France
Le Grand Margès

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
73 travelers at this place
  • Day6

    La Route Napoléon

    August 30 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Egal wo man im südlichen Europa ist, Napoléon war gefühlt schon da. So auch in der Provence.
    Die Route Napoléon ist ein Teil seines Fluchtweges aus dem Exil 1815 auf Elba und führt von Nizza durch die Provence Richtung Grenoble. Der Mann hatte offenbar Geschmack, denn der Weg führt einen durch spektakuläre Landschaften der Haut-Provence, dem gebirgigen Teil der Provence. Der hügelige Teil (der mit den Lavendelfeldern), liegt weiter westlich. Da die Lavendelblüte lange durch ist, lassen wir den Teil aus.
    Wir haben in Grasse, der Parfum-Hauptstadt der Welt, die historische Fabrik der Firma Fragonard besichtigt und uns durch die Pflanzenwelt der Provence geschnuppert. Sehr interessant.
    Weiter führt die Straße durch massive Felsformationen, hinein ins Gorges du Verdon in der Region Sisteron. Bekannt für Agneau de Sisteron, ein besonderes zartes und würziges Lamm, das auf den Weiden der Provence heranwächst und sich nicht nur von langweiligem Gras, sondern eben auch von den Kräutern der Provence ernährt. Wie das schmeckt, haben wir gleich heute Abend in einem kleinen Restaurants in Les-Salles-sur Verdon ausprobiert. Selten so zartes Lammfleisch gehabt. Wirklich gut.
    Der Ort wurde durch die Errichtung des Stausees Lac de Saint Croix 1973 geflutet und am neuen Ufer neu errichtet.

    Die Gorges du Verdon ist der Grand Canyon der Haut-Provence und sehr beeindruckend. 700 m tief gräbt sich die Schlucht des Flusses Verdon durch die Landschaft. Nördlich und südlich befahrbar. Wir haben die Rive Gauche (südliche Route gewählt), weil nachmittags im Schatten gelegen. Es ist schon erheblich, wie einem die Sonne, auch mit Fahrtwind um die Nase zu schaffen macht. Anhalten an der Ampel ist oftmals nicht so schön. Zum Glück sind die Franzosen die Erfinder des Kreisverkehrs. Auch da, wo man eigentlich keinen braucht, sind sie. Dementsprechend weniger Ampeln gibt es aber.
    Heute wieder Zelt und morgen geht’s auf die Grand Route des Alpes. Die berühmteste französische Passstrasse, die von Nizza bis zum Genfer See führt. Wir steigen in Barcelonnette ein und arbeiten uns langsam Richtung Norden vor.
    Mehr Fotos von heute folgen.
    Read more

    Margot Schwartz

    Man könnte direkt neidisch werden bei diesem tollen Gericht. 😋

    8/30/21Reply
    Margot Schwartz

    wieder ein sehr informativer Bericht. Wirklich eine schöne Reise. Weiterhin gute Fahrt. 🚗

    8/30/21Reply
     
  • Day69

    petite par la taille #hppybrthdy

    August 30, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

    Der Versuch aus zu Schlafen wurde von Oli erfolgreich verhindert. 😂😂😂

    Dem zu Folge gab es ein ganz entspanntes "Indentagreinleben" nach einem sehr schönen Abend mit Kai&Charly 🙏✨ ...den Geburtstag wird er bestimmt nicht vergessen denn es gingen, nach dem leckerem Gourmetessen mit Wein, ein paar gute Whiskey und auch eiskalter Vodka aus dem Kosovo den Gaumen hinunter. 😜

    Ziel jedenfalls ist es am Ende des Tages in Marseille anzukommen. 😁

    Challenge 💪🏻
    Read more

    Katja Güttel

    Eine tolle Geburtstagstorte😉😋

    9/2/19Reply
    Katja Güttel

    Die typische Oli- Schnute😀

    9/2/19Reply
    Katja Güttel

    Unser Herzchen 💕

    9/2/19Reply
    15 more comments
     
  • Day67

    Süßwassersee&Regen seit über 1x Monat :)

    August 28, 2019 in France ⋅ ☁️ 23 °C

    Der Lac der Sainte-Croix hat uns mit erfrischenden 18° Wassertemperatur begrüßt und generell ist das Wetter hier endlich mal wieder "normal" 😉

    Ab und zu Regen mit Sonne im Wechsel 🌞🌧️🌈

    Ob wir per Boot oder zu Fuss die Verdonschlucht erkunden, werden wir heute herausfinden. Auf jeden ist die durch die Eiszeit erschaffene Schlucht ein wahres Naturwunder und UNESCO Weltkulturerbe 🕊️

    Erstmal umfahren wir den See um das französische Inland kennen zu lernen.. le'petit 👋😃

    Rote Ziegeldächer, Zypressen, Pinien und knorrige Olivenbäume: Der Blick oberhalb des See auf die Dörfer in die urprovenzalische Landschaft ist fantastisch.
    Read more

    Christine Reichert

    Wie süß Oli spielt 🤗🎶 und mit Mama schaukelt💕

    8/28/19Reply
    Jana Carstensen

    Ein kleines musikalisches Wunder 🍀🍀🍀🍀

    8/28/19Reply
    Jana Carstensen

    Ihr seht aus wie echte Franzosen ❤❤❤❤

    8/28/19Reply
    7 more comments
     
  • Day68

    Wenn Engel reisen :)

    August 29, 2019 in France ⋅ ⛅ 30 °C

    Kai und Charlotte sind wahre Engel 👼👼 auf unserem Weg und wir trafen sie zur Hälfte der Tour wieder. Zugegebenermaßen 😜 sind wir ja auch nicht schwer zu erkennen 🎈🎈💧🎈🎈🤭

    Wir machten Gaudi und paddelten den Rückweg gemeinsam mit zusammen gebundenen Kajaks die Schlucht entlang...

    Da wir uns gleich gut verstanden, sprachlich auch - ein Mix aus Englisch, Deutsch, Französisch sowie Belgisch. 🤗 Am Ende beschlossen wir zusammen zu Campen und in den Geburtstag von Kai hinein zu feiern. 🤟🎂
    Read more

    Katja Güttel

    Schön, dass ihr Weggefährten habt- you never walk alone 😇🌈

    9/2/19Reply
    Heike B.

    Na das ist ja putzig...

    9/2/19Reply
    Heike B.

    So kann man es sich richtig gut gehen lassen....

    9/2/19Reply
    12 more comments
     
  • Day12

    In der Verdon Schlucht

    October 5 in France ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute sind wir ein Stück in die Verdon Schlucht gewandert. Zunächst mussten wir mit dem Fahrrad bis zum Eingang der Schlucht fahren. Die Dame an der Rezeption hat uns nämlich zu verstehen gegeben, dass zu dieser Jahreszeit keine Busse mehr zum Hauptwanderweg fahren.

    Unten am See konnte man Kajaks mieten (20€/Std. n echter Schnapper 🤪), aber man durfte nur bis zur ersten Kurve in die Schlucht paddeln. Braucht also kein Mensch 😅

    Komoot hat eine Abkürzung zur oben liegenden Straße vorgeschlagen, von der aus man dann zu kleineren Aussichtspunkten laufen konnte. Knappe 300 Höhenmeter in nur 1 km Strecke. Wenn komoot also sagt, da ist ein Weg, dann wird das schon stimmen… „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ passt wohl eher - Bild 2 veranschaulicht den vorgeschlagenen „Weg“, auf dem Video kann man ein bisschen was vom letzten Stück erkennen… es war mehr kraxeln als wandern 😬

    Der Blick in die Schlucht war aber mega! Leider gibt es keinen Rundwanderweg, so dass wir nur ein Stück die Panoramastraße entlang gelaufen und auf ein Plateau runtergewandert sind, und dann den Rückweg angetreten haben - da haben wir uns dann entschieden, den weiteren Weg außen rum zu nehmen. Das war mir dann etwas zu steil und rutschig, da wieder runter zu gehen. war auch nur 4 km länger, also halb so wild.
    Read more

    Wolf-Uwe

    Mega Bilder vom See und drumherum..👍👏

    10/7/21Reply
     
  • Day3

    Verdonschlucht

    September 9, 2019 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Verdonschlucht wurde heute in Angriff genommen. Dafür müssten wir schon eine gehörige Anfahrtsstrecke auf uns nehmen. Aber ich kann es vorweg nehmen: Es hat sich mehr als gelohnt. Der erste Anlaufpunkt war das Dörfchen Moustiers-Sainte-Marie, das als eines der schönsten in Frankreich gilt. Wenige Kilometer später lag der leuchtend blaue Lac de St. Croix vor uns, der See in den die Verdon mündet. Auf der Brücke über der Mündungsschlucht schaut man auf jede Menge Wassersportler. Obwohl wir noch eine weite Heimfahrt vor uns hatten, entschlossen wir uns doch eine komplette Runde um die Schlucht zu fahren. Wir wurden belohnt durch tolle Straßen und einzigartige Ausblicke.Read more

    schön ;-)

    9/10/19Reply
    Claus Pabst

    Sieht toll aus

    9/10/19Reply
     
  • Day6

    Nächster Stop Aiguines

    June 19, 2020 in France ⋅ 🌙 19 °C

    Nach dem Frühstück ging es los nach Aiguines. Als erstes ging es über den Col de Restefond, dann folgte der Col de Raspillon und dann der Col de la Bonette. Das Wetter war eigentlich recht gut, nur auf den Pässen wurde es ziemlich kalt.
    Kurz vor Aiguines sind wir durch die wunderbare Verdons Schlucht gefahren. Ein einmaliges, unvergessliches Erlebniss!!
    In unserem Hotel „Le Vieux Chateau“ angekommen, Zimmer bezogen, frisch gemacht und im wunderschönen Aussenbereich unser Abendessen genossen 😊
    Read more

  • Day6

    Die Verdonschlucht runter und rauf

    October 8, 2019 in France ⋅ ⛅ 22 °C

    Deutlich später als angenommen erreichen wir am frühen Nachmittag den Ausgangspunkt für die heutige Hauptetappe. Durch den 21km langen und bis zu 700m tiefen Grand Canyon du Verdon, fließt der gleichnamige Fluss. Unnützes Wissen: man spricht auch von dem Tal der Selbstmörder, da sich Lebensmüde samt Auto hier lange Zeit vermehrt in den Tod gestürzt haben und der Fluss zeitweise ein Autofriedhof war.
    Wir lassen allerdings unser Auto auf 800 Metern am Hotel Logis stehen und wandern zum östlichen Schluchteinstieg. Anfangs treffen wir auf dem typisch mediterranen Feldern noch eine ein paar Wanderer, die auf dem Rückweg sind. Als wir dann nahezu senkrecht 600HM in die Schlucht von Verdon absteigen, gehört uns das Tal für die nächsten 3h alleine.
    Die Route folgt dem Verdon stromaufwärts, immer wieder kleine Klettereinheiten, es geht munter rauf und runter. Die Umgebung- ein Traum.
    Pünktlich zum Sonnenuntergang treffen wir nach 4,5h am Auto ein. Die Heimfahrt kann deshalb kaum romantischer sein. Der Himmel färbt sich blutrot, am Horizont die Berge als Silhouette. Aix-ein-Povence wir kommen!
    Read more

  • Day39

    Palud sur Verdon. Søndagsstemning

    October 4, 2020 in France ⋅ 🌧 9 °C

    Det bliver en rolig dag, hvor vi kører lidt ud af en panoramarute, og går et par timer på den ene stejle side af Gorge du Verdon. Det er så stejlt, at man ikke rigtig kan se bunden, og ikke rigtig det samme som at gå oppe på toppe, hvor man har udsigt ud til siderne og nogle gange hele vejen rundt! Men faktisk spotter vi en chamois, selv i disse omgivelser! Ret imponerende, vi er kun i 800-900 meters højde, men åbenbart er det, at der er klipper, nok til at friste en enkelt chamois! De er ellers sjældne her i Verdon! Vejret skifter også mellem sol og regnbyger, og vi finder et stort grusplateau ved et lille pas og parkerer Passepartout der for eftermiddagen og aftenen/natten. Så kan vi sidde i tørvejr og drikke varm kakao, læse, og betragte udsigten og haglbyger og hen ad aften opklaring og en kortvarig, rød solnedgang! Ikke så tosset!Read more

  • Day32

    Day 32 - Manosque to Aiguines, 45 miles

    May 17, 2016 in France ⋅ ⛅ 16 °C

    Just when I thought France couldn't get more stunning it does. The ride from Manosque to Aiguines is certainly a thigh burner with over 1300 meters of climbing with fully loaded panniers I was pleased I took it easy yesteday.

    With the climbing though you get the views and the views along the plateau around Valensole are well worth it. Living in London you can forget how big the sky can be if that makes sense. With 360 degrees of views and well over 50 miles in any direction its a real moment to take a step back and try and take it all in.

    After Valensole and past Riez it is very up and down until you reach the mountains and roll down the most stunning valley and to the entrance (or exit to be more precise) of Gorge to Verdon. With the turquoise waters of lake Sainte-Croix behind you and the huge cliffs of the gorge in front of you it is a simply stunning setting. With the highest peak nearly 1 and 1/2 times the height of Ben Nevis the scale and size of the place does not come across in photos.

    The final climb of the day was from the bridge in picture 3 (very small) and picture 4 upto the beautiful mountain side village of Aiguines at about 800 meters and my starting point for tomorrow's ride to Castellane along the cliff top roads through the gorge.
    Read more

    This looks more like Thailand than France!! Incredible. Ellen

    5/17/16Reply
     

You might also know this place by the following names:

Le Grand Margès, Le Grand Marges