Czech Republic
Petřín

Here you’ll find travel reports about Petřín. Discover travel destinations in Czech Republic of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day2

    Pohořelec - Spaziergang zur Burg

    October 13 in Czech Republic

    Zu Fuß sind wir von der Haltestelle Pohořelec zur Burg gelaufen. Der Weg war total angenehm zu gehen und schön. Auf dem Weg sind wir auf dieses Hotel gestoßen, dass wir ehrlich gesagt extrem unheimlich fanden. Wir würden da sicher nicht schlafen, ganz sicher nicht. Anschließend sind wir noch auf diese enge und steile Treppe gestoßen, mit wunderschönen Laternen. Von hier aus konnte man das erste mal den Petrín sehen, den Aussichtsturm im Petrín Garten, auf den wir am Montag gehen.Read more

  • Day4

    Auf dem Petřín

    October 15 in Czech Republic

    Nach ca. 5 Minuten Auffahrt (Zwischenstopp bei einer Haltestelle in der Mitte) sind wir oben angekommen. Der Ausblick auf die goldene Stadt, während der Fahrt und von Oben, ist unglaublich. Oben angekommen war unser erstes Ziel der Aussichtsturm, der ein wenig aussieht wie der Eifelturm in Paris. Auf dem Weg dorthin sind wir an der St. Lorenz Kirche vorbei. Vor dieser befindet sich ein kleiner Garten, den man Richtung Aussichtsturm durchquert.Read more

  • Day4

    Štefánik-Observatorium & Rosengarten

    October 15 in Czech Republic

    Auf dem Weg zum Strahov Stadion sind wir am Štefánik-Observatorium vorbeigegangen. Das Štefánik-Observatorium st eine Sternwarte. Es wurde 1928 gegründet und ist nach dem slowakischen Astronomen Milan Rastislav Štefánik benannt. Der Schwerpunkt des Observatoriums liegt heutzutage darin, die Astronomie und mit ihr verwandte Wissenschaften einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Wir haben uns jedoch dagegen entschieden, ins Observatorium zu gehen. Vor der Sternwarte, auf dem Weg zum Stadion, befindet sich ein Rosengarten, durch den wir gegangen sind. Das war dann auch vorerst das letzte schöne, zumindest für die nächsten Minuten. Durch eine Ansammlung an zwölf Plattenbauten, die allesamt Studentenwohnheime beherbergen, sind wir auf dem Weg zum Stadion gegangen. Das ist natürlich eher weniger schön. Auch das Stadion an sich ist mittlerweile weniger schön, eher sehr interessant.Read more

  • Day4

    Zurück ins Tal - Seilbahn abwärts

    October 15 in Czech Republic

    Mit der Seilbahn sind wir wieder zurück ins Tal, bzw. zur Stadt gefahren. Dieses Mal hatten wir das Glück, als erstes in der Schlange zu stehen und somit ganz vorne zu stehen. Die Aussicht nach unten war selbstverständlich noch viel besser und die Fahrt war somit extrem schön.

  • Day3

    Zurück am Hotel - Update: Frühstück

    February 24 in Czech Republic

    So, nun ist es dunkel und wir sind bestens gelaunt, aber leicht fröstelnd, zurück am Hotel. Jetzt die heiße Dusche... aber Moment, ich, Michi, habe bei der Zwergendusche mit Alibitrennwand echt ein Problem. Also die minimalistische Wanne mit Heißwasser volllaufen lassen und mich in Pressfassung begeben - will das Bad ja nun wirklich nicht fluten... geschafft, jetzt ist’s besser. 😅
    Wir haben ganz viele Eindrücke (550 in Bildern) gehabt und werden die natürlich zusammenfassen und berichten. Jetzt füllen wir aber erstmal die Info zu den einzelnen Stationen. Wie sagt man: stay tuned 😉👋🏻

    Update am nächsten Morgen:
    Es ist mal wieder soweit. Wir haben uns reichlich am Frühstücksbuffet bedient, sitzen nun noch gemütlich beim Kaffee & überlegen, welche Dinge es noch festzuhalten gibt.
    Ziel des Urlaubes war es, sich historische Stadtkerne, wie die Prager Altstadt anzuschauen, dabei über die Karlsbrücke zu laufen & tschechisches Essen zu schlemme (da wir das beide als echt gut im Kopf hatten). Also sonst keine wichtigen Touristenpunkte, Attraktionen oder sonstige Sehenswürdigkeiten. Nur diese und natürlich: Leute gucken.
    Fazit: Ziel erreicht.
    Wir haben ein paar Kilometer in Prags Altstadt zurück gelegt, was noch nicht erwähnt wurde, unserer Meinung nach aber erwähnenswert ist, folgt wie immer zum Schluss.
    Vorab: Wir hatten uns offen gelassen ob wir bis Sonntag oder doch vielleicht bis Montag in Tschechien/ Prag bleiben. Da unser Ziel jedoch erreicht ist, machen wir uns heute - ohne das Gefühl, ggf etwas zu verpassen - wieder auf den Heimweg.
    Nun zu unserem kurzen Aufenthalt hier & den gewonnenen Eindrücken.
    Wir fühlen uns in Tschechien/Prag interessanterweise nicht fremd. Es ist nicht im eigenen Land, es ist aber auch nicht in weiter Ferne - rein örtlich nicht, aber auch gefühlt nicht. Der Wechsel zwischen deutsch-englisch-ichverstehegarnichts ist interessant, aber nicht unangenehm. Wir haben uns immer irgendwie verständigen können, wenn auch mit Händen und Füßen. Erstaunlich viele Bedienungen sprechen fließend englisch, was es für uns natürlich einfach macht. Interessanterweise ist englisch hier aber kein Standard - In der Gastro in gewisser Weise vielleicht schon, sonst jedoch nicht. Einen Polizisten nach dem Weg oder einen Militär nach einer Sehenswürdigkeit fragen, kann durchaus schon einmal ins Leere laufen.
    Dafür sprechen allerdings auch viele Menschen hier deutsch. Die Deutschen sind uns in den zwei Tagen hier extrem aufgefallen - nicht im positiven oder negativen, sondern einfach die Anzahl der Deutschen. Gefühlt jeder Dritte auf der Straße ist Deutscher. Dann folgen die Asiaten. Und schließlich noch ein paar Italiener.
    Und das um die Jahreszeit. Wir sind verblüfft, was hier an Touristen unterwegs ist - im Februar. Was hier im Sommer abgeht, will man wohl gar nicht miterleben.
    Trotz der ganzen Touristen ist uns die Sauberkeit Stadt wie Land aufgefallen.

    Eine weitere Erkenntnis am Rande: man kann sich durchaus mal ein Wochenende fast nur von Kaffee, Bier und Gulasch ernähren (ok, zu essen gab es ab und zu mal was anderes). Das funktioniert überraschend gut - sofern man nicht Auto fahren muss (hier gilt 0,0 Promille am Steuer).

    Weitere Erkenntnisse werden im Laufe des Tages folgen... 😉
    Read more

  • Day2

    Zurück im Hotel

    February 23 in Czech Republic

    Nach 4,5h und 8,59km zu Fuß durch Prag sind wir nun wieder zurück im Hotel.
    Feierabendbierchen und dann gehts wohl langsam im die Waagerechte, damit wir morgen mit den Kameras durchstarten können 💪

  • Day2

    Lindner Hotel Prague Castle

    February 23 in Czech Republic

    Im Hotel eingecheckt, Auto sicher in die Tiefgarage verfrachtet, Zimmer bezogen, und nun vor der Speisekarte sitzen und sich nicht entscheiden können. Traditionelles tschechisches Essen taugt definitiv - und das Schwarzbier auch.
    Prost erstmal 👍🏻

    Ps: so eine gemüsefreie Karte ist mir vorher glaub auch noch nicht unter gekommen.

  • Day3

    Loreto Prague

    February 24 in Czech Republic

    Unsere Rücken sind durch die weiche Matratze etwas in Mitleidenschaft gezogen, wodurch die Nacht etwas kürzer ausfiel als gedacht. Aber kein Grund für schlechte Laune, die werden durch die extraleichten Kamera-Rücksäcke nachher bestimmt wieder gerade geschoben. Erstmal Start in den Tag mit:
    Frühstücksbuffet - mal wieder, aber irgendwie leckerer als gestern morgen. Nachdem das Abendessen so schmächtig und unsättigend ausfiel, mussten wir hier richtig zulangen 🙈

    Unsere heutige Tour starten wir am Loreto Prague. Lassen wir uns überraschen...

    Noch kurz eine Erwähnung am Rande, prägendes Erlebnis bezüglich tschechischer Küche... wir tingelten gestern Abend durch die Innenstadt und immer wieder flog ein süßer Duft vorbei. Bis wir den einsortiert hatten, dauerte es etwas. Es waren frisch gebackene Baumstriezel. Gut, die sind ganz nett, stört uns nicht weiter, kennen wir ja von unseren Mittelaltermärkten. Leute, die Dinger auf den Märkten sind ein Witz! Dort kriegt man zwar den Striezel mit Zimt/Zucker, was uns nie angemacht hat. Hier kriegt man genau diesen original vom offenen Feuer, gefüllt mit Vanille- oder Schokocreme, nach Wunsch mit Schlagsahne. DAS ist man ne Hausnummer!
    Wollte ich nur mal erwähnt haben... ich fürchte, Beweisfotos folgen im Laufe des Tages 😎
    Read more

  • Day2

    Visitem Praga!

    April 13 in Czech Republic

    Hem visitat el casc antic, evidentment el rellotge astronòmic estava en obres. Hem menjat un pastís i hem passejat pel riu, pel pont de Carles IV, hem anat al castell de Praga i la Catedral. Hem passejat per Petrín i hem menjat goulash. A la tarda ha plogut i hem anat a dormir.

You might also know this place by the following names:

Petřín, Petrin

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now