Spain
Plaza Lopez Falcon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      Almería, day 2

      September 20, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 24 °C

      We thoroughly enjoyed our visit of the Alcazaba de Almería. What we found amazing was the water flows and fountains. The Arabs had an a great system with their aljibes. The views are amazing from the Alcazaba walls.
      We didn't see the time go by, and after 12 pm, we got a message from Nely, a member of the Asociación Jacobea de Almería-Granada. We had lunch with her, and she took the time this afternoon to show us her beautiful city.
      Read more

      Traveler

      Beautiful pics - you both look fit and ready. ❤️❤️. Buen camino AJ & Rachel

      9/20/22Reply
      Laurie Reynolds

      Great photo! Enjoy tomorrow. Will you go to the Civil War shelters? I guess I’ll find out when you post tomorrow!

      9/20/22Reply
      Traveler

      We're in two minds about seeing the Civil War shelters. We had a chat about it with Nely, and it still is raw in minds of the people in Almería.

      9/20/22Reply
      Laurie Reynolds

      I totally get that. One thing that I remember was the makeshift hospital down there. Not only to treat the wounded but also a place where babies were born —talk about the resiliency of the human spirit. And a confirmation that through the worst of it all, life goes on. But it was a very sobering visit. On a less serious note, how great are the amigos!!! If you meet Veronica, give abrazos from me!

      9/21/22Reply
       
    • Day29

      Tag 29 - letzte Destination dieses Trips

      October 2, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

      Mit Halsschmerzen erwachen, suchte ich, nachdem ich das Hotelzimmer abgegeben hatte, zuerst mal eine Apotheke, welche mir ein Medikament für meine Endzündung im Hals gab, zum Glück gibt es hier an jeder Ecke eine Apotheke und zum Glück hatten auch welche offen. Als nächstes ging ich in eine Cafeteria frühstücken, heute wieder richtig und nach Tradition, Kaffee und Croissant. Ich war verwundert wie ausgestorben heute Granada war, ja es ist zwar Sonntag aber in einer Grossstadt läuft doch immer was und auch alle Läden waren geschlossen. Nachdem also im Zentrum nichts mehr los war, lief ich Richtung Alhambra und auf dem Weg Dorthin, lief ich immer wieder vom Weg weg und lief durch andere Gassen, bis ich einmal hinter einer Gruppe mit Reiseführer war. Ich war dann ziemlich frech und lief einfach mal denen hinterher, bis wir auf einem Aussichtspunkt mit Sicht auf das Alhambra waren. Bereits vom Aussichtspunkt, habe ich gesehen wie viele Menschen dort oben sind, so dass es mich überhaupt nicht mehr angemacht hatte, dort nach oben zu gehen. Ich verbrachte heute meinen Tag also mehrheitlich mit verschiedenen Reiseführer und besucht noch ein paar schöne antike Kirchen. Da ich noch mehr als genügend Zeit hatte, lief ich nochmals in Zentrum und erkundigte von dort aus noch anderen Strassen und Gassen. Das Einzige, was ich noch entdeckte, war einen japanischen Markt. Um die Zeit zu vertreiben, lief ich noch ein bisschen Strassen hoch und runter und verweilte ein wenig in diversen Kaffees. Als es dann Zeit war zu gehen, lief ich zurück zum Hotel und holte meine Koffer ab, nahm ein Taxi und schlussendlich das Car nach Almeria. Nach knapp 2h Fahrt, in Almeria angekommen, ging ich mit dem Taxi direkt ins Hotel, welches sich nicht gerade im Zentrum und aber auch nicht am Strand befindet. Die Lage habe ich mir extra bisschen ausserhalb ausgesucht, mit der Hoffnung das ich ein bisschen besser schlafen kann, denn ich konnte in den letzten Wochen aufgrund des Lärmes am Abend nie genug früh einschlafen und am Morgen wurde ich immer genügend Früh geweckt. Im Hotel schaute ich mir zuerst der Real Frauen Match an, bestellte mir über Just Eat einen leckeren Hamburger ins Hotel und geniesse jetzt noch den Real Herren Match, bevor ich schlafen gehe. Hier in Almeria verweile ich bis am Mittwochmorgen. Mein Plan ist es, neben dem das ich die Stadt auch hier kennenlernen möchte, noch ein bisschen an den Stand zu gehen und das heisse Wetter zu geniessen. Heute wird meine Reise genau einen Monat alt. Ich bin seit 4 Wochen allein unterwegs und besuchte bereits neben Madrid 12 neue Städte, die mir alle sehr gut gefallen hatten. Die einzigen Städte, bei denen ich nicht wirklich begeistert war, waren Bilbao und jetzt Granada. Alle anderen haben mich wie man hier in Spanien sagt «encantado». Mit einer riesigen Dankbarkeit blicke ich auf einen der schönsten Monaten, die ich in meinem Leben erleben durfte, zurück. Ich blicke nicht nur zurück, sondern auch nach vorne, die Vorfreude auf nächsten Sonntag ist nämlich riesig denn ich bekomme das erste Mal besuch.Read more

    • Day30

      Tag 30 - erkältet in Almeria

      October 3, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

      Als ich heute Morgen erwachen bin, fühlte ich mich im ersten Moment noch gleich wie gestern, nicht wirklich fit, Halsschmerzen und die Nase lief auch noch. So entschied ich mich erstmal noch ein bisschen im Bett liegen zu bleiben. In dieser Zeit habe ich einen Ausschnitt aus der GV von Real Madrid angeschaut und in die Schweiz angerufen. Als ich dann mal aufstand, merkte ich das ich noch Gliederschmerzen hatte. Die Lust Almeria kennenzulernen und der Hunger hinderten mich aber weiterhin im Hotelzimmer zu bleiben. Als ich mich dann angezogen hatte, lief ich ins Zentrum, um zu frühstücken und schauen was dort so los ist. Es war voller alten Menschen, Durchschnittsalter ca. 80 Jahre alt. Ich lief also die Strassen rauf und runter, bis ich eine Cafeteria fand, bei der ich gefrühstückt habe. Nicht wie sonst gab es heute keine Croissants, sondern Churros mit Kaffee. Gestärkt ging ich in die Apotheke und holte mir die Lutschtabletten die ich gestern bereits erhalten hatte und ich das Gefühl habe, das diese die Entzündung ziemlich lindern. Viel mehr hatte es in dieser Gegend nicht zum Anschauen. Als nächstes sah ich einen Supermarkt bei dem ich mir ein paar Getränke und weitere Artikel kaufte die ich noch benötigte, diese brachte ich ins Hotel. Zufälligerweise rief mich als ich im Hotel war gerade einen Freund vom Militär an, wir haben noch einen weiteren Freund vom Militär hinzugefügt und ziemlich lange telefoniert da wir uns schon lange nicht mehr hörten. Ich fühlte mich zwar nicht besser, wollte aber nicht wie in Marbella einen weiteren Tag nur im Hotelzimmer verbringen. So suchte ich nach einer Sehenswürdigkeit, die sich in der Nähe des Hotels befindet und stoss auf einen Aussichtspunkt knapp 10 Minuten von meinem Hotel entfernt. Der Fussmarsch dort hin war alles andere als schön. Ich habe glaube ich noch nie eine so dreckige Gegend wie diese gesehen, überall lag Abfall und Hundekot herum, es war einfach nur ekelhaft und ich hoffte so für diese Gegend, dass es hier bald mal richtig fest regnet, damit das alles weggespült wird… Ich lief weiter die steilen Strassen und Treppen hoch bis zum Aussichtspunkt. Dort oben durfte ich wieder mal eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt, den Hafen und dem Alcazaba von Alicante geniessen. Auf dem Aussichtspunkt hatte es ebenfalls eine Stadtkarte, bei der die Sehenswürdigkeiten aufgelistet waren, es waren keine 10 Sehenswürdigkeiten und unteranderem der Hafen, der Aussichtspunkt, auf dem ich war, das Alcazaba welches ich von dort sehen konnte und eine Kirche, bei der ich bereits vorbeigelaufen bin. So suchte ich von dort also die weiteren Sehenswürdigkeiten und muss sagen, dass es leider nichts mehr zu sehen gibt… Bereits in Marbella haben mir die Verwandten von Giusi und Carmen gesagt, dass es hier in Almeria nicht viel zu sehen gibt. Eine Cousine meiner Mutter wohnt aber mit ihren zwei Töchter hier, so werde ich diese morgen überraschen gehen. Was ich morgen sonst noch machen werde, weiss ich nicht. Es war heute zwar wieder sehr heiss, doch ich wollte nicht unbedingt ins Meer baden gehen, da ich mich noch nicht mehr erkälten möchte. Ziemlich viele Leser von meiner Reise, fragten mich, nachdem sie den gestrigen Beitrag gelesen hatten, ob ich bereits in die Schweiz zurückkehren werde, und ich kann mit gutem Gewissen sagen, das das definitiv nicht so ist. Mit der «letzten Destination dieses Trips», meinte ich den Trip durch Südspanien und nicht meine ganze Reise. Ich freue mich im Gegenteil sehr auf die nächsten paar Wochen, denn zum einten bin ich dann nur noch ziemlich selten alleine und zum anderen, wird alles ein wenig ruhiger und entspannter da ich viel in Madrid sein werde. Für die, die sich also schon gefreut haben mich bald wieder zu sehen, ich muss euch leider enttäuschen :), ich bleibe noch sicherlich fünf Wochen bis Anfangs November hier in Spanien und besuche noch die Eint oder Andere Stadt hier.Read more

    • Day12

      Busfahren...

      April 21, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

      Das ist in Spanien immer so eine Sache... Manche Haltestellen die laut "Maps" existieren gibt es gar nicht, dafür gibt es einige, die nicht bei Maps eingetragen sind. Auch die Buslinien und Abfahrzeiten können durchaus stark davon abweichen, was "Maps" einem vorschlägt.
      Gut in der Zeit waren wir heute morgen an einer Bushaltestelle um einen Bus zu einem Campingplatz bei Sopalmo zu nehmen. Auf Nachfrage bei einer jungen Frau erfuhren wir, dass hier auf keinen Fall ein Bus in die Richtung abfährt, eher bei einer Haltestelle etwa 2 km weiter. Was folgte war ein Gewaltmarsch. Pünktlich kamen wir an der Haltestelle an (und damit ist gemeint - 15Minuten zu früh, aber auch schön verschwitzt). Dort fanden wir allerdings heraus, dass der Bus heute gar nicht bis zu unserem Wunschort fährt, einem Nationalpark - welchem man als Kapp der Ninja Katze bezeichnen könnte, wenn man den Namen falsch, aber dafür mit viel Fantasie ins deutsche übersetzen wollte. Also kein Nationalpark für uns :( , schade um die Ninja Katze... Die ganze Konversation mit den sehr höflichen und hilfsbereiten Spaniern war jedenfalls natürlich auf Spanisch, was wir, wenn überhaupt nur lückenhaft beherrschen. Wir entschieden uns also kurzerhand nur bis Garrucha zu fahren und von dort aus einen Bus (7 Stunden später) nach Almeria zu nehmen. Die Wartezeit verbrachten wir in Cafés MIT CHURROS CON CHOCOLAT und am Strand, wo es anfänglich sehr gemütlich, später aber bewölkt, windig und echt kalt war... Nun sitzen wir in dem Bus nach Almeria, der pünktlich kam und auch von dem Punkt Abfuhr, den die nette Spanierin eines nahe gelegenen Reisebüros 5 Mal (auf Nachfrage, weil Spanisch können wir wirklich noch nicht so gut) erklärt hat. Wir sind guten Mutes dort anzukommen wo wir hinwollen 🙃
      Nachtrag: Wir haben es tatsächlich geschafft und sind in dem sehr süßen Guesthouse La Pita angekommen und super nett hier aufgenommen worden. Sitzen nun auf unserem Balkon, essen Couscous Salat und trinken Bier 🍻
      Read more

      Traveler

      Das klingt doch nach Abenteuer, obwohl,am meisten lese ich etwas von Pause,Süßigkeiten,Essen und Trinken🤣Sei euch aber gegönnt😄

      4/22/21Reply
      Traveler

      🤣 Das Essen und Trinken schmeckt halt besser wenn man den ganzen Tag unterwegs war. Und Spanien kann das halt auch wirklich gut

      4/22/21Reply
       
    • Day1

      Almería

      September 19, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 26 °C

      We arrived a little after noon in Almería. Our accommodation is not far from the Calle de la Almedina, and with our map of the city, we went exploring. We first had lunch at El Quincho. Monday means most places of interest are closed, so we followed the Almería Cristiana walking path, and spent some time visiting the Iglesia Convento de las Puras, and the Cathedral. We also saw our first Camino arrows.Read more

      Traveler

      That's a really nice map to have. I'm enjoying following your journey! (Elaine, islandwalker)

      9/20/22Reply
      Laurie Reynolds

      It’s in the low 30s way up here on the north. Hoping you don’t get really hot days for walking. Buen camino AJ!!

      9/20/22Reply
      Traveler

      Thank you Laurie. We'll start early to avoid the heat.

      9/20/22Reply
       
    • Day14

      Preparation for the big jump

      February 7, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Yesterday as we arrived we did our washing and had a shower.
      So today we could go to "discover" Almeria.
      Due to roadworks, -They love roadworks in Spain- there is no bus.
      We could pay the guy from the restaurant who is an alternative taxi, but hey. We are Dutch!
      So we walked. 5km. Over the main road. Probably safer than cycling. We see them coming!.
      We made it into town, but did not stay long.
      At first we checked were the ferry entrance was for Oran. So we have less trouble finding that on Sunday morning.
      We went for a sandwich vegetal at El Gato Negro. Never had such gorgeous tasty sandwich before! Might go there again tomorrow. ;)
      After this feast, we went to visit the chatedral of Almeria. A beautiful place. Build as A fortres to withstand the forces from abroad. Seen some holyman making bunnies on the wall.
      We also wanted to visit the alcazaba and the Andalusia Center of photography. But we saved them for tomorrow.
      And 5km back...

      As tomorrow we probably leave this campsite, La Garoffa, one of the oldest camping in Spain, to go and stand on a parking next to the ferry. Who wants to be late for Afrika?
      Tonight we will have diner at the restaurant, and I will drink my last beer.

      Now. Maybe we go and wash Nika's hair. Because the showers here are salt water, and her hair looks now a bit..hmmm. let's say funny.
      Anyway.

      Talk2youlater!
      Read more

      Traveler

      Ha Nika en Loek. Wij vonden het supergezellig gisteren in onze camper en gaan jullie met plezier volgen op jullie spannende roadtrip. Je kan mij vinden op Facebook onder mijn naam. Marcel Gorrissen Dan zal ik als je een pb stuurt je uitnodigen voor onze Polarsteps. Niet ziek worden morgen en niet zenuwachtig vanwege de afstanden. Het komt allemaal goed. Succes en goede reis. Marcel en Ingeborg.

      2/8/20Reply
       
    • Day3

      Almería, day 3

      September 21, 2022 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

      It was raining lightly when we left our accommodation this morning. We thought it might be an idea to stay out of the rain, and see the Refugios de la Guerra Civil Española. Our little info sheet from the tourist office said: "Se recomienda comprar la entrada con antelación", which we hadn't done.
      So we followed Nely's advice and went to see the Mercado Central. Very interesting!
      Then, as there were still a few drops of rain, we went to the Centro de Interpretación Patrimonial, in the Plaza de la Constitución. At every level, there is information about the various stages in the history of Almería. Our only disappointment was that the terrace on the 4th floor was closed. Apparently, the view up there is great.
      The sun came out and we decided to see the area around the harbour, the Cargadero de Mineral "Cable Inglés", and the old train station.
      Tonight, we're going to the cathedral to get our first stamp, and a pilgrim's blessing.
      Read more

      Traveler

      Andrew, I'm so glad you got to see the market, the Centro de Interpretación Patrimonial (isn't that an amazing map just inside the door!), and the Cable Ingles. As you make your way along the Mozabe and see the remains of the mining sites, you will have the picture of the Cable Ingles in your mind frequently. Thanks for taking the time to write all this up and share the photos. I especially loved your photo of the Cable Ingles.

      9/22/22Reply
      Traveler

      Thank you Elaine!

      9/22/22Reply
       
    • Day35

      Almería

      January 22, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 14 °C

      Nachdem uns der Wind aus Cabo de Gata geblasen hat.
      Stehen wir jetzt, nein, nicht in Wien am Prater, sondern in Almería.
      Spanische Markthallen sind immer wieder schön anzusehen und gut zum Einkaufen.
      Der Hai ist jedoch etwas zu groß für unseren Grill.
      Read more

    • Day2

      Cathédrale et Vermut

      December 24, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

      Il reste encore un peu de soleil, nous verrons donc les décorations de la place de la mairie, de la "Calle de las Tiendas" et de la cathédrale.

      Coline ne manque pas l'occasion d'essayer 2 vermouths différents et d'en ramener un demi-litre à la maison, puis nous rentrons dîner.Read more

    • Day16

      No way back.

      February 9, 2020 in Spain ⋅ 🌙 12 °C

      Last message from this side.
      We boarded the ship.
      What a different world already.
      Lieske caught many eye's, so also from the Guardia Civil. This time they waved us out of the row and had a good look at al the numbers (vin) and had some difficulty believing a "credit card" equals car papers.
      But Lieske blinked and shined, so who could resist. Although it took some time.
      Even the custom officer removed his anti-corona appliance to compliment us with our beauty.
      Tears in my eyes.
      We made the ship. Thinking of the struggle of my brother, my love at home, the things going to happen.
      The ship should have left already. But loading it takes its time.
      We confiscated our seats. 7 hours on the Mediterranean.
      So I hope we can relax and arrive safely in Algeria.

      وداعا
      Read more

      Bon voyage 👍🏻👋🏻

      2/9/20Reply
      Traveler

      Nou ja, zie je wel. Het komt allemaal goed. Jullie zijn aan boord en waarschijnlijk al bijna gearriveerd in Algerije waar het avontuur begint waar jullie al die tijd hard voor gewerkt hebben. Geniet ervan en goede reis.

      2/9/20Reply
      Traveler

      Net aangekomen in Afrika! Nogmaals bedankt voor alles, Marcel, groetjes! (Ik had je -als het goed is- nog een berichtje gestuurd op FB, :) )

      2/9/20Reply
      4 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Plaza Lopez Falcon

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android