France
Aiguines

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Aiguines
Show all
Travelers at this place
    • Day 6–7

      Regionaler Naturpark Verdon

      February 13 in France ⋅ ☀️ 10 °C

      Wie frisch aus dem Ei gepellt erwachten wir heute Morgen. Wir freuten uns sehr über einen reibungslosen Start in den Tag, da heute auch unser 1.5 jähriges Jubiläum ist.

      Mit den Sonnenstrahlen und einem
      breiten Lächeln im Gesicht wandten wir uns dem Frühstück. Für diese Woche gibt es jeweils Joghurt mit Vollkornhaferflocken, Rosinen und Früchte.

      Da die Sonne immer stärker wurde, hängten wir unsere nach wie vor feuchte Bettwäsche hinaus. Zudem erledigten wir unseren Abwasch vom Vorabend sowie Frühstück. Dies werden wir ab jetzt immer so handhaben.

      Da die Sonnenstrahlen so schön angenehm waren, blieben wir länger mit unseren Klappstühlen draussen sitzen und sprachen über unsere nächste Destination. Wir entschieden uns für die nächste Zeit Städte zu meiden und uns mehr in den Naturparks und kleinen Dörfern aufzuhalten.

      Gegen Mittag, als die Wäsche trocken und unser Tagebucheintrag geschrieben war, packten wir alles zusammen und fuhren Richtung „Regionaler Naturpark Verdon“ an den Lac de Sainte-Croix.

      Der Weg führte über wunderschöne und unberührte Landschaft, wie aus einem Bilderbuch. Wir genossen den Anblick sehr und das wohlige Gefühl der Sonne verstärkte das Glücksgefühl. Wir fühlten uns endlich auf der richtigen Reise angekommen.

      Per Zufall ging die Route an einem kleinen Dorf namens „Châteaudouble“. Das besondere an diesem Ort ist der Fakt, dass es nach wie vor im Stil des 18. Jahrhundert gebaut ist. Vom höchsten Punkt des Dorfes, einer kleinen Burg, hat man einen wundervollen Überblick über alle 479 Einwohner.

      Bei unserem kleinen Spaziergang konsumierten wir direkt noch unser Mittagessen: Cracker und einen Apfel. Leider war das örtliche Restaurant geschlossen, sonst hätte es einen Aperol gegeben. Tim entdeckte seinen Traumjob: Das Gemeindehaus hat jeweils nur am Montag und Freitag von 09:30 bis 12:00 Uhr geöffnet.

      Die Fahrt durch den Nationalpark mit einer neuen Szenerie, gab uns noch mehr positive Eindrücke von der französischen Natur. Von weitem erblickte man langsam den azurblauen See. Sehr beeindruckend!

      Da es bereits dämmerte, peilten wir direkt den See an um einen Schlafplatz zu finden. Da die Franzosen so Camperfreundlich sind, waren alle Parkplätze in Seenähe mit einer Höhe von 1.90m beschränkt. Ja wir wissen, es hat seine Gründe dafür.

      Auf Park4Night fand Jasmin einen etwas höher gelegenen Stellplatz mit Seeblick. Über wortwörtlich Stock und Stein gelangten wir dorthin. Und es wurde nicht übertrieben: Perfekter Blick auf den Sonnenuntergang.

      Damit wir die Abenddämmerung noch nutzen konnten, begannen wir direkt mit dem Vorbereiten des Abendessens: Pizzabrötchen mit Schinken.

      Dafür verwendeten wir zum ersten Mal unseren Omnia-Backofen, welcher direkt auf das Gasfeld gestellt werden kann. Da Tim seit 23 Jahren daran glaubt, dass Pizzen auf einem Gitter gebacken werden, liess er das Gitter drinnen. Natürlich lief ein Teil der Pizzabrötchen gegen unten aus. Ups!

      Bevor es stockdunkel wurde, nahmen wir die Pizzabrötchen und dieses Mal einen etwas teureren Rosé und setzen uns in unseren Klapfi. Beim Schein der drei Lichterketten genossen wir das Essen.

      Danach kratzen wir die restliche Füllung aus dem Backofen.

      Mit unserem Rosé-Glas setzten wir uns an unseren Tagebucheintrag. Gut eine Stunde später ging es dann ab ins Bett. Schnell Zähneputzen, Pyjama montieren und ganz schnell hoch ins zweite Warme.

      Einnahmen: 0.00 €
      Ausgaben: 0.00 €
      Restbudget: 57.81 €
      Read more

    • Day 238

      Sentier de l’Imbut

      May 17, 2023 in France ⋅ ☁️ 15 °C

      Wer hätte es gedacht. Wir konnten tatsächlich am Morgen zu unserer Wandertour starten. Zunächst etwas bedeckt, riss doch bald die Wolkendecke auf und die Sonne blitzte hindurch. Da es gestern abend geregnet hatte, waren die Felsen sehr rutschig und wir mussten uns sehr auf unsere Schritte konzentrieren, da der Weg sehr steil war. Im Nachhinein betrachtet brauchten wir wahrscheinlich für den Abstieg länger als für den Aufstieg. Es war wunderschön, durch den engsten Teil der Schlucht am Wasser entlang zu wandern und dem Vogelgezwitscher zu lauschen. Gestern sahen wir den Fluss nur von der Ferne. Da es immer mehr zuzog und für den frühen Nachmittag Regen angekündigt war, kehrten wir schließlich um. Gottseidank bekamen wir nur ein paar Regentropfen ab. Doch kaum zu Hause angekommen, gingen die Schleusen des Himmels richtig auf und es regnete in Strömen. Glücklich und dankbar fahren wir nun der Heimat entgegen.Read more

    • Day 25

      Into the Gorge

      April 29, 2023 in France ⋅ ☁️ 20 °C

      We finally planned a day off the bikes to hike down into the Gorges du Verdun. We followed the Blanc-Martel trail down to the river, then hiked downstream partway along the Imbut Trail. The water was low as the upstream dams were closed, but the iridescent blue of the river against the white canyon walls was beautiful. Claire was super stoked to hike and managed about 7 or 8 km before taking a break and a nap in Karl's backpack for part of the way back up to the hut. We celebrated our arrival with ice cream and cold drinks before having dinner at the hut with a full house of hikers. It was a beautiful and relaxed day in a stunning location!Read more

    • Day 280

      Gorges du Verdon

      January 10, 2023 in France ⋅ ☀️ 14 °C

      Ich kehre der Côte d'Azur den Rücken und mache mich auf den Weg in das Hinterland der Provence. Zu Beginn erwartet mich das malerische Dorf Gourdon, das auf einem Felsvorsprung über dem Tal der Loup liegt und einen weiten Blick bis zur Küste bietet. Zudem ist sein mittelalterlicher Kern sehr gut erhalten und ich schlendere mit großer Begeisterung durch die hübschen Gassen.
      Anschließend überquere ich die weitläufigen Kalkplateaus der provenzalischen Voralpen und erreiche schließlich mein heutiges Ziel, den Fluss Verdon. Schon bald wird aus seinem flachen Tal eine gewaltige Schlucht, die bis zu 700 Metern Tiefe erreicht. Zahlreiche Aussichtspunkte entlang der Straßen bieten beeindruckende Blicke auf die zerklüfteten Kalksteinfelsen und vom Belvedere du Pas de la Bau kann ich in der Ferne sogar die schneebedeckten Gipfel der Seealpen erkennen. Währenddessen lassen sich auch einige Geier dabei beobachten, wie sie sich in den Aufwinden gleiten lassen.
      Pünktlich zum Sonnenuntergang fahre ich aus der Schlucht heraus und es bietet sich mir ein toller Blick über den Lac de Sainte-Croix, an dessen Ufer ich eine sehr kalte Nacht verbringe.
      Read more

    • Day 2

      Aiguines

      June 26, 2023 in France ⋅ 🌙 22 °C

      Sind heute in Aiguines angekommen und starten morgen von hier aus den Canyon du Verdon (von oben und von unten). Aiguines ist ein winzig kleines schönes Dörfchen im Berg mit tollem Blick auf den Lac de Sainte-Croix. Und auch hier gibt's am Fenster eine Else Kling.Read more

    • Day 68

      Wenn Engel reisen :)

      August 29, 2019 in France ⋅ ⛅ 30 °C

      Kai und Charlotte sind wahre Engel 👼👼 auf unserem Weg und wir trafen sie zur Hälfte der Tour wieder. Zugegebenermaßen 😜 sind wir ja auch nicht schwer zu erkennen 🎈🎈💧🎈🎈🤭

      Wir machten Gaudi und paddelten den Rückweg gemeinsam mit zusammen gebundenen Kajaks die Schlucht entlang...

      Da wir uns gleich gut verstanden, sprachlich auch - ein Mix aus Englisch, Deutsch, Französisch sowie Belgisch. 🤗 Am Ende beschlossen wir zusammen zu Campen und in den Geburtstag von Kai hinein zu feiern. 🤟🎂
      Read more

    • Day 8

      Gorge du Verdon

      October 5, 2023 in France ⋅ ⛅ 22 °C

      Via ferrata of the Duc
      Aufregender, inoffizieller Kletterstieg (Zustieg zu crazy Mehrseillängen) an ollen Seilen.
      Mit zipline Flussüberquerungen, Tunneln, genialen Einsichten in die Schlucht und eiskaltem Badewasser🙃

      Les dalles grises
      Mehrseillängen Tour vorm Frühstück (150m, 6pitches).
      Super abgesichert, irres Panorama und bereits um 8.30uhr Gesellschaft an der Abseilpiste. Das erste Abseilen in eine neue Kletterwand, in dem Fall auf 150m von 300m, wo man nur durch Kletterouten wieder wegkommt, ist Adrenalin pur!
      Read more

    • Day 69

      petite par la taille #hppybrthdy

      August 30, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

      Der Versuch aus zu Schlafen wurde von Oli erfolgreich verhindert. 😂😂😂

      Dem zu Folge gab es ein ganz entspanntes "Indentagreinleben" nach einem sehr schönen Abend mit Kai&Charly 🙏✨ ...den Geburtstag wird er bestimmt nicht vergessen denn es gingen, nach dem leckerem Gourmetessen mit Wein, ein paar gute Whiskey und auch eiskalter Vodka aus dem Kosovo den Gaumen hinunter. 😜

      Ziel jedenfalls ist es am Ende des Tages in Marseille anzukommen. 😁

      Challenge 💪🏻
      Read more

    • Day 67

      Süßwassersee&Regen seit über 1x Monat :)

      August 28, 2019 in France ⋅ ☁️ 23 °C

      Der Lac der Sainte-Croix hat uns mit erfrischenden 18° Wassertemperatur begrüßt und generell ist das Wetter hier endlich mal wieder "normal" 😉

      Ab und zu Regen mit Sonne im Wechsel 🌞🌧️🌈

      Ob wir per Boot oder zu Fuss die Verdonschlucht erkunden, werden wir heute herausfinden. Auf jeden ist die durch die Eiszeit erschaffene Schlucht ein wahres Naturwunder und UNESCO Weltkulturerbe 🕊️

      Erstmal umfahren wir den See um das französische Inland kennen zu lernen.. le'petit 👋😃

      Rote Ziegeldächer, Zypressen, Pinien und knorrige Olivenbäume: Der Blick oberhalb des See auf die Dörfer in die urprovenzalische Landschaft ist fantastisch.
      Read more

    • Day 7

      Zum Canyon du Verdun

      April 26, 2022 in France ⋅ ☀️ 18 °C

      Nach dem hervorragenden Mittagessen in einem kleinen Restaurant in Castellane war es noch genügend Zeit für eine kleine Radtour. Vor 40 Jahren waren wir mit den Motorrädern mehrfach in dieser traumhaften Gegend, so kannten wir den Weg zum Canyon du Verdun bereits. Bis zur Abzweigung der Straße zum Ausgang der Wanderung durch den Canyon waren es 18 Km und 500 Hm, kein Problem für unsere E-Bikes.

      Dann gings auf gleichem Weg zurück und mit vielen Bildern und Eindrücken kamen wir zurück an unseren Campingplatz, nicht ohne vorher noch eine Bar besucht zu haben und uns fürs Abendessen mit Brot und Wein versorgt zu haben..

      https://www.komoot.de/tour/750199671
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Aiguines

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android