November - December 2019
  • Day30

    Home sweet home

    December 22, 2019 in Germany ⋅ 🌧 6 °C
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day30

    Savona

    December 22, 2019 in Italy ⋅ 🌧 10 °C

    Morgens kurz vor 7 Uhr erreichen wir den Hafen von Savona. Sieht recht hübsch aus, eigentlich schade, dass wir keine Gelegenheit mehr zum Erkunden haben. Die See ist immer noch ruhig, der Himmel blau - keine Ahnung, warum der Hafen von Monaco geschlossen wurde (wir hätten den gerne von Seeseite aus gesehen).
    Die Italiener jedenfalls sind tiefenentspannt am Sonntagmorgen, und teilen mit, dass sie kein Interesse an Zollkontrolle haben.
    Um 9:15 Uhr gehen wir ein letztes Mal von Bord. Während die Albatros jetzt auf Weltreise, Kurs Karibik geht, besteigen wir kein bisschen wehmütig den Transferbus nach Nizza.
    Read more

  • Day29

    Und ein allerletzter Seetag

    December 21, 2019, Western Mediterranean ⋅ 🌬 16 °C

    Der letzte Tag auf See, 3 Tage vor Weihnachten und die Albatros feiert Oktoberfest 😎. Wie bestellt ist der Himmel blau, die Sonne herrlich und das Mittelmeer ruhig.
    Der Nachmittag ist dem Kofferpacken gewidmet, immerhin hatten wir fast 4 Wochen Zeit, uns gründlich zu verteilen in unserem Zimmer.
    Am Abend dürfen wir noch einen letzten traumhaften Sonnenuntergang auf dieser Reise erleben.

    Zeit beim Sekt (der muss noch weg!) die letzten 4 Wochen Revue passieren zu lassen. Wir haben viel gelernt, über uns, übers kreuzfahren, und natürlich über fremde Länder 😁. Momentan fühlen wir uns allerdings ein bisschen nach Kreuzfahrt-Überdosis. Die Reise war sehr, sehr schön, aber wir freuen uns trotzdem morgen wieder in Richtung Heimat aufzubrechen...
    Read more

  • Day28

    Bordleben

    December 20, 2019, Western Mediterranean ⋅ 🌬 16 °C

    Als während der abendlichen (sehr kurzweiligen) Crew-Show um 21:45 Uhr das Brummen der Motoren anspringt, wissen wir, dass wir doch pünktlich wegkommen aus Cádiz, Daumen drücken hat also (vorerst) geholfen. Es folgt eine bewegte Nacht, bis wir in den Morgenstunden das Mittelmeer erreichen.
    Aber auch das Mittelmeer hat um diese Jahreszeit seine Tücken, am Morgen geht es dann weiter mit der Nachricht, dass Monaco, unser Ausschiffungshafen leider geschlossen ist 😳, stattdessen fahren wir nach Savona als Endstation. Der Ritter ist kurz vorm Nervenzusammenbruch 😳, geht doch unser (selbstgebuchter) Flug mittags ab Nizza.
    Da wir wenigstens den Flughafentransfer mit Phoenix gebucht haben, wird dieser vermutlich einfach ein/zwei Stunden früher gehen - schauen wir mal... 🙏
    Währenddessen geht das Bordleben am vorletzten Seetag weiter. Am Nachmittag gibts das Wiener Kaffeehaus mit österreichischen Spezialitäten von Sachertorte bis Kaiserschmarren. Am Abend ist dann das Galadinner und heute gehen wir auch erstmalig auf dieser Reise zum Mitternachtssnack, es gibt nämlich Currywurst 😋.
    Read more

  • Day27

    Cadiz

    December 19, 2019 in Spain ⋅ 🌧 16 °C

    Wir bummeln noch ein bisschen durch die Gassen von Cádiz, was allerdings im strömenden Regen nur bedingt Spaß macht, spitzen noch in die Kathedrale hinein, sind aber nicht gewillt, 5 Euro Eintritt für eine Kirche zu bezahlen. Museum und römische Ausgrabungsstätte waren kostenlos zu besichtigen 🤔. Fürs spanische Mittagessen sind wir zu früh, noch länger möchten wir nicht im Regen rumspazieren, also zurück aufs Schiff und erstmal trockenlegen...
    Auf der Albatros erwartet uns die nächste Änderung: der Hafen von Cádiz wird um 22 Uhr geschlossen. Entweder die Albatros ist dann schon weg, oder wir liegen über Nacht, was allerdings bedeuten würde, dass wir es nicht mehr pünktlich nach Monaco schaffen (und damit eventuell unseren Rückflug verpassen). Da Liegezeit bis 23 Uhr angekündigt war, können wir nur beten, dass es allen anderen Landgängern auch zu nass ist.
    Read more

  • Day27

    Factoria de Salazones

    December 19, 2019 in Spain ⋅ 🌧 16 °C

    Als nächstes steigen wir ab in die Unterwelt von Cádiz. Vor ein paar Jahren wurde beim Graben in der Stadt (wie so oft in alten geschichtsträchtigen Städten) die Überreste einer römischen Fischfabrik ausgegraben. Schon die Phönizier haben hier Fisch verarbeitet, die Römer haben es dann perfektioniert. Mit Salz wurde Fisch haltbar gemacht (und auch fermentiert) und man stellte eine Art Fischsauce her. Je nach Art des Fisches, Kräuter, Gewürze wurden unterschiedliche Fischsaucen hergestellt, und für die bessere Unterscheidung auch in unterschiedlichen Amphoren transportiert. Die bekannteste Fischsauce der Römer ist Garum, als Gewürz universell in der antiken römischen Küche.
    Spannend solch ein Ort tief unter der heutigen Stadt, sowas haben wir in Neapel schon mal gesehen.
    Read more

  • Day27

    Museum von Cadiz

    December 19, 2019 in Spain ⋅ 🌧 16 °C

    Um 1100 v. Chr. entstand an der Küste die phönizische Siedlung Gadir. Das Museum von Cádiz, das sich im ehemaligen Kloster San Francisco befindet, beherbergt eine schöne phönizische Sammlung. Was gibt es besseres bei Regenwetter als ein trockenes Museum?
    Einiges von dem, was wir sehen, wie die Sarkophage und die Statuetten kommt uns bekannt vor, haben wir doch ähnliches letztes Jahr im Museum in Beirut gesehen. Anderes wiederum, wie die Büsten, haben wir in der Form auch noch nicht gesehen.
    Bild 4 zeigt eine Statue des Melkart, des Hauptgottes von Tyros - die phönizische Mutterstadt - der im Laufe der römischen Epoche von Cádiz dann gleichgesetzt wurde mit Herkules.
    Ein spannender Ausflug in die Geschichte, der uns mal wieder ein paar neue Einblicke bietet... 🤔
    Read more

  • Day27

    San Francisco

    December 19, 2019 in Spain ⋅ 🌧 16 °C

    Schon am Hafenausgang sind wir völlig durchnässt, ein Schirm ☔️ ist nur begrenzt sinnvoll, weil es auch arg windig ist dabei. Die erste Kirche, an der wir vorbeikommen ist San Francisco und wenigstens ist es darin trocken...😉

  • Day27

    Cadiz im Regen

    December 19, 2019 in Spain ⋅ 🌧 16 °C

    Nach 1 1/2 Tagen durchaus recht bewegter See erreichen wir früh um 8 Uhr den vorletzten Hafen unserer Reise, das spanische Cádiz. Das europäische Festland empfängt uns mit ziemlich viel und ziemlich nassen Regen. Und es sieht auch nicht so aus, als würde das heute noch mal besser.... 🙄
    Petrus stimmt uns quasi ein auf kalt und ungemütlich zuhause. Wie gut, dass wir Sevilla und Andalusien schon mal gesehen haben, und daher nicht in Versuchung geraten sind, einen Ausflug zu buchen.
    Es hilft ja nix, daher machen wir uns nach einem späten Frühstück auf, Cádiz im Regen zu erkunden. An der Plaza de Espana mit seinem Denkmal an die erste moderne Verfassung Spaniens von 1812 gibt die Kamera endgültig auf. Zuerst der feine Sand der Namib, dann die heißen 80% Luftfeuchtigkeit in Westafrika und jetzt auch noch 100% Luftfeuchtigkeit in Cádiz: die Kamera, die die letzten 2 Wochen noch mit gutem Zureden funktioniert hat, macht gar nix mehr. Wenigstens haben wir die alte Ersatzkamera in der Tasche.
    Read more

  • Day25

    Las palmas

    December 17, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

    Jetzt liegen wir also bis mittags in Las Palmas, auf einer Insel, wo wir schon waren, und der Ritter ist nur unter viel Mühe, dazu zu bewegen, überhaupt einen Fuß von Bord zu setzen. Aber vor uns liegt wieder 1 Seetag, ein bisschen Bewegung mit festem Boden unter den Füßen kann nicht schlecht sein, zumal wir nicht so genau wissen, wie ungemütlich die Zeit auf See werden mag. Da uns für die Altstadt die Zeit fehlt, machen wir uns auf den Strand zu suchen, und bummeln durch die Fußgängerzone. Um 13 Uhr geht es dann weiter, der Heimat entgegen...Read more