India
Udupi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 95

      Udupi

      December 10, 2022 in India ⋅ ☁️ 29 °C

      Der Nachtbus wird wahrscheinlich unser Lieblingsreisemittel hier.
      Und das Glück tolle neue Menschen kennenzulernen liegt derzeit auf unserer Seite.
      Wir haben einfachbauf der Straße eine Berlinerin kennengelernt, die hier seid 18 Jahren lebt und einen Inder geheiratet hat, der Tourguide ist.
      Die beiden haben uns empfohlen den Malpe Beach, den Fischmarkt und die Kirche zu besuchen.
      Am Strand war so viel los, wie bei uns an einem heißen Sommertag im Freibad. Mit dem Unterschied, dass alle in ihren Klamotten baden gehen. Dort sind auch viele Seeadler und Fischreiher unterwegs, auf der Suche nach Futter.
      Im Fischerhafen liegen richtig viele alte große Holzboote, die Männer daneben knüpfen die Netze und am Markt wird der Fisch verkauft - sehr intensiver Geruch.
      Die Stella Maris Kirche wurde, von der Arche Noah inspiriert, in der Form eines Schiffrumpfes gebaut. Innen sehr schlicht gehalten und sehr schön hell.
      Am Abend haben wir die beiden dann bei einer Prozession rund um den Tempel wieder getroffen. Dabei wird Shiva aus dem Tempel geholt und einmal um den Markt gezogen, auf einer Art goldenen Kutsche. Begleitet von Musik, Feuerwerk, Licht und vielen Menschen. Dieses Spektakel findet jeden Tag immer die Hälfte des Jahres statt.
      Read more

    • Day 77–78

      Udupi - süsser und lustiger Name

      March 7 in India ⋅ 🌙 26 °C

      Mir fiel auf, dass interessanterweise in Kerala kaum Kühe in der Öffentlichkeit zu sehen waren.

      Nun planen wir den nächsten Halt und der Ort "Udupi" machte uns durch seinen süssen und lustigen Namen aufmerksam. Wir entscheiden uns oft für kleinere Städte. Er liegt etwa 200 km und knapp vier Stunden mit dem Zug von Kannur entfernt. In den neuen Staat, auf den wir sehr neugierig sind: Karnataka.

      Die Reise war für mich beschwerlich, da sie sich zu einer langen Reise entwickelte, was auch stimmte. Wir waren früh am Bahnhof, der Zug verspätete sich um eine Stunde und wir kamen um Mitternacht an. Ich hatte noch unnötigen Stress, dass wir kein Tuktuk finden würden. 🤷‍♀️😁

      Alle oder die meisten Züge fahren eine weite Strecke. Zum Beispiel, unser Zug fährt von der Südspitze Kanyakumari nach Mumbai, eine Fahrt, die mehr als 24 Stunden dauert. Die meisten Waggons sind Schlafwagen, die von Sitzen zu Betten umklappbar sind. Es ist aufregend und unbeschreiblich, zu sehen und zu erleben, wie die Menschen im Wagen sich gemütlich wie zu Hause einrichten. Sie sind lebendig, indem sie sich unterhalten, lachen, oder sich früh ins Bett machen.

      Es gibt auch normale Sitzwagen, aber es gibt nur wenige Wagen, die oft voll sind. Wir suchen immer einen Platz im Schlafwagen und zahlen das zusätzliche Ticket. Das hatte Paulus aus Pavoor uns empfohlen.

      Am nächsten Morgen fühlte ich mich plötzlich unwohl, unruhig, verkrampft und schwach. Später kamen wir zu dem Schluss, dass wir beide nacheinander einen Sonnenstich erlitten hatten. 🥵

      Die Idee ist, dass wir von hier aus ein Auto mieten, durch die Berge fahren wollen für einige Tage. Mara suchte die Autovermietung, während ich mir eine Pediküre gönnte. Es ging mir besser und Mara hat einen privaten Autohändler gefunden, der erst um sechs Uhr abends kommt. In der Zwischenzeit gingen wir ans Meer und fanden ein schönes Restaurant, das auch was selten ist, Alkohol anbietet, was uns grosse Freude bereitete. 🤪

      Um sechs Uhr kam der Mann zu unserem vereinbarten Termin in unserem Hotel, und merkwürdigerweise wollte er, dass wir statt eines Autos einen Roller mieten. Es stellte sich später heraus, dass seine Autos nicht versichert sind und wir die Haftung für Unfälle übernehmen müssten, unabhängig davon, ob wir unschuldig oder schuldig sind.

      Wir sagten es ab und nahmen den Bus nach Murudeshwar, auf der höchsten Empfehlung unseres jungen, sympathischen Hotelmanagers. Dort soll auch heute ein Fest stattfinden.

      Ein einmaliges Erlebnis war es, als irgendwann im Bus wurde uns gesagt, dass wir gegen 21 Uhr einen Zwischenstopp zum Abendessen machen würden. Es stellte sich auch heraus, dass obwohl es ein öffentliche Bus und kein Schlafwagen ist, fährt eine lange Route von vermutlich 300 km in Richtung Hampi. Karnataka ist ebenso gross wie Tamil Nadu.

      Wir sind überrascht begeistert vom öffentlichen Verkehr, er bringt alle unkompliziert von A nach B. Besonders ist, dass sie oft eine lange Route haben und dass Schlafwagen im Bus oder in der Bahn zum Alltag und zur Normalität gehören.

      Nach drei Stunden 100 km Fahrt kamen wir mit gut gefülltem Bauch in Murudeshwar an, der farbenfroh beleuchtet und musikalisch gefeiert wurde.
      Read more

    • Day 13

      Udupi

      December 19, 2023 in India ⋅ ☁️ 25 °C

      Gestern war es leider schon an der Zeit von Gokarna Abschied zu nehmen und uns weiter auf den Weg nach Udupi zu machen. Eigentlich ist unser nächstes Ziel Kalasa, aber in Udupi machen wir einen Zwischenstopp da hier alles einfach immer mega weit auseinander liegt. Wie meistens ging auch diesmal wieder der ganze Tag für die Reise drauf. Wir haben ausgecheckt zum ca. 11:30, sind zu Fuß in die Stadt, mit dem Tuk tuk zum Bahnhof und dann weiter mit dem Zug nach Udupi. Dort angekommen erwartete uns jedoch eine echt schöne Überraschung. Rund um den Krishna Tempel ist nachts Fahrverbot, keine tuk tuk, keine Mopeds, motorräder oder ähnliches. Die Stimmung war wirklich schön und man konnte echt entspannt in die vielen kleinen Läden reinschauen und davon träumen wie wir das alles nach Österreich importieren... 😅Read more

    • Day 4–5

      7# Udupi Shri Krishna Temple

      November 23, 2023 in India ⋅ ☁️ 28 °C

      Udupi Shri Krishna Temple is a well-known historic Hindu temple dedicated to Krishna and Dvaita Matha located in the city of Udupi in Karnataka, India. The Matha area resembles a living Aashram, a holy place for daily devotion and living. Surrounding the Shri Krishna Temple are several temples namely the Udupi Anantheshwara Temple which is over a thousand years old.

      The Krishna Matha was founded by the Vaishnavite saint Jagadguru Shri Madhvacharya in the 13th century. He was the founder of the Dwaita school of Vedanta. It is believed that Madhwacharya found the vigraha of Shri Krishna in a large ball of gopichandana. As told by Sri Madhvacharya, in his Tantrasara Sangraha, the Vigraha is placed Pashchimabhimukha (facing west). All the other Vigrahas in other Ashta Muthas face west as well. Devotees always have darshan of Krishna through the inner window, known as the Navagraha Kindi & the outer window known as the Kanakana Kindi, which is decorated by an arch named after the great saint Kanakadasa. A statue has also been erected. A similar window covers the immediate front of the Vigraha and is called Navagraha Kindi. It is often mistaken to be the Kanakana Kindi.

      Link# https://en.m.wikipedia.org/wiki/Udupi_Sri_Krish…
      Read more

    • Day 4

      8# Shri Anantheshwar Temple, Udupi

      November 23, 2023 in India ⋅ ☁️ 27 °C

      Udupi Anantheshwara Temple is a historic Hindu temple dedicated to Lord Ananteshwara Parashurama (an avatar of Vishnu). The Anantheshwara temple is located in Udupi, India. The temple is a unique temple where Parashurama is worshipped in the form of Linga.[1][2] Writer Roshen Dalal says, "According to texts, the city formed part of Parashurama Kshetra, the area is said to be claimed by Parashurama from the sea. Legends state that a king name Ramabhoja worshipped Parashurama here in the form of Linga, which then manifests itself on a silver seat (rajata pitha). Thus in Sanskrit texts, the city is known as Rajata Pitha".

      Link# https://en.m.wikipedia.org/wiki/Anantheshwara_T…
      Read more

    • Day 50

      Udupi Krishna Temple, Parayaya

      January 8 in India ⋅ ☁️ 27 °C

      There are 8 Mata from Around India situated in the vicinity of the temple around the Ratha Beedi. These 8 Mata's get the rights to do daily prayers in the Main Temple (Shri Krishna Mata) once every 14 years for 2 years. The process of transferring this authority is called Parayaya (18th January 2024) ... I was lucky to be here to see the preparation for the sameRead more

    • Day 2

      One day stop in Udupi

      November 28, 2017 in India ⋅ 🌙 27 °C

      Welcome to Udupi. With two hours delay, the train finally arrived to my station. At least I found the couple from Gokarna on the platform so.. let's find cheap accommodation. The advice from locals is go to the bus station, there you can find hotel.
      Udupi is not so famous or big city, there is only small city centre with beautiful temple. But, they have really big bus station. Yes there are bigger ones but this one is separated between local, government, private etc etc buses and between these stations are small streets up and down so for us it was like four bus stands in one city. Nevertheless, let's go and after half an hour we have two rooms! I don't know why but the owner gave us a discount only for two beds room, maybe I had a wrong haircut.
      Dinner time, Diana restaurant and famous Bombay cutlet. So we arrived to the recommended restaurant and there...No one! Nice! Famous. Now I know why, they were closing in 10 minutes. We were there at 9! Super early. But we received our orders and it was really good, totally worth it!
      Next morning is time for a walk. At least owner of the hotel is really good guy and let me store my big backpack in his room! But at first breakfast, besides 6 mini bananas I was in normal small restaurant but..WHAT?... Indian guy had idly and he was eating with fork and spoon! Not with hands. Wow.. never seen that before...
      So, let's check a temple. It's located in small square where in one corner is a temple and other sides are filled with monasteries (8 in total). Beautiful buildings where almost everyone of them is providing accommodation for pilgrims! A lot of locals are already waiting in queue and with sound of live music they are coming inside for Dharsan.
      Otherwise that's all from Udupi, the afternoon I spent in Malpe (different footprint). Nice moment was, when I was walking to the bus station I met some old woman and she has immediately started talking to me. Normal questions but.. farewell with words God bless you from doctor of theology. Quite nice.
      The last thing what really worth it is local Thali. I tried restaurant called Woodenland and for really cheap price I received tomato soup, unlimited thali and ice cream. I had really big problem to roll myself back to the hotel for backpack after that.
      And the last two experiences from Udupi.
      1) When I asked hotel owner if I can use a shower for one more time - sure no problem! Thumbs up!
      2) when I catch the bus to train station I paid with 10Rs bill. The conductor have asked me if I'd have 2 rs change and he gave me back my 10rs bill. When I gave him 2Rs he took it and gave me another 5Rs. So basically I get paid for traveling by bus. Nice
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Udupi Taluk, Udupi

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android