North Macedonia
Veles

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Veles
Show all
Travelers at this place
    • Day 9

      North Macedonia 🇲🇰

      July 19, 2023 in North Macedonia ⋅ ☀️ 35 °C

      Macedonians are built different. As the fierce heat continues, people walk past me in jeans and business formal, looking like they’re not even breaking a sweat. I can’t work out if they’re just very stoic or descended from Hades himself and therefore don’t notice the heat. 🤷🏻‍♀️ I on the other hand arrive tired, and dishevelled with a river of sweat running off me at any given moment even in shorts and a baggy t-shirt.

      I’ll admit I’m going into North Macedonia blind. Every other country on my list I have at least some preconceived idea of what I might come to- North Macedonia however is a country I know very little about.

      The Ottomans were here, so were the Greeks. It was part of Bulgaria at one point and the former Yugoslavia at another. It gained independence peacefully from the last in 1991 and remained ‘Macedonia’ until a dispute with Greece over the name resulted in the name change to ‘North Macedonia’ in 2019. They’re still disputing if Alexander the Great was Greek or North Macedonian though…
      Read more

    • Day 9

      Reise nach Neo Maudania (Chalkidiki)

      May 16 in North Macedonia ⋅ ☁️ 17 °C

      Nun gehts weiter durch Nord Mazedonien in Richtung Griechenland. Es regnet fast die ganze Strecke und die Strassen welche in Serbien noch gut waren, sind in Nord Mazedonien mittelmässig und dann zurück in der EU in Nord Griechenland wirklich echt schlecht. Dazu kommt um Thessaloniki eine gute Stunde Stau. Auf dem Camping Ouzouni Beach angekommen ist es noch nass aber es hört wenigsten auf zu regnen.

      Wir haben mit der Gruppe eine Happy Hour und entschliessen uns im nächsten Restaurant einen Souvlaki (Grillspiess) auszuprobieren.
      Read more

    • Day 16

      Aboard TK1854 ... Catching Up

      March 13, 2020 in North Macedonia ⋅ ☀️ 63 °F

      Lunch has been served on TK1854 ... our “air chariot” to İstanbul. We’ve got a little more than an hour left on the flight ... time enough to catch up on the story of our travel day thus far.

      For a ship that carries nearly 6,000 people, disembarkation this morning was easy-peasy. We left the cabin minutes before 8:00a ... just as our group number was being called. The elevator doors opened seconds after we pushed the down arrow ... with only a couple people inside. That was a miracle on a disembarkation morning as usually several elevators go by before one arrives with enough space to accommodate three people with carry-on bags. Our good luck continued at the gangway. Not a single person in line!!! Not sure where the crowds were, but we weren’t about to complain as we swiped our ship’s cards to let the crew know we had disembarked.

      Allure of the Seas is a long ship, so she was assigned to a berth with two terminals — B and C. The aft gangway directed us to Terminal C, where we whizzed through immigration, collected our checked bags, and walked outside to the transportation area. Our only dilemma? Where was the taxi we pre-ordered waiting for us? The driver had no way of knowing that we were at Terminal C. A quick phone call to the booking company — using the WePhone app — alerted the driver. Problem solved. I’ve said it before ... I’ll repeat it again ... we love our T-Mobile plan, which includes unlimited overseas data at no extra cost.

      By 9:30a we were at the airport. Inside the terminal the crowds had queued up at various airline counters ... only a small number of people wearing masks. At the THY counter, Mui asked the business class agent if she could check us in so mom would not have to stand for long. She graciously agreed. In fact, once the agent matched mom’s face to her passport, she directed the two of us to a seating area at the far end of the counter, leaving Mui to complete the check-in formalities.

      Once we cleared the security checkpoint and immigration for the departure passport control, we made our way to the gate. By this time we arrived, we had barely ½ hour to board ... a process that went smoothly once it was underway. By 11:15a Mui and I were in our exit row seats in row 21 ... mom in her aisle seat in row 24.

      The aircraft pushed back 30 minutes later and was 🛫 by our scheduled departure time of 11:15a. We set our watches two hours ahead and settled back for the 3½-hour flight to İstanbul. The meal service has been completed ... choice of chicken or pasta ... chicken was the better option and all’s quiet on the plane ... no evidence of any coughs or other respiratory issues ... which is a good thing. All in all an uneventful flight ... the best kind.

      Time to put the iPad away in preparation for landing. More later.
      Read more

    • Day 91

      Gewinnspiel: Das Mazedonien-Quiz

      July 10, 2023 in North Macedonia ⋅ ☀️ 25 °C

      Hier könnt ihr euer Mazedonien-Wissen unter Beweis stellen und ein kleines Souvenir aus Ohrid gewinnen :) Bitte sendet uns eure Lösungen bis spätestens zum 06.08.23 per Whats App oder Signal zu und schreibt sie nicht in den Chat hier. Ansonsten können alle eure Lösung sehen. Und natürlich nicht googlen!!

      Frage 1:
      Der Ohridsee ist einer der ältesten Seen der Erde und beheimatet mehr als 200 endemische Arten. Welcher Fisch kommt in den Ohridsee, um dort auszuwachsen und kehrt dann in den Atlantik zurück, um dort abzulaichen?

      a) Ohridforelle
      b) Europäischer Aal
      c) Barbengründling
      d) Karpfen

      Frage 2:
      Warum verwenden die Nordmazedonier für ihr Land nur den alten Namen Mazedonien und nicht den neuen Namen Nordmazedonien?

      a) Viele Nordmazedonier sehnen sich nach der alten Zeit zurück, in der das Land zu Jugoslawien gehörte.
      b) Weil auf Druck des Nachbarn Bulgarien das Land umbenannt wurde.
      c) Weil aufgrund des Namenskonflikts mit Griechenland das Land zur Umbenennung getrieben wurde.
      d) Der Name Mazedonien ist kürzer und einfacher als Nordmazedonien.

      Frage 3:
      Nordmazedonien ist ein Vielvölkerstaat. Welche ethnische Gruppe stellt die größte Minderheit dar?
      a) Albaner
      b) Serben
      c) Griechen
      d) Türken

      Frage 4:
      Wie viel kostete Antons Haarschnitt mit Rasur im Barbershop in Skopje (1€ = 61,5 MKD)?

      a) 300 MKD
      b) 500 MKD
      c) 700 MKD
      d) 1000 MKD

      Frage 5:
      Wie viele Züge fahren aktuell pro Tag am Hauptbahnhof Skopjes ab?

      a) 11
      b) 35
      c) 54
      d) 15

      Frage 6:
      In ganz Nordmazedonien leben etwa so viele Menschen wie...

      a) in Berlin.
      b) in Hamburg.
      c) in Belgien.
      d) im Saarland.

      Frage 7 (Freitext):
      Was ist merkwürdig an der Abkürzung des Landes NMK auf den Autokennzeichen?
      Read more

    • Day 99–100

      Erster Tag in Nordmazedonien 🇲🇰

      September 20, 2023 in North Macedonia ⋅ ☀️ 30 °C

      Heute Morgen sind wir ein letztes Mal in der Natur Bulgariens aufgewacht und haben dann das Rila Gebirge verlassen. Dann haben wir noch einmal Lebensmittel eingekauft und unser letztes bulgarisches Bargeld beim Tanken ausgegeben. Dann ging es zur bulgarisch-nordmazedonischen Grenze. Nach zwei sehr freundlichen Grenzkontrollen durften wir nach Nordmazedonien einreisen. Wir haben nun wieder die gleiche Uhrzeit wie in Deutschland und es war auch gleichmal deutlich wärmer als im Gebirge. Der erste Eindruck von Nordmazedonien ist sehr gut. Die Menschen sind sehr freundlich und können alle etwas Englisch. Die Landschaft ist eine Mischung aus Griechenland und der Türkei und die Straßen sind super. Es gibt Mautstationen für einzelne Autobahnabschnitte. Wir haben bislang zwischen 80 und 100 Denar pro Abschnitt bezahlt. Das sind nicht mal zwei Euro.
      Als erstes haben wir etwas Bargeld abgehoben, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass ab und zu keine Kartenzahlung in den südlicheren Ländern möglich ist. Danach haben wir erstmal vollgetankt für genau 4800 Denar. Der Diesel hat umgerechnet 1,39€/Liter gekostet und war damit ca. 15 Cent günstiger als in Bulgarien.
      Unser Duca hat heute auch die 100.000 Kilometer vollgemacht! 🥳 Wir sind wirklich happy, wie gut uns das Auto auf unserer Reise begleitet (mittlerweile mehr als 40.000 km).
      Nach ca. 2 Stunden Fahrtzeit in Nordmazedonien haben wir unser erstes Ziel, die archäologische Ausgrabungsstätte Stobi erreicht. Diese hat echt tolle Mosaike gehabt und uns richtig gut gefallen. Vor allem für umgerechnet 3€/Person, da haben wir woanders schon deutlich mehr für schlechteres bezahlt. Nur das Wetter hat uns ein wenig zu schaffen gemacht, 32 Grad sind wir aktuell nicht mehr gewohnt.
      Wir haben uns dann nach dem Besuch von Stobi noch dazu entschlossen, weiter an einen See mit Bademöglichkeit zu fahren. Dort haben wir eine Abkühlung im See genossen und ein leckeres Abendessen (Falafel-Wraps) gemacht. Zum Abschluss des Tages werden wir dann noch ein paar Folgen Supernatural schauen.
      Unser erster Tag in Nordmazedonien war zwar heiß, aber richtig schön und wir sind überrascht, wie positiv unser ersten Eindruck ist.
      Read more

    • Day 29

      Mitten in die Pampa

      April 28, 2023 in North Macedonia ⋅ ☀️ 15 °C

      Heute war so ziemlich das erste Mal, das ich mich über calimoto geärgert habe. Ich habe ja nix gegen den einen oder anderen Schotterweg, aber wenn mich calimoto auf einen Weg lotst, der plötzlich zu Ende ist und die angezeigte Route einfach nur ein Acker ist, dann irritiert mich das doch ein bisschen. Noch mehr natürlich, wenn ich dann calimoto sage "hier ist eine Straßensperrung von etwa 5km" und mich calimoto trotzdem nach einem Umweg von etwa 20km genau wieder über den gleichen Acker lotsen wollte...Read more

    • Day 29

      Die Welt ist klein.

      April 28, 2023 in North Macedonia ⋅ ☀️ 17 °C

      Da fährt man in Nordmazedonien an eine Tankstelle und muss mal wieder feststellen, wie klein die Welt doch ist.
      Ich (zur Frau an der Zapfsäule): do you speak english?
      Sie: yes, where do you come from?
      Ich: Germany
      Sie: from which town?
      Ich: near Frankfurt
      Sie: Offenbach?
      Ich: you know Offenbach??? Have a look at my license plate...
      Sie: I have friends in Heusenstamm.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Veles, Велес

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android