öffentlichen Verkehrsmitteln dort hin fahren. ABER die Kanadier sind einfach soooo nette und gastfreundschaftliche Menschen, dass Peter, ein pensionierter Kanadier, uns angeboten hat mit ihm dort hinzufahren, um "mal etwas anderes zu sehen als den Zeltplatz", so seine Worte. 😄 Und es hat sich definitiv gelohnt!!! 🤩❤️❤️Read more

      Traveler

      Peter sieht noch gar nicht aus, wie ein pensionierter Kanadier 🧐

      7/13/22Reply
      Zwickermanns on Tour

      ... kommt noch 😆🧔👴

      7/13/22Reply
      Traveler

      Das sind tolle Nachrichten. Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß 😘😃

      7/13/22Reply
      Zwickermanns on Tour

      Dankeschööön 🤗❤️

      7/13/22Reply
       
    • Day3

      Leuchttürme und Friedhöfe von 1912

      April 30, 2022 in Canada ⋅ ☁️ 6 °C

      Am Nachmittag setzen wir uns ins Auto und fahren zum 40 Kilometer entfernten Leuchtturm Peggys Cover, südlich von Halifax.
      Die Fahrt vergeht recht zügig, weil es an der Straße entlang der Steilküste sehr viel zu entdecken gibt. Hier trifft die wilde Brandung des Atlantik mit voller Wucht auf die weichen Sandsteinfelsen von Nova Scotia, dem östlichsten Bundesland von Kanada.
      Langsam realisieren wir, dass zwischen dem Leuchtturm Peggys Cove und dem europäischen Festland nur Wasser ist. Von hier bis Spanien müsste man zirka 4500km schwimmen um sich ein kühles Estrella zu genehmigen.

      Nach wie vor ist der Wind eisig kalt und uns wird erklärt, dass der Frühling heuer um 2-3 Wochen verspätet in Nova Scotia ankommt. Normalerweise blüht Anfang Mai schon alles in voller Pracht. Das ist sehr schade aber zumindest wird uns das Bier nicht warm! 🍺

      Bei der Heimfahrt machten wir noch einen kurzen Abstecher zum protestantischen Friedhof des Titanic Unglücks im Jahre 1912. Vielen ist dieses Unglück durch einen schnulzigen und sehr faden Liebesfilm bekannt, den ich noch nie gesehen habe! 😉
      Read more

      Traveler

      Das wichtigste Grab 😇

      5/5/22Reply
       
    • Day15

      Halifax, Peggy‘s Cove & Lunenburg

      October 7, 2022 in Canada ⋅ ☁️ 15 °C

      Es hat gestern den ganzen Tag geregnet 🌧️ und der Wind💨 hat kräftig durch die Strassen geweht. Also ab zum Einkaufen ins Halifax Shopping Center 🤷‍♂️. Wir verlassen die Stadt ohne viel davon gesehen zu haben - viel gab‘s ja auch nicht … 🫢.

      Wir nehmen es heute gemütlich und gehen bei Elle’s Bistro lecker frühstücken 🍓🫐😋☕️. Es ist bewölkt aber trocken und angenehm warm, als wir uns auf den Weg zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Nova Scotia machen. Bei Peggy‘s Cove Lighthouse finden wir schnell einen Parkplatz 🅿️ und sind gleich mitten im Trubel der Kreuzfahrt-Touristen, die scharenweise mit Reisebussen ankommen 🙄. Marianne will, sollte sie je auf die Idee kommen eine Kreuzfahrt zu machen 😱, dass ich ihr das unbedingt ausrede! Auf dem Weg machen wir noch einen kurzen Halt am Swissair Flight 111 Memorial. Am 2. September 1998 stürzte die MD-11 bei Peggy’s Cove mit 215 Passagieren und 14 Besatzungsmitgliedern in den Atlantik😔.

      In Lunenburg spazieren🚶🏼‍♀️🚶wir dem Hafen entlang und bestaunen die alten Schoner am Steg. Bevor es zu unserem Tagesziel Liverpool geht, gönnen uns noch ein Glacé 🍧.

      Das kommende Thanksgiving Wochenende macht sich mit deutlich mehr Verkehr 🚗🚙 auf den Strassen bemerkbar. Ob es für ein langes Wochenende in die Natur geht oder zum Turkey 🦃 Dinner bei der Mutter wissen wir nicht …
      Read more

      Traveler

      gseht chli uus wie in Schwede 😉

      10/8/22Reply
       
    • Day12

      Epischer Sonnenuntergang & Peggys Cove

      July 18, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 18 °C

      Unseren letzten Abend am Cape Breton endete mit einem epischen Sonnenuntergang. Alles fügte sich, wir hatten gutes Wetter, hatten Wind (=keine Moskitos) und hatten keinen Regen, was will man mehr.
      Am nächsten Tag wussten wir nicht so wirklich wohin mit uns, bis uns eingefallen ist wir haben hier so tolle Küsten, wir könnten doch einfach mal einen Strandtag machen. Gesagt getan…wir haben unsere sieben Sachen zusammen gepackt, Luma und Frisbee geschnappt und hatten einen herrlichen Mittag am Meer. Als wir von der Sonne komplett ausgelaugt waren, haben wir uns auf den Weg Richtung Peggy Cove gemacht. Wir haben noch Stopp in einem kleinen Nationalpark gemacht in dem wir uns noch einen Wasserfall angeschaut haben und sind dann zu einem Picknickplatz gefahren auf dem wir unser Schlaflager aufgebaut haben. Nach einem leckeren Pancake Frühstück am nächsten Morgen haben wir Peggys Cove angesteuert. Peggy Cove ist ein langer felsiger Küstenabschnitt der vor tausenden Jahren noch ein Gletscher war. Die Hauptattraktion ist der Leuchtturm, alles drumherum ist für Touristen ausgelegt. Es gibt ein Parkleitsystem und genauso viele Tourishops wie öffentliche Toiletten. Unser Highlight dort war das klettern und entdecken der Steinformationen. Wenn man in der Gegend ist, ist Peggys Cove auf jeden Fall ein Besuch wert.
      Read more

    • Day132

      Peggy’s Cove

      October 2, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 10 °C

      Peggys Cove. Der Leuchtturm gehört zu den beliebtesten Ansichtskarten Motiven von Nova Scotia. Wir spazieren über die Felsformationen am Wasser entlang. Hier ist ganz schön viel los. Am Abend finden wir dann auch den Grund für den Trubel heraus. In Halifax liegt nämlich ein großes Kreuzfahrtschiff. Es waren also sicherlich Kreuzfahrer, die heute Ausflüge nach Peggys Cove unternommen hatten.Read more

    • Day253

      Nähe Halifax

      October 18, 2022 in Canada ⋅ ⛅ 16 °C

      Eine der wenigen Attraktionen in Nova Scotia ist Peggy's Cove.
      Dieses kleine Fischerdorf am Atlantik wurde um 1811 von sechs deutschstämmigen Familien gegründet. Heute beherbergt es einige Galerien und Souvenierläden.
      Natürlich darf der Leuchtturm nicht fehlen, und dieser soll einer der am meisten fotografierten der Welt sein, steht er doch auf einer wild-romantischen Landzunge aus zerklüfteten Felsen.

      Nur 1.5 km entfernt befindet sich die Gedenktafel des Swissairabsturzes von Halifax vom 2.Sept. 1998.
      Read more

      Traveler

      Traurige Erinnerung

      10/19/22Reply
      Traveler

      😍

      10/24/22Reply
       
    • Day3

      Peggy’s Cove

      August 20, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 22 °C

      Peggy’s Cove wurde 1811 von sechs Familien deutscher Abstammung gegründet. Der erste urkundlich erwähnte Name der Bucht war jedoch bereits im Jahr 1766 als Eastern Point Harbour oder Peggs Harbour. Das kleine Fischerdorf beherbergt heute 30 Einwohner, die das ganze Jahr im Ort leben.

      Peggy’s Cove ist eine der wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten in Nova Scotia und ist die Hauptattraktion des Lighthouse Trails. Der berühmte Leuchtturm der Ortschaft markiert den östlichen Teil der Saint Margaret's Bay.

      Dieser klassisch rot-weiße Leuchtturm, das Peggy’s Point Lighthouse, wurde ab 1958 automatisiert und steht immer noch im aktiven Dienst der kanadischen Küstenwache. Der Leuchtturm ist eines der meist fotografierten Gebäude der atlantischen Küste Kanadas und einer der am meisten fotografierten Leuchttürme der Welt.
      Read more

    • Nov14

      Peggys Cove

      November 14, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 0 °C

      Wieder mal ein Schiffbruch der angeblich zur Namensgebung für ein kleines Fischerdorf beitrug. Und während die hübsche Peggy hier an Land ging redete bald die ganze Nachbarschaft von ihr. Bis heute kommen die Leute von überall auf der Welt her um über diesen Ort zu reden. Das ansässige Fischerdorf ist jedoch bis auf einen extra Farbanstrich bodenständig geblieben.
      Vielleicht ist es auch der schöne Leuchtturm oder einer der besten Orte für ein ungewolltes Wellenbad bei Starkwind hier an der Ostküste. Gerade weil jetzt Nebensaison ist und die letzten Kreuzfahrtschiffe vorige Woche ihren Anker eingeholt haben ist dieser Ort so beschaulich und schön. Das Besucherzentrum mit Picknicktischen lädt gerade dazu ein die Nacht hier zu verbringen und am Morgen der erste zu sein bevor Besucher in der Regel aufstehen oder der nächste Regen einsetzt. Die wenigen Restaurants haben ihre Terrassen mit Figuren dekoriert, im Hafen liegen die Krabbenfallen für die nächste Fangzeit schon bereit und am Dorfrand hat sich ein Künstler im Granit verewigt.

      Draußen auf See ist das Fischerleben hart. Aber hier würde ich glatt mitmachen.
      Read more

    • Day2

      Peggy's Cove

      September 27, 2019 in Canada ⋅ ☀️ 19 °C

      Wir werden um 9uhr am Hotel von Fraser way abgeholt. Der Camper ist ruckzuck übernommen, noch schnell im Atlantik Center eingekauft und wir sind in the road😍😍 Zuerst zum Leuchtturm von Peggys Cove, der zwar schön aber auch sehr gut besucht ist. Und dann ein paar Kilometer weiter auf den King Neptun CG. Wir stehen wunderschön am Wasser und fühlen uns "im Urlaub angekommen"Read more

    • Day6

      Halifax Nova Scotia - Peggy’s Cove

      October 28, 2022 in Canada ⋅ ☀️ 52 °F

      Today we had an afternoon excursion to Peggy’s Cove. In the morning we did some of the activities, made journals and met a nice lady named Cookie, ate a good breakfast and danced ChaCha Slide (under duress of Daniel the assistant cruise director).

      Around two we left for our excursion. It was about an hour away by bus from Halifax. Peggy’s Cove was a very picturesque fishing village. E we learned about lobster anatomy from our guide Ellen. Mom and I went to a small art gallery and bought a print from the artist there Mr. Depew. When he found out we were from South Carolina he said “My father retired to a little town in SC. But you probably haven’t heard of Pawleys Island.” Obviously we have since mom lives there and dad has played golf at Pawleys Plantation the day before. So that was interesting hahaha.

      After that we went to the Titanic section of Halifax graveyard. Because the town had a number of ice breaking ships for their Harbor the town was called to help recover bodies after the Titanic sank. They recovered 328 total and numbered the victims as they pulled them from the sea. They put belonging from each in numbered bags with written descriptions in hopes the bodies could be identified. White Star line, the owners of Titanic refused to pay to send the bodies home and so most were buried in Halifax with small headstones.

      After we got back to the ship we used one of mom’s platinum perks to eat at La Cucina Italian restaurant. We split a margarita pizza. The show that night was a Broadway play called Six. It was a mix of pop idols and history of the six wives of Henry VIII. It was very fun and tongue in cheek but May have been a bit too contemporary for the majority of the passengers. I liked it though. Tomorrow will be a sea day and our least full day in the ship.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Peggys Point

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android