Germany
Bederkesa

Here you’ll find travel reports about Bederkesa. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day29

    Why worry?

    June 6, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute ging es via Bremerhaven und feinem Fisch zu Mittag nach Bad Bederkesa. Kurz nach dem Mittagessen war es soweit und wir wurden das erste Mal seit Amsterdam so richtig Nass (Bisher regnete es nur Nachts). Ganz nach dem Motto
    "Can you do something about it? No. So, why worry?" ging es dann weiter. Glücklicherweise sah das auch Matteo so, und so plauderte es weiterhin fröhlich aus seiner kleinen Kiste raus :-) .Read more

  • Day2178

    Juli 2017

    July 19, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    19.07.2017
    Seit heute haben wir Hochsommer mit Temperaturen von mehr als 28 Grad.

    Heidi ist gestern wohl zum letzten Mal alleine zurück nach Rinteln, weil Sie Amerikabesuch bekommt. Sie planen dann auch eine Reise nach Stockholm und Kopenhagen.

    Seit gestern habe auch ich eine sehr kompakte Sony Kamera, mit der ich in Zukunft bevorzugt meine Fotos (und evt. auch die Videos) machen werde. Diese Aufnahmen werden dann zeitnah via Kabel an das iPhone oder den Apple Air übertragen und dann wie gewohnt nach FindPenguins und Google Foto hochgeladen.

    21:00h:
    Die seit gestern angekündigten Gewitter über Deutschland haben jetzt auch Bederkesa erreicht.

    20.07.2017
    Ich habe erstmalig den "Apple Lightning to USB Adapter" genutzt. So bekomme ich problemlos Fotos von meiner Sony auf das IPhone exportiert. Wie ich die Videos von Sony nach IPhone exportieren kann erschließt sich mir derzeit noch nicht. Die Bedienungsanleitung ist wenig hilfreich. Englisch oder Deutsch: Fehlanzeige!
    Read more

  • Day360

    PAN AMERICA 210 Tage

    April 30, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Vor einigen Tagen habe ich diese Megareise mit Dragoman über Emil gebucht. Wir haben den Zeitpunkt abgepasst bis Dragoman die im April und August offensichtlich regelmäßig wiederkehrenden Newsletter mit 20 % Rabatt versendet. Ich habe dann sofort reagiert. Die Reise führt uns von Juli 2019 bis Februar 2020 von Alaska bis nach Feuerland. Das ist noch gewaltiger als unsere bevorstehende Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn und anschließend die Silk Road nach Istanbul.

    Die Panamericana (englisch Pan-American Highway, spanisch Carretera Panamericana und Ruta Panamericana) ist ein System von Schnellstraßen, das – mit wenigen Lücken – Alaska mit Feuerland verbindet, sich also über die gesamte Nord-Süd-Ausdehnung des amerikanischen Kontinents erstreckt. Das Netzwerk umfasst etwa 48.000 km Schnellstraße und ist in seiner längsten Nord-Süd-Verbindung etwa 25.750 km lang. Auf der Fünften Internationalen Konferenz der Amerikanischen Staaten im Jahre 1923 entstand die Idee einer einzigen kontinentübergreifenden Schnellstraße. Die Konvention über die Carretera Panamericana wurde schließlich am 23. Dezember 1936 auf der Interamerikanischen Konferenz zur Festigung des Friedens in Buenos Aires unterzeichnet. Die Strecke ist fast komplett befahrbar, nur ein 90 km langes Teilstück zwischen Yaviza in Panama und Nordwest-Kolumbien, das durch den Isthmus von Darién führen soll, der sogenannte Tapón del Darién, ist noch nicht fertiggestellt. Der Isthmus von Darien ist ein Gebiet bergigen Urwaldes.
    Read more

  • Day362

    Visa Anträge

    May 2, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Für unsere 160 Tage Reise ist die Beantragung aller erforderlichen Visa ein Albtraum an Bürokratie gewesen. Glücklicherweise haben wir unseren Reiseprofi Emil Dernetz vom Reisebüro „Deck 11“, der sich professionell damit beschäftigt hat. Er hat auch die Silk Road für uns bei Dragoman gebucht. Wir hätten auch problemlos direkt bei Dragoman buchen können. Aber es ist bei solchen komplizierten Reisen extrem wichtig einen Reiseprofi zu involvieren. Im Nachhinein hat sich das auch als goldrichtig erwiesen. Im Prinzip beschäftigen wir uns seit Mitte Februar mit den Problemen rund um die Visabeantragung. Heute am 12.04.2018 sind wir immer noch nicht mit dem Thema durch.

    13.04.2018
    Ich war bei EMIL im Reisebüro. Er versichert mir glaubhaft, daß wir in 2 - 3 Wochen alle Visas zusammen haben. Sein Wort in Gottes Ohr. Ich werde dennoch erst komplett relaxed sein, wenn die Reisepässe mit den Visaeinträgen konkret auf meinem Schreibtisch liegen. Ich habe so eine Horrorstory mit einem Visa für Indien im Hinterkopf. Damals vor ca. 4 Jahren kam mein Reisepass exakt am letzten Tag vor der geplanten Reise. Und der Kurierdienst aus Hamburg hat meinen Reisepass bei meiner Nachbarin unter die Treppenmappe gelegt und ist wieder gefahren. Der hat nicht einmal versucht mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich habe an dem Tag echt am Rad gedreht ...

    28.04.2018
    Es gibt erfreuliche Nachrichten: Unsere Pässe mit den Visas sind zurück. Jetzt können wir die verbleibenden Vorbereitungen für die große Reise deutlich relaxter angehen.

    02.05.2018
    Wir müssen jetzt ca. 800 EURO für unsere Visas bezahlen. Gerechnet habe ich mit ca. 300 EURO. Und weil wir gerade mal dabei waren Geld auszugeben, haben wir noch das Kempinski für 7 Tage Relexurlaub an der türkischen Südküste dazu gebucht.Wir fliegen nach Ankunft in Istanbul direkt weiter nach Antalya. Heidi hat mich bei dem „Schnäppchenpreis fürs Kempinski“ mit ihren Smaraktaugen angeguckt und signalisiert, „das wir nichts mitnehmen können“. Da konnte ich nicht widerstehen.

    Und heute meldet sich auch unser Personal Guide vom Baikal See. Die sehr russische Lady heißt „Julia“ und spricht auch English. So werde auch ich mal wieder in Russland irgendwas verstehen. Julia wird uns 3 Tage alles Sehenswerte am Baikal See zeigen. Danach fahren wir weiter in Richtung Vladivostok (etwas nördlich von Nord Korea!!!). Mit Julia haben wir das letzte Puzzle unserer intensiven Planung hiermit (fast) abgeschlossen.

    Titelfoto: Im Reisebüro mit einem Teil der Anträge. Das ist nur ein Bruchteil der sichtbaren Bürokratie. Wir sind sehr dankbar, das wir mit Emil einen echten Reiseprofi als backup haben. Generell waren die Reisevorbereitungen (für mich) stressiger als der ganze 160 Tage Trip wohl werden wird.
    Read more

  • Day2045

    März 2017

    March 8, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    https://photos.google.com/u/1/albums
    https://www.youtube.com/user/1989ews

    Der März war im Prinzip geprägt von unserem jährlichen Wintersport in Sölden. Dieses Jahr war ich sogar 20 Tage dort. Das ist eine Rekordzeit. Aber so richtig Langweilig ist es mir nie geworden. Heidi ist dann noch die letzte Woche dazugekommen. Gemeinsam hatten wir eine gute Zeit.

    In der Zeit in Sölden habe ich mich noch sehr intensiv mit den ersten Laufversuchen von HaustechnikPersonal beschäftigen müssen. Ohne Laptop wäre das aber nicht möglich gewesen. Faktisch wird diese Stellenbörse das Einzige sein, was von Ewald W. Schneider bleiben wird. Ewald W. Schneider geht bald in den Ruhestand - HaustechnikPersonal erblickt die Welt und macht weiter.

    Bild 2 + 3: Heidi hat Ihren Bruder mit Familie in Angersdorf besucht.
    Bild 4: Sonnenaufgang in Bederkesa

    Wolfgang am 21.04.2017
    Read more

  • Day2088

    April 2017

    April 20, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Gedanklich bin (auch) ich zunehmend damit beschäftigt mich auf den Ausstieg aus der Welt der „aktiven“ Personalberater vorzubereiten. Das kann ich u.a. an folgenden Aktivitäten festmachen:

    1.) Ich plane für 2018 keine Vorkassenaufträge mehr.
    2.) Die Summe der Werbung für HaustechnikPersonal ist jetzt schon größer als für Ewald W. Schneider.
    3.) Christian bereitet eine Modernisierung und abgesteckte Version der Website Ewald W. Schneider vor. Die soll dann auch leicht bedienbar sein. Hintergrund ist auch, dass STRATO angekündigt hat, die aktuell (offensichtlich) veraltete Version nicht mehr zu unterstützen. Toll ...
    4.) Wir haben den alten Laptop für eine Rinteln Version angepasst. Beim Ausschalten des Laptops waren ca. 200 updates nötig. Da kann man sehen, wie lange ich den nicht mehr genutzt habe.
    5.) Ich plane einen Reiselaptop anzuschaffen. Also sehr kompakt ...
    6.) Ich versuche derzeit Heidi kompatibel für die gemeinsame Nutzung von DROPBOX, WUNDERLIST und Co. zu machen. Nicht einfach, aber machbar ...
    6.) Derzeit versuche ich ein- bis zweimal pro Woche auf dem Golfplatz zu sein. Ziel ist meine notorischen 140 Schläge bei 18 Löchern deutlich runter zu bekommen. Nur so erhalte ich ein Handicup (HCP) <54.

    Der April macht sich wirklich alle Ehre: Es ist nicht nur nass, sondern vor allem kalt. Das muss jetzt wirklich mal aufhören. Ich will jetzt Frühlingstemperaturen haben.

    Wolfgang am 04.05.2017
    Read more

  • Day2182

    Juli (Regenmonat)

    July 23, 2017 in Germany ⋅ 🌧 16 °C

    21.07.2017
    Der Hochsommer setzt sich auch in Bederkesa fest und damit meine Lust aufs Reisen. Bis auf tägliche Radtouren gibt es nur wenige Gründe das Grundstück zu verlassen. Auch meine Lust aufs Arbeiten reduziert sich auf 2-3 Stunden am Morgen. Schön ist, dass Christian schon sehr aktiv ist und mich zunehmend entlastet.

    Unabhängig davon sind die Planungen für unseren Madeira / Azoren Wanderurlaub im Oktober voll im Gang. Auch mein letzter Trip alleine (ohne meine liebe Heidi) im nächsten Winter (mindestens 50 Tage) ist in der Vorbereitung. Derzeitiger Trend: Mit einer "Fähre" von Italien durch den Suezkanal nach Dubai. Und von dort weiter mit dem Flieger nach Miamar. Miamar ist eines der wenigen Länder Asiens, das ich noch nicht bereist habe.

    22.07.2017
    Seit einigen Tagen radle ich täglich mindestens eine Runde von 15 km oder mehr. Das brauche ich einfach, um beweglich zu bleiben.

    In den letzten Wochen habe ich im Garten nichts mehr getan. Erstens, weil ich dazu im Sommer keine Lust mehr habe und zweitens, weil ich mir im Frühling die Finger böse geschnitten habe. Die Wunden sind wochenlang nicht geheilt. Aber jetzt geht es wieder besser. Dennoch sehen meine Hände immer noch recht ramponiert aus. Ich werde in Zukunft bei der Gartenarbeit wohl Handschuhe tragen! Die dringende Sanierung der Plattenwege überlasse ich deshalb auch unserem Gärtner Alexander. Mit dieser "Knochenarbeit" wird er noch einige Monate beschäftigt sein.

    23.07.2017
    Heute konnte ich die ersten unserer äußerst schmackhaften Tomaten ernten. Die Gurken sind seit etwa 3 Wochen erntereif. Wobei die kleinen Gurken zahlreicher und schmackhafter sind. Dazu frisches (rotes) Basilikum und Petersilie aus dem Garten. Etwas Sylter Sauce mit Olivenöl. Lecker! Dann noch ein Jever zum italienischen Salami und einen eiskalten Wodka aus Sankt Petersburg. So lass ich es mir gutgehen ...

    25.07.2017
    Diese Woche ist es in ganz Deutschland extrem nass. Hier in Bederkesa sind die Temperaturen bereits wieder bei herbstlichen 17 Grad. Zeit für lange Hosen und vermutlich auch wieder Kamin. Aber auch kein Grund zur Aufregung. Der Hochsommer kommt bestimmt noch. Für drei Tage???

    Noch 2 Monate!
    Dann beginnt eine neue Zeitrechnung. Heidi hört auf zu arbeiten und ich werde ebenfalls meine Ambitionen in Richtung "Reisen und sonst Nichts" verlagern. Die Uhr tickt und wir hören Sie ...

    26.07.2017
    Heute hat der Dauerregen eine Pause eingelegt und es ist sogar wieder moderat warm und sonnig geworden. So darf es bleiben. Im Garten ist jetzt Erntezeit für Bohnen und Zucchini. Dieses Jahr haben wir erstmalig Stangenbohnen angebaut. Die setzen sich sogar gegen das allgegenwärtige Unkraut durch. Ansonsten setzt sich bei mir zunehmend die Sommerlochbedingte Trägheit durch.

    28.07.2017
    Der Juli entwickelt sich wirklich zu einem total verregneten Monat. Es kann nur noch besser werden.
    Read more

  • Day1

    Einleitung

    November 27, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Die Reiseformen hätten nicht gegensätzlicher sein können:

    1.) Kreuzfahrer (meine Fähre):
    - Die tollen Sonnenuntergänge auf “meiner Bank“ waren meine Highlights auf der „Fähre“.
    - Interessant waren die Ein- und Ausfahrten in die jeweiligen Häfen auf dem Wege nach Südamerika. Besonders die Einfahrt nach „Rio de Janeiro“ war toll.

    2.) Dragoman Overland:
    - Rundum eine tolle Erfahrung, die mir hilft „Jung zu bleiben und Jung zu denken“.
    - Dragoman Trips sind auch eine Entschlackungskur für Alles (Gewicht, Einstellung, Verhalten, ....)
    - Typische Einstellung von Overlandern: „LIFE BEGINS at the END OF YOUR COMFORT ZONE“.
    - Dennoch glaube ich, dass das meine letzte Reise mit Dragoman gewesen sein wird. Der Altersunterschied wird einfach zu groß. Nur wenn meine Heidi dabei ist, werde ich noch einmal mit Dragoman fahren.
    Diese Reise wird 50 Tage dauern und die letzte Reise dieser Art in den Wintermonaten sein, die ich alleine machen werde.

    Mein Schreibstil: Ich schreibe diesen Block wie ein Tagebuch. Ich pendele dabei zwischen der Vergangenheit, der Zukunft, und häufig der Gegenwart. So bleibt der Reiseblock authentisch.

    Ich habe englische mit deutschen Texten vermischt. Das lässt sich speziell auf dieser englischsprachigen Dragoman Tour kaum vermeiden. Manchmal habe ich auch spanische Wörter eingefügt, wenn die englische Übersetzung nicht klar war.
    Read more

  • Day1833

    August 2016

    August 8, 2016 in Germany ⋅ 🌧 18 °C

    https://photos.google.com/u/1/albums
    https://www.youtube.com/user/1989ews

    Ich bin im AUGUST im Wesentlichen im sommerlichen Bederkesa geblieben und habe mich um den Garten gekümmert oder ich bin Rad in der schönen Umgebung gefahren.

    Zwischenzeitlich sind alle unsere Hochbeete fertig und wir haben 4 Gewächshäuser im Einsatz. Auch die Produktion von Komposterde wird zur Routine.

    Wir haben im Hochsommer mehr Tomaten geentet, als wir essen konnten. Nur mit den Salatgurken im Gewächshaus klappt es noch nicht so recht. Dagegen sind die riesigen Gurken, die ich auf den Kompostern gezogen habe, sehr gut gekommen. Da sie nicht besonders schmackhaft sind, haben wir 80 Prozent letztlich wieder in den Kompostkreislauf geben müssen.

    Bild 5: Christian

    Wolfgang am 23.04.2017
    Read more

  • Day1998

    Januar 2017:

    January 20, 2017 in Germany ⋅ 🌫 2 °C

    https://photos.google.com/u/1/albums
    https://www.youtube.com/user/1989ews

    Immer wenn ich im JANUAR von so großen Reisen zurück bin, brauche ich gefühlte 14 Tage bis ich wieder im Rhythmus bin. Dieses Jahr ging es schneller, weil der Druck von meinen Kunden sich schnell aufbaute. Mit einem Neukunden in Rosenheim habe ich gar echten Ärger bekommen, weil der mitbekommen hatte, dass ich kurz vor meiner Reise nach Südamerika bei ihm war um den kurz zuvor erteilten Auftrag vor Ort zu diskutieren. Natürlich war der angepisst, weil er davon ausgegangen ist, dass ich während meiner Abwesenheit nichts für das Projekt tun konnte. Natürlich hatte er Recht.

    Ich werde mit solchen Aufträgen kurz vor einer großen Reise in Zukunft deutlich entspannter umgehen, weil ich ja jetzt das Instrument HaustechnikPersonal zur Verfügung stehen habe. Notfalls verzichte ich eben auf den Auftrag. Werde mich eh an den Gedanken gewöhnen müssen, dass ich nicht bis in alle Ewigkeiten dieses Geschäft eines Personalberaters zu 100 Prozent ausüben kann. Ich denke in den nächsten 5 Jahren wird dieses Geschäft auf 20 – 30 Prozent schrumpfen. Egal ...

    Wolfgang am 26.04.2017
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bederkesa

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now