Poland
Gierłoż

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
61 travelers at this place
  • Day25

    Wolfsschanze

    July 19 in Poland ⋅ ⛅ 20 °C

    Eigentlich wollten wir hier nicht her weil wir froh sind wenn wir vom Krieg nichts hören oder sehen, aber alle meinten das es sehenswert wäre. Vor dem Gelände schon Stau und es hat schon etwas gedauert bis wir auf dem Stellplatz waren. Die Runde ist schön angelegt und die Tafeln informieren über die jeweiligen Gebäude, aber irgendwann wiederholt sich alles und nur die Personen die in dem Gebäude untergebracht waren unterscheiden sich. Schon Wahnsinn, was hier alles verbaut und getan wurde um in der Hauptsache eine Person zu schützen. Unser Fazit : kann man machen, muss man aber nicht.
    Über Tag war es sehr voll, aber wir stehen ja auf dem Gelände und können später nochmal in Ruhe über das Gelände laufen.
    Das Essen war sehr lecker. Traditionell zubereiteter Gulasch im Kartoffelpuffer kannten wir noch nicht und hat lecker geschmeckt.
    Read more

    Bergischehörnchen

    Hier wollen wir auch unbedingt hin. Nachdem wir schon gefühlt in jedem Bunker im Nord-Pas-de-Calais, Normandie, Bretagne und Elsass waren darf der auch nicht fehlen🙃😉

    7/19/21Reply
    juergenft

    Kleiner Tip: Nachmittags anreisen und Besichtigung am nächsten Morgen. Ist dann bestimmt nicht so voll beim besichtigen.

    7/19/21Reply
    Bergischehörnchen

    Danke werden wir beherzigen.

    7/19/21Reply
    Esther Schmitz

    das ist ein guter Tipp 👍 wir sind letztes Jahr auch erst am Nachmittag angekommen und es war recht ruhig... wer was essen will sollte aber Bedenken das das Restaurante nicht bis spät Abends auf hat 😉

    7/19/21Reply
    Bergischehörnchen

    okay Danke. Dann wird halt selbst gekocht😋

    7/19/21Reply
    juergenft

    Wir können das Gulasch im Kartoffelpuffer empfehlen! War sehr lecker!

    7/19/21Reply
    Mahei55

    Das sieht auf jeden Fall gut aus. Das Gulasch mein ich.

    7/20/21Reply
     
  • Day5

    Die Fähre legt ab ?!? ‍♂️

    August 6, 2020 in Poland ⋅ ☀️ 22 °C

    Soooo jetzt steht’s fest, am späten Sonntagabend werden wir nach Finnland über setzen. Damit uns die Coronita nicht die Einreise vermasselt...😎🤪 drückt uns die Daumen, dass alles klappt 🙃

    Das machen wir👍👍👍 [Andrea]

    8/6/20Reply
    Karin Silbernagel

    Hallo ihr Zwei, dass hört sich nach einem interessanten Tag an....vor allem das Essen! Drücke auch die Daumen. Küsschen 😘

    8/6/20Reply
    Peter Kranz

    Toi toi toi

    8/6/20Reply
    Elfi Scherer

    Das machen wir! Wir drücken euch ganz fest die Daumen!!! 😘

    8/6/20Reply
     
  • Day86

    Seen und Schanze

    July 16, 2020 in Poland ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach der Burgbesichtigung fuhren wir weiter in die Masuren und konnten hierbei die zahlreichen Seen bestaunen. Hier gönnten wir uns ein paar Tage Ruhe, auch wenn die von uns gewählten Campingplätze nicht unterschiedlicher sein konnten. Ein weiterer sehenswerter Punkt unserer Masurentour war die Besichtigung der "Wolfsschanze". Das Führerhauptquartier aus dem zweiten Weltkrieg ist heute nur noch eine große Ruine vieler Bunker. Jedoch hat sie uns daran erinnert, in welchen surreallen Zeiten sich die Welt befand als dieses Quartier ein wichtiger Standort fűr die Weltgeschichte darstellte. Hier fand das Stauffenberg Attentat 1944 statt.
    Auf jeden Fall sehenswert!
    Read more

    Heike und Matthias Hug

    Idylle pur, Naturcamping⛺👍

    7/18/20Reply
    Heike und Matthias Hug

    Wahnsinn💀

    7/18/20Reply
    Dariusz Wlodarek

    Seht tool aus 🤗👍

    7/19/20Reply
     
  • Day5

    Museum 303

    August 6, 2020 in Poland ⋅ ☀️ 21 °C

    Gegen Nachmittag sind wir den Schildern zu einem Museum gefolgt, dort gab eine Ausstellung über die Luftwaffe und viele alte Militärfahrzeuge zu besichtigen.
    Anschließend gab es unser erstes traditionelles polnisches Essen - Sauerkrauteintopf und Teigtaschen.. das war lecker 🤤Read more

  • Day5

    Wolfsschanze

    August 6, 2020 in Poland ⋅ ☀️ 22 °C

    Endlich haben wir es zur Wolfsschanze geschafft!
    Da wir heute Morgen sehr früh hier waren, war kaum etwas los. Die Bunker haben teilweise bis zu 12 m dicke Betonwände & -decken. Das ganze Gebiet ist sehr beindruckend und von gesprengten Bunkern und Gebäuden übersät. Ganz wenige Gebäude sind noch intakt, die restlichen wurden von Hitlers Armeen während des Rückzugs aus Polen zerstört.
    Auf dem Gelände gibt es einen Campingplatz, ein Ticket für die Nacht haben wir bereits gekauft. Jetzt wird noch ein Ausflug mit dem Moped gemacht!
    Read more

    Mit dem Moped könnt ihr bestimmt noch interessante Orte da erkunden, die Gegend sieht danach aus!👍 [Andrea]

    8/6/20Reply
    Jan Auf Reisen

    Wie die Natur sich alles wieder zurückholt. Letztes Jahr hatten wir leider Zeitdruck und sind in 2 Tagen durch Polen.🙈

    8/11/20Reply
     
  • Day13

    Wolfsschanze

    August 21, 2019 in Poland ⋅ ☁️ 13 °C

    Heute morgen sind wir in strömendem Regen zu der etwa 30 Kilometer entfernten Wolfsschanze gefahren. Viel ist vom einstigen Führerhauptquartier und Lagezentrum des Oberkommando der Wehrmacht ist nicht übrig geblieben. Es wurde Anfang 1945 von den Deutschen gesprengt, bevor die Front bis da hin vorgerückt war. So einfach lassen sich Bunker allerdings nicht sprengen. Hier wurde übrigens auch das gescheiterte Attentat auf Hitler begangen.Read more

  • Day4

    Wolf's Lair

    August 30 in Poland ⋅ ☁️ 17 °C

    This is probably Hitler's most well known military headquarters. It was here that all activity on the eastern front was directed, and it was here that the failed assassination attempt on 20 July 1944 took place.
    Interestingly, this place was never discovered during the war until the Soviets over ran the site after the German military had destroyed all evidence.
    When the Soviet army came through here, they blew up everything. The pictures I've included are remains and reconstructions of the bunkers that made up the 2.5 square kilometer site. It was, for all practical purposes, a small village unto itself.
    The 1st picture is Hitlers bunker. The 2nd is of the remains of the building where the assassination attempt took place, and the 3rd is a recreation of that space just before the bomb went off.
    The 4th picture is inside remains of a bunker. The 5th is a restored bunker where the Wehrmacht headquarters were located. Notice the rebar loops at the top. These were connection point for camouflage netting. The last picture is some reconstructed camouflage over a pathway.
    Read more

  • Day4

    Wolfsschanze

    July 14, 2020 in Poland ⋅ ⛅ 19 °C

    Tja, wat moeten we er van zeggen. De Wolfsschanze was het hoofdkwartier van Hitler van '41 tot '44. Nu zijn het ruïnes van de bunkers die het ooit waren. Toen de Duitsers de bunkers opbliezen dachten de locals dat er een aardbeving was geweest. Sommigen hadden nl muren van 2.5 meter dik. Vreemd om te zien....Read more

  • Day52

    La Tanière du Loup

    August 22, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 18 °C

    La tanière du loup était le centre de commandement des allemands pour l'opération Barbarossa, l'attaque de l'union soviétique en 1941.
    Les hauts dignitaires nazis y ont séjourné plusieurs fois, Göring et Hitler y avaient leur propre bunker. Il fut detruit par les allemands à l'approche de l'armée soviétique.
    Le site présente peu d'intérêt, nous suivons le parcours de bunker en bunker, les panneaux d'information donnent seulement le nom du bâtiment, sa taille et l'épaisseur des murs.
    Aucune information historique, aucune explication, alors que l'opération walkyrie (attentat contre Hitler) s'est déroulée dans ces lieux.
    Bref déçus nous sommes.
    Read more

  • Day15

    15. Tag, Masuren -> Ostseeküste Polen

    June 29, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach einem schönen, ruhigen Abend und einem erfrischenden Morgenbad im See sind wir gegen 9:30 Uhr Richtung Ostsee aufgebrochen. Kleine Landstraßen, immer Richtung Westen.
    Ein Schlenker brachte uns an einen historischen Ort, der einen noch heute gruseln lässt. Die Wolfsschanze, Hauptquartier von Hitler zwischen 1941 und 1944. Mehr als 100 Gebäude wurden hier errichtet, inkl. Kasino, Teehaus und diversen Bunkern.
    An diesem Ort fand am 20.7.1944 das missglückte Attentat von General Stauffenberg und seinem Adjutanten von Haeften auf Hitler statt.
    Im Januar 1945 wurde die Anlage von der Wehrmacht auf der Flucht vor der roten Armee gesprengt.
    Die Fahrt heute war geprägt von zum Teil noch schlechteren Strassen , als in Russland. Wir sind aber auch wirklich quer rüber, über die Dörfer gefahren. Polen hat einiges zu bieten, vor allem kleine Kirchen und große Kirchen, zu denen die Jünger mit Bussen hingefahren werden.
    Danzig haben wir leider aufgrund von Zeitmangel auslassen müssen. Die Tour über die Dörfer war schön, aber langsam Das machen wir dann ein anderes Mal.
    Die letzte Nacht verbringen wir in der Nähe von Kronberg an der Ostsee.
    Hier ist schon Saison, deshalb ist an wildes campen nicht zu denken. Alle Möglichkeiten sind mit Schranken versehen.
    Der gefundene Campingplatz direkt am See ist aber genauso schön.
    Morgen geht’s über Stettin und Mc Pomm zurück nach Hamburg.
    Wenn alles klappt laufen wir zwischen 16:00 und 17:00 Uhr am Fischmarkt ein.
    Read more

    Christian Fanendings

    Hey ihr beiden super die Reisenerichteratattung. Andre tatsächlich dein wahres Talent. Geht doch einfach mehr reisen . .... ensthaft. Hoffe die Mädels übergeben zu Hause klinisch .... und die erste Nacht im eigenen Bett wird..... ein Traum 😉

    6/29/19Reply
    Margot Schwartz

    Christina, ganz schön hoch der Felsen. André, deine Berichte werden uns fehlen. Für die letzte Etappe gute Fahrt mit dem super guten Oldtimer. 🚗😎😃

    6/29/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Gierłoż, Gierloz