Germany
Sankt Heinrich

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
23 travelers at this place
  • Day347

    Wash day!!

    May 17, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    The small pleasures are the best . Field-fresh strawberries direct from the producers and wash day!

    Thankfully we survived the night at the scout campsite. It was a lovely location but the open hut that smelt like it hadnt been used in years was slightly creepy. (I've watched too many "cabin in the woods" style horror films!). Its still fairly cold at night and we're waking up in the morning with so much condensation in the tent that we need to dry everything out before packing it..or at least stopping somewhere nice (like the palace park in Kempten yesterday) to dry it out. Hopefully its just the seasons and that it'll get drier as we get into summer. (Peter is finding it very amusing to blame sweatiness and incontinence for the daily need to dry our the tent...it's not!) We've changed the orientation that we sleep in the tent to see if it helps ventilation, heads at the door end, as well as spanning a bungee at the back of the tent to hold it aloft somewhat. Trials of the road eh!

    The day has also come for me to buy some "practical" sandals to cycle in! Acquired in the children's department of Kern shoe shop in Schongau. Peter is already encouraging me to wear them with socks 😀
    Read more

    Robin Sibson

    Sounds brilliant, nice tee shirt Sarah, and sandals !

    5/18/17Reply
     
  • Day10

    Vom Tenn- zum Starnberger See

    June 20, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 12 °C

    Gestern fuhren wir die 60km von Krün nach Seeshaupt im Dauerregen. Als wir auf unserem neuen Platz ankamen dachten wir direkt, 'upps, wie einsam'. Immerhin klappte nach einem platzinternen Umzug das Fernsehen, denn weder WLAN noch Funkempfang funktionierte.
    Highlight war die frisch geräucherte Renke, die hier verkauft wird. So macht wenigstens der Name 'Beim Fischer' Sinn.
    Alle Wanderwege um den See sind matschig, man muss wirklich aufpassen, wohin man tritt.
    Und unsere Hoffnung, dass es ab heute besser wird, starb in den Morgenstunden, als wir, statt die angekündigte Sonne zu sehen, das vertraute Trommeln des Regens auf dem Autodach hörten.
    Merde! Was tun??? Ohne Internet ist man echt hilflos...
    Read more

    Yvonne Linden

    So ein Mist, ehrlich. Ihr hättet doch schönes Wetter verdient! 😢 Echt gemein

    6/20/20Reply
    Uwe Denü

    So ein Pech aber auch

    6/20/20Reply
    Janet Theis

    Das ist sehr schade😏 Hier scheint die Sonne ☀️

    6/20/20Reply
     
  • Day10

    Südliches Ende des Starnberger Sees

    June 20, 2020 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Heute bleiben wir wie geplant hier in St. Heinrich. 'Le Saint Hen' 😉...
    Es regnet und wir drehen ne Runde rechts herum, grillen und vergewissern uns, dass wir den Platz auch schon morgen verlassen können.
    Das geht und wir reservieren in Lindau für 4 Tage. Möge dort und dann das Wetter besser sein! ☘️☘️☘️
    Read more

    Janet Theis

    Schade das ihr so ein Schei ........ Wetter habt😞

    6/21/20Reply
    Janet Theis

    Der zwischen den Bäumen?😟

    6/21/20Reply
    Uwe Denü

    Hoffen, dass das Wetter auch bei euch langsam besser wird. LG und einen schönen Sonntag Marion und Uwe

    6/21/20Reply
     
  • Day1

    Fahrt nach St. Heinrich

    September 8, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute um 9.30 Uhr Norbert von zu Hause abgeholt und dann ging es los. Wir hatten 665 km vor uns und je weiter wir nach Süden kamen umso sonniger und wärmer wurde es. Leider gab es auch einen Stau auf der Autobahn, den wir weiträumig umfahren haben. Zur Belohnung gab es bevor wir wieder auf die Autobahn gefahren sind, eine echte Thüringer Bratwurst.
    Kurz nach 16 Uhr waren wir dann bei unserem Hotel in St. Heinrich. Nach Bezug der Zimmer gab es erstmal Bier und Radler zur Erfrischung. Danach noch etwas die Beine vertreten und am Starnberger See in der Sonne gesessen.
    Abendessen im Hotelrestaurant war lecker.
    Read more

    Karl-Heinz Goldschmidt

    Wir wünschen euch weiter sehr viel Sonnenschein

    9/9/20Reply
     
  • Day348

    Ausrüstung Teil 1 - Software

    May 18, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    In dieser Artikelserie möchten wir vorstellen, mit welcher Ausrüstung wir unsere Reise bestreiten und was für Tipps und Kniffe wir entwickelt haben.

    Ja richtig, in diesem Teil geht es um Software. Ohne wäre unsere Reise deutlich schwieriger. Wir folgen im Wesentlichen Tracks in Form von GPX-Dateien, die vorher erstellt wurden und dann auf ein Navigationssystem geladen wurden. Man teilt die Reise in Abschnitte ein mit Start- und Endpunkten (Städte...) die sich auf einer Karte leicht finden lassen. Wir benutzten dann die Website www.openrouteservice.org die auf den OpenStreetMaps aufsetzt. Dort kann man mit Filtern darauf Einfluss nehmen, wie die Route Zwischen Start- und Endpunkt verlaufen soll. Außerdem enthalten die exportierten Dateien Höheninformationen, was sehr hilfreich zum späteren Abschätzen der Tagesziele ist. An dieser Stelle möchten wir der riesigen Gemeinschaft Freiwilliger danken, die die Welt kartographieren und denen, die den darauf basierenden Routingservice entwickelt haben und bereitstellen. Es funktioniert tadellos und die bisher gefahrenen Tracks waren wirklich super.

    Die oben beschriebene Prozedur kann man notfalls auch auf einem Smartphone unterwegs durchführen. Es ist darauf zu achten, dass man einen Texteditor dabei hat. Ich nehme Turbo-Editor. Manche Navigationssysteme benötigen den Name-Tag in der GPX-Datei, der beim Export von o.g. Website leider nicht vorhanden ist. Diesen muss man dann nachträglich einfügen. Auch ist erforderlich, dass das Smartphone USB-OTG unterstützt und sich das Navigationssystem wie ein Massenspeicher verhält. Dann hat man mit kleinsten Geräten unterwegs alle Möglichkeiten.

    Ein weiteres nützliches Progamm ist OsmAnd. Es nutzt ebenfalls die Karten von OSM. Diese können auch heruntergeladen werden und stehen somit immer zur Verfügung. Das ist praktisch zum Auffinden von Unterkünften, Einkaufsmöglichkeiten etc. Mit OsmAnd können auch GPX-Dateien erstellt und geöffnet werden. Die Routing-Fähigkeiten können openroutservice allerdings nicht das Wasser reichen und es stehen keine Höheninformationen zur Verfügung.
    Read more

    Wolfgang Haupt

    Gratulation zum 1000. km. Aber die kleineren bayerischen Berge sind auch nicht so einfach. Hauptsache Ihr kommt in keine Gewitter. Bei uns ist es damit bald soweit. L.G. aus Elsterberg

    5/18/17Reply
     
  • Day3

    Next Stopp: Starnberger See

    July 23, 2013 in Germany ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute soll es an den Starnberger See gehen. Ganz im Süden gibt es ein kleines Örtchen mit dem Namen St. Heinrich und dort haben wir den Campingplatz beim Fischer gebucht. Die Fahrt dauert nicht so lange und wir kommen auch ohne große Staus und Komplikationen dort an. Abgesehen von einer Sache war die Fahrt sogar richtig gut. Rainer kommt mit dem Cookie immer besser zurecht und das Fahren macht uns beiden großen Spaß.

    Auf dem Campingplatz "Beim Fischer" in St. Heinrich (Werbung unbezahlt) haben wir uns ein Plätzchen reserviert.
    Read more

  • Day4

    Moorwanderung

    July 24, 2013 in Germany ⋅ ☀️ 28 °C

    Als erste Tour durchkämmen wir ein nahegelegenes Moor. An irgendeiner Stelle finden wir es eine gute Idee, den Hauptweg zu verlassen und querfeldein zu laufen. Durch Getrüpp, begleitet von Mücken. Immer dem Gefühl nach, dass da bald ein Weg kommen muss. Zu allem Überfluss verlieren wir Paulis Leine. er findet sie aber wieder, als wir ein gutes Stück des Weges zurück gehen. Seine Wasserflasche bleibt aber verschwunden. Wahrscheinlich spukt es in dem Moor auch... 🙄Read more

You might also know this place by the following names:

Sankt Heinrich