Costa Rica
Parque de la Merced

Here you’ll find travel reports about Parque de la Merced. Discover travel destinations in Costa Rica of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

  • Day1

    San José

    March 26, 2017 in Costa Rica

    Das warten hat ein Ende- heute geht unsere Abenteuerreise nach Costa Rica endlich los!! 🌿🐒☀
    Mit nur knappen 4 Stunden Schlaf (man bedenke die Zeitumstellung raubte uns auch noch 1h) ging es für uns Vier um halb 2 Uhr morgens los Richtung Flughafen Schwechat. Dort darf Lukis Auto am Mazur Parkplatz verweilen. Unsere erste Flugstrecke ging nach Madrid ✈. In diesen knappen 3 Stunden in hohen Lüften hatten wir neben Schlafen nur einen Lichtblick- ein gutes Frühstück und ein eis kaltes Cola. Doch angekommen in Madrid fragen wir uns, ob wir den Getränkeservice verschlafen haben? -Nein. Fluglinie Iberia lässt einem verdursten. Da gönnten sich die Männer in der Wartezeit am Anschlussflieger gleich das erste spanische Biertschi 🍺. Währendessen machten sich Katrin und ich Gedanken um die bevorstehende Flugdauer - uns wurde erst jetzt richtig bewusst, dass wir gleich länger als einen ganzen Arbeitstag, und auch länger als unsere Nächte, nämlich 11 Stunden im Flieger sitzen werden. Stretching und Yoga sollen uns auf diesen Flug gut vorbereiten.
    Am Monitor im Flugzeug verfolgten wir dann wie die 11 Stunden und 8500 km Stück für Stück weniger wurden. Ein Lob diesmal an diese Maschine: Iberia gönnte uns Essen und Trinken, Film, Musik und Spiele, geile Kopfstützen, Pölster und Decken. Und dann verzehrten wir über der Dominikanischen Republik (und die ist wirklich so türkis wie in den Reisekatalogen!!) mitten in der Karibik Margit's köstlichen Germstriezel (vom stolzen Rezept ohne Eier :D, danke)
    Ein wirklich ruhiger Flug geht dann doch relativ “rasch“ vorbei und wir freuen uns, dass uns die Sonne in San José begrüßt.
    Nachdem wir 8 Stunden durch die Zeitverschiebung hinter uns lassen kommen wir mitten am Tag in Costa Rica an und wir merken gar nicht dass wir schon über 24 h unterwegs sind. Wir werden am Flughafen gleich problemlos von Rent a car “adobe“ empfangen und ins Büro gebracht, wo wir alles zur Autoübergabe checken. Obwohl wir Mädels immer den Traum von einem offenen Jeep mit Ladefläche, sind wir aber vom Hyundai Tuscon auch ganz begeistert. Zwischen Country Festivals fahren wir bei Sonnenuntergang zu unserem Quartier Old House und bekamen einen ersten Eindruck der Stadt Alajuela.
    Ein gemütlicher Ausklang auf der Hausterrasse mit Bier, Wasser und Christines Keksen. Ein langer und anstrengender Tag geht zu ende. Um 19 Uhr fallen wir geschaffen ins Bett, gute nacht 🤗
    Read more

  • Day19

    Mountain adventure

    February 16 in Costa Rica

    Driving in the montanas with luis and he takes us this very quiet tree house resort where noone goes, after he gets us lost in the hills. Toucans in the trees, we can see Nicaragua in the distance. Swimming in the rivers that we crossed on the questionable bridges. Running shuttle for luis so he can paddle. Random moments of wifi!! Very nice palm wine and tequilla. Now luis has to drive.

  • Day14

    San José

    March 24, 2015 in Costa Rica

    ...erreichen wir irgendwann San José. Im Mercado Central gehen wir ein Häppchen essen, bevor wir uns in die Besichtigung der Stadt stürzen. Alles in allem vermittelt San José den Eindruck einer modernen Großstadt, also nix, was man zwingend gesehen haben muss.

  • Day55

    5-mal werden wir noch wach...

    December 4, 2017 in Costa Rica

    ...heisa dann gibt's wieder jeden Tag neue Bilder & Geschichten in meinem kleinen vorweihnachtlichen Reisekalender :-)

    Ihr Lieben, ich habe euch weder vergessen, noch die Lust am Schreiben verloren.

    Hach, wenn ihr nur wüsstet, wie mir mein Baby, mein Blog fehlt.

    Damit ihr versteht, warum es gerade hakt:
    1.) Reparatur unbezahlbar
    2.) neues Handy kostet mich bis zu 4* soviel, wie daheim. Und die Auswahl hier ist wahrlich begrenzt
    3.) schlechtes Karma: Letztens war ich quasi schon so weit, mir aus lauter Verzweifung doch ein Neues zu kaufen. 1h dem Verkäufer alle möglichen Infos aus der Nase gezerrt, mit ihm auf der Strasse Tag- und Nachtaufnahmen gemacht, geflirtet und geschäkert, um noch einen besseren Preis rauszuschlagen. Schliesslich hatte er  all meine Daten im System aufgenommen, ich reichte ihm das Geld über den Tresen und dann? ¨Stefanie, ich weiss jetyt nicht, wie ich dir das sagen soll. Aber der Akku ist soeben explodiert. Und das war unser letztes Modell¨
    Ich glaube, es sollte einfach nicht sein
    4.) wie kommt ihr nun  an gelegentliche Nachrichten? Jetzt kommt das eigentlich komplizierte: ich hatte ja noch ein ¨ Opferhandy¨ dabei, einen alten Klopper, den sie mir ruhig auf der Strasse hätten klauen können. Auf dem ich für solche Nachrichten hier etwa 30 min tippe. Dessen altersschwacher Prozessor mit mir überfordert ist (deshalb auch DER Prozessor...typisch Mann)
    Also schreibe ich mir selber mittels einer externen Bluetooth- Tastatur eine Email, die ich gelegentlich, bei hervorragenden WLAN-Verhältnissen, über meinen kleinen Rentner hochladen kann. (direkt auf der Seite tippen geht ni, da bricht sie gleich zusammen)
    Wie euch u.U. schon aufgefallen ist, hat diese Tastatur ein Faible für das Exotische, eine Aversion gegen ä/ö/ü, scharfes s und eine y-/z- Schwäche.

    Möchte ich das Ganze nun noch mit Bildern, Datum und korrekten Wegpunkten auf der Karte markieren, so brauche ich auch noch einen richtigen Rechner. Also so ein Ding mit riesigem Kasten und Monitor. Tja, finde sowas erstmal öffentlich im Zeitalter von Smartphones.
    Dort muss alles händisch korrigiert werden, ich muss meine qualitativ-tränentreibenden Fotos vom Handz in die Cloud hochladen, um sie von da auf den fremden Rechner runter zu laden, im Blog hochzuladen und wieder vom Rechner zu löschen.

    Klingt kompliziert? Ist auch so

    So wird aus 15 min/ Blog etwa 1 h
    ABER: am Montag kommt Christian, meine charmantere Hälfte, mit highend-Handy und Profikamera. Und vllt. finde ich dann in Kolumbien ja auch endlich mal ein neues gescheites Spielzeug

    Also, ab und an findet ihr auch mal neue Bilder zu älteren Costa Rica- Geschichten

    PS @ Christian: natürlich liebe ich dich nicht nur wegen deiner materiellen Werte :-p
    Read more

  • Day165

    San Jose - Fotoapparatprojekt

    February 2 in Costa Rica

    Die Busfahrt von La Fortuna nach San José war sehr unangenehm, dreckig der Buss, alles kaputt und Fenster kaum zu öffnen, Sitze sehr unbequem. In SJ wollten wir 2 Nächte bleiben um endlich wieder ne gute Kamera zu bekommen. Aber etliche Gebrauchtgeschäfte waren eher zwielichtig und der Internettyp hatte nix vorrätig was wir wollten oder schlechtere Kameras zu überhöhten Preisen.
    Wir mussten auch noch von dem Schweizer und der Tica im bequemen sauberen Haus in ein anderes Hotel umziehen, gut, aber ohne Fenster und Luftzufuhr nur Klimaanlage. Ein Bunker von außen. Jedenfalls waren wir Abends auf dem belebten Plaza Central und am nächsten Tag war Andreas nochmal alleine zu einem Einkaufcenter und ich bummeln, die Kathedrale besuchen und einen anderen Platz kennenlernen und mich durch die laute dröhne Masse und die Busse schieben. Welch eine laute quirlige Stadt und kaum eine Kamera zu kaufen. Dafür holte ich mir billige Sketches Turnschuhe zum halben Preis, dafür sehen sie kitschig aus, aber bequem.Read more

You might also know this place by the following names:

Parque de la Merced

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now