Macao
Baigechao Gongyuan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

21 travelers at this place

  • Day7

    The Ruins of St Paul

    November 30, 2018 in Macao ⋅ ☀️ 23 °C

    Sightseeing day, starting with a bus trip to the southern island to visit Scout Headquarters, which is housed in an old fort.

    Our return bus trip took us to the number one tourist attractions in Macau, Senado Square and The Ruins of St Pauls, along with hordes of other tourists.

    Senado Square is a central meeting place where they hold community events and is surrounded by laneways lined with shops and market stalls. The tourist masses form a slow moving human train from Senado Square up to the Ruins of St Pauls, the facade of a 17th century church that was destroyed by fire in 1835.

    We walked back to the hotel for our late checkout and to catch the hotel shuttle to the ferry terminal. The ferry check in was integrated with the airport system, so we were able to book our bags through to Taipei.

    We took off about 20 minutes late for our 1 hour 40 minute flight to Taipei, negotiated their e-gate process on arrival, then caught the MRT train to the city of Chungli for our accommodation for the night, in preparation for the start of our tour tomorrow.
    Read more

  • Day7

    Going to Macau

    August 14, 2018 in Macao ⋅ 🌬 27 °C

    It was exciting to wake up early for our visit to Macau but we also wanted more sleep. We caught a fast catamaran in rainy windy typhoon weather so it was bumpy!

    Macau is so different. It is part of China now, but was run by the Portuguese for a long time. Now Macau has both systems, both moneys, all languages. There are old and new areas... Cobblestone streets like Europe and European balconies in the skinny streets, but lots of Asian signs and shops and transport. Macau is famous for egg tarts, almond biscuits and casinos! East meets West they say.

    We saw St Paul's ruins, from a church and University built in the 15th century and mostly burnt down in the 1800's. The Macau museum was awesome and we could see the old and new city up high from the old fortress. The cannons used to point to the foreign enemies, now they point at the casinos! Walking through the town was nice apart from when the rain was heavy. We tasted a lot of biscuits!
    Read more

  • Day39

    Ruins of St. Paul's

    June 23, 2018 in Macao ⋅ 🌧 25 °C

    Well the clouds have finally stopped having a hissy fit and I can finally explore the old town of Macau starting with the ruins of St Paul, dating back to the 17th Century and a UNESCO world heritage sit.Read more

  • Day6

    Macao

    May 31, 2017 in Macao ⋅ ☀️ 30 °C

    Ich finde ja wenn man schon in Hongkong ist und ein wenig Zeit hat, dann darf ein Ausflug nach Macao nicht fehlen. Also machen wir uns heute Früh auf den Weg zum Hongkong Macao Ferry Pier. Statt dem erwarteten Hafen stehen wir hier aber erstmals inmitten einer Shoppingmall und suchen den Ticketschalter. Doch der ist schnell gefunden und unserem Ausflug steht nichts mehr im Wege. Die Schellboote fahren alle paar Minuten und bringen einen schnell und bequem nach Macau.

    Nach kurzer Passkontrolle und Koffersuche (wir waren einer der wenigen Fahrgäste, die ihr Gepäck aufgrund dessen Größe aufgeben mussten) sitzen wir, kaum in Macau angekommen, auch schon im complementary Shuttlebus zu unserem Hotel Conrad. Dieses ist, gemeinsam mit drei weiteren Hotels, in eine - richtig - Shoppingmall integriert. So mussten wir die glamouröse Lobby unseres Hotels im riesigen Einkaufszentrum erstmals finden. Zur Belohnung war das Hotel jedoch so freundlich, uns auf die größte Suite abzugraden, in der ich je gewohnt habe: Voraum, Essbereich, Fernseh- und Musikzimmer, Wohnbereich, Schlafzimmer, Badezimmer mit Whirlpool, Toilette und Duschraum. Wenn Du hier beim Kofferauspacken nicht mitdenkst, erreichst Du Dein Bewegungstagesziel schon bevor Du das Hotelzimmer überhaupt verlässt. :)

    Zur Schonung des Urlaubsbudgets beschließen wir mit dem Gratisshuttle wieder zurück zum Hafen zu fahren. Grundsätzlich eine gute Idee, allerdings brauchen wir ein wenig Geduld um von dort dann den Ausgang in die Stadt zu finden. Sobald wir das geschafft haben, machen wir uns zunächst auf den Weg zur Fisherman's Wharf - dem ersten "Wir-bauen-alles-nach-Platzerl" des heutigen Tages. Hier reiht sich das Kolloseum an Amsterdamer Herrenhäuser, New Orleans an Süd Afrika. Wichtig ist hierbei immer im Schatten zu bleiben, denn es ist so richtig warm.

    Im Anschluss besuchen wir das beeindruckende MGM Macao Hotel und verzocken ein paar Euro im Wynn (fast baugleich mit Vegas). Und dann beginnt der wirklich anstrengende Teil. Bei gefühlten Sauna-Temperaturen durchwandern wir die wunderschöne Altstadt - und die ist wesentlich größer als angenommen: Gouverneur House, A-Ma Tempel, Moorish Barracks, Largo do Lilau, Kirche São Lourenco, St. Josef, Dom Pedro V Theatre, der wunderschöne Largo do Senado sowie die weltberühmten Ruinen der Kirche St. Paul, um nur die wichtigsten Stationen zu nennen. Die Innenstadt ist wirklich sehenswert, aber wenn Du in der Hitze für 15 Minuten aufs Wassertrinken vergisst, rächt sich der Kreislauf umgehend. :)

    Nach stundenlangem Herumgelaufe gönnen wir uns eine bequeme Taxifahrt zurück ins Hotel auf der künstlich angelegten Insel Cotai. Dort angekommen noch ein kurzer Abstecher ins benachbarte Hard Rock Hotel und schon erforschen wir das Venetian Macao. Wahnsinn - die haben hier doch tatsächlich (fast) nochmal das komplette Las Vegaser Venetian Hotel nachgebaut - mitsamt Rialtobrücke und Gondoliere. Die Kopie der Kopie quasi. So, einen letzten Blick noch ins neue Parisian Ressort (auch nicht schlecht), und dann aber ab ins Bett. Heutiges Wanderpensum: 23,6km. Hoffentlich verlaufen wir uns nicht in unserer Suite ...
    Read more

  • Day71

    Macau

    December 6, 2016 in Macao ⋅ 🌙 20 °C

    Naast Hong Kong is er nog een klein gebied dat tot voor kort een Europese kolonie was. Portugal was tot 1999 nog altijd in het bezit van het eilandje Macau. Met de snelle Turbojet boot is het een uurtje varen vanaf Hong Kong (Kowloon). Om er te komen ga je wel ook weer 2 keer door de douane controle en ook hier hebben ze een eigen munteenheid, de Pataca (MOP).

    Het eiland staat vooral bekend als het Las Vegas van Azië, oftewel een gokhoofdstad met erg veel enorme casino's. Je loopt zo van Venetië naar Parijs! Er zijn ook nog altijd veel Portugese invloeden zichtbaar. Veel bordjes en bijv. straatnamen zijn in het Portugees.

    Daarnaast is het oude centrum ook erg Zuid-Europees met veel smalle straatjes. In dat gebied staan ook veel Portugese gebouwen die de moeite waard zijn om te bezoeken, zoals de overblijfselen van St. Pauls Cathedral (alleen de gevel staat er nog) en het Monte fort. Ze verkopen ook erg veel pastries (koekjes), die je overal gratis kunt proeven.

    Het vervoer op het eiland is ook erg goedkoop. Bij de aankomsthal van de ferry staan direct dames van de verschillende casino's om je in gratis bussen te krijgen richting hun casino.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Baigechao Gongyuan, Jardim Camões, 白鸽巢公园

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now