Hungary
Liberty Bridge

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

4 travelers at this place

  • Day24

    Made it to Budapest

    August 20 in Hungary ⋅ ☀️ 26 °C

    Knapp 40 Kilometer nach dem Aufbruch aus Varazdin war ich auch schon an der kroatischen Grenze mit Ungarn, an der ich ohne weiteres durchgewunken wurde.

    In Ungarn wurde ab dem ersten Kilometer ein Klischee über Südosteuropa bestätigt, das ich bislang noch in keinem Land zutreffend fand - die Straßen waren einfach miserabel 😅 Gefühlt hat man hier einfach alle paar Meter eine Ladung Asphalt ausgeleert und das beste gehofft. Die Radwege sind zwar nochmal schlimmer, aber dafür gibt es auch fast keine 😄 Ich war also die meiste Zeit auf ganz gut befahrenen Straßen unterwegs, auf denen es wohl keine Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt, das heißt jeder fährt einfach so schnell, dass das eigene Auto auf dem maroden Belag gerade noch nicht auseinanderfällt 😂

    Also Radfahren in Ungarn, naja 😄

    Aaaaber: Gegen Ende des ersten Tages verlief meine Route für ca. 15 km auf völlig einsamen Schotterstraßen durch ein Büffelreservat - das war richtig cool. Und der Plattensee / Balaton war zwar extrem touristisch, aber auch echt schön. Hier habe ich die Nacht auf einem von zwei Deutschen geführten Campingplatz verbracht, in dem ich unheimlich herzlich aufgenommen wurde ☺️ Ich musste wahrscheinlich 20 verschiedenen Leuten Fragen über meine Tour, das Rad, das Zelt und ob ich wirklich nur so wenig Zeug dabei habe, beantworten 😄 Und beim Aufbruch am nächsten Morgen wurde ich von einem Ehepaar noch zum Frühstück eingeladen, dass sich dann über fast 2 Stunden gezogen hat - ihr Sohn war am Vortag abgereist und sie haben wohl dringend Ersatz gebraucht 😄

    Nach nochmal ca 150, relativ flachen, Kilometern bin ich dann heute Abend am östlichen Punkt meiner Reise angelangt - Budapest. Hier nehme ich mir morgen einen Tag Zeit für die Stadt, bevor es dann an der Donau entlang auf den Rückweg nach Deutschland geht 😇
    Read more

  • Day2

    Überqueren der Freiheitsbrücke

    October 4, 2019 in Hungary ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Freiheitsbrücke verbindet die beiden Stadtteile Buda und Pest in der ungarischen Hauptstadt. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg verhältnismäßig wenig beschädigt und konnte als erste Donaubrücke wieder in Betrieb genommen werden. Ursprünglich hieß die Freiheitsbrücke Franz-Joseph-Brücke, nach dem amtierenden ungarischen Kaiser Franz Joseph I. An diesen erinnern immer noch die Initialen FJI am Pester Brückenkopf. Den letzten – silbernen – Nagel schlug der Kaiser symbolisch höchstpersönlich ein.Read more

You might also know this place by the following names:

Szabadság Híd, Szabadsag Hid, Liberty Bridge, Ferenc József Híd

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now